Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

5.177 Beiträge, Schlüsselwörter: Umzug, Abgesagt, Al-qaida, ISI, Boko Haram, Charlie Hebdo, IS, Salafisten, Isis, Thalys
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 12:54
Wie vielen sicherliich bekannt sein wird, wurde vor einigen Wochen eine Demonstration der Dresdener Pegida-Bewegung abgesagt aufgrund von Mord- und Anschlagsdrohungen aus islamistischen Kreisen.

Ein Einzelfall?

Gerade eben wird gemeldet, dass nun auch in der Stadt Braunschweig in Niedersachsen wegen konkreter Gefahr von Terroranschlägen die Polizei und Behörden einen Karnevalsumzug mit zahlreichen, erwarteten Teilnehmern, Wagen und Zuschauern abgesagt wurde.

Auch hier sieht sich der Staat offiziell nicht in der Lage, die Menschen zu schützen.


Vor allem vor dem Hintergrund des kürzlichen Anschlags islamistischer Attentäter auf das Satire-Magazin ,,Charlie Hebdo" in Frankreich, eine Tat, die mit der Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen begründet wurde und einen Angriff auf absolute Grundlagen unserer freiheitlichen Gesellschaft darstellt:

Gewinnen die islamistischen Terroristen langsam die Oberhand? Kapitulieren die europäischen Staaten, kapituliert der deutsche Staat?
Und wenn die Sicherheitsorganisationen nicht mehr in der Lage sind, die freie Ausübung von Grundrechten zu garantieren, wozu dann überhaupt die um sich greifende Überwachung und Einschränkung von Bürgerrechten?

Folgt die ,,Terrorabwehr" langsam der Devise:,,Wir zerstören unsere Freiheiten und Grundrechte einfach selbst, dann gucken die blöden Islamisten dumm aus der Wäsche!"?


melden
Anzeige

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:04
@Kc
wie soll der Staat denn die Menschen schützen, die sich auf so einem Umzug befinden? Da bedeutet Schutz eben, diesen Umzug abzusagen......
und vor Terror zu schützen, gelingt wohl niemals so ganz, aber man kann, wenn es Drohungen gibt, wenigstens so verhindern, dass jemand zu Schaden kommt. Die "um sich greifende Überwachung" ist eben nicht ausreichend, kann aber auch nicht noch sonderlich gesteigert werden (meiner Meinung nach), denn sonst wird ja jeder Einzelne tatsächlich komplett in seinen Freiheiten eingeschränkt, eben wegen der Terroristen. Was ich sagen will: Du kannst es drehen, wie Du willst, es gibt keinen 100% Schutz und keine 100% Überwachung, was den Terror einschränken könnte, schränkt jeden ein, denn die Terroristen nutzen ja die gleichen "Wege", wie wir um sich abzusprechen, auszutauschen, ihre Meinung zu verbreiten, nur steht nicht gleich "Terrorist" dabei, so dass man da aussortieren könnte.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:07
Um mal sachlich den Islam und Terrorgruppen pauschal zu trennen einige bekannte Ansätze:
- das hat nichts mit dem Islam zu tun
- es sind tragische Einzelfälle
- die haben den Koran falsch interpretiert / eine falsche Ausgabe
denke das reicht erstmal :troll: damit die Grünen mich nicht lynchen

Es ist natürlich auch in denen Sinne unser Leben so auf diese Weise zu zerstören.
Indem wir nur schon Angst haben vor Anschlägen, denn das kostet die keinen Mann und uns vielleicht Millioenen, weil die Menschen sich eher "verstecken"

Natürlich ist es nicht schön, dass wir dermaßen weichen müssen, aber wir können nicht 10 Polizisten pro Kopf ansetzen, um uns zu beschützen. Und für einen Anschlag braucht man nur einen Einfallspinsel und eine paar Hausmittel für seine Bombe Marke Eigenbau.
Aber lieber mal aus Sicherheitsgründen absagen, anstelle dann duzende Opfer zu beklagen.

Die Angst aber zu nutzen, um Überwachungsmaßnahmen durchzuwinken ist absurd.
Die 12-monatige Voratsdatenspeicherung hat auch in Frankreich nichts genützt wie man sehen kann und deren 20.000 Überwachungskameras in Paris.
Auf dem Wege wird es bei uns nicht helfen.


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:09
@Tussinelda

Wo zieht man aber die Grenze?

Müssten dann nicht in Zukunft einfach nur noch islamistische Terroristen glaubhaft machen, sie würden Anschläge planen, um alle möglichen Feste und Umzüge des ,,dekadenten, ungläubigen Westens" zur Aufgabe zu zwingen?

Auch das Münchener Oktoberfest, Fußballspiele - einfach verlauten lassen, man plane Anschläge?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:10
@Kc
ich weiß es nicht, aber ich würde das Risiko nicht eingehen, wenn eine Anschlagsdrohung vorliegt (es wird ja geprüft, ob die ernst zu nehmen ist oder nicht, denke ich) nicht zu reagieren.


melden
Kc
Diskussionsleiter
Profil von Kc
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:12
@Tussinelda

Aber dann gewinnen die Terroristen!

Und das praktisch ganz ohne Aufwand, ohne Anschlag. Sie müssten nur noch so tun, als wollten sie und schon würden ,,wir" springen, uns Angst einjagen lassen und klein beigeben?
Sind uns unsere Grundrechte so wenig wert? Unsere Freiheiten?

Und ist der Staat tatsächlich so machtlos, außer gegenüber seinen gesetzestreuen Bürgern, die er mit allen möglichen Vorschriften und Einschränkungen bedenkt?


melden
Gentian
ehemaliges Mitglied


Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:15
Ich glaube das hat auch was mit rechtschaffenheit zu tun. Wenn da nun wirklich was passiert und die behörden diese warnungen ignorieren, dann ist das geschrei um so grösser. Ich denke, hier gehts darum wirklich genau dem vorzubeugen. Es sei denn, der staat sagt: geht auf eigene gefahr, wir können euch nur bedingt beschützen. Kein land der welt ist vor terrorismus geschützt. In kopenhagen hat gestern der nächste sein unwesen getrieben. Auch hier ist man nicht geschützt gewesen...ich glaube, sowas ist einfach nicht möglich, ausser dinge abzusagen und wie man sieht, sind es eben nicht nur leere worte der terroristen, sie tun auch, was sie ansagen...


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:17
@Kc
"gewinnt" er nicht auch, also aus Terroristensicht, wenn ein Anschlag "geklappt" hat? Es ist also ein Teufelskreis, denn dann können die Terroristen ja (theoretisch) auch noch sagen, sie hatten ja extra gewarnt, somit hätten Tote/Verletzte vermieden werden können


melden
Anzeige

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 13:25
Das ist eine verzwickte Situation.
Der islamische Terrorismus darf hier nicht die Oberhand gewinnen, und andereseits sind wir nicht ausgerüstet für so viele Menschen den Schutz zu gewähren.
Am einfachsten ist es die Veranstaltungen oder Demos, wo es viele Menschen auf einem "Haufen" sind abzusagen. Da sie ja ein gutes Ziel für die Terroristen wäre.
Alles andere ist ein Risiko, es ist traurig wenn nicht einmal Heute im 21. Jahrhundert, die Menschen hier nicht ihre freiheitliche Grundrechte haben und ausüben können, ohne dass sie Angst haben müssen, dass sie in die Luft gesprengt oder erschossen werden.


melden

109.799 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden