Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

Seite 1 von 1

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 18:10
Folgendes Szenario:

Ein Mann, welcher eine Religiöse Sekte erschaffen hat, in der er Kinder und Erwachsene gleichermaßen bestraft, wenn sie nicht das machen, was er von ihnen verlangt.

Er lässt nahezu allen die Wahl, sich ihm und seinen Lehrern an zu schließen.
Wer sich ihm nicht beugen will, wird vor den Augen der Öffentlichkeit, bei lebendigem Leibe, verbrannt.

Er hat so im Laufe seines Lebens dafür gesorgt das mehrer Dörfer ausgelöscht wurden,
viele Kinder und Erwachsene erst in Bergwerken, Fabriken oder ähnlichem arbeiten mussten, und wenn sie nicht mehr konnten, wurden sie Exekutiert, selbst die Kinder.

Sollte ihm Jemand komisch kommen und sei es nur ein Blick der ihm nicht gefiel, so war die Wahrscheinlichkeit der Exekution sehr hoch.

Dann schaffen es Rebellen ihn zu schwächen und letztlich sogar zu entmachten und die ganze Sekte zu zerschlagen.
Dies sorgt bei dem Sektenanführer für eine gewisse Geisteskrankheit, die dafür sorgt, dass er nur noch auf dem Boden gekauert vor sich hin jammert.






Solch ein Mann hat nach vielen Maßstäben den Tod verdient.

Doch kann man jemanden bestrafen der nicht zurechnungsfähig ist, wenn er, als er so grausam war im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte war?


melden
Anzeige
Ja, er hat dennoch seine Strafe verdient. Da er erst später den Verstand verloren hat.
15 Stimmen (71%)
Nein, jemand der nicht Zurechnungsfähig ist, sollte nicht bestraft werden, auch wenn er beim durchführen seiner Gräueltaten bei klarem verstand war.
6 Stimmen (29%)
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 18:20
nachdem Er erst Geisteskrank wurde nach dem seine Sekte den Bach runter ging sollte Er bestraft werden..
Er wird ja bestraft für Dinge die Er im vollen Besitz seiner Geistigen Fähigkeiten begangen hat..


melden

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 18:28
@tic
ja, der Meinung bin ich auch.
aber, dass sehen nun mal nicht alle so


PS:
@tic = Attic xDD


melden

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 18:40
Gott oh Gott haben manche Menschen Probleme.


melden

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 18:40
.'


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 18:58
tic schrieb:nachdem Er erst Geisteskrank wurde nach dem seine Sekte den Bach runter ging sollte Er bestraft werden..
kommt drauf an. wenn die sekte eine einziger betrug wa dann ist das richtig, hat die sekte aber wirklich seine überzeugungen vertretten dann war er immer geisteskrank.
solange es nicht der gott israeleliten ist der mit dir sprichst giltst du in dt als geisteskrank wenn du die stimmen von überwesen hörst.


melden

Ethik - konzipiertes Fallbeispiel

15.02.2014 um 19:08
Das Konzept habe ich aus einer Serie entnommen.

Die Serie spielt nach dem ein Virus alle Menschen über ca. 25 getötet hat.

Und der Sektenführer meint das ein bestimmter Mensch, welcher nach dem Virus verstarb, etwas besonderes war, und nach seinem Tod zu einem Gott geworden ist.
Er weiß zwar, dass dies bloß ein hirngespinnst ist, aber er bringt so fast alle anderen unter seine Fittiche, zumeist aus Angst.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt