weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

31.10.2013 um 14:13
Nachtrag @ddhilfe

und holen hätte man sich die entsprechenden Informationen beispielsweise bei Wikipedia. Vielleicht beim nächsten Mal dran denken. Wikipedia: Jo_Conrad


melden
Anzeige
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 13:38
@emz
Wikipedia sammelt einfach nur Daten, ob die nun den Tatsachen entsprechen oder nicht. Diesen Dreck über Jo Conrad werte ich als primitive Verleumdung. Wenn der "RECHTS" sein soll, dann bin ich der Kaiser von China. Und "Antisemitismus" ist ein Totschlagwort, mit dem man Menschen mundtot machen kann und diskreditieren. Die Leute sollten selbst ihren Verstand benutzen und erst einmal nachdenken, bevor sie solche Sachen nachfaseln. Aber der Verstand scheint bei vielen Zeitgenossen abhanden gekommen zu sein.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 13:48
MadamPhantom schrieb:Wikipedia sammelt einfach nur Daten, ob die nun den Tatsachen entsprechen oder nicht.
blablabla..wikipedia ist besser als der brockhaus das ist erwiesen.
um sich einen groben überblick zu verschaffen ist es das beste...im übrigen darfst du gerne im artikel die quellen anschauen.

@MadamPhantom
Bei uns ist es verboten zu bezweifeln, dass es den Holocaust in diesem Ausmaß gegeben hat. Das soll hier natürlich nicht geschehen, aber man muss sich fragen, warum Zweifel an etwas verboten sind, das jederzeit beweisbar wäre.[24]

Besonders die beiden Bücher "Geheimgesellschaften" 1+2 von Jan van Helsing (Pseudonym) können jedem nur wärmstens ans Herz gelegt werden.[25]

Die Mächte, die unseren Planeten kontrollieren, wollen nicht, daß wir frei von Angst werden, daß wir unsere Emotionen frei und freudig ausleben. Deswegen machen sie uns Angst vor der Liebe, indem sie die unselige AIDS-Propaganda verbreiten, die die meisten Menschen gar nicht betrifft [...]

Unter Unkenntnis des Witzes Hummel-Paradoxon: Wissenschaftlich gesehen ist es völlig unmöglich, daß eine Biene fliegen kann. Zum Glück weiß sie es nicht...[26]
Dabei bemüht Conrad den SS-Mann Hans Werner Woltersdorf, der - so Conrad - eine "brilliante Analyse" der antisemitischen Hetzschrift liefere: Er schreibt über die Protokolle der Weisen von Zion, dass es unerheblich sei, ob sie auf ein Treffen von Zionisten zur Planung der Erringung der Weltherrschaft zurückgehen oder auf eine Streitschrift gegen Napoleon III. [...] In beiden Fällen seien es jüdische Gedanken. In seinem Werk Entwirrungen beruft sich Conrad auch auf die Publikation "Executive Intelligence Review" (EIR) des für antisemitische Äußerungen bekannten Lyndon LaRouche (LaRouche-Politsekte), sowie auf Bücher aus dem rechtsextremen Lühe-Verlag. Etliche Bücher des Verlages sind oder waren wegen volksverhetzenden Inhalts auf dem Index. So bezieht sich Conrad völlig unkritisch bis zustimmend auf den Text "Paradoxie der Geschichte" von B. Uschkujnik (Lühe-Verlag), in dem der Holocaust bestritten wird.[20]
Conrad war auch einer der Hauptakteure des gescheiterten KRR-Projekts Fürstentum Germania (Zitat: Hier passiert etwas Großes).
http://www.psiram.com/ge/index.php/Jo_Conrad

brauchst du ernsthaft noch mehr beweise um zu sehen das er ein rechter dummdödel ist?
und bevor du rumweinst..es ist alles mit QUELLEN unterlegt die UNTEN im ARTIKEL stehen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 19:17
@MadamPhantom
MadamPhantom schrieb:Und "Antisemitismus" ist ein Totschlagwort, mit dem man Menschen mundtot machen kann und diskreditieren.
Das schreibt Jo Conrad fast genau so in seinen "Entwirrungen":
Die meisten der heutigen Juden sind jedoch gar keine Semiten, so dass Antisemitismus nur ein Schlagwort ist, das von Fakten ablenkt
Auch Sätze wie dieser zeigen, das Jo Conrad natürlich so gar nichts gegen die Juden hat:
Aber nicht erst in der jüngeren Geschichte gab es kritische Stimmen zum Einfluss der Juden auf ihre Wirtsländer
"Wirtsländer". So als ob Juden Parasiten wären, die ihren Wirt aussaugen.
Die Nazis legten fest, dass die Juden, die sich auf fremdem, nämlich deutschem, Boden niedergelassen hatten, nicht die gleichen Rechte haben könnten wie Deutsche. Juden erwarten jedoch überall auf der Welt, dass man ihnen eine Vorrangstellung in der Geldwirtschaft, der Politik und den Kirchen einräumt.
Tun sie das? Oder ist das antisemitische Propaganda?

Jo Conrad schreibt:
Nicht nur die Finanzierung Hitlers weist auf zionistischen Einfluss hin, auch nach dem Krieg gab es Manipulationen: Kapitän a.D. Harm Menkens hat umfangreiches Material zusammengestellt (als Buch "Wer will den Dritten Weltkrieg" erschienen), das aufzeigen soll: "durch wen und wodurch der Erste und der Zweite Weltkrieg verursacht wurden. Es sind dieselben Hintergrundmächte, die auch an der Auslösung eines dritten und atomaren Durchganges in Europa interessiert sind."
Übersetzung: "Die Juden haben die Kriege inszeniert".
Harm Menkens bewegte sich im Dunstkreis des mittlerweile verstorbenen Holocaustleugners Thies Christophersen.
Von denen verlinke ich hier allerdings, ich hoffe verständlicherweise, nichts.

Jo Conrad, auch wenn er den Holocaust nicht offen selbst leugnet und sich hütet, nicht in direkter, offener Form seinem Antisemitismus freien Lauf zu lassen, so hat er doch kein Problem damit, Hetzschriften und Holocaustleugner zu zitieren.

Aber natürlich dient das alles nur dem freien Meinungsaustausch. ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 21:00
Kommt bitte wieder zum Thema.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 22:41
@Nerok
Bei uns ist es verboten zu bezweifeln, dass es den Holocaust in diesem Ausmaß gegeben hat.


Es sogar verboten, überhaupt denken. Oder wieso wurde eben gerade mein gesamter Beitrag gelöscht? Die Wahrheit zu sagen, das ist in dieser BRD-Diktatur verboten - aber die ganze Palette der "Deutschen Geschichte" immer wieder aufzurollen, das ist erlaubt. In dieser Geschichte werden aber deutsche Opfer nicht erwähnt. Da scheint es nur immer die gleichen Opfer zu geben und eine deutsche Kollektivschuld. Die Verbrechen an unschuldigen deutschen Frauen und deutschen Kinder, egal von welcher Seite sie begangen wurden, diese dürfen nicht erwähnt werden. Einige Zeitzeugen leben noch. Wenn wir Geschichte aufarbeiten, dann bitte aber alles.

Ich muss schlucken, was mir vorgesetzt wird. Darf nichts hinterfragen. Es wird immer deutlicher, dass ich nicht in einem freien Land lebe, sondern in einem Kontroll- und Überwachungsstaat. Meinungsfreiheit wird uns nicht zugebilligt, wenn es sich um freie Gedanken handelt, die mit der Medienzensur nicht konform laufen.

Armes Deutschland!


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 22:43
Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD verboten!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 22:52
@MadamPhantom
MadamPhantom schrieb:Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD verboten!
Das ist doch auch nur ein Code für:
"Ich mag es nicht dass ich für den Blödsinn, den ich verzapfe, auch gerade stehen muss."


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 22:53
Ich komme zum Thema zurück:

Aus dieser "freien BRD" musste die Familie Schandorff fliehen, da sonst Antonya zurück ins Heim verfrachtet worden wäre. Der Staat nimmt an, dass unsere Kinder Staatseigentum sind. Und wir Eltern werden reduziert auf "Gebärmaschine" und "Samenspender". Mit dem Produkt, das da entsteht, darf der Staat machen, was er will.

Ist das so richtig?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 23:00
@MadamPhantom
MadamPhantom schrieb:Aus dieser "freien BRD" musste die Familie Schandorff fliehen, da sonst Antonya zurück ins Heim verfrachtet worden wäre.
Weil die Eltern ihr Kind nicht regelmäßig zur Schule schickten, ihr die Teilnahme bestimmter Unterrichte untersagten, es Verdacht auf mögliche Gewalt gibt und die Eltern jegliche Zusammenarbeit mit dem eingeschalteten Jugendamt ablehnten.
MadamPhantom schrieb:Der Staat nimmt an, dass unsere Kinder Staatseigentum sind.
Der Staat nimmt an, dass Eltern ihren Kindern möglichst viele Chancen einräumen, im Leben zu bestehen. Er nimmt an, dass Eltern ihr bestes tun, um ihre Kinder aufzuziehen. Sollte das wiederholt nicht der Fall sein, bzw. sich der Verdacht erhärten, dass Eltern ihren Kindern schlechtes tun, dann muss er einschreiten.

Das blöde bei Jugendämtern, ähnlich wie bei allen Organen, die irgendwie mit "für Ordnung sorgen" und "anderer Leute Kohlen aus dem Feuer holen" zu tun haben, sie können es niemals allen recht machen.

Holen die Jugendämter aufgrund von erhärteten Verdachtsmomenten ein Kind aus einer Familie, und lassen sich die Verdachtsmomente später nicht bestätigen oder fielen nicht so "schlimm" aus, so sind die Jugendämter böse und der Staat entführt Kinder.

Tun die Jugendämter das nicht, und ein Kind kommt zu schaden oder sogar zu Tode (wie die bereits passierten Fälle traurigerweise belegen), so heißt es: "Warum ist das Jugendamt nicht eingeschritten? Der Staat hätte hier was tun müssen! Die armen Kinder!"

Egal was das Jugendamt macht - Gewinnen kann es in den Augen der Bevölkerung nie.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 23:03
@CarlSagan

Werdet ihr bezahlt für den Mist oder "Blödsinn", den ihr verzapft?

So, nun verabschiede ich mich, da mir meine Zeit zu kostbar ist, als sie mit Maulwürfen wie euch zu verplempern.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 23:03
@MadamPhantom
Mit dem Produkt, das da entsteht, darf der Staat machen, wie es ihm gefällt.
Weder Staat noch Eltern dürfen mit dem "Produkt", den Kindern, machen was sie wollen. Wenn sich Eltern der Kooperation verschließen, und dafür wird es einen Grund geben, dann bleibt nur, das Kind zu schützen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 23:05
@MadamPhantom
MadamPhantom schrieb:Werdet ihr bezahlt für den Mist oder "Blödsinn", den ihr verzapft?

So, nun verabschiede ich mich, da mir meine Zeit zu kostbar ist, als sie mit Maulwürfen wie euch zu verplempern.
Auch aus der Ecke kommst Du. Na dann gute Nacht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

01.11.2013 um 23:05
@MadamPhantom
Du musst nicht aus der Rolle fallen, bleib höflich.


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.11.2013 um 10:03
@CarlSagan
CarlSagan schrieb: Weil die Eltern ihr Kind nicht regelmäßig zur Schule schickten, ihr die Teilnahme bestimmter Unterrichte untersagten, es Verdacht auf mögliche Gewalt gibt und die Eltern jegliche Zusammenarbeit mit dem eingeschalteten Jugendamt ablehnten.
Noch ein kleiner Hinweis: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!!!

Diese Silke, ich kenne sie nicht, aber die hat auf Facebook für mich glaubwürdig dargelegt, wie es sich richtig verhalten hat, und das liest sich ganz anders, als diese Passagen im Bericht vom Jugendamt.

Und diese Familie Schandorff macht auf mich einen harmonischen Eindruck. Ich glaube nicht, dass es da Gewalt gab in der Familie. Gewalt gibt es eher auf der anderen Seite. Oder ist es nicht Gewalt, wenn Kinder von ihren Eltern brutal weggerissen werden?


melden
MadamPhantom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.11.2013 um 10:17
@emz
emz schrieb: Du musst nicht aus der Rolle fallen, bleib höflich.
Und du solltest mal ganz den Ball flach halten, Rentina. Kommst mir mit "Höflichkeit", schüttest aber selbst sehr "unhöflich" gleich eimerweise unverschämte Unterstellungen betr. Familie Schandorff aus, kennst aber die genauen Hintergründe auch nicht.

Zum Nationalsozialismus darf ich mich nicht mit meinen Gedanken äußern, das wird alles gleich sofort wieder entfernt. Darf ja niemand wissen, dass es auch auf deutscher Seite Opfer gab.
Aber gegen die Familie Schandorff darf gehetzt werden, was das Zeug hält. Eine merkwürdige Auffassung!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.11.2013 um 10:21
@MadamPhantom
MadamPhantom schrieb:Freie Meinungsäußerungen sind in der BRD verboten!
MadamPhantom schrieb:Der Staat nimmt an, dass unsere Kinder Staatseigentum sind.
MadamPhantom schrieb:Zum Nationalsozialismus darf ich mich nicht mit meinen Gedanken äußern, das wird alles gleich sofort wieder entfernt. Darf ja niemand wissen, dass es auch auf deutscher Seite Opfer gab.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.11.2013 um 10:28
hat sich erledigt


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.11.2013 um 10:31
@MadamPhantom

1. Kinder sind keine ,,Produkte" oder ,,Dinge", mit denen IRGENDWER machen darf, was er will!
Das sind lebende, menschliche Wesen!

2. Es gibt und gab schon zahlreiche Fälle, wo nach außen hin in Familien alles in bester Ordnung war und der Terror nur unter der Oberfläche brodelte und wenn die Haustür geschlossen war.

Die Außendarstellung muss nicht der Wirklichkeit entsprechen.

3. Das Jugendamt ist in der beneidenswerten Position, dass immer jemand denkt, es würde falsch handeln. Mal kann das Kind gar nicht schnell genug entzogen werden und das Geschrei ist groß, wenn sich dann herausstellt, dass es unter schrecklichen Bedingungen gelitten hat oder gar gestorben ist.

Und dann wiederum gibt`s Gejammer, von wegen:,,Buhuu, man kann doch Eltern nicht ihr Kind wegnehmen...".

Ja was denn?


Das Jugendamt sollte mehr vernünftige Unterstützung aus Bevölkerung und Politik erfahren, um bessere und genauere Arbeit leisten zu können, anstatt sich permanent unqualifizierten Beschimpfungen ausgesetzt zu sehen und Schlaumeiern, die den Fachleuten ihren Job erklären wollen.


4. Jaaa...genau, zum Nationalsozialismus darf man nichts sagen :D

Weil, hm ja, genau, weil alles von Menschen einer gewissen Ethnie und Glaubensrichtung kontrolliert wird und von ihren deutschhassenden Erfüllungsgehilfen, nicht wahr?

Lächerlicher geht`s ja kaum.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.11.2013 um 11:23
Kinder gehören zu ihren Eltern, Kindeswohl hin oder her.

Solange die Kinder nicht akut physisch geschädigt sind, kann das sowieso niemand beurteilen.

Die Kindeswohlgefährdung ist ein völlig unklarer Begriff unter dem jeder was anderes versteht.

Schreiend und tobende Kinder gibt es überall, unaufgeräumte Kinderzimmer und Eltern mit Problemen auch. Das Musterkind und die Mustereltern gibt es nirgendwo.

Was die Jugendheime besser macht als die Familien, weiß auch niemand, Geschichten von Missbrauch überall, vor allem ja auch aus den kirchlichen.

Besser doch man schafft sie gleich alle ab! :|


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden