Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bier

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Bier
azerate
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bier

07.06.2012 um 18:58
Smithwicks, kronen export oder tyskie


melden
Anzeige

Bier

07.06.2012 um 19:13
Kommt auf die Trinkgegend und den Trinkzeitraum an.

In Pilsen ein Pils, im März ein Märzen ;) usw.

Hauptsache, man hat immer einen anständigen Durst und guten Grund zum Trinken.

26826766-bier-bieres-gesundheit.9





Pilsener, Pils

Eine Stammwürze von etwa elf Prozent und ein Alkoholgehalt von 4,8 % macht das Pils zu einem Vollbier, dass am besten kühl mit einer Temperatur von acht Grand Celcius genossen wird. Seinen Namen verdankt das Bier der Stadt, wo es 1842 zum ersten ausgeschenkt wurde: dem tschechischen Pilsen (Plzen). Seine ersten deutschen Freund fand das Bier in Preußen, bevor es sich auch Süddeutschland verbreitete. Heute ist das Pils mit seiner goldenen Farbe das meistgetrunkene Bier in Deutschland.
Datenübersicht Bier Pilsener Brauart:

Gärung: untergärig

Stammwürze: 11,0 - 12,5 %

Alkoholgehalt: 4,5 bis 5,5 %

Rezenz: mild prickelnd

Aussehen und Geschmack: hell- bis goldfarben, feinwürziger und zartbitterer Geschmack,

Besonderes: Das erste Bier Pilsener Brauart wurde vom bayerischen Braumeister Josef Groll 1842 in Pilsen ausgeschenkt.



Märzen oder Märzenbier ist ein untergäriges Lagerbier

Die bayerische Brauordnung aus dem Jahre 1539 legte fest, dass nur zwischen dem Tag des St. Michael (29. September) und dem Tag des St. Georg (23. April) Bier gebraut werden durfte. Danach war es den Münchner Bierbrauern wegen Brandgefahr verboten, Bier zu produzieren.

Um bis zum Beginn der nächsten Brausaison nicht ohne Bier sein zu müssen, war eine längere Haltbarkeit des Bieres nötig. Dazu wurde der Stammwürze- und Alkohol-Gehalt erhöht. Zusätzlich musste war eine kalte Lagerung notwendig. Damals kamen hierfür nur Felsenkeller in Frage. Wenn möglich, wurden diese noch mit Eis bestückt. Das während des Winters eingebrachte Eis schmolz im Felsenkeller nur langsam; so konnte im Felsenkeller für gewöhnlich bis März frisches Eis eingebracht werden, woher sich auch der Name Märzen ableitet.

Gärung: untergärig

Stammwürze: 13,0 %

Alkoholgehalt: 6,0 %

Rezenz: lockere Spritzigkeit

Aussehen und Geschmack: gelb bis bernsteinfarben; süffig mit leichter Süße, leicht hopfenbitter

Besonderes: Wegen des Sommerbrauverbotes wurden Märzenbiere früher im Frühjahr für die Volksfeste im Herbst eingebraut. Um die Haltbarkeit zu verlängern wurden sie stärker eingebraut.


melden

Bier

08.06.2012 um 08:48
Heineken!!!!


melden

Bier

08.06.2012 um 09:32
grafenwalder-pils-regular

1c41c6db1d90f9c480c2199cffafd3d8 5


melden

Bier

13.09.2012 um 22:37
und zwar Krombacher!!!Mhmm*Prost*


melden

Bier

14.09.2012 um 15:00
HaHa! Ich bin die, die "Roggen" angeklickt hat!
Das gibt's leider nur in wenigen Kneipen!
Sonst gerne Landsknechtbier und Hefeweizen! ;-)


melden

Bier

14.09.2012 um 15:03
Keins


melden

Bier

14.09.2012 um 21:15
Schnaps


melden
Ben_Nemsi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bier

14.09.2012 um 21:35
Bitterbier


melden

Bier

14.09.2012 um 21:50
Pils ist gut.

Allerdings trinke ich inzwischen fast nur noch Radler. Haters' gonna hate.


melden

Bier

14.09.2012 um 21:52
Iserlohner


melden
Anzeige

Bier

15.09.2012 um 13:03
Korn


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt