weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben auf anderen Planeten?

neutrino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.10.2003 um 16:12
warum soll es auf dem mars kein intelligentes leben geben? also meiner meinung nach gibt es entweder für alle eine chance oder für keinen.

was unser verhalten angeht, würde ich sagen, dass meine mitmenschen wohl bisher glück gahabt haben, von mir verschohnt worden zu sein, vor mir und meinen wahnsinnigen hassattacken...
bei den tieren gibt es durchaus gefühle, wie angst oder wut, auch so etwas wie rache gibt es, doch es ist bei ihnen geringer ausgeprägt.
ich würde garnicht sagen, dass alle tiere besser handeln als wir, ich meine die menschen haben ja auch viel größere möglichkeiten (durch ihre intelligenz) sich gegenseitig zu zerstören... ich meine stell dir mal vor, die pittbulls (nur mal so aus der luft gegrifffen) würden die atomraketen beherschen... was dann noch übrig bleiben würde wäre bestimmt nicht viel...
ich denke rache ist einfach eine überspitzte form von ehrgeiz, was eigentlich nicht unbedingt schlecht ist, oder?
eifersucht ist in diesem fall in reihe mit der liebe zu nennen, die, und ich denke da sind wir uns einig, eine wunderbare sache ist, die den meisten tieren vorbehalten ist, da sie nur zum überleben ein "liebesleben" führen... (ich hab meisten geschrieben, da ich mir nicht 100% sicher bin, ob es so etwas nicht doch gibt...)

Wir wissen nur, dass das was wir wissen sehr geringfügig ist.

Zitat:
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


melden
Anzeige
fragezeichen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.10.2003 um 16:47
Das Problem unserer Rasse ist das streben nach Macht und des Vollkommenen. Jeder Mensch will was besseres werden in dem er versucht Macht zu erlangen oder versucht perfekt zu sein. Hat er erstmal diesen Status erreicht, dann benutzt er die Unwissenden als seine Sklaven. Na fällt euch bei den Sätzen was auf. Sieht euch die Vergangenheit an. Cesa und Hitler sind gute Beispiele. Sie haben die Weltmacht angestrebt und sie fast erreicht. Und ich glaube in uns jeden ist ein bisschen Cesa und Hitler oder nicht ?? Was würdet ihr tun, wenn ihr so schlau wärd wie Herr Einstein oder sogar noch schlauer und Intiligenter als er. Manche würden die Weltmacht an sich reißen und mit dem Wissen den er hat Waffen bauen mit unvollselbarer Kraft oder manche würde der Menschheit helfen und die Wissenschaft verbessern. Ich finde in uns jeden ist ein bisschen gut und böse. Bei manchen mehr vom Guten und mehr vom Bösen. Das macht die Intiligenz so Gefährlich. Tja da kann ich nur sagen: Zum Glück sind Pitbulls nicht so Intiligengt wie Menschen lol................

Kennen wir unsere Rasse wirklich und ist die Realität wirklich Real ?


melden
neutrino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.10.2003 um 17:00
Vielleicht verhällt sich jede Rasse, die ganz oben auf der Nahrungskette steht so... ich meine eine rasse gelangt nur dorthin, wenn sie das bestreben hat, aufzusteigen... auch wir hatten und haben dieses bestreben... meiner meinung nach können intelligente leute ihr bestreben besser kontrolieren, als "normale" (ob sie es dann auch tun ist die zweite frage...)
aber ich glaube, dass man das gute oder böse (ich mag diese wörter irgendwie nicht... sind so einfältig) auch erziehen bzw. manipulieren kann... natürlich steckt ein gewisses potenzial in den genen, aber mit einer richitge erziehung kann man jeden gewalttäter lammfromm machen, aber ich glaube, dass wir ziemlich weit vom thema abgeschweift sind...

Wir wissen nur, dass das was wir wissen sehr geringfügig ist.

Zitat:
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


melden
fragezeichen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.10.2003 um 17:15
Glaub ich auch, aber noch was zur Manipulation. Sind heutzutag die herrschenden, ich meine jetzt die Regierungen und ihr Leute, nur Marionetten. Ich habe gemerkt das die Militärregierung heute herrscht und das ist verdammt gut an der USA zu sehen. Nicht die Bush-Regierung herrscht sondern die Militär regierung. Bush wird nur als neine Marionette benutzt. Ich finde uns Menschen kann man sehr leicht an der Nase herumführen. Wir sind sehr leich manipulierbar. Wie z.B. Hypnose. Es soll ja wirklich funkzionieren. Ärtzte und Wissenschaftler zweifeln auch schon nicht mehr an Hypnose. Zahnärtzte benutzen sogar Hypnose und was noch erschrenkt ist das Wissenschaftler es geschaft haben eine Labormaus fernzusteuern. Ich habs auch zuerst nicht geglaubt, aber als ich es gesehen habe, war das schon verrückt. Was wenn es bei Menschen auch funktioniert ?? Tja dann wüsste ich bei welchen Personen sie es zuerst machen würden....................

P.s.:

Ihr könnt noch auf meinen Post antworten, aber kommen wir besser wieder zurück auf "Leben auf anderen Planeten??"

Kennen wir unsere Rasse wirklich und ist die Realität wirklich Real ?


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.10.2003 um 21:46
Fragt sich nur ob die Ausserirdischen überhaupt Gefühle so kennen oder ebenso entwickelt haben wie wir.

Wenn man davon ausgeht das ihre Entwicklung sich von der unsrigen in vielen Dingen unterscheidet haben sie vielleicht ein ganz anderes Verhalten entwickelt. Egal ob sie nun einen IQ von 100 oder 1000 haben.

Bei den Menschen ist der Zusammenhalt der Familie wichtig, nur gemeinsam sind wir stark.
In der Tierwelt ist das aber teilweise ganz anders. Viele Tiere sind Einzelgänger und paaren sich nur zeitweise mit dem Weibchen um dann wieder alleine fortzuziehen.
Es ist so das Familienleben und Herdenverhalten für die Intelligenz/Persönlichkeitsentwicklung von Vorteil ist, da man sich untereinander hilft und so mehr lernt/sich besser austauschen kann als wenn man als Einzelgänger unterwegs ist. Auch Gefühle sind hier stärker präsent.

Ausserirdische Intelligenzen müssen keine Gefühle in dem Maße kennen und wertschätzen wie wir es tun.
Wir Menschen haben mittlerweile durch vergangene, schlechte Zeiten ein ausgeprägtes Unrechtsverhalten. Das muss nicht zwangsläufig bei den Ausserirdischen genau so sein.
Wenn man sich mal Gedanken über eine ganz andere Entwicklung macht kommt man grundsätzlich zu dem Schluss das eine *gewisse Ordnung* herrschen muss um Technologie zu entwickeln und ins All zu reisen.

Und diese muss grundlegend besser strukturiert sein als auf der Erde um schnell sein Ziel zu erreichen, was wiederum bedeuten könnte das ein Sklavenreich aus wenigen Herrschern und vielen Arbeitern auf einigen Planeten vorherrschend ist.
Schaut man sich die Pyramiden in Ägypten an wird einem bewusst was für eine Macht die Könige der Vergangenheit ausübten. Zu solchen Meisterleistungen wäre heutzutage wohl niemand mehr imstande.
Hätten sie zum damaligen Zeitpunkt die Technologie von heute besessen, vermute ich z.b. eine deutlich schnellere Entwicklung als heute.

Auch mittels Machtausübung kann man Probleme über lange Zeiträume in den Griff bekommen, vermutlich sogar alle wirtschaftlichen Probs ausser Acht lassen und zu den Sternen reisen. Kein besonders erfreulicher Gedanke!


melden
neutrino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.10.2003 um 22:41
die idee mit den gefühlen find ich gut, bin ich noch gar nicht drauf gekommen... obwohl die vulkanier in star trek auch keine emotionen haben (bin sf-fan sry;)) aber dazu sei gesagt, dass wenn die außerirdischen aus ihren bisherigen fehlern lernen viel besser für die zukunft gerüstet sind...

also das mit den einzelgängern... ich kenn da einige menschen, die auch einzelgänger sind... ;) also, um mal ernsthaft zu bleiben: ich glaube kaum, dass aliens, die einzelgänger sind zu großen projekten fähig sind, da sie entweder von den anderen lernen müssen, oder einen gigantischen IQ haben müssen... das alien als gruppentier muss dann natürlich auch ein soziales leben füren, ich meine wenn sich die forscher gegenseitig auffressen, ist das nicht besonders sinnvoll...

ich glaube, dass wenn ein volk langsam zum erfolg kommt ist das doch genau so gut, wie wenn sie schnell zum ziel kommen... ok, das wäre vorteilhaft, aber nicht notwendig...

meinst du, dass wir eine diktatur brauchen, um zu den sternen zu reisen??

Wir wissen nur, dass das was wir wissen sehr geringfügig ist.

Zitat:
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

17.10.2003 um 13:07
Das nicht, aber es ist ein möglicher Weg.
Einerseits könnte die Entwicklung ablaufen wie in Star Trek, und jedes Wesen arbeitet zum Wohle anderer.

Allerdings wird das so z.B. auf der Erde niemals der Fall sein. Denn dazu müssten die Ausserirdischen allesamt z.B. viel gutgläubiger, besser (Bei uns denkt jeder an sein eigenes Wohl, das wäre in diesem Falle nicht möglich) und mitfühlender sein als wir es jemals sein werden.

Andererseits gibt uns die Nanotechnologie mögliche Auswege, denn irgendwann wird man in der Lage sein jedwede Gegenstände automatisch zu materialisieren/manifestieren.

Nanobots sind in der Lage kleinste Atomstrukturen zusammenzusetzen. So könnte man ohne einen Handschlag getan zu haben eines Tages Häuser und Autos bauen, aber ebenso Essen wie von selbst erschaffen.

Eine solch extrem fortschrittliche Technologie ist in der Lage auch dem Menschen die Erkundung unserer Galaxie zu ermöglichen und Wohlstand dem ganzen Volke zu geben.
Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Vermutlich noch mind. 200, vielleicht auch 2000 Jahre Entwicklung/Technologie sind nötig um diesen Schritt bei uns zu tun.

Die letzte Möglichkeit liegt in der Manipulation des Geistes, über dem nur einige wenige herrschen.
Egal ob in der Diktatur oder mittels Drogen, Maschinenimplataten und/oder anderen Dingen um das Volk gefügig zu machen.

Es gibt viele Möglichkeiten die mir da in den Kopf kommen, aber nur eine wird letztendlich zum Ziel führen. Daher kann man auch nicht 100%tig abwägen ob uns Ausserirdische nun mit friedlichen Absichten besuchen kommen oder nicht.

Wahrscheinlicher ist das sie friedlich sind, da ihre Technologie ausreichen dürfte um Planeten zu terraformen und wie im Paradies zu leben.
Vielleicht scheren sie sich aber auch einen Dreck um Lebewesen, und wenn man eine intelligente Spezies findet sorgt man lieber für ihr rasches Aussterben als das sie eines Tages eine Gefahr für ihre eigene Rasse darstellen.

Planeten wie in Independence Day aufgrund von Rescourcen auszubeuten haben Ausserirdische eigentlich nicht nötig. Ihre Technologie ist so weit fortgeschritten das primitive Methoden mit Riesenplasmawummen Städte auszuradieren überzogen sind.

Independence Day und ähnliche Filme sind sowieso unheimlich komisch.

Z.B. das Bill Gates Windows kompatibel zu Computern der Aliens ist und man in der Lage ist einen Virus ins Mutterschiff einzuschleusen zeigt wie dumm doch manche Produzenten in Hollywood sind. Wie kommt man nur auf solche hirnrissigen Ideen?


melden
neutrino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

17.10.2003 um 13:54
ich glaube für eine funktionierende diktatur ist in der vergangenheit zu viel passiert, dass die menschen das nicht über sich ergehen lassen würden...

wie die außerirdischen sich uns gegenüber verhalten werden ist völlig offern "Fragt sich nur ob die Ausserirdischen überhaupt Gefühle so kennen oder ebenso entwickelt haben wie wir." in der richtung ist für mich alles offen...

das man mit technischen fähigkeiten die chemie ummodelieren kann, stelle ich aber sehr in frage...

Wir wissen nur, dass das was wir wissen sehr geringfügig ist.

Zitat:
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


melden
cowboyjoe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

17.10.2003 um 16:18
Bei den Menschen ja, aber ich rede ja von einer ausserirdischen Entwicklung und nicht von unserer (Wobei man nicht weiss was in Zukunft noch alles passiert).
Das mit den Nanobots wurde mal in Abenteuer Forschung gezeigt. Wenn man Milliarden dieser kleinen Roboter hat kann man sie so programmieren das sie aus den grundsätzlich notwendigen Rohstoffen (z.B. Gras und Wasser) Milch (Also Nahrungsmittel) herstellen können.
Nur die Rohstoffe müssen vorhanden sein. Das was die Kuh im Verdauungstrakt macht können die Nanobots ebenso zusammensetzen, nur sind wir auf diesem Gebiet erst am Anfang der Entwicklung.

Wenn wir eines Tages diese Technologie besitzen werden Nanobots nicht nur in der Lage sein im menschlichen Körper dafür zu sorgen das Krankheiten wie Aids oder Krebs keinen Schaden mehr anrichten, sondern sie werden auch jedwede Art von Zellen reparieren können die mit dem Alterungsprozess des Menschen zu tun haben und ihn unsterblich machen. Andere Zellen werden zerstört z.b. Tumor- oder auch teilweise Fettzellen.

All das passiert höchstwahrscheinlich wenn nichts gravierendes dazwischenkommt in den *nächsten 100 Jahren*.

Später dann wird diese Technik weiter verfeinert. Nur wenige Jahrzehnte danach können Nanobots (Wobei hierfür Unmengen sich selbst reproduzierender Maschinen notwendig werden) verstümmelte Körperteile wieder funktionstüchtig machen, oder gar komplett durch ein neues ersetzen.

Aber nicht nur das, etwas später ist es möglich das sich Menschen im Katalog ihr Aussehen quasi aussuchen und es wöchentlich nach Belieben verändern.

Es wird kein Problem darstellen einen Menschen ewig jung aussehen zu lassen und ihm zusätzlich ein von Nanobots hübsch modelliertes Gesicht zu geben.

Diese Technologie wird schon bald unser Leben vollkommen revolutionieren.

Zum obigen Zeitpunkt sind diese Maschinen noch relativ teuer, später jedoch gibt es noch weitere revolutionäre Entwicklungen da die Nanobots das Essen z.B. aus Aminos, Wasser, Vitaminen oder auch Häuser aus den jeweils notwendigen Grundelementen Beton, Stahl, Holz etc. selbstständig zusammensetzen.

Der Häuserbau in ein paar 100 Jahren wird daher sehr spektakulär.
Das gesamte umgebende Gebiet wird für Menschen kurzfristig abgesperrt.
Ein paar Wagen fahren vor und laden Abfälle wie Sperrholz, Beton, Stahl usw. auf dem Platz ab.
Dann kommen die Naniten zum Einsatz, die Stück für Stück aus dem Baumaterial Möbel, Wände, Dach, Fenster etc. aufbauen.

Der Bauplan ist im Quantenrechner welcher etwa 1 Milliarde mal schneller Rechenoperationen vollführt wie unsere heutigen Pentium 4s sowie in einem speziellen Entwicklungsprogramm gespeichert.
Die Kommunikation mit den Baunaniten funktioniert mittels Teilcheninformationsübertragung in der Luft (Es gibt bereits heute derartige Techniken die aber erst in den nächsten Jahren z.B. Internetverbindungen über den praktisch luftleeren Raum ermöglichen).

Der Quantenrechner kontrolliert jeden Arbeitsschritt und gibt die Befehle, jedes Einzelteil wurde vorher in winzigen Nanoschritten von ihm eereichnet und wird nun nach Vorgabe gebaut.
Ein heutiger PC würde viele Jahrzehnte zur Berechnung benötigen, mit unserem Quantenrechner geht alles minutenschnell.

Der umgebende Bereich wird abgesperrt, da die Nanobots in Ruhe das gesamte Haus fertigstellen müssen. Ein Mensch mitten in einer solchen Baustelle hätte in der Bauzeit fatale Folgen, wie man sich denken kann.

Von aussen wäre das ein wahnsinniger Anblick: Wie von Geisterhand entsteht der Rohbau und wird ganz langsam von unten nach oben hochgezogen.
Man kann es sich heutzutage nicht vorstellen, aber Abenteuer Forschung ist keine Fantasiereihe sondern eine Sendung die teils sehr interessante Einblicke in die Zukunft gewährt.

Wenn wir so weit sind haben sich die heutigen wirtschaftlichen Probleme in Luft aufgelöst. Dann arbeiten die Maschinen für uns, und unsere einzige Sorge wird es sein wie wir den ganzen Tag überhaupt rumkriegen!

Leider leben wir in der heutigen Welt immer noch (verglichen mit der Zukunft) quasi im Mittelalter!


melden
neutrino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

17.10.2003 um 17:26
schöne zukunftsträumerei... aber meinst du nicht, dass bis dahin sich neue probleme angehäuft haben?
wobei du auch immer nur von den menschen redest ;)

Wir wissen nur, dass das was wir wissen sehr geringfügig ist.

Zitat:
Ich weiß, dass ich nichts weiß.


melden
zuerg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

17.10.2003 um 18:35
-----------------------------------
Z.B. das Bill Gates Windows kompatibel zu Computern der Aliens ist und man in der Lage ist einen Virus ins Mutterschiff einzuschleusen zeigt wie dumm doch manche Produzenten in Hollywood sind. Wie kommt man nur auf solche hirnrissigen Ideen?
-----------------------------------

Die Produzenten sind nicht dumm...

...sie wollten nur nie einen realistischen Fild drehen ;)


melden
lilliana1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

23.05.2005 um 11:29
die gibt es bestimmt, die frage ist ja sind sie unter uns oder ob wir soetwas überhaupt noch erfahren werden oder ob wir uns nicht schon vorher in die luft gejagt haben

Wie die blätter im Wind so vergeht wer wir sind.


melden
atlan2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

07.06.2005 um 23:17
Vielleicht ist der Kosmos oder das Universum noch so jung das wir die ersten intelligenten Lebewesen sind. In weiterer Folge, da es uns schon gibt, wäre es sehr vermessen zu glauben, das es nicht andere auch schon gibt- nur sie sind wahrscheinlich alle sehr weit weg von uns.


melden
lilliana1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

16.07.2005 um 09:39
@atlan2010
ich meine nicht das das universum noch so jung ist, denn wir wissen ja nicht wie sich das leben in anderen teilen des universums entwickelt hat, in dem punkt das es sehr vermessen wäre das es kein anderes leben auf anderen planeten gibt gebe ich dir recht.

Wie die blätter im Wind so vergeht wer wir sind.


melden

Leben auf anderen Planeten?

20.07.2005 um 12:23
ich glaube nur an bakterien die wurden ja schon halbwegs auf dem mars bewiesen

Urlaub vom 22.7.05 -15.8.05 !!!


melden
lilliana1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

21.07.2005 um 16:45
@supernova 86
glaubst du denn dran wenn sies finden

Wie die blätter im Wind so vergeht wer wir sind.


melden
interpolar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

21.07.2005 um 18:32
Es gibt in dieser Galaxy 400 000 Sonnen und fast bei jeder Sonne kann Leben entstehen oder schon entstanden sein.Warum sollten wir allein im Universum sein?
auf dem Mars wurden Mikroben gefunden,wnn dort noch Wasser währe,hätte sich dort auch Leben entwickelt!
Hier auf der erde gibt es auch Wasser.Warumist es auf dem Mars verschwunden?Ist auf der erde auch schon wasser verschwunden?Warum verschwindet Wasser spurlos?
Haben Ausseridische das Wasser vom MArs auf die Erde transportiert um die Menschen absaufen zu lassen?Kommt daher die Geschichte von Noah und der Sturmflut?das steht doch in der Bibel und dort werden alte Geschichte und "Wahrheiten"von Menschen hineingechrieben,die mündlich von viele über Jahrhunderte üblerlifert worden sind,drinne,oder?
LG

NR1 im Vorraus:Der kürzeste(schnellste)Weg ist das Ziel,nicht der Weg ist das Ziel!


melden
relict
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

22.07.2005 um 10:53
@interpolar
Interessante sehr fantastische Theorie. Da muss man erstmal drauf kommen. :> ;)

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Wir haben die DDR überstanden und werden auch die BRD überstehen.


melden

Leben auf anderen Planeten?

22.07.2005 um 11:04
Das Wasser auf dem Mars hat sich in den Weltraum verflüchtigt , mangels Schwehrkraft und Admosphäre oder steckt im Boden.
An den Polen hat man auch Eis gefunden.
In unserem Sonnensystem gibt es einen Asteroidengürtel.
Nur mal angenommen das das die reste eines Planeten sind,
wäre die gravitation in unserem system früher anders gewesen. richtig ?
Bei einer anderen Gravitation könnte die umlaufbahn des planeten Mars besser für die Lebensbedingungen gewesen sein so das Leben möglich gewesen wäre.

War nur ne Idee....

Brösel


melden
Anzeige
interpolar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben auf anderen Planeten?

22.07.2005 um 21:27
Aftermann
Wenn die Sponne implodiert,dann verschwindet Wasser.dort waren Mere und Flüsse.Das Wasser geht auch nicht einfach so in die Erde.Erich von Däniken hat geschriebn,dass vor ein paar Tausend Jahren Ausseridische hier waren.Vieleicht haben sie hier Vorräte mitgenommen,sprich Wasser und Sauerstoff.
Die Erde gibt es seit 4.5 Milljarden Jahren.Den Urknall seit 9 milljardeb Jahren.Es ist also möglich,dass sich Leben vor der Entstehung des Sonnensytems entwickelt hat.Sonnen entstehen und Verschwinden.Ich bin der meinung,dass sie hier waren und haben sich hier an Menschen und Material bedient.
Ich habe im thread:Krieg der Welten was über die erde geschrieben.Ach so,sie haben ihre Zeichen noch auf dem MArs gelassen:Die Pyramieden und das Marsgesicht.Wenn man mit eimem Raumschiff durch Universum fliegt,dann kann man das Gesicht von sehr weit sehen.Hast du die Bilder vom abgeschossenen Raumschiff auf dem Mars gesehen(war hier auch in Ufologie)
Das könnte eine Warnung sein,dass das hier ein Planet von Bösen ist und die die hier herkommen abgeschossen werden.Die haben sich doch mal in den 50ér geroffen mit den Amerikanern(die Plejaden und die Greys9die sind doch verfeindet.
Haben die Krieg?ist das ein Planet von den greys?
Die Plejaden würden doch hier landen,dass währe doch normal.das haben sie doch schonmal gemacht,Warum nicht nochmal?
Ufo´s sieht man oft auf Bildern-fliegen dort unsichtbare Ufos von den Grey hinterher?
Wurde in New Mexico ein Ufo von den Plejaden abgeschossen und die Amerikaner wissen bescheid und müssen das Vertuschen?!
Lg

NR1 im Vorraus:Der kürzeste(schnellste)Weg ist das Ziel,nicht der Weg ist das Ziel!


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden