Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Planet X

Der Planet X

04.09.2005 um 18:47
Die Wahrscheinlichkeit, das es sich bei dem Asteroiten-Gürtel zwischen Mars und Jupiter um die Reste eines Planten handelt, ist doch wohl zu groß, als das man dies bestreiten wollte, oder?
Das ein Planet aber explodiert kann ich mir nicht vorstellen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine Kollision mit einem anderen Himmelskörper.
Wie wir aber automatisch von einem bewohnten Planten sprechen, ist mir schleierhaft.
Hauptsache ist doch: Die Brocken bleiben da draußen und knallen uns nicht auf den Kopf.
Leben wäre jedoch auch weiter draußen möglich, schließlich hat die Temperatur auf einem Planten mehr mit Wärmespeicherung, also einer dichten Atmosphäre zu tun. Wärmespeisung kann darüber hinaus auch vom inneren eines Himmelkörpers erfolgen (Beispiel der Jupitermond Io, wo es hunderte von aktiven Vulkanen gibt).

Das Schönste im Leben ist, etwas zu schaffen, das niemand dir zugetraut hat


melden
Anzeige
tyler-durden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

04.09.2005 um 19:01
Schon mal was vom Todesstern gehört der kann sowas!

Ausserdem ist die Masse der Asteroiden zu klein für ein Planet
jedenfalls die Masse die noch da ist!

"Hab' ich 'ne Tätowierung auf dem Rücken, wo drauf steht: Macht mich fertig?"

Leute schreibt mir bitte was in GB! Ich brauch das...


melden
veritas_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

02.10.2005 um 20:29
Link: n24.de (extern)

Mond umkreist den zehnten Planeten

Der vor kurzem am äußersten Rand unseres Sonnensystems entdeckte zehnte Planet hat auch einen Mond, wie amerikanische Forscher nun herausfanden. Bei der Beobachtung des Planeten erspähten die Astronomen um Mike Brown vom California Institute of Technology ein kleines Objekt in seiner Nähe.

Da es sich um den Planeten herumbewegte schlossen sie, dass es kein Stern sein könne. Die Entdeckung des Mondes ist für die weitere Analyse des Planeten wichtig, etwa bei der Berechnung seiner Masse.

Gabrielle


Der Präsident hat’s auch getan ist keine Entschuldigung.
Auf den Alkohol – den Ursprung und die Lösung sämtlicher Lebensprobleme.
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen.


melden

Der Planet X

28.02.2008 um 13:07
Link: news.yahoo.com (extern)

soso
wieder mal was neues zum "planeten x"
so wies ausschaut gibts ihn vielleicht doch....und somit wissen wir auch wie unerforscht doch unser eigenes sonnensystem ist.
mehr im link
soso


melden
alienation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

28.02.2008 um 18:02
Sehr interessant ! Aber auch erschreckend !
Wenn dieser Planet wirklich existierte und dort hochintelligente Lebesformen gab, wer hat ihn zerstört und vorallem warum ??
Da kommt die Frage auf, warum existiert die Erde noch ?? Weil wir im Gegensatz zu diese zerstörte Zivilisation noch recht : " primitiv" sind ? Daher für keine Gefahr, von den "anderen", die den Planeten ausgelöscht haben ? Was passiert, wenn die Menschheit eines Tages diese Intelligenz auch besitzt, kommen die Wesen dann wieder um die Erde zu zerstören ???


melden
MIlchstrasse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

28.02.2008 um 18:06
??


melden
alienation
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

28.02.2008 um 18:09
Moment, habe gerade gelesen, dass der Planet Phaeton mit einen Planetoiden zusammen gestoßen sein sollte... Auf wikipedia allerdings steht, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass es diesen Planeten gegeben hat, jetzt darf weiter geraten werden :D


melden

Der Planet X

28.02.2008 um 19:15
Auf wikipedia allerdings steht, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass es diesen Planeten gegeben hat, jetzt darf weiter geraten werden

Wann begreift ihr entlich das Wikipedia eine Internet - BILD - Zeitung ist.

Mehr ist Wikipedia nicht und grade die, die sich über die "Bild Zeitung" beschweren,
nutzen Wikipedia als Nachschlagewerk.

Bitte sucht euch andere Quellen, aber nicht diese manipulierte Seuche.


melden

Der Planet X

28.02.2008 um 19:22
Naja, bei Wikibeiträgen sollte man halt immer auf die Quellen achten.

entsprechend mehr oder weniger gut ist halt der Artikel.


melden

Der Planet X

28.02.2008 um 20:51
@rigor und fedaykin
Fedaykin schrieb:Naja, bei Wikibeiträgen sollte man halt immer auf die Quellen achten.
wenn man auch nur ab und an sein hirn anknippst und mal überlegt ob das eine oder andere, was in der wiki steht, plausibel oder nachvollziehbar ist, dann brauch man nicht gleich für jeden hickhack ne quelle, denn die quellen müssen es ja auch nich immer besser wissen...

außerdem ist es ja auch ein unterschied, ob man nun nach und nach, step by step, neue planetoiden oder zwergplaneten entdeckt oder ob man sich immernoch darüber streitet ob es nun jemals einen planten zwischen mars und jupiter gab...

sedna, ceres, eris, quaoar usw. usf. etc. pp haben doch nur eins gezeigt, und zwar das man die anzahl der planeten in unserem solsys nach unten korrigieren müsste/musste


melden

Der Planet X

28.02.2008 um 21:43
Phaeton (griechisch: der Strahlende) wurde ein hypothetischer Planet genannt, der eine Umlaufbahn zwischen Mars und Jupiter haben sollte. Der Name des hypothetischen Planeten ist der griechischen Mythologie entlehnt: Phaeton ist zum einen der Beiname des Sonnengottes Helios und zum anderen der Name seines Sohnes.

Als Johann Daniel Titius 1766 die Titius-Bode-Reihe, eine empirische Formel, die die Bahnradien der Planeten (bis auf Neptun) näherungsweise beschreibt, aufstellte, fand er, dass diese Reihe nur dann die Abstände ab Jupiter beschreiben konnte, wenn man zusätzlich noch einen Planeten zwischen Mars und Jupiter einschob.

Man fing deshalb in den Folgejahren an, nach diesem vermuteten Planeten systematisch zu suchen und 1801 fand schließlich Giuseppe Piazzi an der vermuteten Position den Asteroiden Ceres. Rasch wurden weitere Asteroiden zwischen Mars und Jupiter im (heute so bezeichneten) Asteroidengürtel gefunden.

Die ursprüngliche Annahme, dass es sich bei den Asteroiden um Bruchstücke des vermuteten ursprünglichen Planeten Phaeton handelt, stellte sich jedoch als sehr unwahrscheinlich heraus. Zum einen ist die Gesamtmasse aller Asteroiden des Asteroidengürtels kleiner als die des Erdmonds und zum anderen kann sich aufgrund der starken Gravitationsstörungen durch Jupiter an dieser Stelle aus den Planetesimalen wahrscheinlich kein Planet bilden. Heute geht man deshalb davon aus, dass es niemals einen Planeten zwischen Mars und Jupiter gab.


melden

Der Planet X

28.02.2008 um 23:18
Es gäbe eine interessante Möglichkeit zu dem Planeten Niburu. Dieser soll nur alle
Jubeljahre in unserem Sonnensystem erscheinen. Es könnte natürlich sein, das er
nur ein relativ kleiner Himmelskörper mit einer exzentrischen Umlaufbahn ist, was
eine entfernte Möglichkeit wäre. Allerdings müßten solche extremen Himmelskörper
während der schon recht langen Lebenszeit auf die eine oder andere Art und Weise
durch die Anziehungskräfte der verschiedenen Planeten annuliert haben. Die Bahn
würde sich bei jedem Umlauf leicht ändern, bis der Körper entweder eine relativ
stabile Bahn hätte oder durch einen Zusammenprall zerstört wird. Deswegen
erscheint so ein Ereignis nicht mehr sehr wahrscheinlich. Es könnte natürlich
sein, das der kleine Himmelskörper sich erst vor relativ kurzer Zeit durch Kollisionen
auf dem Weg in das für uns erfaßbare Sonnensystem gemacht hätte...
Aber es könnte rein theoretisch auch ein größerer planetenähnlicher Himmelskörper
sein, der nicht als Planet in unserem Sonnensystem entstanden ist, es könnte
ein sogenannter Planemo (im engeren Sinn) sein. Ein Himmelskörper, der zwar
ähnlich wie ein Stern entstanden ist, vielleicht sogar eine kleine Staubscheibe
besitzt, aus der sich kleine Planten bilden könnten, der aber nicht genug Masse
besitzt, um eine Kernfusion zu ermögichen. Dieser Planemo könnte auch deutlich
masseärmer als ein Brauner Zwerg sein. Es ist nicht einmal klar, wie klein diese
Himmelskörper wirklich sein können, da sie ab einer bestimmten Größe unter
die Erfassungsgrenze heutiger Teleskope fallen müßten. Vielleicht ist einmal ein
solcher Planemo in den Anziehungsbereich unseres Sonnensystem gekommen und
bewegte sich zwar in respektabler Entfernung zur Sonne, war aber doch groß
genug, um genug Licht zu reflektieren und am Himmel den staunenden Menschen
zu erscheinen. Möglicherweise hat die Sonne ihn durch ihre Schwerkraft endgültig
eingefangen, so das er auf einer extrem exzentrischen Bahn, die im Laufe der
Jahrmillionen sich normalisieren müßte, sie umkreist wie ein Körper unseres
Sonnensystems. Vielleicht war es aber auch nur ein einmaliger Besuch...
Wenn er nicht in der Ebene unserer Planeten sich bewegt hätte, sondern
vielleicht senkrecht dazu, würde er auch keine sichtbaren Auswirkungen im
Sonnensystem hinterlassen, vielleicht war er dazu auch sowieso zu weit weg...


melden

Der Planet X

29.02.2008 um 00:17
@wolf

ein solcher kandidat wäre zum beispiel sedna:

- geschätzter durchmesser 1700 km
- derzeitige entfernung von der sonne rund 12 lichtstunden bzw. 13 milliarden kilometer
- umlaufbahn ist extrem elliptisch
- aphel 892 ae (18mal weiter von der sonne als pluto)
- perihel etwa 76 ae (ae = astronomische einheit = abstand erde - sonne)
- umlaufzeit beträgt etwa 10.653 jahre

Das Objekt gehört vermutlich nicht mehr zum Kuipergürtel, ist aber auch zehn Mal näher als die vermutliche Entfernung der Oortschen Wolke. Auch wenn die genaue Einordnung noch unklar ist, gehört Sedna auf jeden Fall einer ganz neuen Klasse von Objekten an.
(zitat: wikipedia; artikel "sedna")



mfg TOOM


melden

Der Planet X

29.02.2008 um 00:22
nachtrag: sorry wolf, hab das mit dem planemo überlesen


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

29.02.2008 um 00:47
es geht in dem thread hier nicht um den zehnten sondern um den 5ten planeten,,,
und selbst wenn man nach ihrer endeckung zählt wärs mittlerweile wieder der 9te
der pluto ist seit 2006 kein richtiger planet mehr...


und ich bezweifel das sich leben auf einem planeten zwichen mars und jupiter gebildet hat, jedenalls kein komplexes, dazu ist die entfernung zur sonne zu groß


melden

Der Planet X

29.02.2008 um 01:12
Glaub auch nicht , dass es einen weiteren Planeten gab , auf dem inteligentes Leben war .
Vorallem , wenn die hochentwickelt waren .
Dann müsste es ja irgendwelche Hinweise auf sie geben .
Zum Bsp. Überreste von ihren Besuchen auf unserem Planeten - oder auch deren Sateliten - oder etwas in der Art .
Ausser natürlich die waren so klug , vor ihrem Ende oder ihrem Abflug alle beweise zu beseitigen .
Aber warum sollten sie das tun ?
Wenn sie sowieso weg sind , dann wäre es doch gut wenn sie uns einen Hinweis auf inteligentes Leben hinterlassen - es muss ja nichts grosses sein (zum Beispiel eine Technologie mit der wir uns zerstören könnten) - einfach nur ein Steintäffelchen auf dem steht "Hallo wie gehts - wir sind dann mal weg - tschüüüüüüü"
Obwohl moment - Steintäfelchen ? - Die zehn Gebote ? - nee lassen wir das .
Ich glaub jedenfalls nicht , dass es da wenn gab .


melden

Der Planet X

29.02.2008 um 23:46
@soso

Interessante Meldung ! Wenn sich aus rechentheoretischen Gründen ein solcher
Planet noch in unserem System befinden könnte, dann besteht begründete Hoffnung,
ihn auch zu entdecken. Es ist aber sicher nicht einfach den mit der Entfernung stark
abnehmenden Einfluß seiner Gravitation wahrzunehmen und daraus seine Bahn
zu berechnen. Vermutlich wird es sich dabei um einen besonders großen Eisplaneten
handeln...

@canpornpoppy

Mein Planemo wäre da ein ganz anderes Kaliber. Er wäre viel größer, vielleicht sogar
größer als Jupiter und würde nur aufgrund seiner Größe und dem damit verbundenen
Reflexionsvermögen sichtbar sein. Er wäre vermutlich ein sehr leicht gebauter Gas-
planet. Er dürfte den anderen Planeten nicht sonderlich nahe gekommen sein, denn
sonst wäre ein Einfluß auf die Bahnen vielleicht noch heute erkennbar. Er hätte auch
eine exzentrische Umlaufbahn mit einer langen Umlaufzeit. Es wäre aber auch möglich
das er nur ein kurzfristiger Besucher war und durch die Schwerkraft der Sonne nur
einen anderen Kurs genommen hätte. Ein ganz schöner Brocken und ein großer
Aufwand, wenn man bedenkt, das es sich dabei nur um die Idee von Niburu handelt...

@25h.nox

Du meinst wohl den Phaeton-Thread ?

@Wandermönch

Ein ehemals im heutigen Asteroidengürtel existierender Planet mit intelligentem
Leben halte auch ich nicht für wahrscheinlich. Das wäre ein wenig bemüht...
(Und außerdem würde da der Mars näher liegen...:))


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

01.03.2008 um 00:35
lies dir mal die einleitung an... dieser thread handelt von einem planeten zwichen mars und jupiter,,, das ist sowohl planet x als auch phaeton...


melden

Der Planet X

01.03.2008 um 00:46
@25h.nox

Stimmt...
Aber das es einen speziellen Phaeton-Thread gibt stimmt auch. Und Planet X
kann ja jeder bisher unentdeckte entfernt planetenähnliche Himmelskörper
im Sonnensystem sein, wenn er die Voraussetzungen erfüllt...


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Planet X

01.03.2008 um 01:09
es wäre immernoch planet IX
wie ich schopn sagte ist der pluto kein planet


melden
423 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt