Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

209 Beiträge, Schlüsselwörter: Salafisten, Ausschreitungen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

23.05.2013 um 07:05
Ich denke schon dass salafisten eine Gefahr für Deutschland sind.

Ich kann zwar allgemein radikale Gruppierungen nicht ab, aber Pro nrw zb ist ja wohl weniger Gewaltbereit wie salafisten. Die "labern nur". Salafisten haben mitlerweile oft genug gezeigt das die kein Problem mit Gewalt haben. Sogar in meiner Umgebung kommt es immer wieder zu Ausschreitungen .
Die bombenleger von Bonn waren ja auch salafisten - hab ich zumindest in den Nachrichten gehört . Wenn die nicht zu doof dafür gewesen wären die bombe explodieren zu lassen , wären mit Sicherheit Menschen gestorben.


Bin strikt für Ausweisung , sollen die ihren Mist woanders verzapfen. Würden Pro nrw und Co auch auf diesen Zug aufspringen , wäre das Geschrei groß , aber die salafisten erlauben sich hier alles und haben auch noch narrenfreiheit


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

23.05.2013 um 08:18
@Rhaenys
Rhaenys schrieb:Die bombenleger von Bonn waren ja auch salafisten
Glaube ich nicht. Alleine das erscheinungsbild passt nicht.
Rhaenys schrieb:Wenn die nicht zu doof dafür gewesen wären die bombe explodieren zu lassen , wären mit Sicherheit Menschen gestorben.
Es sind menschen in boston gestorben.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

23.05.2013 um 08:31
@interrobang
Zumindest führen Spuren zu ihnen:
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/versuchter-anschlag-in-bonn-spur-fuehrt-zu-salafisten-12191215.html


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

23.05.2013 um 08:45
@Wolfshaag
Schlag mich mal fest... ich hab Bonn mit Boston verwechselt. X_X
Asche auf mein Haupt.. naja kurz nach dem aufstehen...


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

23.05.2013 um 08:51
*inter eine hau* :D
Aufstehen, Alter! *brüll*

Immerhin fängt ja auch beides mit B an. :D


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

23.05.2013 um 13:52
@interrobang

Lustigerweise hab auch ich erst Boston geschrieben ^^ hab aber vorm abschicken Gott sei dank noch meinen Fehler bemerkt :D
Naja kann passieren :)


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

27.07.2013 um 23:41
Salafisten sind natürlich eine Gefahr für jeden Staat, da gibts keine Frage. Meiner Meinung nach ist ProNRW auch keine rechtsradikale Partei.

glg


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 16:13
Huch, was ist denn da los:
Im Revisionsprozess um eine Messerattacke auf Polizisten hat das Landgericht Bonn einen Salafisten erneut zu sechs Jahren Haft verurteilt. Die Strafkammer bescheinigte dem 27-jährigen Murat K. eine "rechtsfeindliche Gesinnung", nachdem er auch während der zweiten Gerichtsverhandlung dem deutschen Staat und seinen Bürgern mit Gewalt gedroht hatte. Außerdem schleuderte der in Deutschland geborene türkische Staatsbürger Blätter mit dem Text des deutschen Grundgesetzes auf den Boden des Verhandlungssaales.

Der Angeklagte hatte die Polizisten am 5. Mai 2012 in Bonn bei einer Demonstration gegen eine Kundgebung angegriffen, bei der ein Aktivist der rechten Gruppe Pro NRW eine Mohammed-Karikatur hoch gehalten hatte. Laut Urteil stieß K. bei den Ausschreitungen einem Beamten und einer Polizistin jeweils "mit voller Wucht" ein Küchenmesser in den Oberschenkelbereich. Die Polizisten einer Einsatzhundertschaft mussten mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in Kliniken gebracht werden.

Wegen der Tat hatte das Bonner Landgericht den zuletzt im hessischen Sontra lebenden Salafisten bereits am 19. Oktober 2012 zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Der Angeklagte sei der "Prototyp eines Fanatikers" und "brandgefährlich", befand das Landgericht damals. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hob dieses Urteil jedoch im vergangenen Oktober teilweise auf - wegen Rechtsfehlern bei der Strafzumessung.

Auch in der erneuten Hauptverhandlung versuchte der 27-Jährige, seine Tat als Verteidigung des Propheten Mohammed gegen Beleidigungen durch Ungläubige zu rechtfertigen. Einen der beiden verletzten Polizisten, die am Tattag die rivalisierenden Gruppen getrennt hatten und nun in der zweiten Gerichtsverhandlung erneut als Zeugen vernommen wurden, fragte K. von der Anklagebank aus: "Bereuen Sie, dass Sie an diesem Tag da waren?" Das Gericht unterband diese Frage umgehend.

Dennoch nutzte der Angeklagte wenig später sein letztes Wort in dem Prozess, um erneut den deutschen Bürgern zu drohen. "Allah hat als einziger das Recht zu entscheiden, und nicht das Volk", sagte K. "Ich verspreche euch, dass wir nicht aufgeben werden, gegen diejenigen vorzugehen, die den Propheten beleidigen."

"Ihr seid diejenigen, die zu bereuen haben, nicht ich", fügte K. hinzu. Zum Ende seines Schlusswortes hielt er auf der Anklagebank sitzend eine Ausgabe des Korans in die Höhe. "Der Koran ist meine Gesetzgebung, und den halte ich hoch, bis ich sterbe." Mit den Worten "und das ist das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland" warf der 27-Jährige im gleichen Atemzug Blätter mit dem Text der deutschen Verfassung auf den Boden.

Bei der Urteilsverkündung ließ die Bonner Strafkammer erkennen, dass sie ursprünglich die Verhängung kürzeren Haftstrafe gegen K. erwogen hatte. Das Verhalten des Angeklagten vor Gericht lasse aber eine kürzere Strafe nicht zu, befand das Gericht. Denn der 27-Jährige sei Werten wie Menschenwürde, Toleranz und Respekt gegenüber "feindlich gesinnt". "Deshalb kann die Strafe nicht geringer ausfallen", hieß es in der Urteilsbegründung.
http://de.nachrichten.yahoo.com/messerattacke-beamte-sechs-jahre-haft-für-salafist-125807760.html

Ist das jetzt Satire, oder war eine Bewährungsstrafe gerade ausverkauft? 6 Jahre Haft für einen Salafisten, lol? Woher kommt denn plötzlich die harte Hand der deutschen Justiz....^^


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 16:20
Mal sehen wie lang die Politik der harten Hand bei den NRW-Justizbehörden anhält. Der öffentliche Druck scheint wohl zu groß zu werden, dass Hannelore und ihr Ralf wohl jetzt wohl oder übel Salafisten als Gefahr für das gemeinsame Zusammenleben sehen, und ihre Behörden endlich mal in diese Richtung steuern.


Aber in BaWü wird der Ton auch rauer. Pierre Vogel wurde in Pforzheim bei einer Rede ausgebuht?

Ich hatte nicht gedacht, dass es in Deutschland möglich ist, dass ein Pierre Vogel ausgebuht und ein Salafist für 6 Jahre ins Gefängnis geht. Das ist das krasseste überhaupt, was ich heute lese..


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 16:37
@kofi

In Pforzheim hat da sogar die Kirche mitgemacht die Rede des Spinners zu stören, indem sie ständig die Glocken geläutet haben
Youtube: Pierre Vogel in Pforzheim am 18.01.2014


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 19:38
@_Themis_

Ist ja echt krass. Bin überrascht. Ich finde das richtig, dass es die Salafisten trifft. Ich bin mir sicher, ist ein schwerer Schritt in diesem Land, einen Pierre Vogel auszupfeifen. Ich bin mir noch sicherer, irgendwo im Internet lässt sich ein Rassismusvorwurf lesen.

Aber ich hoffe die berechtigte Kritik an diesem Mann bzw. Salafisten geht nicht über in zu einem allgemeinen Rechtsruck.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 19:49
@kofi

Das Gepfeife war mir noch zu leise und es hätte in der Nähe sicherlich auch noch eine zweite oder dritte Kirche gegeben, die mit ihrem Geläut hätte stören können.
Nun gut, fürs erste Mal war es schonmal was aber da er ja noch viele Auftritte plant, ist bei den Störungen auch noch großes Potential gegeben.
Sollte er bei mir in der Nähe mal sein, wäre ich mit einer Vuvuzela und einer Drucklufttröte vor Ort. Das macht dann nämlich erstmal so richtig Spaß


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 21:47
@kofi
@_Themis_

Es wäre mir ehrlich gesagt lieber wir würden die ausseinanderstezung mit dem Salafismus durch überlegende Argumente und nicht durch überlegende Lautstärke gewinnen.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 21:49
@JPhys2

Solche Leute sind durch Argumente nicht mehr zu überzeugen. Da macht es eben so wenig Sinn wie sich mit Kameradschaften in den Dialog zu begeben. Das wäre nur unnütz vergeudete Zeit.


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 21:56
@_Themis_
_Themis_ schrieb:Solche Leute sind durch Argumente nicht mehr zu überzeugen. Da macht es eben so wenig Sinn wie sich mit Kameradschaften in den Dialog zu begeben. Das wäre nur unnütz vergeudete Zeit.
1)Aber sich neben sie zu stellen und Krach zu machen das ist keine vergeulte Zeit?
2) Niemand sagt dass du Pierre Vogel Überzeugen kannst aber manche seiner Zuhörer vielleicht schon


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

20.01.2014 um 22:05
@JPhys2

Auch seine Fans kannst du nicht mehr überzeugen.
Ich mache Krach bei NPD Veranstaltungen aus Überzeugung dass ich die Wirrköpfe intellektuell nicht mehr erreichen kann und neuerdings werde ich es auch bei dem islamistischen Pendant machen.


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

27.01.2014 um 13:50
JPhys2 schrieb am 20.01.2014:Es wäre mir ehrlich gesagt lieber wir würden die ausseinanderstezung mit dem Salafismus durch überlegende Argumente und nicht durch überlegende Lautstärke gewinnen.
Naja, ich kann mich auch vor den Spiegel stellen und mir immer dieselben Geschichten erzählen:

1) Es gibt keinen Salafismus, die Medien haben diesen Begriff erfunden
2) Die Deutschen hassen uns, wollen uns provozieren, deswegen hassen wir sie auch
3) Der Islam wird in Deutschland permament schlecht gemacht, aber ist alles ganz anders
3) Wir werden in diesem Land nicht akzeptiert, dann akzeptieren wir das Land auch nicht
4) Unsere Religion ist friedlich, wir wehren uns nur
5)...
6)...

Da brauchst du auch mit Sympathisanten nicht unbedingt reden, solange du keine überzeugenden Gegenargumente zu den Argumenten oben hast.

Auch wenn es möglicherweise zum Teil nachvollziehbare Gründe für Radikalismus sind, ich weiß nicht ob das alles unbedingt ein Beitrag zum sozialen Frieden ist...

Übrigens sind die Salafisten tatsächlich nicht immer so böse, wie es in den Medien erscheint oder man den Eindruck hat. Du kannst dich durchaus hinsetzen und einen Tee mit solchen Leuten trinken, ganz in Ruhe.

Salafistenähnliche Gruppierungen bzw. ihre Mitglieder sind ja auch auch Mitglieder von Parteien, Vereinen etc. (über alle Parteien Verbände etc. in Deutschland hinweg) und werden durchaus geschätzt und gern gesehen.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

27.01.2014 um 14:08
@kofi
kofi schrieb:Übrigens sind die Salafisten tatsächlich nicht immer so böse, wie es in den Medien erscheint oder man den Eindruck hat. Du kannst dich durchaus hinsetzen und einen Tee mit solchen Leuten trinken, ganz in Ruhe.
Ich bin davon überzeugt dass du das slbst in einem NPD-Kameradschaftsabend machen kannst. Da sind sie auch alle nett und die lieben Nachbarn von nebenan.
Ändert aber nichts daran dass ihre Ideologie menschenverachtend und ekelerregend ist und das sie dich, so du denn ihre Überzeugung nicht teilen solltest, im Falle das sie könnten wie sie wollten abschlachten würden. Und das gilt für die Einen wie für die Anderen


melden

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

27.01.2014 um 14:25
@kofi
Ich weiss der Letzte Beitrag ist eine Weile her...
Aber würde es dir etwas ausmachen nicht zu vergessen wer was gesagt hat?

Du hast geschrieben
kofi schrieb am 20.01.2014:Ist ja echt krass. Bin überrascht. Ich finde das richtig, dass es die Salafisten trifft. Ich bin mir sicher, ist ein schwerer Schritt in diesem Land, einen Pierre Vogel auszupfeifen.
Vor diesem Hintergrund
kofi schrieb:Auch wenn es möglicherweise zum Teil nachvollziehbare Gründe für Radikalismus sind, ich weiß nicht ob das alles unbedingt ein Beitrag zum sozialen Frieden ist...
Aber auspfeifen und mit Kirchenglocken übertönen ist ein Beitrag zum Sozialen frieden, wo es diskutieren nicht ist?
kofi schrieb:Übrigens sind die Salafisten tatsächlich nicht immer so böse, wie es in den Medien erscheint oder man den Eindruck hat. Du kannst dich durchaus hinsetzen und einen Tee mit solchen Leuten trinken, ganz in Ruhe.
Ich meinte gerade selber vorgeschlagen zu haben lieber mit ihnen zu diskutieren...
Und ich meinte gelesen zu haben dass du meintest dass es nur die richtigen trifft.

Und jetzt willst du mir erzählen dass die nicht alle Böse sind?
kofi schrieb:Da brauchst du auch mit Sympathisanten nicht unbedingt reden, solange du keine überzeugenden Gegenargumente zu den Argumenten oben hast.
Wer sagt dass ich die nicht habe?


melden
Anzeige

Salafisten - Gefahr für Deutschland?

27.01.2014 um 18:17
@JPhys2 @_Themis_

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich halte die Salafisten und ähnliche für irrsinnig gefährlich, wenn es nach mir ginge, würde man extrem links, extrem rechts und salafismus und ähnliche Gruppierungen gleichermaßen bekämpfen. Aber das ist politisch nicht machbar aus den verschiedensten Gründen.

Vielleicht bist du ja älter als ich JPhys2 und hast eine größere Lebenserfahrung, aber ich bin mir schon sicher, dass politische Geschäft und gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Probleme ganz gut einschätzen zu können. Viele migrantische Jugendliche, gerade im muslimischen Milieu, schleppen verhältnismäßig viele persönliche Probleme mit sich herum und suchen Halt in der Religion. Je tiefer der Minderwertigkeitskomplex und die Problemlage der Jugendlichen, desto eher sind sie angehbar für Indoktrinierungsversuche. Das ist ein Riesenproblem. Mit bestimmten migrantischen Jugendlichen oder in einer bestimmten Phase kannst du nicht mehr diskutieren, die haben es bis zum Erwachsenenalter verinnerlicht, dass sie die Deutschen nicht mögen und werden auch dabei bleiben.

Ab einem gewissen Punkt muss man eben als Gesellschaft dann klare Kante zeigen, auch wenn die friedlichen Deutschen lieber über alles reden und diskutieren möchten. Und ausbuhen sowie Trillerpfeifen sind der erste Weg zu einer gewissen Konsequenz, was man von Deutschen eigentlich nicht gewohnt ist. Zu zeigen: So wollen wir nicht zusammenleben und stellen uns auch so ein Zusammenleben nicht vor.

Ich hab, wenigstens zum Teil, Zugang zu diesen/solchen Kreisen, da ich ausländischstämmige Wurzeln habe und generell das ausländische Milieu ganz gut einschätzen kann. Und auch jeder politisch aktive sieht wie solche Jugendlichen, Sympathisanten und Anhänger in Parteien und Verbände hineinwirken. Ich habe solche Diskussionen wie du sie haben willst im Prinzip schon erlebt, versucht selber eine zu führen. Aber wenn du ihre Argumente nicht zulässt, musst du erstmal den Rassismusvorwurf aushalten und all die anderen Vorwürfe und "Argumente". Wenn das "Diskutieren" so einfach wäre, würde man das politisch und gesellschaftlich sicherlich häufiger machen und sich nicht wegducken.

Ich saß schon mit einem Milli Görus Mann an einem Tisch mit etwa 20 Personen, die meisten Akademiker, der Oberbürgermeister meiner Heimatstadt war dabei. Niemand hat die Diskussion mit dem Milli Görus Mann gesucht, warum der Verfassungsschutz seine Moscheegemeinde als verfassungsfeindlich, antidemokratisch und Judenfeindlich bezeichnet. Warum auch, der Typ ist freundlich, ist Bauingenieur und in einem Vier-Augen Gespräch kann der dir alles super gut erzählen, warum, wieso, weshalb. Setzt dich auf einen Tee mit dem hin, und quatscht in ruhiger und guter Atmosphäre, ohne irgendwelche Gewalt oder so. Am Ende bist du überzeugt, die Diskussion ist übertrieben, die wehren sich nur und werden viel zu hart angegangen. Was aber auch nur Augenwischerei sein kann, oder auch keine. Ich persönlich finde, ich bleibe lieber kritisch und frage auch mal bei diversen Gelegenheiten nach.


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt