Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Planet X

taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:09
@ ragnarök

du gibst also zu, daß es andere kräfte gibt die für das zusammenhalten ganzheitlicher systeme verantwortlich sind ?
immerhin ein anfang .
auf die art und weise wie du jedoch denkst und argumentierst wirst auch du so schnell nicht hinter die kulissen der "wissenschaftlichen" erkenntnisse blicken.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Anzeige
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:13
die wissenschaft weiß doch bis heute nicht, was materie eigentlich ist.
der atomkern wurde in über 200 elementarteilchen gespalten, man fand die quarks,
welche durch gluonen "zusammenkleben" aber man ist noch lange nicht am ende.
fest steht nur, daß die materie, je weiter man vordringt immer leichter und ätherischer
wird - also immer weniger stofflich, sie scheint sich gradezu ins nichts aufzulösen.
der weg führt immer weiter ab vom materiellen.
selbst einsteins E=MC^2 stellt masse in der multiplikation als ENERGIE dar.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:20
@taothustra

der alte newton wälzt sich im grab hin und her...

die massenanziehung lässt sich eindeutig experimentell nachweisen (entsprechende versuche werden im schulunterricht durchgeführt).
das gravitationsgesetz ist mathematisch formuliert und stimmt weitgehend mit realen beobachtungen überein, und obendrein gehen daraus die kepler'schen gesetze hervor. die planetenbewegungen werden, wenn auch nur grob, durch das gravitationsgesetz beschrieben. es gibt unzählige theoretische überlegungen und reale experimente, die das gesetz bestätigen.
es weiß nur bis heute niemand, was gravitation eigentlich ist, und das ist das problem.
auf mikroskopischer ebene(moleküle, atome)spielt die gravitation keine rolle, weil die massen viel zu gering sind, um eine nennenswerte anziehungskraft aufeinander ausüben zu können, da hast du recht.
es gibt viele irrtümer in der wissenschaft, aber grundlegende und seit hunderten von jahren bestätigte theorien in frage zu stellen halte ich für unseriös.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:20
@ namenloser

danke , wie du siehst wirst du bereits für deine meinungsäusserung gesteinigt.
und das wie immer von jemanden der selbst im glashaus sitzt.

@dragon mike

ich habe schon ein paar mal bemerkt,daß du zwar meinst du könntest dem sinn des themas folgen und dich auch sonst für intelligent hältst(siehe beispiel begriff "sich mit einer materie zu beschäftigen" )
aber so wie es aussieht überschätzt du dich wieder einmal .
du hast vor lauter sendungsbewußtsein die wesentlichen punkte schlichtweg nicht begriffen.
auch wenn es dir freigestellt ist in jedem thread deinen senf abzugeben , vieles kapierst du einfach nicht und deshalb solltest du dir die posts bzw die threads etwas genauer ansehen ,ob es überhaupt sinnvoll ist und dem thema irgendetwas nützt wenn du dich dazu äusserst.
deine bemerkung gegenüber @namenloser lässt tief blicken.....mehr sage ich dazu nicht .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:24
@dragonmike

Gravitation wird durch Masse erzeugt. Und diese kann durchaus auch andere Himmelskörper beeinflussen. Schwarze Löcher zum Beispiel reißen ganze Sternensysteme auseinander.

Ein anderes Beispiel: Die Erde!Den meisten ist gar nicht bewusst,wie wackelig eigentlich alles ist. Wir bauen unsere Häuser auf wenige Kilometer dicken Platten,die auf heißer Lava schwimmen.

So, der Mond besitzt bekanntlich Gravitation. er ist etwa 300.000 Km von uns entfernt. Trotzdem kann er unsere Meere beeinflussen. Wenn er jetzt nur 100.000 Kilometer nahe wäre würde unser empfindliches Gefüge zerstören und die Erdkruste auseinanderbrechen lassen.

Die Stabilität eines Planeten hängt durchaus von den ihn umgebenen Himmelskörpern ab. es kommt natürlich auch auf die Beschaffenheit des Planeten an. Der Mars ist da wesentlich robuster,da er nahezu keine Tektonische Aktivität besitzt.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:26
@ ragnarök

...oh doch...genau genommen kommt sogenanntes übersinnliches auf den begriff metaphysik hinaus . ich will es dir gerne erklären :
die metaphysik geht von der annahme aus ,daß es naturgesetze und gesetzmäßigkeiten gibt die wirksam sind jedoch noch nicht seitens der menschheit in ihrem vollen umfange erfasst wurden.
übersinnliches....gehorcht aber genau diesen gesetzmäßigkeiten auch wenn sie noch nicht erforscht sind.
denn das bestehen dieser gesetzmäßigkeiten - und da wirst du mir recht geben -
hängt nicht vom erkenntnisstand der wissenschaftler ab .
die erde wurde schließlich auch nicht zur kugel als kolumbus amerika endeckt hat,sondern sie war es vorher schon.
die wissenschaft kann dir die welt und alle ihre funktionen schlüssig erklären,folglich sind fehler im offiziellen erkenntnisstand .
du solltest dich deshalb nicht zu sehr auf sie berufen sondern deine eigenen dir dafür gegebenen fähigkeiten verwenden um zu erkenntnis zu gelangen.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:28
korrektur

»die wissenschaft kann dir die welt und alle ihre funktionen > nicht < schlüssig erklären,folglich sind fehler im offiziellen erkenntnisstand .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:34
»gravitation wird durch masse erzeugt
und dann bringst du ausgerechnet das beispiel vom schwarzen loch ?
na wo ist denn die masse des schwarzen lochs ?
abgesehen davon daß ein loch genau das gegenteil von masse ist , wenn es ein phänomen gibt das ausschließlich durch mutmaßungen erklärt wird dann ist es das "schwarze loch" und du führst es ausgerechnet als beweis für masse=gravitation an ?
ich würde es eher als den gegenbeweis ansehen......:)

zumindest könntest du es ja auch einmal versuchen...oder ist das zuviel verlangt ?

...vermutlich ja

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:35
@taothustra

Ach ja und du hast natürlich die wahre Beschaffenheit der Materie erkannt.
Na klar, es ist die Metaphysische MATRIX*rofl*ALso ich habe mir vorgenommen hier immer sachlich zu bleiben aber das ist nur noch Schwachsinn:)

Ich kann keine Fehler in meiner Argumentation erkennnen...ich habe dir hinreichend erklärt wodurch unser solares Gefüge entsteht und wieso Atome zusammenbleiben. Natürlich kann man tiefer gehen. Aber dazu habe ich einfach keinen BOCK! Sie es einfach ein,es gibt kein Gesetz das ALLES gleichzeitig erklärt. Und wenn ist bestimmt nicht die "Metaphysische Matrix".


Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:36
nachtrag:
die physik ist nur eine mathematische approximation der realität. es muss nicht heißen, dass die realität mit den physikalischen gesetzen übereinstimmt. physikalische theorien beschreiben nur die *äußerlichen auswirkungen* der gesetze, die dem universum wirklich zugrunde liegen, sie untersuchen nur die äußere schale(was viele nicht verstehen und deshalb entweder die wissenschaft glorifizieren oder, ihr blasphemie vorwerfend, sie vehement angreifen). das sollte auch die aufgabe der physik sein, nämlich problemlösungen für die materielle welt zu finden. den inneren kern zu ergründen liegt nicht in der macht der wissenschaft und wird ihr auch niemals gelingen. man sollte die wissenschaft in ihre schranken weisen, aber keinesfalls angreifen und als unsinn abtun.
ich höre besser auf, bevor ich noch weiter abschweife.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:44
@ bx440

ein brillanter beitrag ...auch wenn ich mir weiterhin vorbehalte die wissenschaft anzugreifen eben weil sie ihre teilwahrheiten als ultimativ gültige wahrheit darzustellen versucht und eben deshalb leute wie ragnarök andersdenkende angreifen die es wagen aus der reihe zu tanzen.denn wie sagte er :

» Natürlich kann man tiefer gehen. Aber dazu habe ich einfach keinen BOCK! Sie es einfach ein,es gibt kein Gesetz das ALLES gleichzeitig erklärt. Und

er sagt nicht etwa :die wissenschaft hat noch nicht alle gesetze ndeckt die das universum erklären sondern er sagt es gibt sie nicht......und das ist ein vorwurf der an die wissenschaft und ihre selbstdarstellung geht.

@ ragnarök

»natürlich kann man tiefer gehen.......

.....aber da müßte man dann schon die oberfläche verlassen gelle :)

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:45
*räusper*


E = MC^2
Masse x Lichtgeschwindigkeit im Quadrat = ENERGIE

weiteres siehe oben ;)
so viel zu dem, was die wissenschaft wirklich "weiß".

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:50
@ bx440

masse = gravitation ist eine interpretation und entbehrt jeglichen kausalen zusammenhang.zumindest kann er nicht kausal nachgewiesen werden.
das heißt es können zwar kräfte festgestellt werden die das eine zum anderen hinziehen und dabei feststellen das das anziehende das größere bzw dichtere von beiden ist aber die ursächlich wirksamen kräfte dabei bzw die damit verbundenen physikalischen interaktionen sind nicht geklärt - folglich eine spekulation .

oder bist du immer noch anderer meinung ?

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 21:53
@taothustra

Du verurteilst etwas ,was du gar nicht kennst. Du hast wenig AHnung von Wissenschaft,aber maßt dir an,Sie als Falsch abzutun.

Deswegen hat es auch keinen Sinn mit dir zu diskutieren. Aber ich will es dennoch versuchen:)

Ein schwarzes Loch hat EXTREM viel Masse,die EXTREM dicht gepackt ist.
Die dadurch entstehende Gravitation ist so stark,das Sie selbst das Licht anzieht.
Es ist kein Loch im eigentlichem SInne, aber es ist halt eine passende Umschreibung. Die Existenz solcher schwarzen Löcher kann nur indirekt nachgewissen werden,nämlich durch die Wirkung auf umliegende Himmelskörper.

Du siehst Tao,es gibt sehr wohl diese schwarzen löcher. Siesind keine Spekulation,sondern nur weitestgehend unerforscht,da man sie nicht sehen kann,aber es gibt sie. Und ihre Masse und existenz ist nachgewiesen nur kann man sie halt nicht sehen.

So und jetzt werklär mir bitte deine metaphysische Matrix:)

Schau mal im Lexikon nach was Metaphysik ist. Ich bin nämlich müde und gehe pennen.

Gute Nacht Leute

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 22:03
@ ragnarök

ich kenne das erklärungsmodell eines schwarzen loches.....vermutlich bist du tatsächlich müde ,denn es gelingt dir nicht mir dahingehend zu folgen,daß ich bereits erwähnt habe ,daß es ein erklärungsversuch ist und weit entfernt eine erwiesene tatsache zu sein .
es handelt sich lediglich um einen umkehrschluß einer falschen these nach der masse = gravitation bedeutet. so..und im umkehrschluß sagt man nun:" es ist zwar keine masse zu erkennen aber sie muß da sein weil ja gravitation da ist....
bla bla bla......damit werden also dinge erklärt die man noch nicht mal sehen kann...ach ja richtig sie schlucken ja sogar das licht...damit kann man natürlich auch eine these erhärten.....ich finde es einfach lächerlich .

warum hast du mir darauf nicht geantwortet ?
vermutlich weil du müde bist.......ok so was kommt vor :)

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 22:09
@taothustra

Du bist mir immer noch den Beweis für deineTheorie schuldig;)

Ähhhm Tao...der Physiker hat die selbe entdeckung gemacht wie du! Er hat gesehen,das der Dichtere und massereichere Köper den anderen anzieht....das da eine Kraft hintersteht, hast du selbst gesagt....

Und diese Kraft hat der Physiker nunmal eben "Gravitation" genannt:)

Was diese Kraft ist,muss er im Anschluß herausfinden.


»natürlich kann man tiefer gehen....... (Das war von mir)

.....aber da müßte man dann schon die oberfläche verlassen gelle (tao)

DU hast dieses Zitat völlig aus dem Zusammenhang gerissen,nennst du das Argumentieren?? Das ist absolut niveaulos!
DU argumentiers nicht du polemisierst. Statt mir fundierte Kenntnisse deiner Theorie entegenzuhalten,behauptest du einfach ich hätte unrecht,schluß aus!

Deswegen macht eine Diskussion mit dir keinen Sinn.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 22:23
Deine Argumentation ist falsch,das zeigt mir das du das Prinzip eines Schwarzen Loches nicht begriffen hast.

Damit Gravitation entstehen kann muss Masse vorhanden sein. Es ist möglich Masse durch seine Anziehungskraft zu bestimmen. Also muss ein Objekt das sehr viel Gravitation hat,sehr viel Masse haben...kannst du mir folgen:)*Was ich sehr bezweifel*

Masse kann durch Gravitation das Licht krümmen und je mehr gravitation,desto stärker die Krümmung des Lichtes...ein schwarzes Loch hat soviel Masse,das das Licht zu ihm hingezogen wird.

Begriffen????Das sollte auch für dich nicht so schwer sein:) Oder sagen dir deine Metaphysichen Geister das das alles unsinn ist?:)
(Sorry das ich mich auf dein Niveau begebe,aber anders scheinst du es nicht zu begreifen)

Du solltest aufhören zuviel populärwissentschaftlichen Schwachsinn zu lesen und ernsthaft kontern um mit mir zu diskutieren.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 22:29
@taothustra
es gibt allerdings den kausalen zusammenhang zwischen der quantität der masse (=materiemenge) und der anziehungskraft. je mehr masse, desto größer die kraft. der naheliegende schluss ist also, dass anziehungskraft in irgendeiner weise mit der masse in beziehung steht.
es ist natürlich nicht physikalisch geklärt, wie gravitation zustande kommt, oder was materie überhaupt ist. die physik erreicht diesbezüglich immer tiefere ebenen, aber eine erklärung des ganzen ist nicht in sicht, da sich die elementare ursache der naturgesetze (der innere kern, von dem ich gesprochen habe) einer wissenschaftlichen erklärung entzieht. ich nehme an, dass es nur eine elementare ursache gibt, die alles in bewegung versetzt, von der sich alles ableitet, was die unvorstellbare genialität des schöpfers erahnen lässt (ich will nicht blasphemisch auftreten, aber "unvorstellbare genialität" drückt am besten meine gefühle in dieser sache aus)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 22:40
für dich macht es keinen sinn.
du hast gesagt man könnte tiefer gehen aber du hast keinen bock !
um es wörtlich zu zitieren.das ist eine grundsätzliche aussage und kann gar nicht falsch interpretiert werden.
infolgedessen war meine bemerkung keine polemik sondern eine feststellung von tatsachen.
du hast keinen bock also lassen wirs.
sonst hätte ich dir vielleicht noch erklärt woran ich bei der theorie anstoss nehme.
den der begriff gravitation stellt für sich selbst einen wiedrspruch dar und beschreibt somit nicht den tatsächlichen vorgang. gravitation bedeutet nämlich "schwere" wenn also die schwere darüber entscheiden soll wer wen anzieht
,dann darf gefragt werden wodurch die schwere eines anziehenden körpers ermittelt werden will wenn er doch selbst nicht von dem nächsten noch schwereren angezogen wird.du meinst die sonne zieht die erde an,nicht war ?
aber die schwere erde dreht sich und entkommt damit der anziehungskraft der sonne so weit daß sie zwar nicht hineingezogen wird aber immerhin ihren orbit dadurch stabilisiert.
und warum kommt die erde der sonne wenn auch unmerklich immer näher ?
oder glaubst du den käse vom treibhauseffekt ?
ich kann dir meine quellen zu diesem zeitpunkt nicht nennen , du magst es als ausflucht hinstellen , aber im grunde weißt du daß ich keiner bin der wegläuft.ich kann dir nur so viel sagen.da wo heute der mars steht ist einst die erde gestanden und da wo heute die erde steht ist einst die venus gestanden etc .
planet x um beim thema zu bleiben ist durch die eine kettenreaktion durch eine von mehreren unterirdischen sprengungen explodiert wärend eines permanenten weltkrieges und die menschen dort haben es auch nicht für möglich gehalten,denn sie hatten vom wesen ihres planeten genauso wenig ahnung wie die menschen auf der erde heute.
mallona...so hieß der planet war größer noch als jupiter und das unglück ereignete sich noch bevor es menschen auf der erde gab.die folgen der katastrophe war die ursache für das aussterben der saurier auf der erde.
wenn diese trottel von der marsmission ein wenig weiter fliegen würden und sich die asteroiden genauer ansehen würden ,dann würden sie tatsächlich erstaunliche endeckungen machen denn im weltall gibt es keine verwesung.
aber solange das nicht der fall ist muß ich deinem irdischen verstand den beweis schuldig bleiben.
denn man kann die möglichkeiten des menschlichen erkennens von wahrheit
gerade nicht auf den verstand beschränken weil er das unwesentliche und vergängliche am menschen ist. das element das den verstand führen sollte nämlich der bewußte geist mit all seinem potenzial an fähigkeiten ist es was der mensch entwickeln muß wenn er an die letzten wahrheiten kommen will.
er muß es suchen und wollen denn es ist nicht übertragbar und es kommt auch nicht von alleine. man sucht es kompromisslos bis zum erfolg oder man lässt es .
eine andere wahl gibt es nicht.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

20.12.2003 um 22:45
@bx440

EIn sehr guter Beitrag. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt