weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Video, Zombie, Doku, Jugendschutz
Seite 1 von 1

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

23.02.2013 um 19:20
Vielleicht kennt ja noch jemand diese Doku von 1984. Diese Doku zeigt den Jugendschutz und die 1984 aufkommende Horrofilmwelle in Verbindung mit dem damals neuem Medium Video.

Ja, diese Doku ist damals im Vorabendprogramm des ZDF gesendet worden.

Es muss noch gesagt werden das die Doku Ausschnitte aus den Filmen:
Muttertag; Texas Chainsaw Massacre usw. enthält.

Ich kann mich noch an einen Print-Bericht aus dem Stern erinnern, wo bei einer Aktion ich glaube 5000 Videokassetten mit einer Straßenwalzen zerstört wurden, im Sinne des Jugendschutzes !

Natürlich sind diese Horrorfilme nicht für Kinder und Jugendliche geeignet.
Aber das man erwachsenen Menschen vorschreiben will, was sie sehen dürfen, ist bei uns in Deutschland wohl sehr ausgeprägt.
In Österreich bestand und besteht ja diese Beschränkung nicht. Schon komisch !
Oder sind Österreicher bessere Menschen ? Für mich hat das etwas von Bigotterie.

Ich will das nochmal klarstellen, diese Doku ist keine Satire !


melden
Anzeige

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

23.02.2013 um 19:58
@che71

Über was genau möchtest Du denn diskutieren?


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

23.02.2013 um 20:06
Was die Leute von dieser Doku halten.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

23.02.2013 um 20:14
@che71

Die war dämlich und ist über die Jahre nicht besser geworden.


melden
DavidVincent
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

18.09.2013 um 00:01
Also ich würde alle Gewaltfilme verbieten lassen.
Doch nur solchen Drecksfilmen ist es zu verdanken das so viele Verhaltensgestörte, heut zutage herum laufen. Wenn man früher sich geprügelt hat, hörte man auf wenn der Gegner auf dem Boden lag. Heute wird fröhlich drauf los getreten. Schwerste Verletzungen spielen da keine Rolle mehr. Dank dieser privaten Drecksmedien. Und natürlich unseren menschenfreundlichen Gesetzen, die den Tätern mehr Wohlwollen entgegenbringen als den Opfern.
Gibt es solche Filme heut zutage noch? Ich meine die hatten ihre Zeit nur in den 80gern.
Dann wurden die verboten.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

18.09.2013 um 11:57
@DavidVincent
Horrorfilme sind doch keine Gewaltfilme. Außerdem produzieren solche Filme oder auch Spiele keine verhaltensgestörte Menschen. Die gabs schon immer und die wird es immer geben. Ich bin Konsument von Horrorfilmen, Splatter und Thriller und ich spiele auch so etwas. Und ich bin kein Mörder.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

18.09.2013 um 23:30
@DavidVincent

Witzigerweise ist deine Aussage eine Standartphrase der offenen Gesellschaft, also das was Oma Waldtraut der Kassiererin erzählt, das womit sich besorgte Eltern zum Elternabend aufputschen , in ua. diesem Forum bist du damit meinungsmäßig eher ein seltenes Einhorn.

findest du es nicht arg kurz gedacht, Filmen schuld daran zu geben das Menschen Gewalt ausüben. Welche Horrorfilme haben die Spanier gesehen bevor sie den erste Fuß auf das neue Land gesetzt haben, oder welche die Kolonialisten in Afrika? Welche Horrorfilme haben die Menschen geschaut als sie im 30Jährigen Krieg aufeinander losgingen oder als der 1 WK begann.. Welche Horrorfilme die Eltern die ihre Kinder mit Stock und Gürtel halb tot prügelten um ihnen die Härte des Lebens zu lehren? Welche Horrorfilme haben die Schergen der SA gesehen. Und hatten die Folterknechte des Mittelalters ihre Methoden in Horrorfilmen abgeschaut, hat das Government der Usa zuviele Horrorfilme gesehen, als es Guantanamo zu dem Ort des Schreckens machte, der es heute für alle Welt ist?


melden
DavidVincent
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

19.09.2013 um 19:11
@DeadPoet
DeadPoet schrieb:Witzigerweise ist deine Aussage eine Standartphrase der offenen Gesellschaft, also das was Oma Waldtraut der Kassiererin erzählt, das womit sich besorgte Eltern zum Elternabend aufputschen , in ua. diesem Forum bist du damit meinungsmäßig eher ein seltenes Einhorn.
Da magst Du recht haben. Der Altersunterschied spielt bestimmt eine große Rolle. Ich gehöre
sicherlich zur älteren Generation. Sorry, dass passiert fast jeden früher oder später. Und außerdem bitte ich nachträglich meinen etwas emotionalen Schreibstiel zu entschuldigen. Ich erschrecke mich gerade selber ein wenig.
DeadPoet schrieb:findest du es nicht arg kurz gedacht, Filmen schuld daran zu geben das Menschen Gewalt ausüben. Welche Horrorfilme haben die Spanier gesehen bevor sie den erste Fuß auf das neue Land gesetzt haben, oder welche die Kolonialisten in Afrika? Welche Horrorfilme haben die Menschen geschaut als sie im 30Jährigen Krieg aufeinander los gingen oder als der 1 WK begann.. Welche Horrorfilme die Eltern die ihre Kinder mit Stock und Gürtel halb tot prügelten um ihnen die Härte des Lebens zu lehren? Welche Horrorfilme haben die Schergen der SA gesehen. Und hatten die Folterknechte des Mittelalters ihre Methoden in Horrorfilmen abgeschaut, hat das Government der Usa zuviele Horrorfilme gesehen, als es Guantanamo zu dem Ort des Schreckens machte, der es heute für alle Welt ist?
Natürlich hat es schon immer Gewalt gegeben. Nur hat man im 30Jährigen Krieg keine Detailanleitung durch Kino und TV bekommen wie man auf viel fertige Art und Weise mordet, terrorisiert , Banken überfällt oder sonstige Verbrechen ausführt und plant. Ich denke da an die Nachahmungstäter oder labilen ,die durch solche Filme auf die merkwürdigsten Ideen kommen. Und es ist richtig. Nicht jeder wird gleich zum Mörder oder Verbrecher, wenn er sich solche Filme ansieht. Ist dann sicherlich auch Typ bedingt und das Alter der Zuschauer Spiel auch eine Rolle.
Auf jeden Fall sind die Filme zu früher Härter oder brutaler geworden. Und ich sehe schon einen Zusammenhang zum heutigen aggressiven Verhalten vieler Leute.

@Mereel
Mereel schrieb:Horrorfilme sind doch keine Gewaltfilme. Außerdem produzieren solche Filme oder auch Spiele keine verhaltensgestörte Menschen. Die gabs schon immer und die wird es immer geben. Ich bin Konsument von Horrorfilmen, Splatter und Thriller und ich spiele auch so etwas. Und ich bin kein Mörder.
Natürlich bist du kein Mörder. Sicherlich nicht bei allen Menschen wirken sich die Gewalt spiele oder Filme negativ aus. Aber wir sind ja nicht alle gleich. Es soll ja schon Leute gegeben haben die durch Filme gezündet wurden und zum Amokläufer wurden. Ist doch noch gar nicht so lange her. Aus den USA hört man ja davon. Und auch in Deutschland ist es schon passiert.
Auf jeden Fall nimmt der moralische Zerfall in der Gesellschaft erschreckend zu. Und daran sind nicht zuletzt solche Gewalt und Horrorfilme schuld. Meine Meinung.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 01:46
@DavidVincent

Gut ich weiss jetzt nicht welche Vorgänge du beobachtet hast, die gewalttätiger als früher sind, und ich weiss auch nicht was du mit früher meinst. Ob die Filme brutaler geworden sind, würde ich klar mit Nein beantworten. Ich habe keine Ahnung ob du dich mit Filmen auskennst, aber Splatter und Horrorfilme hatten in den 70/80er Jahren ihre Hochsaison. Explizite Szenen gibt es natürlich in vielen Filmen, gerade weil auch die Technik viel mehr erlaubt als früher, vieles wird aber für den Verbrauchermarkt zurechtgeschnitten und im Tv landen ohnehin nur dezidiert geschnittene Versionen.
Es ist wohl eher so ein Bauchgefühl bei Dir und du siehst da Zusammenhänge wo nicht wirklich welche sind. Gewalt ist etwas das nicht durch Computerspiele und Filme entsteht, sondern
von ganz anderen, sehr realen Faktoren beeinflusst wird. Aber ich möchte dir gerne die Chance geben zu präzisieren.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 02:02
Mereel schrieb:Horrorfilme sind doch keine Gewaltfilme.
guter Witz


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 02:09
Die Doku hab ich das erste mal als Bonus auf der Laserdisk von DIE RÜCKKEHR DER ZOMBIES (CMV) gesehen. Viele der damaligen Skandalfilme (Maneater, Muttertag, TCM, Dawn of the Dead, Maniac, Tanz der Teufel usw) zählen heute zu Klassikern und haben fast alle ein Remake hervorgebracht, das das Original in Punkto Härte/Brutalität oft übertrifft und in jedem gut sortiertem Elektrogrossmarkt erhältlich ist.

@pajerro
Horror und Gewalt sind zwei unterschiedliche Sachen. Oder würdest du einen Film wie JOHN RAMBO als Horrorfilm bezeichnen? Oder ROSEMARIES BABY als Gewaltfilm?


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 02:11
@5X5
ne, aber so Dinger wie die Freddy Krüger Filme oder Texas Chainsaw Massacre sind ohne Gewalt, schon klar ;)


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 02:22
@pajerro
Nein. Wenns dir jetzt nur um diese zwei Filme geht hast du recht. Aber was ist den mit Mel Gibsons Gewaltorgie DIE PASSION CHRISTIE ? Den würde ich nicht unbedingt als Horrorfilm bezeichnen, obwohl der deutlich blutiger daher kommt als zb DRACULA oder FRANKENSTEIN.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 02:27
@5X5
Gewaltverherrlichende Horrorfilme gibts genug, mir fällt gerade leider nix anderes ein, ich schau sowas nicht.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 02:39
@pajerro
Das bestreitet auch keiner. Aber Gewalt und Horror gleichzusetzten ist nunmal falsch. Horror hat nicht zwangsläufig was mit Gewalt zu tun, eher mit Angst bzw Grusel.Roman Polanskis Meisterwerk ROSEMARIES BABY find ich immer ein gutes Beispiel für einen Horrorfilm, der ohne Gewalt auskommt.
Oder der Film WENN DIE GONDELN TRAUER TRAGEN. PICKNICK AM VALENTINSTAG ist auch ein Horrorfilm, aber Gewalt sucht man da vergebens.


melden

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

20.09.2013 um 03:04
Maniac ist eigentlich ein ganz gutes Beispiel, dass illustriert was sich im Bereich der Maskenbildnerei getan hat. Da ist nun natürlich mehr Detailgetreue möglich die Effekte einst von Legende Savini mussten sehr sorgsam und mit Mini Budget realisiert werden. Nichts desto trotz erschien es allen, auch den hartgesottenen Fans als sehr brutal, obwohl letztlich relativ wenig gezeigt wurde. Darauf kommt's halt nicht an..Bei TCM ist so gut wie garnichts zu sehen, und trotzdem war das DER Skandalfilm schlechthin. Heutige Filme sind teils expliziter, das stimmt..Aber deswegen berühren sie nicht automatisch mehr als die Klassiker die Menschen damals. Ich hoffe das wird verstanden. Es kommt rein auf das an was tatsächlich an Information übertragen wird um Horror oder Terror darzustellen , CGI oder Kunstblutorgien machen keinen Film besonders grausam..Im Gegenteil, es berührt die Menschen nicht und verschwindet schnell im Herr der Tausend Veröffentlichungen .. John Rambo ist natürlich wahnsinnig brutal, haut aber in eine ganz andere Kerbe als der Erstling First Blood..Man darf wirklich nicht ausser Acht lassen was heute möglich ist und dass sich durch die technischen Mittel auch die Bildsprache verändert hat. Im Kopf wird Terror aber nicht durch viel Kunstblut generiert ( Man denke an den Blutregen in Evil Dead 2013 ) sondern durch teils sehr schwer auszumachende stimmungsbildende Faktoren, die Bildqualität, überhaupt das Klangbild, das Drehbuch, die Stringenz der Erzählung..die Stimmung die transportiert und jäh gerissen wird, siehe Hanekes Funny Games..was will da ein ultrabrutaler Martyrs noch reissen. Letztlich kannste nem Menschen tricktechnisch komplett ausweiden, aber der Zuschauer hat im Kopf schon vorher abgeschaltet, wenn es schlecht in Szene gesetzt ist , anders herum muss man garnichts zeigen, sondern nur Andeutungen machen um den Zuschauer Bilder im Kopf entstehen zu lassen die sehr grausam sind..Passion Christi war übrigens auch nicht besonders brutal, nicht mal ein Novum, aber im Gegensatz zur Familentauglichen Version mit Charlton Heston und Konsorten mal ein anderer Ansatz. Den hatten italienische Regisseure in den 70ern übrigens auch schon, und haben Sandalenfilme, die zu dieser Zeit sehr populär waren mit expliziten Inhalten versehen zB. "Caligula"..


melden
Anzeige

ZDF Dokumentation:Mama-Papa-Zombie

05.10.2013 um 01:40
@DavidVincent
DavidVincent schrieb:Also ich würde alle Gewaltfilme verbieten lassen.
Doch nur solchen Drecksfilmen ist es zu verdanken das so viele Verhaltensgestörte, heut zutage herum laufen. Wenn man früher sich geprügelt hat, hörte man auf wenn der Gegner auf dem Boden lag. Heute wird fröhlich drauf los getreten. Schwerste Verletzungen spielen da keine Rolle mehr. Dank dieser privaten Drecksmedien. Und natürlich unseren menschenfreundlichen Gesetzen, die den Tätern mehr Wohlwollen entgegenbringen als den Opfern.
Gibt es solche Filme heut zutage noch? Ich meine die hatten ihre Zeit nur in den 80gern.
Dann wurden die verboten.
Was schreibst du denn hier ?
DavidVincent schrieb:Gibt es solche Filme heut zutage noch? Ich meine die hatten ihre Zeit nur in den 80gern.
Dann wurden die verboten.
Natürlich gibt es diese Filme heute noch und sogar auf Bluray. Gewalt hat es auch in den letzten 50 Jahren in allen jugendlichen Subkulturen gegeben. Natürlich gibt es heute Filme die durch die verbesserte Tricktechnik immer realer wirken und mit einer Quantifizierung der Gewalt wie in der Saw
Reihe oder in der relitätsnahen Folterdarstellungen in der Hostel-Reihe.

@5X5
5X5 schrieb:Viele der damaligen Skandalfilme (Maneater, Muttertag, TCM, Dawn of the Dead, Maniac, Tanz der Teufel usw) zählen heute zu Klassikern und haben fast alle ein Remake hervorgebracht, das das Original in Punkto Härte/Brutalität oft übertrifft und in jedem gut sortiertem Elektrogrossmarkt erhältlich ist.
Das glaube ich eher nicht, das du diese Filme uncut in Deutschland im Media Markt kaufen kannst !
Ein Beispiel ist der französische Zombiefilm "Die Horde" den gibt es Deutschland im Verleih und im Verkauf nur geschnitten. Genauso der Teil 7 aus der Saw Reihe. Dasselbe mit Hostel 2 !
Man kann diese Filme nur in Österreich mit deutschen Ton uncut kaufen.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden