weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist der Mond?

91 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Weg, IST, WO

Wo ist der Mond?

30.01.2012 um 13:33
@Thawra
irgendwo im www auf meiner Nachforschung über "gebundene Rotation". Dort wird/wurde behauptet ,dass der Mond auf seiner Flucht einmal stoppen wird...Wie dem auch sei, selbstverständlich kann der Mond nicht immer seine heutige Fluchtgeschwindigkeit gehabt haben, die Frage lautet: Warum wird diese immer schneller?


melden
Anzeige

Wo ist der Mond?

30.01.2012 um 13:44
@MachinaSoft

Das denke ich ehrlich gesagt nicht, ich habe noch nie davon gehört, hingegen schon mal Spekulationen darüber, was ohne Mond passieren würde. (Auch wenn wir bis dahin alle tot sind...)

Ich glaube, das Ganze ergibt sich aus einer ziemlich komplizierten Rechnung mit Abständen und Gravitationskräften... nicht so einfach nachzuvollziehen, wenn man sich nicht grad beruflich damit beschäftigt.


melden

Wo ist der Mond?

30.01.2012 um 14:01
@Thawra
sehe ich genauso, daher ja nochmal meine Rückkehr zu diesem Mond-Thema. Ich gehöre zu den Zeitgenossen, die gerne hinterfragen und nicht alles kritiklos hinnehmen.Mir ist es egal, ob jemand Wissenschaftler,Chef oder Papst ist...grundsätzlich glaube ich, dass die Exsistenz ein metaphysisches Phänomen ist angesichts der Aussicht des Todes und die grundsätzliche Unmöglichkeit Unendlichkeit und letzten Lebenssinn verbindlich zu erklären. Diese Diskussion führt hier aber zuweit und ich warte noch auf die Erklärung (Mond Fluchtgeschwindigkeits Unstimmigkeiten) anderer Thread-Teilnehmer.
mfG


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

30.01.2012 um 17:05
Die Erde wird den Mond theoretisch irgendwann verlieren ,ja das ist korrekt :

http://www.astrolink.de/p012/p01206/p0120602001.htm


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

30.01.2012 um 17:08
Die Erklärung liegt also darin ,dass der Drehimpuld erhalten bleibt ,was die Erde an Dehpuls verliert legt der Mond zu und damit muss der Radius der Umlaufbahn vergrößert werden. Kann man auch berechnen.

Einfach Physik keine Metaphysik!


melden
WastlBastl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

30.01.2012 um 19:59
Stimmt das, was ein Lehrer vor ein paar jahren mal erzählt hat?

Demnach würde sich die gesamte Erdoberfläche in dem Moment, in dem der Mond über ihr hinwegfliegt um ganze 15m angehoben wird?

Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen ;D


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

31.01.2012 um 01:21
@MachinaSoft
hallo @MachinaSoft deine fragen sind orginell und gefallen mir persönlich außerordentlich gut.
zunächst fängt die offizielle mondentstehung mit einer irren impakttheorie an,nämlich mit einem
crash zweier gigantischen himmelskörper der 10 000 km im durchmesser großen erde und
einem marsgroßen 6000 km großen körper, ja er könnte ja auch fast doppelt so groß gewesen sein, das weiß eben keiner so genau, war ja auch keiner dabei und hat es gesehen. jedenfalls
war dieser neu erdachte steinplanet in einer nahen umlaufbahn an der erde, so das sich die
beiden giganten ganz vorsichtig touschierten. jeder der planeten gab von seine oberen
mantenformationen materie ab und ratz faz war der mond vor 3,5 milliarden jahren innerhalb kürzister zeit ein mond, zusammen gesetzt aus dem crashmüll von 3478 km größe.
gut das es den mond giebt, er hat die erdrotation von 6 stunden auf 24 stunden abgbremst, die maximale erdenkliche erdachse für uns menschen über milliarden jahr stabilisiert. aus der großen
anfangsnähe ergaben sich höhere mondfluchtgeschwingigkeiten sonst versuch den anfangs-
drehimpuls bis zur heitigen mondfluchtstrecke mit nur 500 millionen jahren zu errechnen,
vielleicht stimmt was mit dem alter des mondes nicht. gruß Despina.


melden

Wo ist der Mond?

31.01.2012 um 02:14
Ich sah heute ein wunderschönen Gelb bis Rötlichen Mond =)


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

01.02.2012 um 14:01
Habs mal ausgerechnet grob.

