Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

145 Beiträge, Schlüsselwörter: Satanismus, Orientalischer Templerorden, OTO

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

31.07.2013 um 19:42
Weiß ich. Tu ich aber nicht, weil ich es selber nicht mag, wenn ich derart angeplinkt werde. Reicht ja, wenn aus dem Zusammenhang klar wird, wer angesprochen wurde. Aber trotzdem Danke für den Hinweis!


melden
Anzeige
sanatorium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

31.07.2013 um 19:47
@nervenschock
Verstehe.

Kein Problem.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 02:40
@nervenschock

Das mag von Aussen und in den niedrigen Graden so wirken, das bestreite ich auch nicht.


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 16:43
Aha. Was wäre, wenn ich dir sagen würde, ich wäre Mitglied und hätte den höchsten Grad?


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 19:27
nervenschock schrieb:Aha. Was wäre, wenn ich dir sagen würde, ich wäre Mitglied und hätte den höchsten Grad?
Ist dem so?


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 19:35
Das ist eher nebensächlich. Es geht mir um den stets auf Sachkritik und Aufklärung vorgebrachten Allgemeinplatz der Believer, dass das, was die Kritiker, selbst wenn sie selbst Mitglieder oder Fachleute sind, ja nur äußeres WIssen sei, das wahre Wissen hätten nur die höchsten Grade. Und natürlich sie selbst.


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 19:45
@nervenschock

Ja ich verstehe was du meinst.

Aber mal kurz zum Thema OTO. Du hattest ja erwähnt, dass es viele unterschiedliche Gruppierungen gibt die sich OTO nennen. Gibt es denn einen OTO, den man als den Richtigen bezeichnen könnte?


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 20:00
Nicht dass ich wüsste.

"Der" OTO bestand in Deutschland als relevante Gruppe (die übrigens rein freimaurerisch war und nichts mit Magie etc zu tun hatte) bis in die späten 20er Jahre und zum Teil bis in die 30er, bis zum Freimaurerverbot. Es gab einige Abspaltungen, etwa in England oder in Brasilien, das waren aber Kleinstgruppen um meist nur eine einzige Person mit einigen Anhängern.
Allenfalls die Schweizer Gruppe um Hermann Metzger (Frater Paragranus) hatte eine gewisse nachvollziehbare Tradition zum Vorkriegs-OTO.

Infos (auch wenn etliche Details eher Fantasie als Fakt sind) dazu u.a. hier: http://homepage.hispeed.ch/O.T.O./books/oto.htm


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 20:13
@nervenschock


Ahh was zu lesen. Danke.

Ich kann aber bei dem Text schon davon ausgehen, dass es zumindest nicht nur Phantasie ist?


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

01.08.2013 um 20:57
Die Frage hat sich erledigt. Ich bin schon am Lesen... sehr interessant :)


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

04.08.2013 um 19:43
delphi schrieb:Aber mal kurz zum Thema OTO. Du hattest ja erwähnt, dass es viele unterschiedliche Gruppierungen gibt die sich OTO nennen. Gibt es denn einen OTO, den man als den Richtigen bezeichnen könnte?
Das schöne an dieser Sache ist wie mit der Idee des Illuminatenorden, es ist nicht an Institutionen gebunden, jeder kann diese Sache für sich leben und auslegen wie man möchte. Der OTO ist nur ein mehr spiritueller Ableger der Illuminatismus und hat mehr Bezug zu den Freimaurern und dem gnostischen Prinzip, die Illuminaten waren mehr dem Deismus im naturalistischen, aufklärerischen Sinne nahe.

Der OTO hat auch noch einen gewissen Bezug zur Thelema:

Wikipedia: Thelema
Thelema begreift sich als ein eigenständiges philosophisch-religiöses System, welches sich durch und aus dem Liber AL vel Legis (oder: Buch des Gesetzes) entwickelt(e). Die Anhänger Thelemas nennen sich Thelemiten. Als Initiator (oder auch: Prophet) von Thelema gilt Aleister Crowley, der behauptet, das Liber AL vel Legis sei ihm im April 1904 durch das Geistwesen Aiwass diktiert worden. Thelema erhebt den Anspruch, nach den gegenwärtigen monotheistischen Religionen die nächste, höhere spirituelle Entwicklungsstufe zu sein. Es gibt aufgrund der breiten Interpretationsmöglichkeiten keine einheitliche Form für Thelema. Dementsprechend weist Thelema eine lose Struktur auf, die sich dadurch auszeichnet, dass verschiedene thelemische Organisationsformen und Individuen ihre Interpretation von Thelema leben beziehungsweise verbreiten, wobei in bestimmten Punkten Einigkeit besteht.
Hier mal noch ein aktiver Zweig in Deutschland:

http://www.oto.de/

Außerdem gibt es auch noch einen Bezug zur Gnostisch Katholischen Kirche oder auch die Liberalkatholische Kirche:

Wikipedia: Liberalkatholische_Kirche
In der LCCI sind die theosophischen Glaubenssätze wie Reinkarnation fakultativ, ebenso vegetarische Ernährung. In der Liturgie können Traubensaft und Wein verwendet werden. Frauen können durch Zulassung der Frauenordination alle kirchlichen Ämter innehaben, homosexuelle Menschen können Priester werden und Priester können ein Gehalt beziehen.

Die Lehrinhalte der Liberalkatholischen Kirche stammen aus dem Gedankengut verschiedener Religionen, besonders aus dem Katholizismus und dem Buddhismus. Einen maßgeblichen Einfluss auf die Doktrin der LKK hatte der Theosoph Franz Hartmann durch seine Schrift „Was ist Theosophie“ ausgeübt, in der er dem Katholizismus eine gewisse Form einer Geheimschule der Theosophie zusprach. Die Gottheit der liberalkatholischen Kirche sei wesenseins mit dem das All durchdringenden Brahman der Veden und offenbare sich durch die „2. Person“ der Gottheit in der imaginierten Gestalt des Logos oder Demiurgos, der als Baumeister und Instandhalter des Weltalls angesehen wird.

Es bestehen keine Verbindungen der Liberalkatholischen Kirche zu den bekannten christlichen Kirchen, da die Differenzen zu groß seien. Christliche Kirchen sehen ihre Aufgabe in der Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus und nicht in der Weitergabe theosophischer Erkenntnisse. So sei die christliche Lehre der Erbsünde und deren Rechtfertigung durch den zentralen christlichen Schlüsselbegriff der Gnade in der LKK verpönt.
Mir erscheint diese Version und Verbindung zur gnostischen Kirche durchaus sympathisch. Es strahlt eine gewisse liberale Spiritualität und Weltoffenheit aus. So auch die spirituelle Form des Illuminatismus, man könnte sagen das ist die Basis des OTO. Eine sehr kryptische und symbolische Sache, aber wie ich finde recht interessant. Auch der Bezug zum spirituellen Satanismus besteht tatsächlich, jedoch mehr in einem naturalistischen Prinzip, nicht wie der rein rationalistische und naturalistische Satanismus nach LaVey der grundlegend atheistisch geprägt ist. Der Dualismus der klassischen monotheistischen Religionen ist praktisch nicht existent, werder "gut" noch "böse", das moralische Fundament ist simpel: "Was du nicht willst das man dir tu' das füg' auch keinem andern zu". Die prägenden Persönlichkeiten waren sicherlich Theodor Reuss, Aleister Crowley und Carl Kellner. Das bringt auch der Text im Link den @nervenschock gepostet hat recht gut auf den Punkt.


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

04.08.2013 um 22:05
cRAwler23 schrieb:jeder kann diese Sache für sich leben und auslegen wie man möchte.
Nein. Fakten und historische Realitäten sind nicht beliebig auslegbar. Wer das macht, verfälscht die Realität. Zugegeben: das "Caliphate" macht sowas, :D
cRAwler23 schrieb:Hier mal noch ein aktiver Zweig in Deutschland:
Das ist der deutsche Ableger des kalifornischen OTOs, der keinerlei Bezug zum originalen OTO hat. Eine Neugründung aus den 70er Jahren. In Deutschland wurde diese Gruppe Anfang der 80er Jahre durch ein paar Studenten, die sich für Esoterik interessierten, rübergeholt.
Lies bitte aml in der verlinkten Webseite von P.K.Koenig, da findest du alle nötigen Infos dazu. Insbesondere auch die Beweise, wieso das eine reine Fantasiegruppe ohne reale Tradition und ohne reale Sukzession ist.

Meine Güte, ich stelle hier nicht ohne Grund so einen Link rein.
cRAwler23 schrieb:die spirituelle Form des Illuminatismus, man könnte sagen das ist die Basis des OTO
Nö, das könnte man nicht sagen. DU sagst das vielleicht, es ist aber sachlich unrichtig.
aus genanntem Link:

"Die sich oft spaltende Gnostische Kirche ist 1890 in Frankreich gegruendet
worden und hat bald apostolische Sukzessionen (d.h. Weihungen per Handaufle-
gen) aus der Tradition der Wandernden Bischoefe (Freikirchen) aufgenommen
{15}. Reuss und Crowley haben versucht, in ihre OTOs kirchliche Unterabteilun-
gen als Gnostische Kirche einzubauen, aber keine genauen Anweisungen dazu ge-
geben."


LaVey hat mit dem allem sowieso gar nichts zu tun.


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

04.08.2013 um 22:39
nervenschock schrieb:Insbesondere auch die Beweise, wieso das eine reine Fantasiegruppe ohne reale Tradition und ohne reale Sukzession ist.
Meinst du das es darauf eine Art Monopol gibt was "richtig" oder "falsch" ist? Auch das Christentum ist aufgesplittet und jeder behauptet den "richtigen" Weg zu gehen ;)
nervenschock schrieb:Meine Güte, ich stelle hier nicht ohne Grund so einen Link rein.
Ich habe das weitestgehend gelesen und habe auch hier und da gelesen, eines kann man über den OTO sagen, es gibt keine richtige "Basis" und keinen homogenen Weg, das ist auch einer der Gründe warum sich das immer mehr verlaufen hat und an Bedeutung verloren hat. (leider)

Btw. fühl dich doch nicht gleich so angegriffen, sei doch froh das ich mich damit rational beschäftige und kein oller VTler bin der das in einen Topf mit den bösen Weltverschwörern haut! ;)
nervenschock schrieb:Nö, das könnte man nicht sagen. DU sagst das vielleicht, es ist aber sachlich unrichtig.
aus genanntem Link:
Ich hoffe du kennst in dem Falle Theodor Reuß:

Wikipedia: Theodor_Reuß
Während er in England weilte, kam er in nähere Bekanntschaft mit William Wynn Westcott, dem Supreme Magus of the Societas Rosicruciana in Anglia, der auch einer der Gründer des Hermetic Order of the Golden Dawn war. Westcott stattete Reuß mit einem Patent vom 26. Juli 1901 aus, das die Autorisierung eines Swedenborg-Ritus der Freimaurer enthielt und einen Brief vom 24. Februar 1902, der ihn dazu berechtigte, ein Hohes Konzil der Societas Rosicruciana in Anglia in Deutschland zu gründen.

1880 versuchte er in München eine Wiederherstellung des Adam Weishauptschen Illuminatenordens zu bewerkstelligen. In Berlin tat er sich (wahrscheinlich 1888) mit dem Dresdener Schauspieler Leopold Engel (1858–1931), Max Rahn und August Weinholz zusammen, um die Neugründung voranzutreiben. L. Engel standen als gewissenhaftem Forscher, insbesondere der Erforschung des Illuminatenordens, sogar noch die vollständigen(!) Dokumente über die Illuminaten zur Verfügung, die wir heute u. a. mit der Bezeichnung Schwedenkiste kennen.

Engels Gründung bestand bis zur Löschung aus dem Berliner Vereinsregister 1929. Die betreffenden Unterlagen sind im Preußischen Staatsarchiv einzusehen. Nach 1945 entstand in Zürich eine modifizierte Neugründung des Ordo Templi Orientis, welcher Weltbund der Illuminaten heißt, und der z. B. als sogenannte Adoptionsloge Riten mit beiden Geschlechtern gemeinschaftlich bearbeitet. Reuß arbeitete ab 1902 die wiedererweckten oder auch neu zusammengestellten Hochgradriten des englischen Schriftstellers John Yarker (1833–1913) in Deutschland zu dem komplexen System des Orientalischen Templerordens (OTO) aus. 1903 entwickelte er den Ordo Templi Orientis weiter. Hierbei halfen ihm der Wiener Okkultist Karl Kellner und Heinrich Klein, der, wie Reuß, ein ehemaliges Mitglied der Pilger-Loge Nr. 238 war. Reuß war 1906–1921 Großmeister des Ordo Templi Orientis (OTO) und baute den Orden zu einer sogenannten „Academia Masonica“ aus.
nervenschock schrieb:LaVey hat mit dem allem sowieso gar nichts zu tun.
Natürlich! LaVey wurde maßgeblich durch Thelama und den OTO inspiriert, hat sich jedoch vom esoterischen Aspekt verabschiedet und eine atheistische Version des Satanismus begründet die teilweise Elemente von Thelema, Freimaurern und den OTO verfügt, moderner Satanismus bedient sich vieler verschiedner Rituale und Aspekte, was man auch Exotismus nennt:

Peter H. Gilmore on "Exoticism" in Satanic Ritual

Youtube: Peter H. Gilmore on "Exoticism" in Satanic Ritual
Rev. Kevin I. Slaughter sat down with Magus Peter H. Gilmore, High Priest of the Church of Satan, to discuss a range of topics. In this excerpt they discuss the notion of "exoticism" and how it applies specifically to Satanic Ritual.
Sagen wir mal LaVey wurde durch solche Ideen und Orden inspiriert für eine ganz eigene, naturalistische Philosophie die sich vom gnostischen Prinzip gänzlich getrennt hat.


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

08.08.2013 um 00:24
Du schätzt LaVey falsch ein. Für ihn war das alles in erster Linie ein Jux.

Von Reuß weiß ich vermutlich etwas mehr als bei wikipedia von einigen Eso-Fans reingeschrieben wurde. Er war damals sehr vom französischen Droit Humain angetan und wollte auch in Deutschland eine gemischte Freimaurerei einrichten. Den DH wollte bzw konnte er nicht nach Deutschland bringen, stattdessen gründete er eine neue Großloge - eben den OTO. Zeitgeist spielte dabei eine große Rolle. Dieser Reuß-OTO war bis in die 20er Jahre hinein recht erfolgreich, mit etlichen Mitgliedslogen. Freimaurerlogen, wohlgemerkt, nix "Magie".


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

08.08.2013 um 01:59
@nervenschock
Du schätzt mich falsch ein das ich ihn falsch einschätze, was durchaus falsch sein kann ;)

LaVey war interessierter, ich schrieb nie das er sich nach diesen Prinzipien ausgerichtet hat, er war ein Atheist doch er hat einiges als metaphorische Rituale übertragen, wobei da nix gnostisches mehr war, sondern merh das psychologische im Vordergrund stand, was natürlich deutlich einen anderen Weg zu gehen bedeutete. Er hatte durchaus Humor und machte sich gern einen Spaß aus gläubigen Menschen und deren Naivität ;)
nervenschock schrieb:Von Reuß weiß ich vermutlich etwas mehr als bei wikipedia von einigen Eso-Fans reingeschrieben wurde. Er war damals sehr vom französischen Droit Humain angetan und wollte auch in Deutschland eine gemischte Freimaurerei einrichten. Den DH wollte bzw konnte er nicht nach Deutschland bringen, stattdessen gründete er eine neue Großloge - eben den OTO. Zeitgeist spielte dabei eine große Rolle. Dieser Reuß-OTO war bis in die 20er Jahre hinein recht erfolgreich, mit etlichen Mitgliedslogen. Freimaurerlogen, wohlgemerkt, nix "Magie".
Dem widerspreche ich in keinem Punkt! ;)

Was mich allerdings interessiert, woher beziehst du dein umfangreicheres Wissen in dieser Thematik? Wenn du schon schreibst das du vermutlich mehr Kenntnis darüber hast als die Autoren auf Wiki die eigentlich nur Quellen zusammentragen und grob auf den Punkt bringen, was sind deine Quellen oder woher stammen da deine Kenntnisse? Ich selbst interessiere mich auch schon eine ganze Weile für Logen, Orden und solche Gemeinschaften, sein sie esoterisch oder rational, wissenschaftlich geprägt. Auch das okkulte reizt mich in einem metaphorischen Sinn. Ich liebe Symbolik und Symbolsprache, der moderne Satanismus nutzt ähnliche Sprachen und Symbole, nur ist das eben alles mehr psychologischer Natur, ich nenne das auch wissenschaftlich/psychologischen Okkultismus, eine Form der Selbstreflexion, man setzt mit seinem inneren Wesen auseinander, seinen dunklen und hellen Seiten und teilt die Welt nicht mehr und Gut oder Böse ein, sondern in facettenreiche Schattierungen und Spektren. Jedoch fern vom Gnostizismus wie bei den Freimaurern oder dem OTO. Aber genauen Einblick in das interne Wirken habe ich auch nicht. Könntest du in diesem Punkt Lektüre für die abendliche Leselaune empfehlen?


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

08.08.2013 um 11:54
Nein.
In Sachen LaVey zum Beispiel beziehe ich mich auf persönliche Korrespondenz mit ihm.


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

19.08.2013 um 08:57
nervenschock schrieb am 01.08.2013:"Der" OTO bestand in Deutschland als relevante Gruppe (die übrigens rein freimaurerisch war und nichts mit Magie etc zu tun hatte)
reguläre fm?


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

11.11.2019 um 19:11
Ciela schrieb am 18.07.2013:Jay-Z wurde auch schon als Illuminat bezeichnet. Genau wie Rihanna und Kanye West.
Daran glaube ich genau so wenig wie an OTO.
Ob Du daran glaubst, ist denen wurscht. Es gibt sie - und sie haben auch bei uns viele Anhänger .....

http://www.oto.de/


melden

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

11.11.2019 um 19:33
@Lady.Sherlock
Das war darauf bezogen, dass ich nicht daran glaube, dass die Stars den Illuminati oder OTO angehören.
Es gibt Leute, die bei jedem neuen Musikvideo krampfhaft versuchen, irgendwelche geheimen Botschaften zu finden, was meiner Meinung nach auch jetzt 6 Jahre später in 2019 noch Käse ist :D


melden
Anzeige

OTO - Orientalischer Templerorden (satanische Sekte)

11.11.2019 um 19:44
Schau mal, hier das ist allein die Map von OTO USA - da siehst du, welche Ausmaße die Sekte hat. (Und ebenso wie Musiker anderen religiösen oder esoterischen Gruppierungen angehören, gehören - das ist schon allein statistisch gesehen logisch - sicher auch MusikerInnen zu OTO.) Ich finde das nicht so toll .... aber ebenso wie Scientology brauchen die auch Aushängeschilder.

Hier die Map OTO/USA

https://oto-usa.org/locations/



https://oto-usa.org/


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt