Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritter vs Samurai

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, VS, Kampf, Kämpfen

Ritter vs Samurai

10.10.2012 um 18:38
@krijgsdans

Ach komm, wir haben hier auch keine gängigen Artvertreter (hrhr), sondern nen Ronin und einen verstoßenen Ordensbruder vor uns! Das sind richtig miese Ganoven, denen is wirklich kein Kniff zu mies um den Gegner nich ganz schnell zu überwältigen...
Is ja nich so daß wir dem Ritter nich was adäquates in die Hand drücken könnten: Kriegsflegel oder Hellebarde mit Handschutz. Damit dürfte man die Kette relativ leicht fangen und den Gegner entwaffnen können.


melden
Anzeige
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritter vs Samurai

10.10.2012 um 18:52
@kurvenkrieger
Wobei bei so einem Basar groeßere Waffen auch eher unpraktisch waeren... fuer den dreckigen Nahkampf waere ein Entermesser genau das Richtige! Wobei es die Teile so erst im 16. Jh. gab...


melden

Ritter vs Samurai

10.10.2012 um 18:59
@krijgsdans
Sag das nich, wir hätten da noch das Scimitar und den Katzbalger der Landsknechte im Angebot.
Oder die ganzen Sax-Formen, Kurzschwerter waren schon früh beliebt.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritter vs Samurai

10.10.2012 um 19:37
@kurvenkrieger
Ein Entermesser ist nochmal einwenig was anderes als orientalische Krummsaebel und was ganz anderes als Kurz- oder Breitschwerter. Ein Entermesser ist im Prinzip eine Universalwaffe fuer rustikale Schlaegertypen wie mich.


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 19:52
Ich misch mich jetz im nachhienein hier auch nochma ein ^^

Wegen der langen diskusion zwischen Ritter und Samurai, hier ein par daten und pro und contras zu beiden. Als beispiel hier mal nen Ritter/Samurai im Zeitraum 1400.-1500, wobei man davon ausgeht, das beide sich die jeweilig beste ausrüstung leisten konnten:

Ritter:
Rüstung: Pro: sehr guter schutz vor Schwerthieben und gut gegen Stiche, relativ gut gegen gewöhnliche Pfeile, der Körper ist fast follständig geschützt!

Contra: Schwerer als die Samuraihrüstung, nen starke wärmeentwiklung, Sicht ist durch den helm eingeschränkt, bewegungsfreiheit ist etwas eingeschränkt, aber ein gut trainierter Ritter war darin sogar in der lage purzelbäume zu schlagen!

Bewaffnung: Hier gehe ich von einen Anterthalbhänder aus, das war das gebräuchlichste schwert zu dieser zeit. Es ist etwas schwerer als ein katana, aber im schnitt nur 300-600 gramm, ist nicht ganz so scharf, aber immernoch zu tödlichen schnitten fähig. Die Spitze war häufig so geformt, das auch panzerbrechende stiche damit möglich sind. Durch die zweischneidige klinge sind eine viezahl von technicken möglich. Mit der breiten parierstange können gegnerrische schwerter, die an der klinge entlang gleiten, herforagend parriert werden. Auserdem lässt sie sich auch offensief einsetzten, zB. als Panzerbrecher. Das die klinge nicht ganz so hart ist wie beim katane, ist sie sehr bruchfest, aber trotzden überaus wiederstandsfähig!

Einsatzzweck: Voralm zu Pferde, um gegner im Galop mit der Lanze zu erstechen, Kämpfe am boden wollte man vermeiden, aber in einem Zweikampf war man trotzdem noch gut beweglich und extrem tötlich!

Samurai:
Rüstung: guter schutz gegen schwerthiebe und auch recht gut gegen pfeile, Stiche waren jedoch in der Lage die rüstung durchdringen, da sie entweder aus Lamellen oder aus mehreren schichen Leder und Stoff, mit dazwischen eingenäten Metallstäbchen, wechle hiebe abwerten. Die wärmeentwicklng war sehr gering und die rüstung war ein drittel bis um die hälfte leichter als ne europäische. Allerdings sind nicht alle kärperteile so umfangreich geschützt!

Bewaffnung: Das das Katana ungeheuer scharf ist, ist es gegen ungepanzerte gegner die wohl tödlichste nahkampfwaffe die ich mir vorstellen kann. Gegen einen PLattenharnisch nütz das allerdings wenig. Die klinge selbst ist sehr hart, wodurch die enorme schärfe möglich ist, fürt dies dazu, das diese beim schlag auf anderes Metall absplittern kann( nur der scharfe teil, nicht der klingenrücken, auf alten japanischen gemälden ist oft gut zu sehen, das die scheiden heufig an vielen stellen abgesplittert waren.) Durch die gewölbte form und die form der Spitze ist das schwert nicht sehr stichlastig. Da die Parierstange sehr klein oder auch garnicht vorhanden ist, ist dies beim abwehren etwas nachteilig, allerdings können durch den bewegungspielraum technicken genutzt werden, die mit den Anderthalbhänder nicht möglich sind!

Einsatzzweck: Entweder als Fuskämpfer oder auch als berittener bogenschütze.

Gesamtergebniss: Beide waren sehr gut ausgebildet, und die teichnicken waren sehr ausgereift und für die jeweiligen einsatzzwecke und bedingungen entwickelt. Der Europäische stil braucht sich also nicht hinter der asiatischen zu verstecken!

Bei nemm kampf Mann gegen Mann wird der kampf nicht lange dauern, weshalb die nachteile des gewichts und der wärmeentwicklund der Ritterrüstunfg zu vernachlässigen ist.
Der Ritter hatt hier also klar vorteile Panzerung und einsatzgähigkeit seiner waffe, der Samurai ist beweglcher und etwas schneller. Hier hätten wir meiner Meinung nach eine Pattsituation, wobei die vorteile des ritters sogar etwas überwiegen könnten. Am ende kommt es darauf an wer efahrener und Talentierter ist und voralm das Glück auf seiner seite hat. ^^


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:32
Unterschätzt mal nicht den europäischen Kampfstil und die Kampffähigkeit der Ritter. Heute stehen oft ostasiatische Kampftechniken für die besseren, was aber so nicht stimmt. Der Ritter hätte schon einen Samurai im Kampf schlagen, einige Pluspunkte hatte er auf seiner Seite.


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:35
Der Ritter.

Während der Samurai sich noch höflich und Respekt bekundend verbeugt, hackt ihm der Ritter einfach die Birne ab :D


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:45
@Kc
Naja im normalen Duell hatte man auch in Europa gewartet bi9s der Kontrahent bereit war, im Schlachtfeld nahm da überhaupt keine Rücksicht


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:52
@Flatterwesen

Vom Charakter her ist die Frage meiner Meinung nach irgendwo falsch.

Genau, wie die Frage, welche Kampfkunst die beste sei.

Man lässt da einfach zu viele Faktoren außer acht - z.B. die Tatsachen, dass unter ganz anderen Bedingungen gekämpft wurde, mit verschiedenen Stilen und Waffen, mit unterschiedlichen, körperlichen Voraussetzungen, mit persönlichen Fähigkeiten...

Finde, man kann die Kampfkraft von Rittern und Samurai nicht wirklich vergleichen.


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:54
@Kc

Geht ja drum, was passiert wäre, wenn die Japse vor Wien gestanden hätten :D


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:56
@GilbMLRS

Die hätten wir Europäer mit Schimpf und Schande über den Ural zurückgejagt! :D


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 22:57
@GilbMLRS
Wenn die Japaner 1685 vor Wien hätten sie kläglich versagt. es wäre definitiv nicht so ein ebenbürdiger Gegner gewesen wie die Türken.