Wir werden den Mond nicht verlieren. Ehe es soweit wäre,in etwa 2 Milliarden Jahren,gibt es keine höheres Leben mehr auf der Erde.


melden

Wo ist der Mond?

01.02.2012 um 15:38
@Despina
danke für die Lorbeeren. Gestern lief auf WDR bei "Quarks & C0" eine interessante Sendung - "Ungelöste Rätsel der Physik". Nun habe ich gerade 40 Minuten lang eine Email an die Redaktion geschrieben und bin total sauer: Auf deren Emailseite muss man tierisch aufpassen, nicht irgendeine falsche Taste auf der Tastatur zu treffen (welche Taste?), da Du sonst ungewollt rausfliegst und der ganze Text ist weg....Soetwas ist mir bei Allmystery noch nicht passiert ! Muss mich nun etwas abregen, da ich verschwendete Lebenszeit und verschwendete Kreativität hasse. So (wieder ruhig), : Die neue Entstehungstheorie vom Mond kenne ich.
Ja, weisst Du denn mehr darüber, was die Wissenschaft zu dieser Umstimmigkeit (Mondfluchttempo) und Mondalter - sagt? Übrigens (als grundsetzlicher Fragensteller/bzw. Hinterfrager) bin ich letztes Jahr auf das Buch - Das Prinzip des Seins- von Harald Maurer gestoßen. Maurer wird von der offiziellen Akademie total verrissen, obwohl seine Thesen zu allen möglichen Fragen des Daseins erfrischend anders sind und ganz neue Denkperspektiven eröffnen. Alleine das kritische Vorwort zu diesem Buch entspricht ziemlich genau dem, was ich über die "offizielle" Wissenschaft so denke. Das (deutschsprachige) Buch ist erschwinglich, jedoch ist auch eine kostenfreie pdf. version auf englisch zum download erhältlich.Vielleicht ja interessant für Dich? mfG


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

01.02.2012 um 19:24
@WastlBastl
vielleicht hilft dir das weiter:

http://www.astrolink.de/p012/p01206/index.htm

Verformung der Erdkruste durch Gezeiten ca. 50cm. Vielleich solltest du noch mal fragen,was gemeint war.


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

11.02.2012 um 20:55
@MachinaSoft
hallo @MachinaSoft ich würde gern die diskussion um die fluchtdauer und dem von der
wissenschaft leitlich erwiesem alter des mondes aufgreifen. im gegensatz zur offiziellen
darstellung über dem ereignis der großen impaktteorie vor 3,5 milliarden jahren zur
entstehungsentwicklung des mondes, an der seite der erde hinterfrage ich den tatsächlichen
nutzen dieser irren chrashtheorie. plötzlich und unerwartet taucht die kleine schwester der
erde teija auf, gott sei dank auf einer nahen parallelen umlaufbahn zur erde auf und tuschieren
sich ganz zart die beiden giganten von 10 000 km und 6000 km Durchmesser. aus den
entstandenen abgegebenen flüssigen manteltrümmern beider gluhttropfen bildete sich, als
ob die erde damals keine roche-grenze hatte ratz fatz der mond. mein standpunkt später.tschau.
@Luminarah
du großer anhänger dieser theorie, laß dich herausfordern letzten endes geht es darum ob die erde seinen satelliten den mond in ferner zukunft verliert oder ob die gravitation der erde
letzlich obsiegt. tschüs mein alter Depina.


melden

Wo ist der Mond?

14.02.2012 um 13:52
@Despina
von der Mondcrash- Theorie weiss ich nur, dass die angeblichen Urplaneten Gaia und Thaia sich nicht nur touchierten, wie Du es ausdrückst, sondern richtig fusionierten und der Mond sozusagen als "Abfall" daraus entstand. Ich kann diese Theorie als wahr annehmen oder als falsch ablehnen. Ich habe keine eigene Theorie über die Entstehung des Mondes, eher Vermutungen.Andererseits habe ich neulich mal wieder über den Asteroidengürtel nachgedacht. Da die Sonne und die Planeten mehr oder weniger zur gleichen Zeit entstanden sein sollen, ist es doch merkwürdig, dass auf den bekannten Bahnen "ordentliche" Planeten kreisen, der Asteroidengürtel hingegen aus einer Heerschar von Gesteinsbrocken besteht...Meine Gedanken hierzu: Die Gravitationseigenschaften lassen es nicht zu, dass ein Eisen/Nickel/Kohlenstoff Planet entstehen kann, der wesentlich mehr Masse hat als z.B. Venus oder Erde. Er kollabiert wieder an der eigenen Schwerkraft..Deshalb können wohl nur Gasplaneten sehr groß werden ! (Irgendwann weren sie dann zu einem kleinen Stern, wenn sie zu viel Masse anreichern.) Ich glaube, dass viele der Monde im Sonnensystem ursprünglich Reste des Riesenplaneten sind, der zu dem Asteroidengürtel zerfallen ist. Pluto und seine Begleiter wahrscheinlich auch. Vielleicht ist auch unserer alter Mond ein Rest aus dem Asteroidengürtel (?)
Wenn der Mond sich von der Erde entfernt, so muss sich das Tempo im laufe der Jahrmilliarden erhöht haben. Irgendwann wird seine Gezeitenkraft keine große Rolle mehr für die Erde spielen, aber bis dahin wird es zumindest das uns bekannte Leben auf der Erde nicht mehr geben !
PS Wie groß ist eigentlich die Gesamtmasse des Asteroidengürtels ? Da müsste doch einiges an Quadrilliarden Tonnen zusammenkommen? mfG


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

14.02.2012 um 15:48
@MachinaSoft
im asteroidengürtel ist noch ein kleiner planetuid, falls man das so nennt. kaum größer als der mond.


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

14.02.2012 um 19:29
@Malthael
ganz richtig der größte asteroid im asteroidengürtel unter all den kleinen asteroiden heißt ceres von ca 1000 km durchmesser größe. dabei hat er eine fast perfekte kugelform und bewegt sich auf einer nahezu kreisrunden umlaufbahn um die sonne. inzwischen hat man ceres in den rang eines zwergplaneten erhöht. was dem erdmond in der nähe der erde gelungen ist einen einzigen körper aus den anfallenden trümmerteilen zu bilden blieb dem asteroidengürtel 5,56 milliarden jahre verwährt einen einzigen körper zu bilden, komisch wa. es war ja auch so einfach thaia aus dem
hut zu zaubern um einen mond wachsen zu lassen der im gegensatz zur erde fast keinen schweren Nickel-Eisenkern besitzt, obwohl er wie alle anderen planeten von den metallauswürfen der sonne
als thaia in erdnähe genau so wir merkur ,venus und erde profitiert haben müsste, in form eines nickel-eisen zentralen kernfestkörpers. tschau Despina.

@MachinaSoft
wau @MachinaSoft bestehende ideen zu hinterfragen ist die einzige möglichkeit das geistige niveau zu stärken. i gris di Despina.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

15.02.2012 um 18:08
@MachinaSoft

Über das Wie der Mondentstehung hat despina eine ganz eigene Theorie.

Diskussion: Abläufe im Sonnensystem führen zur Mondentstehung durch Eismond


melden
Despina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

15.02.2012 um 20:27
@klausbaerbel
ein bischen voreilig war dein vorpreschen schon, aber ich denke das der user dem du das
verrätst, hat in seinen posts bewiesen das er die intelligenz mitbringt um seine eigenen schlüsse zu ziehen. ansonsten würde ich es vorziehen die kandidaten denen ich meine theorie zur mondentstehung vorstelle, selbst aussuchen möchte. i gries di. Despina.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

15.02.2012 um 21:04
@klausbaerbel
auch ich habe meine eigenen theorien, ja du hast richtig gelesen theorien. plural.
ausserde ist das hier nicht das thema.
sich seine eigenen gedanken zu machen, ist ein beweis, von intelligenz.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

15.02.2012 um 22:10
Despina schrieb:ansonsten würde ich es vorziehen die kandidaten denen ich meine theorie zur mondentstehung vorstelle, selbst aussuchen möchte
Dann hättest Du Deine Theorie aber nicht jedermann öffentlich zugänglich in ein Forum stellen dürfen.

@Malthael

Der TE hat das Interesse an diesem Thema sowieso verloren, bzw ist das Thema eigentlich geklärt.

Von daher finde ich es nicht verwerflich etwas vom Thema abzuweichen. Wobei ich darauf hinweisen möchte, daß ich nicht damit begonnen habe.

Deine Theorien würden mich interessieren.

Natürlich zeugt es von Intelligenz sich eigene Gedanken zu machen. An Diesen festzuhalten, obwohl sie in eine Sackgasse führen eher weniger.


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist der Mond?

15.02.2012 um 22:25
bennamucki schrieb:An Diesen festzuhalten, obwohl sie in eine Sackgasse führen eher weniger.
also echt.. ich bins langsam leid sowas zu hören. ich bin raus hier


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden