Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

437 Beiträge, Schlüsselwörter: Mörder, Soldaten, Tucholsky

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 12:33
kiki1962 schrieb:für jeden ist halt jemand anderes ein "held" -
Das Wort "Held" hat mal irgendwer ziemlich klar definiert.
Ein Held ist jemand der 1 Minute länger tapfer ist als die anderen...obwohl er Angst hat.

Das ist auf alle Lebensbereiche anwendbar.


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 12:34
@GilbMLRS
Krieg im Sinne von Panzern, Sniper usw.
man muss doch nicht immer gleich nen Vergleich suchen.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 12:35
@Trapper
könnte man so sagen


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 12:41
Ein Metzger ist auch ein Mörder. Er mordet, damit wir was im Magen haben. Sind wir deshalb bessere Menschen als Soldaten?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 13:03
Powermausi schrieb:Ohne Soldaten würde es auch keinen Krieg geben, ist doch logisch oder?
Das ist zu einfach und es stimmt eigentlich auch nicht, da es viele bewaffnete Konflikte gibt, bei dem gar keine Soldaten zum Einsatz kommen.

Ausserdem sind Soldaten ja auch nicht einfach nur Soldaten, weil diese Tätigkeit so sinnvoll ist. Soldaten existieren eigentlich nur, weil sie irgendjemand für ihre Dienste auch bezahlt. Soldaten erhalten Sold. Bei Milizarmeen, die nur zur Verteidigung eines Landes dienen, ist das natürlich nicht unbedingt der Fall, aber Milizarmeen sind eher eine aussterbende Gattung.

Wenn man (nur) den Soldaten kritisiert, dann ist das in etwa so, wie wenn man eine Axt verflucht, weil sie zum Fällen eines Kirschbaumes verwendet wurde.

Emodul


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 13:07
vo64967,1281784029,51DRW0PBXYL

das sollte pflichtliteratur für alle sein -


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 13:20
Friedrich, Ernst, »Krieg dem Kriege«
Die Gebundene Ausgabe von DVA
Erscheinungsdatum: Mai 2004, ISBN: 3421058407, EUR 7,50
(im Buchhandel und im Museum erhältlich)
http://www.anti-kriegs-museum.de/deutsch/start.html
veröffentlichte das Buch vor achtzig Jahren. Es enthält zahlreiche Bilder, die zeigen, "was die Segnungen der modernen Waffentechnik vom menschlichen Körper übriglassen", und kommentierende Texte dazu.
aus wiki Friedrich, Ernst
Während des Ersten Weltkrieges wurde er wegen Sabotage zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Nach dem I. Weltkrieg war er Organisator der „Freien Jugend“ bzw. „Freien Sozialistischen Jugend“ einer anarchistischen Jugendbewegung, die sich sehr stark für den Antimilitarismus einsetzte. In der Zwischenkriegszeit engagierte er sich politisch, agitatorisch und künstlerisch gegen den Krieg, er war unter anderem Redner auf der Anti-Kriegskundgebung vor dem Berliner Dom am 31. Juli 1921 mit über 100 000 Demonstranten.

Sein bekanntestes Buch Krieg dem Kriege aus dem Jahr 1924 zeigt eine Bilderdokumentation der Schrecken des Krieges. Er war unter anderem eng mit Henry Jacoby und Erich Mühsam befreundet. Jacoby schildert ihn rückblickend als „Apostel einer radikalen Jugendbewegung, Verkünder eines herrschaftslosen Sozialismus (und) aggressiver Antimilitarist“. Den politischen Gefangenen in der Weimarer Republik, unter anderem eben Erich Mühsam widmete Ernst Friedrich als Herausgeber der Zeitschrift „Freie Jugend“ 1924 (Nr.7) ein Sonderheft. 1925 gründete er das Anti-Kriegs-Museum in Berlin.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 13:34
@emodul
es liegt in der hand eines jeden sich zu entscheiden -

und ich erinnere mich noch vage an den irak - krieg und wie gerade junge menschen aus schwierigen sozialen milieus angesprochen und beworben wurden -

diese gegenden sind geprägt von hoher arbeitslosigkeit und es winkte ein "sicherer" job mit sicherem lohn

wir erinnern uns auch an die entwürdigenden fotos von strafgefangenen, die opfer der soldaten wurden

nein, ich will es nicht pauschalisieren - nicht alle soldaten werden so handeln -

aber krieg ist ausnahmezustand - die eigene angst um die eigene haut spielt da genauso eine rolle



Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:05
@kiki1962

warum sind un-truppen abgezogen?

Weil das doch böse böse Soldaten waren, mit denen es eh nur Krieg gegeben hätte :|


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:14
ist nicht jeder mensch ein potentieller moerder?


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:17
@GilbMLRS
der konflikt zwischen diesen beiden volksgruppen hätte unterbunden werden können - und diese art des "rückhaltens" einiger nationen war der auslöser
Die Politiker der westlichen Welt und in den UN mieden die Verwendung des Wortes Völkermord (Genocide), um das Vorgehen der Täter zu beschreiben, sie sprachen stattdessen von Akten von Völkermord oder ethnischen Säuberungen. So konnten sie die UN-Regeln umgehen, die ein sofortiges Eingreifen der Gemeinschaft bei einem Völkermord vorsehen.
aus wiki

da wo es nötig gewesen wäre -präsenz zu zeigen, sich wirklich schützend vor die betroffenen zu stellen wurde abzug befohlen

ein film dazu zeigte es deutlich: die truppen zogen ab und draußen warteten die mörder -

ihre weitere präsenz hätte genügt einiges an diesem völkermord zu verhindern und möglichkeiten geschaffen, damit staaten diplomat. usw. agieren konnten


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:28
@azerate

ist nicht jeder mensch ein potentieller moerder?<<

Vielleicht, aber nicht in jedem Beruf ist es vorgesehen, jemanden zu töten.


melden
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:29
@jimmybondy: stimmt, manche menschen geben sich selbst das recht, einen anderen menschen zu toeten, sobald man ihnen eine uniform gibt...


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:41
"vorsätzliche Tötung einer Person unter qualifizierten Umständen. Nach deutschem Strafrecht ist ein Mörder, wer aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken, einen Menschen tötet."

"Mensch, der mindestens eine Person vorsätzlich getötet und mindestens ein Mordmerkmal verwirklicht hat"

"He's the one who must decide,
Who's to live and who's to die,
And he never sees the writing on the wall.

But without him,
How would Hitler have condemned him at Dachau?
Without him Caesar would have stood alone,
He's the one who gives his body
As a weapon of the war,
And without him all this killing can't go on.

He's the Universal Soldier and he really is to blame,
His orders come from far away no more,
They come from here and there and you and me,
And brothers can't you see,
This is not the way we put the end to war.
"

___

Wer aus Notwehr einen menschen tötet ist ebenfalls ein Mörder nach definition, es kommt natürlich auf die beweggründe an.
Soldaten die auf Menschen schießen und diese dabei töten sind Mörder und der jenige der dies rechtfertigt mit dem statement, sie führen nur befehle aus, ist einfach nur DUMM!
de soldat hat die wahl, töten oder nicht töten, sodlat werden, kein sodlat werden.
ein sodlatd er aus afghanistan vom asualndseinsatz wiede rkommt und einen afghanen umgebracht hat gehört genauso ins gefängnis gesteckt wie ein attentäter, vergewaltiger oder kinderschänder.
Die letzte Konsequenz des Berufes Soldat ist nunmahl der tod, wer sodlat wird weiß das und wer jene "Helden" betrauert ist selber schuld.
Und die eltern die ihre söhne und töchter (!) beim wunsch "ich möchte zur armee" unterstützen sind ebenfalls im trauerfall..selber schuld!


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 14:47
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Weil das doch böse böse Soldaten waren, mit denen es eh nur Krieg gegeben hätte
Romeo Dallaire
Handschlag mit dem Teufel

Die Mitschuld der Weltgemeinschaft am Völkermord in Ruanda

der titel des buches
Obwohl es Dallaire gelang über 30.000 Menschen
das Leben zu retten, erlebte er das Scheitern der
UN-Mission als eigenes Scheitern und wäre daran
fast zerbrochen. "Handschlag mit dem Teufel" ist
der verstörende Augenzeugenbericht eines
tragischen Helden.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 15:03
@jimmybondy

Eine sehr interessante Frage! Mein Großvater hat mir mal erzählt, dass er Anfang der 50iger Jahre von seinem Geschichtslehrer gelernt hat:

Wenn ein Soldat innerhalb seiner Landesgrenzen kämpft ist es ein Gerechter Kampf, wenn ein Soldat ausserhalb der eigenen Landesgrenzen kämpft, ist es Unrecht.


Aber es ist eine schwierige Frage! Denn für die amerikanischen und deutschen Soldaten, empfinde ich z.B. Solidarität! Denn die Taliban sind nach meiner Meinung Verbrecher und es gibt Menschen in Afghanistan die wollen nicht unter den Taliban leben.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 15:40
kiki1962 schrieb:es liegt in der hand eines jeden sich zu entscheiden -

und ich erinnere mich noch vage an den irak - krieg und wie gerade junge menschen aus schwierigen sozialen milieus angesprochen und beworben wurden -

diese gegenden sind geprägt von hoher arbeitslosigkeit und es winkte ein "sicherer" job mit sicherem lohn
Deine erste Aussage passt nicht zu den weiteren von Dir getätigten Aussagen. Tatsächlich kommen Soldaten häufig aus armen Verhältnissen und in vielen Fällen ist der Gang zur Armee für Amerikaner aus "armen Schichten" sogar die einzige Möglichkeit später z.B. ein Studium finanzieren zu können.

Wer in Amerika durch das soziale Netz fällt, der fällt bis ganz nach unten. Dort gibt es kein Hartz IV Auffangbecken ...

Das mit der "freien" Entscheidung ist also so ein Sache ...

Emodul


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 16:04
Nein.

Leute, die gegenteiliger Meinung sind würde ich aber trotzdem nicht sperren.


melden

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 16:10
@dS
sperren?


melden
Anzeige

Tucholsky: Soldaten sind Mörder

14.08.2010 um 16:12
@Cesair
jimmybondy schrieb:Da ich in letzter Zeit hier auf allmy des öfteren Sperrbegründungen lass, in dem ausdrücklich
gesagt wird, das man mit diesem berühmten Spruch von Tucholsky eine ganze Berufsgruppe difamieren würde un das dies hier nicht erwünscht sei,
Ich erklär dir den Eingangspost auch nochmal in einfachen Worten: Hier im Allmystery Forum werden User gesperrt, wenn sie behaupten dass Soldaten Mörder wären. Eine Sperre bedeutet, dass für eine gewisse Zeit nicht auf das Forum zugegriffen werden kann, was eine "Bestrafung" darstellen soll.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt