Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der ultimative Star Trek Thread!

Der ultimative Star Trek Thread!

04.05.2015 um 17:26
Tja, die Orig. Manschaft wird immer weniger.
url
Wikipedia: Grace_Lee_Whitney


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

25.07.2015 um 13:13
Youtube: Prelude to Axanar


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

02.08.2015 um 05:52
USA: "Star Trek"-Uhura Nichelle Nichols fliegt bei NASA-Mission mit
Nichelle Nichols ist vor allem als Uhura aus der TV-Serie "Star Trek" bekannt. Sie ist mittlerweile 82 Jahre alt und hat erst vor drei Monaten einen Schlaganfall erlitten. Trotzdem wird sie im kommenden September zu einer speziellen NASA-Mission antreten.

Sie wird dabei das "SOFIA space telescope" (zu Deutsch: Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie) bedienen. Dieses Spiegelteleskop befindet sich in einer umgebauten Boeing 747SP. Das Flugzeug kann bis in die Stratosphäre fliegen, mit einer Maximalhöhe von 50.000 Fuß.

Während der Mission will Nichelle Nichols Fragen von Interessenten live über die Plattform Reddit beantworten. Von da oben hätte man einen ganz besonderen Blick auf die Erde, so Nichols. Bereits 1977 nahm sie an einer ähnlichen Mission teil.
http://www.shortnews.de/id/1165971/usa-star-trek-uhura-nichelle-nichols-fliegt-bei-nasa-mission-mit


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 01:42
Moinsn

Ich hab da mal ne Frage....

Ich versuche gerade eine ST Geschichte zu schreiben. Weil ich mich nicht an den bestehenden Figuren und Schiffen vergreifen möchte und um mir Freiheiten zu wahren fange ich bei null an. Also neues Schiff, neue Crew und so weiter. Mein Captain soll auch sein eigenes Manöver bekommen. Ihr wisst schon, wie das Picard-Manöver (damit meine ich nicht das gezerre an seiner uniform ;) ) oder das Ryker-Manöver. Mein Problem ist jetzt allerdings das ich mich schon so nahe wie möglich an das halten will was das ST-Universum bereits hergibt.

Ich schildere einfach mal wie ich mir das gedacht hab:

Also das Schiff hat es mit einem oder mehreren Gegnern zu tun welche/r über eine Tarnvorrichtung verfügt und auch sonst überlegen ist.(Rom Warbird oder wahrscheinlich eher mehrere kling. BoP)

Unsere Helden fliehen in einen Nebel der die Sensoren unbrauchbar macht. Man ist zwar für den Moment sicher, steht aber unter Zeitdruck und der Feind wartet wahrscheinlich draußen im getarnten Zustand. Das Schiff(unseres) wird nun so modifiziert das es eine Art Druckwelle aussendet die den Nebel so ausdehnt das der Gegner nun auch drin hockt.

Ohne Sensoren kann man den Feind jedoch nicht orten und getarnt ist er ja außerdem noch.

Aber jetzt kommt der Clou. Weil sich ja jetzt beide Schiffe im gleichen Medium befinden kann man den Feind (der ja trotz Tarnung den Nebel verdrängt) mit den passiven Sensoren orten und vernichten da er ja noch getarnt ist und somit die Schilde deaktiviert sind :) toll oder?

Jetzt sind meine Fragen folgende:

Klingt das alles schlüssig?
Ist das schon da gewesen?
Kennt jemand ein schon existentes (im ST-Universum natürlich) grtät mit dem man den Nebel auf die beschriebene Art beeinflussen kann?
Wo hab ich Fehler gemacht?


Anbei ein Bild der USS Nudelsieb (Projektname)

uss nudelsieb

Jegliche Kritik konstruktiver Art und Verbesserungsvorschläge sind dringend erwünscht...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 07:31
mistaz schrieb:Klingt das alles schlüssig?
So lange du das schlüssig in Technobabbel ( http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Technobabble ) übersetzten kannst, ist so gut wie alles möglich.
mistaz schrieb:Ist das schon da gewesen?
Nein. Ist mir nicht bekannt das das schon mal gemacht wurde.
mistaz schrieb:Kennt jemand ein schon existentes (im ST-Universum natürlich) grtät mit dem man den Nebel auf die beschriebene Art beeinflussen kann?
Über den Deflektor könnte man das vielleicht erreichen indem man irgendein Impuls aussendet der den Nebel ausdehnen lässt... wäre aber vielleicht zu einfach und der Deflektor ist als Notlösung sehr beliebt.

Deiner Phantasie sind da aber keine Grenzen gesetzt. So lange das halbwegs schlüssig ist.
mistaz schrieb:Wo hab ich Fehler gemacht?
Finde dein Ansatz und den Kampfverlauf gut. Auch die Idee den Nebel auszudehnen.
Was mir aufgefallen ist, ist der Begriff "passiven Sensoren". Was ist damit gemeint? Wenn man die Sensoren benutzt dann Aktiv ;). Es sei denn es sind doch nicht alle Sensoren ausgefallen oder es ist irgendein Gerät auf dem Schiff mit dem man die Verdrängung dennoch messen könnte (oft auch basteln die Helden etwas um dies zu erreichen). Oder man schaltet einfach den Hauptbildschirm ein und ortet die Verdrängung auf Sicht.

Deine Skizze finde ich cool nur die Warpgondeln sind meiner Meinung zu viel. So erinnert das Schiff zu sehr einem bekannten Design. andere Gondeln wären hier vielleicht besser.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 11:13
USS Enterprise als virtuelles Museum nimmt Form an
Ein 3D-Künstler namens Jason arbeitet gerade an einem Projekt, das "Star Trek"-Fans gefallen dürfte: Er baut die "U.S.S. Enterprise" am Computer nach.

Hierfür verwendet er die "Unreal Engine 4". Mit ihr will er das komplette Raumschiff mit seinen 600 Metern Länge und 42 Decks nachbilden.

Sein Vorhaben soll eine Art virtuelles Museum werden, damit man das Science-Fiction-Raumschiff am eigenen Monitor erleben kann.
http://www.shortnews.de/beamto/1172351


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 11:32
@Negev

Danke erstmal für die Antwort...damit kann ich auf jeden Fall was anfangen.
Negev schrieb: wäre aber vielleicht zu einfach und der Deflektor ist als Notlösung sehr beliebt.
Ja da hast du recht der Deflektor ist scheinbar das Schweizer Taschenmesser der Raumfahrt :)
Aber einen dicken Pluspunkte hat er. Er gehört zur Standardausrüstung eines modernen Raschiffes. Das wertet die Leistung der Crew irgendwie auf, da sie aus den gleichen Mitteln mehr macht. Ursprünglich wollte ich das ganze mit "spezieller" Ausrüstung erklären aber der Deflektor gefällt mir jetzt besser.
Negev schrieb: die Warpgondeln

...gefallen mir auch überhaupt nicht. Gibt noch andere Elemente die geändert werden müssen. Das wird aber von der Zeit abhängen in der das ganze spielt.
mistaz schrieb:"passiven Sensoren"
Die Raumduelle erinnerten früher immer an U-Bootkämpfe. Das wollte ich wieder einführen da ich so einen sie nur durch power irgendwie "unsyphatisch" und nicht wirklich feiernswert finde. Bei U-Booten gibt es ja auch aktives und passives Sonar. Du weisst schon "ping" aussenden oder nur lauschen. Ob der hauptschirm da geeignet weiss ich nicht da er ja nicht einfach nur ein Fenster ist sondern nur die Daten visuell aufbereitet die die Sensoren hergeben. Oder irre ich mich da?


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 12:42
@mistaz
Mach es einfach so:
https://www.youtube.com/watch?v=oD9ARfF9x0o
Hat schon mal Funktioniert.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 13:59
@mistaz
Jede Tarnvorrichtung hat Fehler:
http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Tarnvorrichtung
Einfach suchen.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 18:22
mistaz schrieb:Klingt das alles schlüssig?
Ist das schon da gewesen?
Kennt jemand ein schon existentes (im ST-Universum natürlich) grtät mit dem man den Nebel auf die beschriebene Art beeinflussen kann?
Wo hab ich Fehler gemacht?
Hmm, das geht eigentlich mal wieder auf die Schiene, dass der Gegner ziemlich doof ist und Schutzschirme nicht einschaltet, wenn sie im Nebel landen oder nicht sofort den Nebel wieder verlassen ...

Gegner mit intelligenter Strategie (das beherrschen Klingonen auch) bringen einen besseren Spannungsbogen ...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 18:42
Issomad schrieb:Hmm, das geht eigentlich mal wieder auf die Schiene, dass der Gegner ziemlich doof ist und Schutzschirme nicht einschaltet, wenn sie im Nebel landen oder nicht sofort den Nebel wieder verlassen ...
Nebel können auch einige Systeme lahm legen also den Antrieb und es ist bekannt das bei eingeschalteter Tarnung die Schutzschilde nicht hochgefahren und die Waffen deaktiviert sind - okay die Scimitar aus Nemesis konnte irgendwie alles :D .
Und die, von der Föderation entwickelte, Tarnung konnte auch sehr viel. Eigentlich war man mit dem Ding Phasenverschoben :)

Aber neue Aliens neue Spielregeln. Das fand ich in DS9 so gut - das Dominion war komplett neu.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 18:50
Kennt ihr schon das hier? Enterprise D in Unreal 4 simuliert:

https://www.youtube.com/watch?v=uK9ijZeHWjI


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 18:55
@chen
Und alleine dafür lohnt sich der Kauf einer VR-Brille! Egal was es kostet :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

23.09.2015 um 23:01
@Issomad
Issomad schrieb:Hmm, das geht eigentlich mal wieder auf die Schiene, dass der Gegner ziemlich doof ist und Schutzschirme nicht einschaltet, wenn sie im Nebel landen oder nicht sofort den Nebel wieder verlassen ...
Ja ich kann den Einwand nachvollziehen. Mir fällt jetzt auch auf das sie praktisch garkeine Strategie haben ausser hinterherfliegen und dann warten. Das bedarf in der Tat einer Überarbeitung. Guter Tipp.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

24.09.2015 um 06:34
mistaz schrieb:Ja ich kann den Einwand nachvollziehen. Mir fällt jetzt auch auf das sie praktisch garkeine Strategie haben ausser hinterherfliegen und dann warten. Das bedarf in der Tat einer Überarbeitung. Guter Tipp.
Ja, Khan und seine Genoptimierten genauso wie andere Gegenspieler kamen in den Filmen deshalb so gut an, weil sie gleichwertige Gegner waren und nicht nur Opfer ...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

24.09.2015 um 07:56
Bei allen Raumgeistern! Wieso entdecke ich diesen Thread erst jetzt.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

24.10.2015 um 19:39
Youtube: Star Trek: Renegades (Episode 1)

Der Pilotfilm des Indie-Projekts "Star Trek: Renegades". Die Effekte sehen ein bißchen billig aus, dafür ist die Besetzung der Hammer: Walter Koenig spielt Pavel Chekov, dessen Traum aus ST IV sich endlich erfüllt hat("Rang: ADMIRAL"). Aus Voyager sind Tuvok, Chakotay und das Medizinische Hologramm anwesend, Terry Farrel(Jadzia Dax aus DS9 :sabber:) hat wohl für eine weitere Folge zugesagt. Auch "Jake Sisko" aus DS9 ist wohl dabei. Am Anfang glaube ich ausserdem den Ex-Mythbuster Grant Imahara erkannt zu haben. Hab grade erst angefangen, daher kann ich zur Story noch nicht viel sagen.


https://www.robots-and-dragons.de/news/17347-robert-beltran-und-weitere-bekannte-gesichter-bei-star-trek-renegades


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

24.10.2015 um 20:26
Ich wollte auch was beisteuern, bei meiner Recherche über die Erstaufführung des Musical Hair (Haare) das heute vor 47 Jahren statt fand, in dem Reiner Schöne den Berger gespielt hat bin ich auch über das hier gestolpert :D

Er hatte eine Nebenrolle in Star Trek: The Next Generation ergattert ...

reiner-schoene-star-trek-1024x646

http://www.startrek-hd.de/interview-reiner-schoene-star-trek/


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

25.10.2015 um 04:28
mistaz schrieb am 23.09.2015:Kennt jemand ein schon existentes (im ST-Universum natürlich) grtät mit dem man den Nebel auf die beschriebene Art beeinflussen kann?
Ein Klingone mit Blähungen..


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

02.11.2015 um 19:53
Das ist ja Himbeer


melden
550 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt