Umfragen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

79 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Freunde, Freund ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 10:56
Ich dachte es ging eigentlich nur um die Frage, ob man seinen Freund einfach nur in Form von Schweigen decken und helfen würde oder nicht, sollte er einem einen Mord gestehen und nicht darum, ob man ihm auch mit einem aktiven Tun bei der Vertuschung eines Verbrechens helfen würde, wie bspw. ihm helfen eine Leiche zu verbringen.

Ihm dabei helfen einen Leichnam loszuwerden, kann ich glaube ich ruhigen Gewissens mit Nein beantworten. Nein, das würde ich nicht, weil ich es nicht könnte.

Ich kann grundsätzlich im realen Leben keine Leichen sehen, nur als fiktive oder reale Leiche im Fernsehen. Weit weg von mir.
Das ist seit meiner Kindheit schon so, weshalb ich es nicht mal schaffe mich von Verwandten im Sag zu verabschieden und desweiteren hoffe ich inständig, dass alle mir geliebten Menschen auch in Zukunft im Krankenhaus versterben werden und zwar dann, wenn ich nicht zugegen bin. Das Glück hatte ich bis dato nämlich immer und der absolute Horror für mich wäre es, wenn ich mal einen geliebten Menschen tot zu Hause im Bett vorfinden würde.


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:01
Sollte Sarg heißen


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:09
Ersetzt doch mal "Freund" durch Bruder, Schwester, Vater oder Mutter. Und dann?

Für mich ist das recht hart im Gesetz formuliert, was Mord ist und was nicht und die Frage hier war ja nach Mord und nicht nach einer Tötung.

Aber da hier ja auf Gewalt was konstruiert werden soll, also basteln wir mal was, die kleinen beiden Töchter, zuckersüße Zwillinge, erst sieben Jahre alt und total unschuldig. Man arbeit an der Seite des Kanzlers, Königs, Präsidenten, oder wem auch immer, man hat Zugang zu einer sehr wichtigen Person.

So, Film kommt aufs Handy, man soll nun VIP ermorden. Oder man darf zu sehen wie den beiden Kindern, die eigenen was schlimmes angetan wird, schmückt es euch selber so blutig und pervers aus, wie ihr es braucht.

Nun könnt Ihr hier sicher noch ein paar Tage über dieses so wichtige Thema debattieren, das Ergebnis wird sicher die Welt verändern. Zumindest erhöht es die Entropie und bringt das Universum schneller zum Kältetod.


2x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:14
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ersetzt doch mal "Freund" durch Bruder, Schwester, Vater oder Mutter. Und dann?
Oh man, stimmt, und macht es je nach persönlichem Verhältnis zu Familienmitgliedern gleich nochmals schwieriger, je nach Umstand. Dabei helfen eine Leiche zu verbringen, könnte ich aber glaube ich selbst dann nicht - egal was für Umstände vorliegen würden.

Aber ich glaube mich zu erinnern, dass man zumindest für Familienangehörige wie Eltern oder Geschwister sowie für Ehepartner Strafvereitelung egal in welcher Form begehen dürfte und nicht bestraft werden würde, sowie auch Strafvereitelung für einen selbst, um seine eigene rechtswidrige Tat zu verdecken/zu vertuschen, nicht extra unter Strafe steht.


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:28
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Aber da hier ja auf Gewalt was konstruiert werden soll, also basteln wir mal was, die kleinen beiden Töchter, zuckersüße Zwillinge, erst sieben Jahre alt und total unschuldig. Man arbeit an der Seite des Kanzlers, Königs, Präsidenten, oder wem auch immer, man hat Zugang zu einer sehr wichtigen Person.

So, Film kommt aufs Handy, man soll nun VIP ermorden. Oder man darf zu sehen wie den beiden Kindern, die eigenen was schlimmes angetan wird, schmückt es euch selber so blutig und pervers aus, wie ihr es braucht.
So zwanghaft etwas zu konstruieren müssen wir gar nicht, da überhaupt nicht weit hergeholt. Viele Angehörige von Mordopfern hegen Rachegedanken an Mördern oder auch nur an mutmaßlichen Mördern und könnten sich so rächen, dass Tatbestände des Mordes erfüllt wären, wie ich schon mal eine Seite zuvor schrieb.
Oder kurz; Selbstjustiz kann natürlich den Tatbestand des Mordes erfüllen.


Das einzig Gute daran ist aber, dass es die Meisten, wenn es drauf ankommen würde, dann wohl doch nicht durchziehen könnten, so vermute ich mal. Es bleibt dann meist nur beim Wunsch und der Vorstellungskraft. Oder auch, weil sich einfach nicht die Chance, die Gelegenheit dafür ergeben würde, an einen Mörder oder mutmaßlichen Mörder heranzukommen.


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:41
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Viele Angehörige von Mordopfern hegen Rachegedanken an Mördern
Und nicht mal erst das. Bereits viele Angehörige von Opfern sexuellem Missbrauchs bspw. oder die Opfer selbst hegen Rachegedanken, die, sollten sie dann auch tatsächlich umgesetzt werden, natürlich auch den Tatbestand des Mordes erfüllen können.

Aber wie gesagt, Gott sei Dank dürfte es in den meisten Fällen nur bei Gedanken bleiben oder es scheitert an der praktischen Umsetzung und sie gelangen nicht mal so weit, dass es nicht mal für den juristisch bedeutsamen Mordversuch reichen würde.


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:41
@rhapsody3004

Bei Rache geht es selten um Mord, ist mehr eine Tötung, zumindest Heimtücke fällt oft raus. Man will ja was davon haben, da bieten sich Vakuumkammern an, Peng und tot ist nicht wirklich Rache.


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:42
Ich habe es, ganz grausam, man wird mit Xavier, Hildmann und Wendler in einen Raum gesperrt, für einen Monat, und es gibt nur Telegram ... :D


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:47
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Bei Rache geht es selten um Mord, ist mehr eine Tötung, zumindest Heimtücke fällt oft raus. Man will ja was davon haben, da bieten sich Vakuumkammern an, Peng und tot ist nicht wirklich Rache.
Alles ist möglich. Und ja, Rache an sich ist erst mal kein niedriger Beweggrund, es kommt auf den Grund für die Rache an, der dann einen niedrigen Beweggrund darstellen könnte oder auch nicht, sollten Rachegedanken auf menschlich nachvollziehbaren Gründen beruhen



Dazu schrieb ich schon mal was:
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Es gibt Situationen bzw. Fälle, da können denke ich auch herzensgute Menschen zum Mörder werden. Nämlich dann, wenn sie so verzweifelt und voller Wut auf einen anderen Mörder, auch nur einen vermeintlichen Mörder des eigenen Kindes bspw. sind und Selbstjustiz begehen.

In solchen Fällen dürfte das Motiv zwar nicht als niedriger Beweggrund eingestuft werden, jedoch kann man sich dabei anderen Mordmerkmalen auf objektiver Tatbestandsseite bedienen, wie heimtückisch vorzugehen oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder besonders grausam zu töten.
Wie gesagt, alles möglich.


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 11:51
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Ich habe es, ganz grausam, man wird mit Xavier, Hildmann und Wendler in einen Raum gesperrt, für einen Monat, und es gibt nur Telegram
Das dürfte grundsätzlich immer mit Notwehr zu rechtfertigen sein.

Scherz!


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 12:57
Ein Mord ist natürlich ein Extrembeispiel. Nehmen wir mal ein Beispiel aus der ganz normalen Alltagskriminalität:

Spätabends ruft völlig aufgelöst der beste Freund an. Er hat im Alkoholrausch einen geparkten Wagen gerammt und ist blöderweise abgehauen: Fahrerflucht. Jetzt hat er ein Riesenproblem, denn irgendwer hat die Polizei gerufen und es wimmelt in der gesamten Umgegend nur so von Polizeiwagen. Wenn man ihn erwischt, ist er geliefert, denn er hat einen Beruf, den er mit einer entsprechenden Vorstrafe nicht mehr ausüben könnte. Bis zu ihm nach Hause ist es weit, die Polizei würde ihn auf dem Weg dorthin garantiert fackeln, doch er ist nur eine Straße von eurem Haus entfernt und ihr habt einen Garagenplatz frei.

Was würdet ihr tun?


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 12:59
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Was würdet ihr tun?
Versuchen, meinem Freund den Arsch zu retten.

Edit: und ihm sagen, dass er ein Idiot ist, weil er alkoholisiert gefahren ist.


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 13:06
Zitat von User9247User9247 schrieb:Edit: und ihm sagen, dass er ein Idiot ist, weil er alkoholisiert gefahren ist.
Viel schlimmer ist, dass er nach dem Unfall abgehauen ist. Sei es drum, ich sehe da keinen qualitativen Unterschied zu einem besten Freund, der jemanden abgemurkst hat, weil dieser z. B. glaubhaft seine Familie bedrohte.


2x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 13:15
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:ich sehe da keinen qualitativen Unterschied zu einem besten Freund, der jemanden abgemurkst hat, weil dieser z. B. glaubhaft seine Familie bedrohte.
Ich schon. In deinem Beispiel ist lediglich ein Blechschaden entstanden, in meinem Beispiel stirbt ein Mensch. Das ist für mich ein großer Unterschied.

Ich würde meinen Freund bei so ziemlich nichts verpfeifen, ob ich es gutheiße oder nicht, aber bei Mord könnte ich das nicht.


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 13:20
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Viel schlimmer ist, dass er nach dem Unfall abgehauen ist. Sei es drum, ich sehe da keinen qualitativen Unterschied zu einem besten Freund, der jemanden abgemurkst hat, weil dieser z. B. glaubhaft seine Familie bedrohte.
Also grundsätzlich besteht auch für mich da ein qualitativer Unterschied zwischen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und unter Alkoholeinfluss ein Fahrzeug geführt zu haben und dem vorsätzlichen Töten eines Menschen und erst recht dann, wenn das Wie und/oder Warum den juristischen Mord erfüllen würde. Erst mal vollkommen egal, ob ich Verständnis für den Mord aufbringen könnte oder nicht.
Eigentlich ist jedes Tötungsdelikt, erst recht vorsätzliche wie Mord und Totschlag, für mich ein anderes Kaliber als nur Fahrerflucht. Selbst die fahrlässige Tötung oder KV mit Todesfolge ist für mich ein schwereres Kaliber als nur Fahrerflucht mit entstandenem Sachschaden. Menschenschäden vs. Sachschäden, da sollte man grundsätzlich unterscheiden.



Und dazu, wie ich mich verhalten würde, wenn mir mein bester Freund einen Mord gestehen würde, habe ich mich ja schon auf den letzten Seiten zur Genüge geäußert.


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 15:09
Zitat von User9247User9247 schrieb:Ich schon. In deinem Beispiel ist lediglich ein Blechschaden entstanden, in meinem Beispiel stirbt ein Mensch. Das ist für mich ein großer Unterschied.

Ich würde meinen Freund bei so ziemlich nichts verpfeifen, ob ich es gutheiße oder nicht, aber bei Mord könnte ich das nicht.
sicher ist ein blechschaden nicht vergleichbar mit einem leben aber

man ja auch mal über die andere Seite nachdenken muss

nur weil Person A besoffen Mist baut und dazu Nichtmal steht (Eier hat der Typ keine)

muss ein unschuldiger darunter leiden

so ein verhalten sollte man nicht Unterschützen

am ende sind es doch die Bürger die die Gesellschaft formen


melden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 15:15
man sollte halt mal logisch darüber nachdenken wenn sich eine Person so verhält

und Nichtmal zu seinen taten stehen kann was für einen Charakter hat so ein Mensch?

von Rückgrat ganz zu schweigen

am ende bleibt die frage was will man Unterschützen? wer hat Unterstützung verdient in dem fall?

der besoffene oder der geschädigte? ich wäre eher für den geschädigten

diese frage sollte sich jeder stellen

@User9247 was wenn das Auto einer armen Oma gehört die sich die Reparatur nichtmal leisten kann?

die darf dann laufen ist das ok?


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 15:30
Zitat von sarevoksarevok schrieb:@User9247 was wenn das Auto einer armen Oma gehört die sich die Reparatur nichtmal leisten kann?

die darf dann laufen ist das ok?
Gut fände ich das sicher nicht, aber meinen besten Freund würde ich deswegen trotzdem nicht anschwärzen.


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 15:40
Zitat von User9247User9247 schrieb:Gut fände ich das sicher nicht, aber meinen besten Freund würde ich deswegen trotzdem nicht anschwärzen.
dann läuft bei dir was schief

was ist mit der Oma ? die darf leiden weil ein Idiot besoffen gefahren ist der Nichtmal die Eier hat dazu zu stehen

was ein armseliger Typ ein Mann ist das nicht

weißt du bei jedem verbrechen gibt es Täter und opfer die guten dabei sind ganz sicher nicht die Täter

scheinbar war dir das ja nicht klar eigentlich lernt man sowas als kind !


1x zitiertmelden

Angenommen euer bester Freund gesteht euch einen Mord...

15.02.2021 um 15:51
Zitat von sarevoksarevok schrieb:dann läuft bei dir was schief
Joa, Ansichtssache :D

Jeder setzt wohl seine Grenze anders, wenn es um den besten Freund geht. Bei Sachschäden würde ich wie gesagt schweigen. Du darfst das natürlich handhaben wie du möchtest. :Y:


1x zitiertmelden