Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leben auf anderen Planeten?

838 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Leben, Weltall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 02:13
@schrankwand

Das dürfte inzwischen schon mehr als eine Annahme sein. Es ist eigentlich ausgeschlossen, das wir die einzigen intelligenten Lebensformen im All sind. Wenn sich unsere ganze komplizierte Existenz auf natürliche Art und Weise entwickelt hat, dann beruht sie auf Gesetzen, die im ganzen Universum gelten...

So gesehen ist es eher die Frage, ob sich eine uns vergleichbare Spezies in "Rufweite" befindet und ob sie die Motivation hat, uns zu kontaktieren...


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 09:26
Physik...

Von nichts kommt nichts.
Nichts fliesst höher als seine eigene quelle.

Intelligenz etc. kann nicht ausm nichts entstehn.
Sie muss ein ergebniss höherer intelligenz sein.

Energie fliesst immer nur vom höheren zum niedrigen potential.
(2te gesetz der thermodynamik)

Es kommt aus dem sack nichts heraus was nicht vorher reingetan wurde.

Auf einem planeten kann sich das leben nicht "hochentwickeln".
Es muss dahin gebracht werden.


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 11:08
@Ahn-im-All
Liest sich ja sehr schön, was du in deinem Profil geschrieben hast, das mag vielleicht auch alles so sein, nur kannst nichts von dem beweisen. Es liest sich als hättest du das irgendwo gelesen und gehört und für dich als die Wahrheit angenommen und nun tust du so als hättest du diese Erkenntnisse selbst erlangt :D Das kann man vergleichen wie, als würdest du alle Zahlen von 1-49 auflisten und nachdem die Lottozahlen gefallen sind, behaupten, dass du mit den Zahlen die du aufgelistet hast recht gehabt hast...


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 11:24
Ich habs gelernt..
Richtig...

Ne technik mit der du dich auch vertraut machen solltest..

Hier noch n Tipp...

Die beste möglichkeit ein problem zu lösen ist davon auszugehen das die merheit (du) unrecht hat.

Die Astronomen geben Erklärungen über Dinge ab, die man mit Teleskopen nicht sehen kann. 
Die Physiker geben Erklärungen über Entdeckungen ab, die man unter dem Mikroskop nicht sehen kann. 
Ich frage mich, ob man mir wirklich vorwerfen kann, daß meine Geschichten sich um Unsichtbares drehen.


Unser einziger wichtiger Gegner ist nicht die Wissenschaft, sondern der Glaube, wir befänden uns im Streit mit der Wissenschaft.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 11:58
Zitat von Ahn-im-AllAhn-im-All schrieb:Die beste möglichkeit ein problem zu lösen ist davon auszugehen das die merheit (du) unrecht hat.
Mit dieser Zeile hast DU natürlich belegt, dass DU nicht weißt wovon DU redest. Denn (ich) habe nichts von deinen Behauptungen in deinem Profil angezweifelt, von daher ist es falsch zu behaupten, ich würde zu einer Mehrheit gehören
Zitat von Ahn-im-AllAhn-im-All schrieb:Ne technik mit der du dich auch vertraut machen solltest..
Weshalb sollte ich die gleiche Technik verwenden, die du verwendest, wenn ich doch eine bessere habe! Was ich damit sagen will, das was du lediglich aufgelistet hast, kann ich bereits beweisen


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 12:01
..könnte mir nicht unwichtiger sein.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 12:10
@wolf359
In dem Punkt muss ich dir Recht geben, es wäre undenkbar (und etwas vermessen) anzunehmen, das wir völlig 'allein' wären. Dennoch wird es erst Gewissheit geben, wenn denn irgendeine andere Intelligenz mit uns wie auch immer Kontakt aufnimmt. Die Frage wäre da wohl nicht ob, sondern wann das passiert.


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 12:10
Zitat von Ahn-im-AllAhn-im-All schrieb:..könnte mir nicht unwichtiger sein.
Das ist mir schon klar. Um irgendwelche Hooklines zu sammeln, brauch man auch keine großartige Intelligenz oder Technik. beim beweisen sieht das schon etwas anders aus ;)


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 12:16
Die Doktrin der großen Entfernungen zwischen Himmelskörpern und die von einer sich bewegenden Erde sind die stärksten Elemente des Exklusionismus.

Die bloße Idee, durch Millionen Meilen getrennt zu sein, verbietet jeden Wunsch, mit anderen Welten zu kommunizieren; 
und die bloße Vorstellung, daß die Erde mit einer Geschwindigkeit von 19 Meilen pro Sekunde durch den Weltraum rast, setzt allen Spekulationen ein Ende, man könne sie verlassen und wieder zurückkehren. 

Wenn wir das akzeptieren können, dann stellen wir uns vor, daß die Astronomen ihrer Funktion entsprechend gelehrt haben, daß die Planeten Millionen Meilen entfernt sind, und daß sich die Erde mit so phantastischer Geschwindigkeit bewegt, daß sie vor Tempo gleichsam eingekapselt ist.


melden

Leben auf anderen Planeten?

30.10.2011 um 12:18
@Zauberstab

Hey Freund

Lass uns nicht Streiten...


Wer ist Meister ?
Wer was Kann.

Wer ist lehrling?

Jedermann...


melden

Leben auf anderen Planeten?

02.11.2011 um 00:28
@schrankwand

Ob und wann wir den "direkten Beweis" extraterrestrischen intelligenten Lebens in Form eines Erstkontaktes bekommen, steht in den Sternen. Es wäre möglich, das eine intelligente Spezies auf einem Planeten um einen nahen Nachbarstern existiert, es könnte aber auch sein, das ihre Heimat einige hundert (oder tausend...) Lichtjahre entfernt liegt...

Je länger aber eine Art existiert, desto mehr könnte sie in der Lage sein, den zufälligen Gegebenheiten entgegenzuwirken, bis sie schließlich irgendwann eine fortschrittliche Raumfahrt entwickelt, die den Erstkontakt ermöglicht. Entweder wird uns eine solche Art erreichen, oder wir werden selbst zu einer solchen Art. Sofern wir überleben, versteht sich...

Nur eines dürfte klar sein: wenn wir schon im Focus einer fortschrittlichen Spezies stehen sollten, dann können wir den Erstkontakt nicht verhindern, wir können nur versuchen, ihn gut über die Bühne zubringen...


melden

Leben auf anderen Planeten?

02.11.2011 um 03:49
...ich bin überzeugt von leben auf anderen Planeten.
wenn man sich alleine mal die kurze Zeitspanne vor Augen hält, in der
das leben bishin zu uns "intelligenten" menschen entstanden ist, und
die zeit vom Anfang des Universums bis heute vergleicht, gab es zeit
genug und weit darüber hinaus, in der sich hätte intelligentes leben
auf anderen plantenen entwickeln können.
wahrscheinlich gibt es wesentlich höheres, entwickeltes leben als die
Menschheit dort draußen. ob es nun schlau genug, bzw hochtechnologisiert
wäre, dass es von galaxie zu Galaxie reisen könnte, sei erst einmal dahingestellt.
aber gehen wir mal hypothetisch davon aus. sie würden also die erde lokalisiert
haben und hätten nun die absicht uns zu besuchen. Dass diese Lebewesen
Kontakt mit uns aufnehmen, kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen,
denn wenn sie weiterentwickelt sind als wir, werden sie uns doch eher wie eine
art von Wissenschaftler betrachten und beobachten. ähnlich wie wir bärtierchen
unterm Mikroskop betrachten.
also meine Meinung, es wird keinen direkten erstkontakt geben.
dennoch würde ich es begrüßen... :)


melden

Leben auf anderen Planeten?

04.11.2011 um 01:41
@gecu

Ich glaube schon, das es einen direkten Erstkontakt geben könnte. Die Frage ist nur wann. Wenn wir uns und unsere Raumfahrt weiterentwickeln, liegt die Entscheidung, ob wir andere vielleicht weniger entwickelte Spezies kontaktieren bei uns. Vorher könnten andere Spezies über den Erstkontakt entscheiden, und da ist es naturgemäß schwierig, zutreffende Überlegungen über deren Motive anzustellen. Es wäre aber möglich, das ein Zeitpunkt in nicht zu ferner Zukunft existiert, an dem wir Menschen uns soweit entwickelt haben, das ein Kontakt für die eine oder andere Spezies schon einen Sinn machen könnte...

In fernerer Zukunft wäre ein solches Treffen noch wahrscheinlicher, und sei es auch nur, weil wir fremde Sonnensysteme erkunden, in denen wir nicht die einzigen Besucher sein könnten. Und es gäbe noch die Möglichkeit eines vorzeitigen und ungeplanten Kontaktes. Wenn wir beispielsweise vor einer Katastrophe stünden, die wir selbst nicht erkennen und/oder der wir nicht entgegenwirken können (wie beispielsweise eine Kollision mit einem Asteroiden, der aufgrund seiner Bahn und seines Reflexionsvermögens nur schwer zu orten ist), dann wäre es theoretisch möglich, das eine zufällig anwesende Spezies uns vor dem Unglück warnt oder uns vielleicht sogar hilft es abzuwenden...


melden

Leben auf anderen Planeten?

05.11.2011 um 00:18
Wir stehen vor einer Katastrophe,die wir zwar erkannt haben aber nicht abwenden wollen. Wenn wir weiter so schön CO2 ablassen ,wird es keine interstellare Raumfahrt mehr geben,dann wird eher das Szenario aus den Mad Max Filmen war,wo sich Menschen um Wassertanker bekriegen. Aber das nur am Rande.

Irgendetwas ist mit diesen Erstkontakten nicht so einfach. Gemäß dem Fermi Paradoxon,warum gab es noch keinen? Suchen wir eine zu kurze Zeit? Oder sind die "Anderen" nicht interessiert. Oder waren sie schon da (Washington D.C. ,Belgien,Brasilianische UFO Nacht,alles UFO Flaps mit Substanz )? Oder "wohnen" sie zu weit weg? Vielleicht gibt es sie gar nicht?

Leider wissen wir gar nichts über die Häufigkeit von intelligentem Leben
in unserer Galaxis.Wir wissen auch nicht einmal,ob wir auf unserer Entwicklungsstufe überhaupt interessant sind,schliesslich bemüht man sich auch nicht um Kommunikation mit einem
Pavianrudel.

Leider werden wir die Beantwortung dieser Fragen nicht mehr erleben. Ich schätze aber,dass wir vielleicht 2030 bereits so weit sind,um Biosignaturen aus der Atmosphäre von Exoplaneten lesen zu können.Dann stünde zumindest der Entdeckung einfacher erdähnlicher Mikroben nichts mehr im Weg.


melden

Leben auf anderen Planeten?

06.11.2011 um 02:26
@Luminarah

Es gibt noch die Möglichkeit, das wir eines Tages künstliche Signale empfangen (vielleicht haben wir das ja auch schon...). Das beste wäre ein Signal, das direkt an uns gerichtet ist, weil es so beschaffen sein wird, das es von uns entschlüsselt werden kann. Es würde ja auch keinen Sinn machen, uns ein Signal zu senden, mit dem wir nichts anfangen können. Das Signal würde auf einfachen Gesetzen und natürlichen Gegebenheiten aufbauen, wie sie jede Spezies kennen müsste, die in der Lage ist, es zu empfangen...

Es könnte sich aber auch um ein Signal handeln, das nicht an uns gerichtet wurde, und das nur zufällig innerhalb der Reichweite einiger unserer Geräte liegt. Mit diesem Signal hätten wir mehr Probleme, aber wenn der Nachweis gelänge, das es künstlich erzeugt wurde, wäre auch das ein zuverlässiger Beweis für intelligentes Leben...

Interessant wäre auch die Entdeckung intelligenten Lebens auf fernen Planeten durch ihre Lichtverschmutzung. Wenn sie eine ähnliche Neigung hätten, ihre Städte nachts hell zu erleuchten, könnten diese künstlich erzeugten Lichtfrequenzen eines Tages von unseren Teleskopen entdeckt werden. Man könnte sie wahrscheinlich leicht von den natürlichen Lichtquellen des Universums unterscheiden...

Siehe dazu auch:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/11/kunstliche-beleuchtung-konnte-stadte.html


melden

Leben auf anderen Planeten?

13.11.2011 um 02:49
@ Also ein paar Jahrzente wird es schon dauern nicht nur paar Jährchen!;) JA wenn der mensch andere Planeten besiedelt werden viele Probleme wie die Überbevölkerung gelöst werden!

Ich denk dass es auf jeden Fall woanders Leben gibt! Ich kann mir nicht vorstellen dass wir die einzigsten Lebewesen im Universum sind!


melden

Leben auf anderen Planeten?

13.11.2011 um 14:48
@Gernotshagen
Mittlerweile wird die Möglichkeit,dass es mikrobielles Leben im All geben könnte,nicht wirklich ernsthaft bestritten ,obwohl es da auch noch einige Hardcoreler gibt.

Etwas anders sieht es in der Frage nach höherem Leben im All aus. Da gibt es die Rare Earth Hypothese,die aufführt,nur aufgrund des Zusammenspieles unwahrscheinlicher Zufälle sei das Leben auf der Erde in eine Höherentwicklung gekommen bis hin zu habitablen Zonen in der Galaxis,die die Zahl der in Frage kommenden Sterne extrem heruntersetzt.

Es erinnert allerdings daran,dass noch vor 16 Jahren Astronomen und Physiker darlegten mit "guten Gründen", wir seien das einzige Planetensystem im Universum. Wie haltbar solche Logik war, weiss heute jeder.

Das scheint vielen Wissenschaftlern noch in den Knochen zu sitzen , die Vorstellung wie grandios und einzigartig die Menschheit ist. Das wird mit Zähnen und Klauen verteidigt,ähnlich wie das geozentrische Weltbild.

In etwa 50 Jahren wird man anders darüber denken,wenn der Nachweis von Leben auf Exoplaneten gelungen ist. Dann wird die Diskussion weitergehen, ob es auch intelligentes Leben da draussen gibt. Mit der gezielteren und besseren Suche,wird aber auch dies irgendwann keine Frage des Annehmens mehr sein.


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten?

14.11.2011 um 14:23
@Luminarah
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:dass noch vor 16 Jahren Astronomen und Physiker darlegten mit "guten Gründen", wir seien das einzige Planetensystem im Universum.
Vor 16 Jahren ... das war 1995 - zu dieser Zeit waren schon drei Jahre lang die ersten Pulsarplaneten bekannt ... abgesehen davon - wenn man sich die astronomische Literatur des 20. Jahrhunderts, oder wenigstens der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts anschaut, wird man nach solchen Astronomen und Physikern, die "gute Gründe" gegen Exoplanetensysteme vorbrachten, auf lange Sicht nicht fündig werden. Spätestens seit Giordano Bruno's Schrift: De l'Infinito, Universo e Mondi aus dem Jahr 1584 ist die Annahme, es gebe um andere Sterne Planeten, wissenschaftlich etabliert. Wäre die gegenteilige Meinung etabliert gewesen, hätte man wohl schwerlich nach Exoplaneten gesucht, oder?
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:Das scheint vielen Wissenschaftlern noch in den Knochen zu sitzen , die Vorstellung wie grandios und einzigartig die Menschheit ist. Das wird mit Zähnen und Klauen verteidigt,ähnlich wie das geozentrische Weltbild.
Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Kennst Du Beispiele, wo ein gegenwärtig lebender Naturwissenschaftler das geozentrische Weltbild "mit Zähnen und Klauen verteidigt"? Auch geht es nicht darum, ob die Menschheit "grandios" ist, sondern, ob es außer uns noch andere Zivilisationen gibt, die eine moderne Technik hervorgebracht haben, mit der sie das Weltall nach anderen Zivilisationen absuchen. Bis jetzt gibt es darauf noch keine Hinweise. Ob es jemals solche Hinweise geben wird, lässt sich nicht vorhersagen.
Zitat von LuminarahLuminarah schrieb:In etwa 50 Jahren wird man anders darüber denken,wenn der Nachweis von Leben auf Exoplaneten gelungen ist.
Du nimmst den Fakt also vorweg ... göttliche Eingebung, oder was?


1x zitiertmelden

Leben auf anderen Planeten?

14.11.2011 um 18:43
Zitat von MonodMonod schrieb:lange Sicht nicht fündig werden. Spätestens seit Giordano Bruno's Schrift: De l'Infinito, Universo e Mondi aus dem Jahr 1584 ist die Annahme, es gebe um andere Sterne Planeten, wissenschaftlich etabliert. Wäre die gegenteilige Meinung etabliert gewesen, hätte man wohl schwerlich nach Exoplaneten gesucht, oder?
Um Dich mal zu zitieren: Selten so einen Ignoranten Text gelesen. Wenn Du wenigstens ein bisschen Ahnung hättest,dann wüsstest Du ,dass Bruno ein Philisoph war,der diese These philosophisch ableitete und nicht etwa astronomisch. Etabliert war da gar nichts. Und das man wegen ihm nach Exoplaneten suchte ... Hm.

Ansonsten mal ein Link zu SETI: http://sunorbit.net/deu.htm

Dort wird das so behauptet.Vielleicht kannst Du Deine wertvollen geistigen Ergüsse dort in das Kontaktformular eintragen,gegebenenfalls mit einer kleinen Überarbeitung des etwas unsachlichen Stils.

Wenn Du das nicht verstanden hast,mit dem geozentrischen Weltbild,also das was ich meine,dann tut mir das leid . Es sagt aber auch irgendwie auch etwas über Dich aus,wie auch der ganze Stil,in dem Du schreibst.


melden

Leben auf anderen Planeten?

14.11.2011 um 18:47
Warum gehen eigentlich alle immer gleich von superintelligentem Leben aus?
Wie wärs wenn man mal mit ner Mikrobe anfängt, denn auch das ist Leben.


melden