Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Todesstrafe in Deutschland

268 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Todesstrafe

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 01:51
@qafjorc

Es geht nicht um die Beweisführung sondern darum, dass heute weltweit die meisten Opfer der Todesstrafe, politische Gefangene und/oder unschuldig sind. Man sollte sehr vorsichtig dosieren, wenn man meint, man könne "Tätern" das Recht auf Leben absprechen, oder schlimmer noch, man könne entscheiden, wann welches Leben als lebenswert einzustufen ist. Alleine der Gedanke an den Missbrauch einer solchen, willkürlichen Festlegung, sollte stutzig machen.


melden
Anzeige
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 08:07
In gewissen Fällen sicherlich...Ich meine es gibt so dermaßen hässliche und perverse Straftaten,das jede andere "Rationalisierungs-Massnahme" des Täters die Opfer und deren Angehörige nur noch verhöhnt...da muss ein Schlussstrich her,auch wenn's radikal rüberkommt...


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 08:46
ich hab für ja bei mördern abgestimmt

aber im grundgesetz steht das jeder ein mensch ein recht hat zu leben...also bleibt die todesstrafe in deutschland wohl doch weg


melden
stanman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 08:53
Im Eingangspost steht ja das es wohl Hauptsächlich um Kinderschänder bzw. Kindermörder geht,in dem Fall:"Weg damit,viel Spass in der Hölle!!!"...bei anderen Morden,kommt es auf die Schwere der Straftat an z.B.Willkürr,Notwehr usw.


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 10:37
@22atzek

Strafe und Abschreckung; keine moralischen Heucheleien.


melden
deusex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 13:52
warneverends schrieb:Alle die mit "Ja" geantwortet haben, sollten mal ihr Hirn einschalten und sich fragen, wie es aussieht wenn jemand hingerichtet wird und dann herrauskommt, dass er unschuldig war !
Tja dumm gelaufen...


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 15:30
Generell bin ich gegen die Todesstrafe, aber eine Ausnahme könnte man machen für:

Lust- und Serienmörder

Chronisch krankhafte Kinderschänder, die auch Vergewaltigung, Folter und Tötung betreiben

und vor allem: für Terroristen!
Diejenigen die bereit sind in Hochhäuser zu fliegen, oder sich mit einem Sprengstoff-Unterhöschen in ein Flugzeug setzen.

Denn die sind unverbesserlich.


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 17:48
@deusex
Es geht nicht um die Angeklagten welche schuldlos hingerichtet werden, wenn ein Zweifel bleibt.... sollte die Strafe nicht vollziogen werden.

Wenn aber der Kindermörder, wie schon so oft beobachtet,... sein Werk kauch noch Stolz im Gerichtssall preisgibt und dabei den Eltern ins Gesicht lacht, könnte ich diese Art von Mörder ohne Probleme und große Gewissensbisse mit dem Genickschuss exekutieren, der war es ja offensichtlich dann schon, und nur um die Art von Täter geht es ....


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 17:51
Ein Fall aus Deutwschland....

Ein Mann entführt ein kleines Mädchen und vergewaltigt es, dann sagt er zu ihr leider muss ich dich jetzt töten, die kleine bettelt um ihr Leben und sagt.. mein Papa hat 1500.- DM die wird er dir sicher geben wenn du mich am leben lässt.....

Dieser Mensch hat das Mädchen aber trotzdem getötet und später hat er sich noch lustig darüber gemacht, dass selbst im Angesicht des Todes dieses MÄdchen veriucht hat izhn zu bestechen....

Sorry....aber mit so einem Kerl habe ich kein Erbarmen der sollte getötet werden...


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 17:52
Ich denke sogar, dass hier die Todesstrafe die einzige Strafe bleiben sollte...


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 17:55
Wie wahrscheinlich ist es, dass ein Kind in Deutschland von einem Fremden entführt, vergewaltigt und anschließend ermordet wird?


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 17:58
Die Statistik macht wenig Hoffnung. Laut Bundeskriminalamt gab es im Vorjahr

15 935 Fälle von Kindesmissbrauch

44 missbrauchte Kinder pro Tag! Dunkelziffer?


siehe auch

http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/08/25/kinderschaender/jeden-tag-werden-in-deutschland-44-kinder-missbrauch...


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 17:59
Nur jeder vierte Sex-Täter muss ins Gefängnis. Laut „kidsSchutz e.V.“ schätzen Experten, dass es bis zu 200 000 Pädophile in Deutschland gibt.

Was besonders wütend macht: Jeder zweite Kinderschänder ist ein Wiederholungstäter!

• Der Fall Stephanie (damals 13) aus Dresden. 2006 wurde sie von Sex-Täter Mario Mederake vergewaltigt – 36 Tage lang. Ihr Peiniger hatte bis 2002 wegen Vergewaltigung einer 14-Jährigen drei Jahre und fünf Monate in Haft gesessen.

• Der Fall Carolin († 16) aus Graal-Müritz (Mecklenburg-Vorpommern). Triebtäter Maik S. (29) war 2005 gerade vier Tage aus der Haft entlassen, da zerrte er Carolin in einen Wald, missbrauchte die Schülerin und schlug ihr den Schädel ein.

• Der Fall Mitja († 9) aus Leipzig. Triebtäter Uwe Kolbig (43) war 2007 bereits wegen fünf Sexualdelikten vorbestraft gewesen, als er den Jungen mit Stachelbeerkuchen in seine Wohnung lockte, stundenlang missbrauchte, dann erstickte.


melden

Todesstrafe in Deutschland

20.02.2010 um 18:03
@angelo01

Ich würde eher sagen, jeder zweite Kinderschänder stammt aus der eigenen Familie oder ist ein naher Verwandter.

Pädophil zu sein und Kinder zu schänden, sind übrigens auch zwei Paar Schuhe.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

21.02.2010 um 01:04
@DylanT.
DylanT. schrieb:und vor allem: für Terroristen!
Diejenigen die bereit sind in Hochhäuser zu fliegen, oder sich mit einem Sprengstoff-Unterhöschen in ein Flugzeug setzen.

Denn die sind unverbesserlich
Genau,

auch auf die Gefahr hin, dass der Staat so etwas ausnutzt und mal eben Kritiker als Terroristen abstempelt um sie aus dem Weg zu räumen.
Vor allem weil Flugzeugentführer ihre Taten vorher immer ankündigen und Sprengstoffattentäter vorher bei der Zeitung bescheid sagen wo die "Fetzen" fliegen werden, wird man mit solch einem Mordurteil natürlich wahnsinnigen Erfolg haben.
Man kann rech froh sein, dass es in Deutschland doch keine Volksabstimmungen gibt., auch wenn es in vielen anderen Dingen gut wäre. Aber man sich das hier durchließt, dann zweifelt man an den gesunden Menschenverstand


Youtube: Du bist Terrorist


melden

Todesstrafe in Deutschland

21.02.2010 um 01:09
Todesstrafe? Nein!

Härtere Strafen? JA!!!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

21.02.2010 um 01:21
angelo01 schrieb:Ihr Peiniger hatte bis 2002 wegen Vergewaltigung einer 14-Jährigen drei Jahre und fünf Monate in Haft gesessen.
Bin ich hier der einzige der es befremdlich findet das man für eine Vergewaltigung einer Minderjährigen in etwa genauso lang sitzt wie bsp. für ne Steuerhinterziehung?


melden

Todesstrafe in Deutschland

21.02.2010 um 01:25
Bin ich hier der einzige der es befremdlich findet das man für eine Vergewaltigung einer Minderjährigen in etwa genauso lang sitzt wie bsp. für ne Steuerhinterziehung?/ZITAT]

Da bist du sicher nicht der oder die Einzige.

Es ist dennoch so das ich absolut gegen die Todesstrafe bin, denn wer tötet dann den Mörder des Mörders?


melden
8bpd8
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesstrafe in Deutschland

01.08.2010 um 16:55
Ich bin da sehr unentschlossen. Einerseits haben es bestimmte Leute wie Kinderschänder, Massenmörder und vergleichbares Gesindel (keine Politischen Gefangenen !!! Damit das nicht zu Missverständnissen kommt möchte ich mich gleich zum Anfang davon distanzieren.) nicht anders verdient. Jedoch bleibt ja auch noch die Alternative sie Körperlich “auszubeuten” z.B. im Knast steineschlagen oder von mir aus auch in nen Laufrad stecken und Strom erzeugen, damit ihre restliche Existenz wenigstens noch ein Nutzen für die Menschheit hat. Zur Todesstrafe muss ich sagen, das ich davon nur überzeugt bin wenn jeder verdacht eines Irrtums ausgeschlossen ist! Seit 1973 wurden 139 Personen wieder aus der Todeszelle entlassen weil ihre Unschuld bestätigt wurde! Wer weiß wie viele Personen Unschuldig hingerichtet wurden. Also lautet meine Antwort in bestimmten Fällen sollte die Todesstraffe angewandt werden aber sobald ein Zweifel besteht muss dieser widerlegt werden und in sehr wahrscheinlichen Fällen kann dem Sträfling dann noch immer gezeigt werden wo die Steine liegen!
Was mich nur ankotzt ist dass das Gefängnis als Abschreckungsmethode total versagt! Das Leute mit kleinen Vergehen Rechte und Freiheiten haben finde ich sehr gut aber das sich so ein mieser Kinderschänder beschwert weil ihn die Massenmörder nicht mit Fußballspielen lassen regt mich! Bestimmtes Gesindel sollte man nicht mehr aus der Zelle lassen wenn es einmal drin ist! Und was ist mit der Ausstattung der Zellen bei einer Familie die Hartz 4 bezieht schauen sie auf jeden Cent und den Stopft man das so in den Arsch also ich mag ja altmodisch sein aber für MICH sollte ne Haftstrafe auch Strafe sein!


melden
Anzeige

Todesstrafe in Deutschland

01.08.2010 um 17:15
Folgenden Spruch findet man bei einer politischen Ecke, die früher gerne mal braune Hemden getragen hat und im Bundestag gerne ganz rechts sitzen: "Todesstrafe für Kinderschänder"
Interessant, wie viele sich doch von dieser Gruppierung so ganz nebenbei für ihre Aussagen begeistern können.
Meine Pflegeschwester war gerade ein Jahr alt, als ihr Vater ihrer Mutter und deren neuen Freund den Kopf fast abgeschnitten hat. Die Schuldfrage ist zweifelsfrei bewiesen. Ich meine er hat zwölf Jahre bekommen, während der Haft konnte er bereits eine Ausbildung anfangen, die dann nach seinem sechsten oder siebten Gefängnisjahr geendet hatte. Er wurde also vorzeitig entlassen. Seitdem muss er sich bei jedem seiner versuchten Kontakte zu meiner Pflegeschwester die Frage anhören, warum er das gemacht hat. Bis heute konnte er das nicht beantworten. Allein diese ewige Fragerei ist für ihn mit Sicherheit nicht angenehm.
Nichtsdestotrotz wäre ich zweifellos für eine wesentlich längere Haft gewesen, zumal die Bedingungen dort wohl eher einem etwas schlechterem Hotel denn einem Gefängnis entsprechen.
Gefängnis muss abschrecken und schlimm sein, nicht ein Aufenthalt mit freier Kost und Logis sowie lustigem Briefeschreiben.
Todesstrafe ist eher ne blöde Geschichte, wenn man am Ende drauf kommt, dass der gerade Hingerichtete doch unschuldig war. Kann man ihm im Nachhinein so schlecht erklären...

Das Beispiel in den Staaten zeigt im Übrigen, dass die Todesstrafe nicht abschreckt.
Im Gegenteil: Wenn ich wen umgelegt habe, dann steigen meine Überlebenschancen doch, wenn ich auch noch alle Zeugen wegputze... Das kann dann ziemlich ausarten.

Todesstrafe nein, aber sehr wohl eine deutliche Verschärfung der Haftbedingungen...


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt