Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

424 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Allmy, Klimawandel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

20.07.2019 um 14:43
Zitat von TerracottaPieTerracottaPie schrieb:Also alles bloß schlechtes Timing?
Wenn man so will schon.

Dennoch ist es wichtig, z.B. keine riesigen Waldgebiete (Biosphäre als Verbraucher und Speicher von CO2) mehr zu roden oder den Verbrauch der fossilen Brennstoffe deutlich zu reduzieren.

Wie weit dadurch der Prozess verlangsamt wird ist halt umstritten, gänzlich gestoppt werden kann er meiner Meinung nach nicht mehr.


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

21.07.2019 um 00:30
Gut gemacht. In einer Umfrage, die ja eher UH ist, hat es diese schon auf einen 2. roten Beitrag gebracht. Applaus! :D

Der Userbezug und die ständigen gegenseitigen persönlichen Angriffe enden sofort, Beleidigungen enden sofort und die Trollerei endet auch sofort. Ich sitze ganz nahe am Sperrbutton, also benehmt euch.


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

21.07.2019 um 19:03
Klimawandel: Die Ernten fallen in Europa bereits niedriger aus

Der Klimawandel verursacht bereits signifikante Ertragsschwankungen bei den zehn wichtigsten Nutzpflanzen der Welt. In Europa gibt es negative, in den USA positive Folgen

Die weltweit zehn wichtigsten Nutzpflanzen – Gerste, Maniok, Mais, Ölpalme, Raps, Reis, Hirse, Soja, Zuckerrohr und Weizen – liefern zusammen 83 Prozent aller auf Ackerland produzierten Kalorien. Es wird seit langem prognostiziert, dass die Erträge dieser Pflanzen unter den zukünftigen Klimabedingungen sinken werden. Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass der Klimawandel bereits die Produktion dieser wichtigen Energiequellen beeinflusst hat – und einige Regionen und Länder schneiden viel schlechter ab als andere.

Der beobachtete Klimawandel verursacht bereits signifikante Ertragsschwankungen bei den zehn wichtigsten Nutzpflanzen der Welt.

Eine von der University of Minnesota durchgeführte Studie verglich Wetter- und Erntedaten, um die potenziellen Auswirkungen des beobachteten Klimawandels zu bewerten. Das Ergebnis: Der beobachtete Klimawandel verursacht bereits signifikante Ertragsschwankungen bei den zehn wichtigsten Nutzpflanzen der Welt, die von einem Rückgang um 13,4 Prozent bei Ölpalmen bis hin zu einem Anstieg um 3,5 Prozent bei Soja reichen. Dieser Rückgang führt zu einer durchschnittlichen Verringerung der Lebensmittelkalorien aus den zehn wichtigsten Nutzpflanzen um etwa ein Prozent.

Negative Folgen für Europa
Die Auswirkungen des Klimawandels auf die globale Nahrungsmittelproduktion sind weltweit allerdings unregelmäßig verbreitet. In Europa, Südafrika und Australien wirkt sich der Klimawandel meistens negativ aus, generell positiv hingegen in Lateinamerika und gemischt in Asien sowie Nord- und Mittelamerika.

In der Hälfte aller Länder, die als "lebensmittelunsicher" gelten, verzeichneten die Wissenschafter einen Rückgang in der Pflanzenproduktion. Das Gleiche wurde auch in einigen wohlhabenden Industrieländern in Westeuropa beobachtet. Im Gegensatz dazu hat der jüngste Klimawandel in einigen Gebieten des oberen Mittleren Westens der Vereinigten Staaten die Erträge bestimmter Pflanzen erhöht.

Die Soja-Erträge werden vom Klimawandel positiv beeinflusst.

"Es gibt Gewinner und Verlierer, und einige Länder, die bereits lebensmittelunsicherer sind, verschlechtern sich", sagt der Autor der Studie, Deepak Ray vom Institute on the Environment der University of Minnesota. Die Studiendaten helfen auch zu erkennen, wie sich die globale Pflanzenproduktion im Laufe der Zeit verändert. Die Ergebnisse zeigen, welche geografischen Gebiete und Pflanzenkulturen am stärksten gefährdet sind – und sie sollen in Zukunft dabei helfen, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung zu erreichen, den Hunger zu beenden und die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen, so die Forscher.
https://www.derstandard.at/story/2000106472915/klimawandel-die-ernten-fallen-in-europa-bereits-niedriger-aus


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

21.07.2019 um 19:23
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Klimawandel: Die Ernten fallen in Europa bereits niedriger aus
Und was für Maßnahmen schweben dir so vor, um die Folgen des Klimawandels zu kompensieren?


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

08.08.2019 um 11:52
Gerade Live auf Phoenix der Sonderbericht des Weltklimarats zum schutz von Böden und wäldern.


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 22:28
Ich denke dass Leute den Klimawandel leugnen ist einfach, dass sie ihn nicht sehen oder sehen wollen. Pure Ignoranz. Solange im Vorgarten alles schön ist, und es im Sommer schön warm wird ist es ihnen einfach schlicht egal. Und selbst wenn sie es wissen, dann sagen sie sich, das läge noch lange in der Zukunft und betrifft sie nicht. Das Klima lag ja schon immer im Wandel, aber dass eben auch Menschen in naher Vergangenheit immer stärker daran beteiligt sind dass es sich immer mehr erwärmt, bis wir hier ein Venus-Treibhaus haben können die sich nicht vorstellen.

Deshalb werden in Brasilien auch wieder mehr Regenwaldbäume umgeholzt. Einfach weil der Präsident da nicht an die Zukunft denkt. Ich studiere Raum- und Umweltplanung und werde definitiv meine Möglichkeiten ausnutzen dem Klimawandel entgegenzusteuern. Und wenn ich nur damit erreiche, dass weniger Flächen versiegelt werden und weniger Wälder geschädigt werden und mehr auf regenerative Energien und Co²-neutrale Mobilität gesetzt wird, dann hab ich wenigstens meinen Teil getan.


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 22:57
@Jörmungandr
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Ich studiere Raum- und Umweltplanung und werde definitiv meine Möglichkeiten ausnutzen dem Klimawandel entgegenzusteuern. Und wenn ich nur damit erreiche, dass weniger Flächen versiegelt werden und weniger Wälder geschädigt werden und mehr auf regenerative Energien und Co²-neutrale Mobilität gesetzt wird, dann hab ich wenigstens meinen Teil getan.
Dazu kann ich Dir nur gratulieren! :Y:

Und ich bin mir sicher, dass Du nicht alleine bist. Es gibt sehr viele da draußen, die genauso denken! Gemeinsam könnt Ihr das Unmögliche schaffen. Nein, können wir es schaffen... :)

Endlich mal eine Stimme der Vernunft...


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 23:02
@Blues666

Stimmt, alleine nicht, aber es könnten mehr sein :D Das positive ist, dass in nahezu jedem Fachbereich ein Fokus auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz liegt, sei es in der Verkehrsplanung, in der Stadtplanung oder Regionalplanung und natürlich der Umweltplanung. An der Uni wird auch viel geforscht, und deshalb denke ich kann man da noch nicht alles aufgeben :D


2x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 23:06
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:An der Uni wird auch viel geforscht, und deshalb denke ich kann man da noch nicht alles aufgeben :D
Es wird vor allem interdisziplinär geforscht. Ein sehr wichtiger Schritt...


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 23:11
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:denke ich kann man da noch nicht alles aufgeben :D
Aufgeben? Sowas hat man früher mit Briefen gemacht! :D

Ja, es könnten mehr sein. Deswegen muss auch ein möglichst breiter Teil der Bevölkerung aufgeklärt und ein möglichst großer Teil der Klimawandelskeptiker überzeugt werden. Es muss ein Bewusstsein in den Menschen geschaffen werden, was da auf uns zu kommt und was man dagegen tun kann.

Wenn einmal große Teile der Bevölkerung vehement die Durchsetzung der notwendigen Maßnahmen einfordern kann auch die Politik entsprechend eingreifen. Und die Politik ist keinesfalls so zahnlos, wie man uns in den letzten Jahren weiß machen wollte. Zahnlos sind sie nur dann, wenn ihnen der Rückhalt in der Bevölkerung fehlt.

Aber es ist noch ein weiter Weg. Mit vielen Stolperfallen, wie ich fürchte...


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 23:16
@Blues666

Ja, Aufklärung bringt leider nichts wenn man schon eine eingefahrene Meinung hat und nur an seine Quellen glauben will, so wie die Skeptiker das ja eben tun. Man müsste schon ganz früh in den Schulen anfangen den Kindern beizubringen wie wichtig das ist drauf zu achten. Ist alles leider nicht ganz so einfach.

@Jordy80

Richtig. Es bringt ja nichts in einem Feld was für die Umwelt zu tun und es dann in einem anderen Feld komplett zu ignorieren.


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

14.08.2019 um 23:30
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Aufklärung bringt leider nichts wenn man schon eine eingefahrene Meinung hat und nur an seine Quellen glauben will, so wie die Skeptiker das ja eben tun.
Ich halte es so, dass ich KW-Skeptiker und Leugner auseinander halte.

Die KW-Skeptiker kann man überzeugen, wenn die Argumente einleuchtend sind, nur die Leugner halten knallhart an ihrer Meinung fest. Konnte man auch hier im Thread sehen.

Ich bin überzeugt, dass das sinnvoll ist. Und erfolgsversprechend. Wenn auch hart und viel Arbeit...
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:Es wird vor allem interdisziplinär geforscht. Ein sehr wichtiger Schritt...
Genau! :Y:

Zudem fällt mir auf, dass sich immer mehr Forscher - ebenfalls aus allen Disziplinen - zusammenfinden und sich gemeinsam verstärkt an die Öffentlichkeit wenden. Ich hoffe nur, dass das nicht wieder einschläft...


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

18.04.2021 um 17:17
Die AFD glaubt nicht an den Klimawandel und will das Gesetz für Erneuerbare Energien wieder abschaffen. Wie könnte man sie umstimmen?


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

18.04.2021 um 18:06
Ich verstehe in dieser Diskussion eines nicht: Warum sollten Menschen, die nicht an den menschengemachten Klimawandel glauben, nicht unabhängig davon für eine sauberere Umwelt sein können? Dieser Vorwurf war schon auf Seite 1 zu lesen.

Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun. Ich kenne Menschen die nicht an den menschengemachten klimawandel glauben, und trotzdem persönlich alles tun, um im Bereich ihrer Möglichkeiten für weniger Umweltverschnutzung sorgen.

Und ich kenne etliche Menschen, die an den Klimawandel glauben aber echte Umweltferkel sind, aus welchen Gründen auch immer. Die sich nicht in ihrem Konsumverhalten einschränken lassen wollen, weiterhin in den Urlaub fliegen, ihr schönes Auto so oft es geht nutzen, Bioanbau für eine große Lüge halten, ihre tollen Holzmöbel aus Tropenholz für Balkon und Terrasse wollen und fleißig Avocado und Chiasaat essen, weil es ja so gesund und trendy ist e.t.c. Um das Klima sollen sich Regierungen und Industrie kümmern . . .


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

18.04.2021 um 18:26
Ist für manche Menschen vielleicht schwer zu unterscheiden, aber klar es sind 2 verschiedene Sachen. Beim Umweltschutz wollen wir die Pflanzen, Tiere, Land und Meere schützen. Beim Klimawandel wollen wir die Menschen schützen, vor den hohen Kosten die ein geändertes Klima für die Menschen weltweit bringt. Klimawandel spielt in der gleichen Liga wie damals das Ozonloch wegen FCKW.


melden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

18.04.2021 um 19:54
@frivol

Klimaschutz ist umweltschutz und kommt dem gesamten planeten zu gute, nicht nur dem menschen und seinem geldbeutel . . .


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

18.04.2021 um 22:12
Zitat von osakiosaki schrieb:Klimaschutz ist umweltschutz und kommt dem gesamten planeten zu gute, nicht nur dem menschen und seinem geldbeutel . . .
Nee, die Natur würde sich an den Klimawandel anpassen und gut ist. Aber für uns Menschen wird es ungemütlich, und später die Schäden entsprechend teuer, weshalb es günstiger ist jetzt gleich was gegen den Klimawandel zu tun.

Im Endeffekt versuchen wir den Planeten in einer für den Menschen optimalen Form zu erhalten. Wenn es in ferner Zukunft dann mal eine kleine Eiszeit gibt, dann würden wir z.b. absichtlich Öl und Kohle verfeuern, nicht um Energie zu gewinnen, sondern nur um CO2 rauszupusten und eine zu starke Abkühlung der Erde zu verhindern.


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

19.04.2021 um 12:13
Zitat von frivolfrivol schrieb:Nee, die Natur würde sich an den Klimawandel anpassen und gut ist. Aber für uns Menschen wird es ungemütlich, und später die Schäden entsprechend teuer, weshalb es günstiger ist jetzt gleich was gegen den Klimawandel zu tun.

Im Endeffekt versuchen wir den Planeten in einer für den Menschen optimalen Form zu erhalten. Wenn es in ferner Zukunft dann mal eine kleine Eiszeit gibt, dann würden wir z.b. absichtlich Öl und Kohle verfeuern, nicht um Energie zu gewinnen, sondern nur um CO2 rauszupusten und eine zu starke Abkühlung der Erde zu verhindern.
Genau diese zynische Einstellung ist es, die den zivilisierten Menschen von heute kennzeichnet. Das Wohl des Menschen, das befriedigte Konsumbedürfnis steht über allem, auch über der Natur, der man sich nicht mehr zugehörig fühlt, und sie hat sich allem unterzuordnen. Die Fähigkeiten des Menschen werden es schon richten und wenn gar nichts mehr hilft, geht es raus ins All und man läßt den Müllplaneten einfach hinter sich.

Der heutige Klimawandel ist auf unserem Mist gewachsen und wird noch etliche Arten der Flora und Fauna ausrotten. Sollte es zum Anstieg der Meere kommen, und schon heute zeigen sich genau diese Folgen, dann wird auch der Mensch damit zu kämpfen haben, daß er sich in seinem Lebensraum immer mehr eingeschränkt sieht und die restliche Natur muß selbstverständlich vor ihm weichen, allerdings auch viele seiner eigenen Art, weil es schlicht an bewohnbaren Flächen mangeln wird.

Faunenschnitte (die Flora nicht zu vergessen) gab es schon oft, doch dieser wird menschengemacht sein, besser gesagt, es hat schon längst angefangen. Wie soll sich die Natur wieder anpassen, wenn sie zudem noch mit all dem giftigen Müll zurechkommen muß, denn wir fröhlich weiter produzieren und wo es nur geht ansammeln. Darunter hat der Mensch, als natürliches Lebewesen ebenso zu leiden, wie das übrige Leben auf diesem Planeten. Dem kann sich die Natur, beziehungsweise was dann davon noch übrigbleiben wird, nur sehr schwer anpassen oder ihn einfach so aufnehmen.

Aber was solls die Nachfahren der heutigen Generationen werden es schon irgenwie hinbekommen . . .


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

19.04.2021 um 20:53
Zitat von osakiosaki schrieb:Das Wohl des Menschen, das befriedigte Konsumbedürfnis steht über allem, auch über der Natur, der man sich nicht mehr zugehörig fühlt, und sie hat sich allem unterzuordnen.
Klar fühlen wir uns der Natur zugehörig, aber es geht zuerst um den Menschen und erst als zweites um die Tiere, Pflanzen, Wasser und Erde.

Wenn wir es uns leisten können und wollen, dann ist die Umwelt auch zu erhalten. Fällt in Deutschland als reiches Land vielleicht schon leichter als in ärmeren Gegenden der Erde.

Gut funktioniert die Lieferketten wo die Produkte entstehen in aller Welt, dort auch Verantwortung zu übernehmen, und umweltschädliche Produktion zu vermeiden, genauso wie Kinderarbeit. Oder internationale Abkommen zu schließen, damit der Regenwald in Lateinamerika überlebt oder die Kohleverbrennung in Asien abgeschafft wird - das kostet uns aber Geld. Weil die Menschen dort nicht genug Geld haben, um auf umweltschädliche Produktion zu setzen, müssen wir es bezahlen.


1x zitiertmelden

Woran liegt es, dass es welche gibt, die den Klimawandel leugnen?

19.04.2021 um 21:09
Und das ist auch der Grund, warum manche den Klimawandel leugnen - weil er Geld kostet. Und um nicht bezahlen zu müssen kommen dann die ausreden: Deutschland hat doch nur 2% CO2 Ausstoß in der Welt, Tropfen auf den heißen Stein, da können wir alles lassen wir es ist - und müssen nix zahlen. Oder Klimawandel gab es schon immer in der Erdgeschichte, warum sollen wir jetzt plötzlich was dagegen machen - und bezahlen? Oder es gibt einfach gar keinen Klimawandel sondern nur theoretische Modelle der Wissenschaftler. Die wollen damit Geldverdienen - und wir sollen es bezahlen.

Wenn es nichts kosten würde, dann wäre auch die AFD ein Kämpfer gegen den Klimawandel, der unsere Deutsche Heimat bedroht. Oder es ist ein strategisches Handeln für ein Zukunftsszenario, wo nur noch die AFD uns retten kann. Durch den Klimwandel wird Deutschland vom Meer geflutet, es geht Deutscher Lebensraum verloren und dafür bekommen wir einen Bevölkerungsaustausch der Klimaflüchtlinge aus Afrika und Asien. Wir werden uns neuen Lebensraum erobern müssen und die noch bewohnbaren Gegenden der Erde mit der Waffe in der Hand gegen die asiatisch-afrikanischen Horden verteidigen müssen. Indem die AFD den Klimawandel heute leugnet, kann sie in der dystopischen Zukunft endlich die Führung Deutschlands übernehmen und gegen den Untergang der Welt bis zum letzten Mann standhalten. Auch im Falle einer Niederlage können die letzten AFDler noch in die dann aufgetaute Antarktis und Grönland fliehen, und dort eine neue Basis der Zivilisation aufbauen. Aber vielleicht denkt die AFD auch nicht so weit in die Zukunft.


melden