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 23:01
@Flatterwesen

Sicher? Die waren im WK2 berüchtigt dafür, dass man jeden japanischen Soldaten einzeln ausräuchern musste und selbst die Verwundeten mit Blei statt Verbandpäckchen behandeln musste um nicht selber von denen gesprengt zu werden. Glaub nicht, dass die im 17. Jh anders draufwaren, denn diese Hartnäckigkeit ist eben dieser alten Tradition geschuldet.


melden

Ritter vs Samurai

13.12.2012 um 23:13
@Kc
Natürlich war der europäische Kampfstil ein gänzlich, sogar Gegensätzlicher Kampfstil als in Ostasien. Die Europäer und auch die Orientalen waren ab den Altertum immer mehr Gegnern ausgeliefert wo Rüstungen, Schilde und schier unüberwintliche Formationen ausgesetzt. Die Japaner eher nicht so. Deswegen war der Kampfstil der Europäer an diesen Umstand sehr angepasst, Die Schärfe der Klinge wurde dadurch immer unwichtiger.

@GilbMLRS
Naja Japan des 17. Jahrhundert war aus ihrer Sicht sehr konservativ. Feuerwaffen und schwere Artellerie war verpönt. Der einzigst edle Kampf war der mit Bogen oder eben mit den Schwert. Kanonen und Gewehre waren in der damaligen Armee glaube verboten und Japan war politisch auch vollkommen isoliert. Wäre die japanische Armee damals gen Wien gezogewn dann mit Schwert und Bogen ähnlich wie im Mittelalterlichen Europa. Sie wären auf eine Armee die sehr schwer bewaffnet war mit Kanonen, Gewehren und die komplizierte Festungsanlagen hatten. Die türkische Armee des 17. Jahrhunderts war ungefähr gleichauf mit denen der europäischen armeen und die Janitschare waren hartnäckige Eliteeinheiten. Die Japaner wären da hoffnungslos unterlegen gewesen trotz hartnäckigkeit.


melden

Ritter vs Samurai

04.07.2013 um 00:52
Ich würde auf den Ritter wetten, die Samurai wurden ja hier schon zu genüge entmystifiziert.


melden

Ritter vs Samurai

04.07.2013 um 01:08
Nen Panzer gegen ne Pferdekutsche, wer gewinnt da?
^^


melden

Ritter vs Samurai

04.07.2013 um 01:09
@GilbMLRS
^Da würdest anfangen zu Heulen ;)


melden
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritter vs Samurai

04.07.2013 um 01:15
Warum diskutiert man darüber überhaupt? :D
Ein Samurai ist garnicht dafür ausgerüstet gegen solch schwer gepanzerten Krieger zu kämpfen. Das Katana hätte keine Chance durch ne europäische Rüstung zu dringen. Und nach einem Schlag vom Ritter hätte der Japaner direkt mehrere Knochen gebrochen, da seine Rüstung nur gegen Katanas und ähnliches entworfen wurde.


melden

Ritter vs Samurai

04.07.2013 um 10:58
Zum Thema Bogen: Was ich zum Yumi fand waren etwa 20kg Zuggewicht. Das ist nicht viel im Vergleich zu den mindestens 36kg (etwa 80 Pfund) beim europöischen/englischen Langbogen.
Höhere Zuggewichte waren auch keine Seltenheit, es gibt genug Funde die auf Zuggewichte von 100-120 Pfund schließen lassen. Bei historischen Nachbauten wurden dann nocheinmal höhere Zuggewichte gemessen.


melden
Anzeige

Ritter vs Samurai

04.07.2013 um 14:28
TheDarnas schrieb:Zum Thema Bogen: Was ich zum Yumi fand waren etwa 20kg Zuggewicht.
Nur 40 Pfund? :D
Soviel hatte der Bogen mit dem ich angefangen hab zu schiessen :D


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden