Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

351 Beiträge, Schlüsselwörter: Party, Stress, Silvester, Knaller
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

02.01.2019 um 20:04
Lemniskate schrieb:@H7-24Wenn man Knaller und Raketen Verkauf einstellt gibt es einfach keine mehr und gut.Wer von den pro Knaller Sprechern würde schon für sein "recht" auf die Straße gehen?Wobei "Recht" hier auch etwas fehl am Platz ist, oder gibt es das recht auf Raketen und böller?Oder ein Recht Fleisch für unter 5 Euro kaufen zu können...oder überhaupt Fleisch kaufen zu können?Ne oder?
Man fürchtet halt den Unmut der Menschen ,die einmal im Jahr richtig krach machen möchten und finden das es für ein liberales D dazu gehört Raketen und Böller zu verfeuern.

Und es gibt immer Wege an die Raketen ran zu kommen , wenn es in D keine mehr gibt fährt man halt nach Pl oder Nl und wenn es Eu weit beschlossen wird ,ja dann wird die Schweiz wohl zu Silverster ein Besucher andrang bekommen.


melden
Anzeige
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

02.01.2019 um 20:43
Ach hier sind die Beiträge gelandet.

Was nicht zu vergessen ist der Müll https://www.ka-news.de/region/karlsruhe/Karlsruhe~/Weil-viele-ihren-Muell-nicht-mitnehmen-Fuer-das-Aufraeumen-nach-Silve...


melden
Lemniskate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

02.01.2019 um 20:59
@H7-24
https://www.google.com/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_85014572/tid_amp/silvester-newsblog...
In der zentralen Innenstadt von Hannover gab es erstmals ein Böllerverbot - und das kam offenbar gut an. Wie die Polizei mitteilte, warfen Menschen, die im Zentrum feiern wollten, mehr als 300 Raketen und Böller freiwillig in mit Wasser gefüllte Tonnen.
In Bremen gibt es auch diese verbotenen Zonen, bis zu 10000 Euro Bußgeld drohen wenn die dort erwischt werden.
Zudem darf man im Umkreis von 1,5 km um Krankenhäuser Altenheimen Kinderheime tierheimen oder zb dem Zoo am Meer in Bremerhaven aus Rücksicht auf mensch und Tier keine Raketen oder Knaller zünden.
Das muss erst verboten werden. Weil Rücksicht nicht von alleine kommt. Des ist schon schade irgendwie.

Aber so wie es aussieht hält man sich offenbar daran.


melden
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

02.01.2019 um 21:19
Da du das mit den Zonen anspricht, mit den Gedanken könnten sich sowohl pro und contra Böller einigen extra für Sylvester Böllerzonen einzurichten auf ehemalige Industriegeländer oder abseits von gewissen Vierteln, wo es dann auch länger liegen bleiben kann.


melden
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 09:28
Aus der Rheinischen post

„Denkbar wäre auch die Einführung einer Art Führerschein für Böller und Silvesterraketen, bei dem man den sachgerechten Umgang lernt“,

für unter 30 jährige würde hinzufügen.


melden

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 09:34
H7-24 schrieb:„Denkbar wäre auch die Einführung einer Art Führerschein für Böller und Silvesterraketen, bei dem man den sachgerechten Umgang lernt“,
@H7-24
Gute Idee. Dann brauchen wir nur noch ca 750.000 Kontrolleure, die dann an Silvester jeden der Böllert auf diesen 'Führerschein' kontrolliert.


melden
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 10:13
F.Einstoff schrieb:H7-24 schrieb:„Denkbar wäre auch die Einführung einer Art Führerschein für Böller und Silvesterraketen, bei dem man den sachgerechten Umgang lernt“,@H7-24Gute Idee. Dann brauchen wir nur noch ca 750.000 Kontrolleure, die dann an Silvester jeden der Böllert auf diesen 'Führerschein' kontrolliert.
Ne,schon beim Kauf müsste kontrolliert werden muss bei Zigaretten und Alk ja auch


melden

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 10:31
H7-24 schrieb:Ne,schon beim Kauf müsste kontrolliert werden muss bei Zigaretten und Alk ja auch
@H7-24
Bei Alk und Zigaretten reicht es, wenn man 16 bzw 18 Jahre alt ist. Beim Kauf von Feuerwerk muss man 18 sein. Dss wird fuch alles hleich streng kontrolliert. Es nutzt aber nichts, wenn nur der Käufer kontrolliert wird und dss Zeugs dann umgehend an andere Personen vertrilt. Das klappt weder beim Alkohol noch beim Feuerwerk.


melden
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 15:04



Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Auch nach den Erfahrungen in der Silvesternacht befürworten drei von vier Deutschen ein völliges oder zumindest ein begrenztes Böllerverbot. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Mittwochausgaben), die bis inklusive 2. Januar durchgeführt wurde. Demnach sprachen sich 75 Prozent der Befragten für ein lokales, für ein innerstädtisches oder für ein vollständiges Verbot von Silvesterknallern aus.
Dabei war ein etwas größerer Anteil der befragten Frauen (80 Prozent) für mehr Böllerverbote (unter Männern 69 Prozent). Mit insgesamt 33 Prozent erhielt die Forderung, „Böller bzw. Silvesterknaller an Silvester sollten vollständig verboten werden“ dabei die größte Zustimmung. Am zweitgrößten war die Unterstützung für Böllerverbote ausschließlich an bestimmten zentralen Plätzen in den Städten. Der Meinung, „Böller an Silvester sollten erlaubt sein“ waren 19 Prozent der Befragten. Die Befürwortern eines Verbots ausschließlich in den Innenstädten lagen nahezu gleichauf bei 18 Prozent. In der Silvesternacht zum 1. Januar 2019 war es in vielen Städten zu Verletzten, Sachschäden, Hausbränden sowie Vandalismus und Angriffen auf Menschen und Fahrzeuge gekommen, darunter auch auf Rettungseinsätze. Zudem verursachte privates Silvesterfeuerwerk eine stark erhöhte Feinstaubbelastung, wobei der Höchstwert laut Umweltbundesamt in Berlin-Friedrichshain mit 853 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen wurde, mehr als das Vierzigfache des durchschnittlichen Normalwerts. Am Mittwoch gab es deshalb Forderungen nach weiteren innerstädtischen Böllerverboten, etwa durch die Grünen-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Antje Kapek. Für die Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Redaktionsnetzwerks Deutschland zwischen 28. Dezember und 2. Januar 2011 Menschen befragt.


melden
Lemniskate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 15:24
H7-24 schrieb:Für die Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Redaktionsnetzwerks Deutschland zwischen 28. Dezember und 2. Januar 2011 Menschen befragt.
Die werden solch Umfrage sicher auch dieses Jahr wieder machen.
Bin gespannt wie das Ergebnis sein wird.

Danke für diese Info ;)

Hier noch der link dazu
http://www.dernewsticker.de/news.php?id=366021

Und ein weiterer zum Thema
http://m.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Boellerverbot-in-Hannover-Stadt-und-Polizei-ziehen-positives-Fazit
Während in den Vorjahren vor allem am Kröpcke, am Steintor sowie vor dem Hauptbahnhof ein regelrechter Böllerkrieg geherrscht hatte, ging es diesmal deutlich ruhiger zu. Stadt und Polizei zogen ein positives Fazit.
Überall an neuralgischen Punkten war Bereitschaftspolizei mit Helmen postiert, zahlreiche Mannschaftstransporter standen bereit, um die Einsatzkräfte schnell verlegen zu können. „Kommunikation war heute unser wichtigstes Einsatzmittel“, sagte von der Osten.
Auch die Stadt zog eine positive Bilanz des Böllerverbotes in der Innenstadt, das sie angeordnet hatte. „Deutlich entspannter“ als in den Vorjahren sei das Geschehen zwischen Bahnhof und Opernplatz nach Aussagen der Polizeigewesen, erklärte Ordnungsdezernent Axel von der Ohe. „Überwiegend fröhliche Menschen, die ohne Angst vor gefährlichen Situationen durch Feuerwerkskörper gefeiert haben, bestätigen uns: Das Verbot war richtig und erfolgreich“.


melden

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 17:17
H7-24 schrieb:Für die Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Redaktionsnetzwerks Deutschland zwischen 28. Dezember und 2. Januar 2011 Menschen befragt.
Wurden 2011 Menschen befragt oder ist die Umfrsge von 2011?


melden

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 17:19
Naja nach Umfragenergebnissen etwas zu bewerten, ist doch ziemlich beschränkt.
So kann man fast alles verbieten.


melden
Lemniskate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 17:27
H7-24 schrieb:zwischen 28. Dezember und 2. Januar
H7-24 schrieb:2011 Menschen befragt.
2011 Menschen befragt.
So habe ich das verstanden.
Sungmin_Sunbae schrieb:So kann man fast alles verbieten.
Wenn das wirklich so wäre. Aber Gott sei dank ist das nicht so. Denke da werden viele Faktoren eine Rolle spielen, wenn etwas verboten wird.


melden
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

03.01.2019 um 19:19
Lemniskate schrieb:H7-24 schrieb:zwischen 28. Dezember und 2. JanuarH7-24 schrieb:2011 Menschen befragt.2011 Menschen befragt.So habe ich das verstanden.
ja,doch 2011 Bafragte dachte zuerst das wäre ein Druckfehler vom Jahr


melden

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

04.01.2019 um 12:22
Lemniskate schrieb:Zudem darf man im Umkreis von 1,5 km um Krankenhäuser Altenheimen Kinderheime tierheimen oder zb dem Zoo am Meer in Bremerhaven aus Rücksicht auf mensch und Tier keine Raketen oder Knaller zünden.
150silvester201811-1024x683
https://nord24.de/bremerhaven/so-schoen-war-der-jahreswechsel-am-deich

Kannst ja mal von Oben schauen, aber weit weg steht das Hotel vom Zoo in Bremerhaven nicht.
Am Deich ging es ordenlich zur Sache. Dennoch sind solche Zonen zu begrüßen. Sie dürfen nur nicht das ganze Land betreffen.
H7-24 schrieb:Man fürchtet halt den Unmut der Menschen ,die einmal im Jahr richtig krach machen möchten und finden das es für ein liberales D dazu gehört Raketen und Böller zu verfeuern.
Dazu passend dieser Text.
Für einen Augenblick öffnet sich die Pforte ins Chaos

Zwischen den ganzen sinnvollen Investitionen ins eigene Leben ist Pyrotechnik die heilsame Unterbrechung. KNALL, KNARZ, PENG, RADAU, ein paar Funken, Rauchschwaden und dann nichts. Alles für einen kurzen Moment Ekstase. Für einen Augenblick öffnet sich die Pforte ins Chaos. Wenn diese Erfahrung zum Ende des Jahres kollektiv erlebt wird, kanalisiert sich eine gute Portion Aggression und Destruktivität, die der Mensch mit sich herumträgt. Bevor man sich an der Hecke oder den Haustieren des Nachbarn vergeht, in der U-Bahn schubst und im Berufsverkehr drängelt, lieber mal ein paar Böller in die Luft jagen und gereinigt das neue Jahr begehen.

Wer Böllern verbieten will, verkennt das Feuerwerk als darstellende Kunst. Ab Mitternacht entfaltet sich in der Silvesternacht ein niedrigschwelliges Kulturangebot, an dem sich die halbe Stadt beteiligt. Die Tradition dieser Kunstform reicht weit zurück: Im späten 14. Jahrhundert entwickelte sich in Italien der Einsatz von Knallkörpern zu einer eigenständigen Feuerwerkskunst.

Wenn sich an Silvester langsam die Feiergesellschaft bereit macht, um vor die Tür zu treten, wo die Nachbarn schon Weinflaschen in Position bringen, dann geht das Jahr in einem taumelnden Rausch, einer dionysischen Unordnung, zu Ende. Erst danach kann der erste Morgen des neuen Jahrs über der verwüsteten Stadt hereinbrechen. Nach einem Spaziergang durch das, was einem Kriegsgebiet gleicht, hat man erst das Gefühl, das Jahr hinter sich gelassen zu haben. Der Müll wird beiseite geräumt, damit etwas Neues beginnen kann.
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-12/feuerwerkskoerper-boeller-brauch-silvester-jahreswechsel-unvernun...


melden
H7-24
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

04.01.2019 um 18:33
In dafür extra eingeteilten Bereichen kann man die "darstellende Kunst" bis ins abstrakte ausleben aber in Wohngegenden sollte es untersagt werden .


melden
Lemniskate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

04.01.2019 um 19:17
Bone02943 schrieb:Wenn diese Erfahrung zum Ende des Jahres kollektiv erlebt wird, kanalisiert sich eine gute Portion Aggression und Destruktivität, die der Mensch mit sich herumträgt. Bevor man sich an der Hecke oder den Haustieren des Nachbarn vergeht, in der U-Bahn schubst und im Berufsverkehr drängelt, lieber mal ein paar Böller in die Luft jagen und gereinigt das neue Jahr begehen.
Lol :D :D
Bone02943 schrieb:Wenn sich an Silvester langsam die Feiergesellschaft bereit macht, um vor die Tür zu treten, wo die Nachbarn schon Weinflaschen in Position bringen, dann geht das Jahr in einem taumelnden Rausch, einer dionysischen Unordnung, zu Ende. Erst danach kann der erste Morgen des neuen Jahrs über der verwüsteten Stadt hereinbrechen
Sie sollte vielleicht besser Romane schreiben :D

Die meint das nicht ernst was dort steht oder?


melden

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

04.01.2019 um 22:23
Lemniskate schrieb:Die meint das nicht ernst was dort steht oder?
Ich denke schon, warum?


melden
Lemniskate
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

04.01.2019 um 22:30
Bone02943 schrieb:Ich denke schon, warum?
Weil ich lachen musste :|


melden
Anzeige

Am Silvester Raketen und Böllern verbieten oder nicht?

04.01.2019 um 22:33
Man kann auch ernst gemeinte Dinge lustig umschreiben.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt