weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

03.10.2015 um 09:55
@Noldor1
Noldor1 schrieb:Wenn du, emz, hier mal wieder BeDumm erwähnst; er ist wohl sauer, dass er keine Aufmerksamkeit mehr bekommt.
Scheint gleichermaßen auch ein Problem des Kindes zu sein:

Mimimi, es schmerzt das Knie,
Bedummdumm, die hetzen rum.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

04.10.2015 um 00:29
Das Thema erinnert mich an diese ARD Kurz-Doku:
Mit Kindern Kasse machen? Wie Heimkinder ins Ausland verbracht werden. MONITOR | Das Erste | WDR
"Wenn das Jugendamt einschreitet und Kinder aus Familien heraus nimmt, schlägt die Stunde der privaten Träger, die sich um die Unterbringung der Jugendlichen kümmern sollen. Ein riesiger Markt, der offenbar kaum kontrolliert wird und der ganz neue Geschäftsmodelle schafft. MONITOR-Recherchen decken ein System auf, in dem Jugendliche in dubiosen Einrichtungen im Ausland eher verwahrt statt pädagogisch betreut werden, während die Verantwortlichen in Deutschland dafür öffentliche Gelder kassieren."




melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

04.10.2015 um 00:53
@Kravitz
und wo siehst du da den direkten Bezug zu den hier behandelten Fällen?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

04.10.2015 um 10:21
@emz
Ich sagte es erinnert mich daran und nicht dass es direkt mit den genannten Fällen zu tun hat. Es geht ja um vom Jugendamt entführte Kinder, was in der Doku auch Entführungen seitens des Jugendamtes gleicht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

04.10.2015 um 11:07
@Kravitz

Es ist halt nur das genaue Gegenteil von dem, worüber wir hier diskutierten. Wir hatten Fälle besprochen, wo das Jugendamt versuchte, die Eltern daran zu hindern, ihre Kinder ins Ausland zu verbringen.

Das eine Mädchen ist zusammen mit den Eltern aus Polen zurück in Deutschland, das andere Mädchen wurde von der Polizei in Polen aufgestöbert und zurückgebracht und bei dem entführten Jungen war die Verbringung ins Ausland geplant, was die Polizei noch verhindern konnte.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

06.10.2015 um 20:24
Sehr verehrte Frau M.,

verzeihen Sie, wenn wir Ihre Bewerbungseuphorie ein wenig bremsen, aber von der "perfekten Journalistin", als die Sie sich offerieren, erwarten wir, dass sie die Grammatik der deutschen Sprache im Schlaf beherrscht. In Ihrem Fall sehen wir da an einigen Stellen Nachholbedarf.

Dennoch möchten wir Ihnen Gelegenheit geben darzustellen, wie der aus Ihrer Sicht perfekte Artikel hätte aussehen sollen. Innovativen Ideen stehen wir immer aufgeschlossen gegenüber. Seien Sie versichert, wir werden Sie unsere Einschätzung wissen lassen.

Mit kollegialem Gruß


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

07.10.2015 um 18:56
Auf was für einen Artikel bezieht sich Frau M. denn eigentlich in ihrem Beitragt auf Facebook?

Wird Frau M. uns diesen zum gegebenen Zeitpunkt präsentieren? Interessieren würde es mich schon, klang sehr vielversprechend.

Überhaupt was soll die Geheimnistuerei um diesen Artikel? In der Vergangenheit wurden doch alle Artikel, den Jungen betreffend, sofort abfotografiert, online gestellt oder verlinkt!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.10.2015 um 09:11
Den besagten Artikel gibt es nur als Print, nicht aber im Netz.

Versprochen wird uns
ich werden den gesamten Artikel in den nächsten Tagen auseinander pflücken und richtigstellen.
Werden wir ausgewählte Häppchen serviert bekommen, oder alles lesen dürfen?

Die Geheimnistuerei ist wirklich merkwürdig. Vielleicht sollte man bei der Redaktion mal nachfragen und so Licht ins Dunkel bringen. Wir wollen das Ganze doch nicht unter den Tisch fallen lassen ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.10.2015 um 09:20
emz schrieb:Werden wir ausgewählte Häppchen serviert bekommen, oder alles lesen dürfen?
Wen würde es wundern, wenn es so passieren wird! Das war schließlich in der Vergangenheit schon immer so! Nur mit dem kleinen Unterschied, dass wir an die original Unterlagen rund um den Fall A.Sch. und D.M. nicht herankommen und uns mit Schnipseln begnügen mussten.

Im Falle des Artikels muss es doch möglich sein, an den besagten Artikel heranzukommen, wenn es ihn denn tatsächlich gegeben hat (muss man bei Frau M. schließlich auch noch in Frage stellen)!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

08.10.2015 um 10:06
Ob sich M. getraut hat, ihren satirischen offenen Brief der Redaktion der Zeitung zukommen zu lassen :D ?

Was der Unterschied zwischen M.'s Ausführungen und denen der Zeitung ist, wenn dort möglicherweise auf Informationen der Polizei Bezug genommen wird, dann können wir das als gegeben ansehen. Ich erinnere nur daran, dass die Polizei offensichtlich Beweise dafür hat, dass der Junge ins Ausland verbracht werden sollte. Sie sagt nur, es wäre "nicht geplant" gewesen, dass der Junge so lange bei ihr bleibt. Schaun wir doch mal, ob sie hierzu deutlicher wird, also erklärt, was denn nun geplant war.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.10.2015 um 17:10
So war es uns versprochen worden
In der nächsten Ausgabe Kindeswohl werde ich näher auf diesen Artikel, der voller Unwahrheiten und verdrehen von Fakten wimmelt, eingehen.
Nun ist sie da, die besagte nächste Ausgabe "Kindeswohl 26". Also da hatten wir uns schon etwas mehr erwartet, als ein paar Allgemeinplätze, einer Drohung mit dem jüngsten Gericht und dem Statement
Ich sage dazu ganz einfach nur PFUI!!!
Wer mehr wissen möchte:
Es gibt so Dinge, die empfiehlt es sich nicht hier zu verlinken, weshalb ich Interessierte bitte, selbst nach kindeswohl beitragsreihe zu googeln.
Den Zeitungsartikel, der Ausgangspunkt für das Ganze ist, kann ich leider nicht einstellen. Wäre aber nur allzu gerne bereit, ihn auf PN-Anfrage hin weiterzugeben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.10.2015 um 19:36
@emz
Ich habe mir jetzt mal diese wirre Beitragsreihe teilweise angetan, war aber nicht sonderlich überrascht, dass Frau M. nichts zu dem besagten Artikel bringt. Denn um einen Artikel auseinander zu nehmen, muss man sich auch mit den dargelegten Fakten auseinander setzen. Und diese Fähigkeit scheint bei Frau M. nicht sehr ausgeprägt zu sein.
Da ist es einfacher Zeter und Mordio zu schreien, Pfui zu sagen und dann mit irgendwelchen Allgemeinplätzen bloß schnell vom Thema abzulenken.
Aber für die Klientel dieses Blogs sind die Massenmedien eh manipuliert und die reine Lügenpresse, also warum es beweisen wollen, wenn die Leute von selbst daran glauben?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.10.2015 um 22:03
Auf gewissen Seiten geistert nunmehr ein neues Video zum Thema "Kinderklau" umher. A. kommentiert:
Jugendämter, Kripo, Richter, Landräte, Medien
Wie können wir verhindern, dass diese Gruppierungen die Kinder und Familien weiter zerstören?
Anscheinend hat sich hier eine kriminelle Vereinigung gebildet, die Kinder aus intakten Familien nehmen und diese dann in Kinderheime stecken.
Gleich zu Anfang betont A., sie habe einen Anruf erhalten, ob sie ein Kind aufnehmen würde, wüsste aber nicht, wie der Junge zu ihr gekommen sei, womit sich die Kripo bis heute beschäftigt, wie sie sagt. Aber sie denkt mal, dass sei auch gar nicht relevant, sondern dass der Junge geflüchtet sei.

Papa M. bestätigt, wie schon in dem kürzlich erschienenen Zeitungsartikel zu lesen war, dass er auf jeden Fall erst mal bis Ende 2016 Kontaktverbot zu seinen Kindern hat. Auch wenn man ihm nicht sagt, wo die Kinder sind, er will selbst herausgefunden haben, wo sein Sohn untergebracht ist. Dass er mit dieser Aussage womöglich provoziert, dass das Kind erneut verlegt wird und sich neu eingewöhnen muss, soweit denkt er natürlich nicht. Und er erwähnt auch mit keinem Wort, dass beide Kinder sich definitiv dagegen ausgesprochen haben, wieder mit ihm leben zu müssen. Das interessiert ihn nicht.

Auf die Frage, ob sie angezeigt wird, antwortet A.,
es wird noch ermittelt, ich habe gute Anwälte, die sich bei mir schon gemeldet haben, die unbedingt diesen Fall übernehmen wollen, die sagen, die können mir gar nichts, weil ich habe definitiv das Kind nur geschützt, weil der Staat, der sogenannte Staat, dazu nicht in der Lage war. Der Junge ist geflüchtet, war freiwillig bei mir ...
Wer auch immer diese Aussage getätigt haben mag, mit Sicherheit kein Anwalt.

Papa M. hat einen neuen Anwalt. So eifrig, wie er ansonsten alle möglichen Leute namentlich benennt, so sehr schweigt er sich über dessen Namen aus. Aber wenn man sich ein bisschen in dieser Szene auskennt, kann man seine Überlegungen auf zwei Infragekommende beschränken. Selbiger Anwalt hat ihm nun erstmals die Akte zukommen lassen und M. verspricht uns, dass er selbige komplett durch Facebook und Google in die ganze Welt verteilen wird. Da er es ja nichts so mit dem Anonymisieren hat, bin ich mal gespannt, wie das weitergeht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.10.2015 um 00:12
Ein sehr kritischer Beitrag, der sich bemüht, alle zu Wort kommen zu lassen und die Problematik von allen Seiten zu beleuchten

http://rtlnext.rtl.de/cms/spurensuche-im-kinderheim-selbsternannte-aktivisten-befreien-kinder-wegen-unertraeglichen-zust...

Schlussendlich sind sich aber alle trotz aller Kritik an Kinderheimen einig, was die Entführung von Kindern durch besagte Aktivisten anbelangt, dass man den Kindern damit eine Traumatisierung zufügt und sie fürs Leben schädigt.

Vielleicht sollte man doch einfach mal respektieren, wie der Reporter recherchiert hat, dass sich der Junge nichts mehr wünsche, als seine Ruhe zu haben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.10.2015 um 18:36
Wie naiv ist Frau M. eigentlich?

Welcher Mensch mit gesundem Verstand würde sich von einem Fremden anrufen und fragen lassen, ob er vorübergehend ein Kind aufnehmen würde, welches er nie zuvor gesehen hat?

Jeder pflichtbewusste Bürger würde in diesem Fall die Polizei anrufen und vermuten, dass hier ein Kind entführt wurde oder ausgerissen ist.

Der normale Weg wäre, dass die Polizei eingeschaltet wird und diese das Kind an einen sicheren Ort bringen. Hier wird dann in Ruhe geklärt, warum das Kind weggelaufen ist oder ob es vielleicht sogar entführt wurde.

Wenn es in dem Heim tatsächlich so furchtbar gewesen ist, dann würde das Kind an dem sicheren Ort verbleiben, bis sich eine andere Lösung gefunden hat – so ist es in Deutschland üblich.

Eine Frau M. kann sich doch nicht erdreisten, dass Kind einfach zu behalten um es vor den Behörden zurückzuhalten, zumal sie aus den Medien erfahren hatte, dass es von einer Hundertschaft gesucht wurde.

Frau M. hat doch nicht für sich den Titel „Gutmensch“ gepachtet und alle anderen Menschen haben keine Ahnung und können dem Jungen nicht angemessen helfen.

Ich bin kein Jurist, aber soweit reicht mein gesunder Menschenverstand, dass ich mir sicher bin, dass kein Anwalt dieser Welt die gute Frau vor einer sehr empfindlichen Strafe schützen kann.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.10.2015 um 23:26
Wochen lang spricht A. ausführlichst über alles Mögliche mit dem Kind. Lässt sich von dem Buben schildern, wie er flüchtete, über die Felder stolperte und sich in einer Scheune versteckte, so erzählt sie es uns und dann bricht es ab. Und das Naheliegendste, nämlich wie ging es nach der Scheune weiter, das sollen sie nicht besprochen haben? Na klar, der Junge war halt plötzlich da, wie auch immer.

@Luky hat es angesprochen, und ich will es gerne aufgreifen. Es geht um die Suchaktion von Polizei und Feuerwehr. Wer mag hierfür wohl die Kosten tragen? Würde mal vermuten, das werden diejenigen sein, die die Suche zu verantworten haben, also die, die wussten, wo der Junge war.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

22.10.2015 um 15:45
Aus gegebener Veranlassung möchte ich mich mal dem Thema "Lüge und Wahrheit" widmen. Basieren doch A.'s Ausführungen gerne auf diesen beiden Säulen.
Tiere und Kinder haben noch eine wundervolle Charaktereigenschaft; sie lügen nicht und verdrehen keine Tatsachen. Sie sind wirklich reine Wesen.
Wenn wir überlegen, was denn eine Lüge ist, nämlich wider besseres Wissen falsche Tatsachen zu behaupten, würde ich sagen, nur in Märchen können Tiere sprechen.

Dass Kinder nicht lügen können, gehört ebenfalls ins Land der Märchen. Dieser interessante Artikel mag das verdeutlichen.
http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/erziehung-kinder-luegen-luegner-eher-an-a-959648.html

Wenn wir dann auch noch den von A. veröffentlichten Ernährungsplan betrachten (Knabberzeugs, Schoko bis zum Abwinken), dafür erzählt doch ein Kind alles, was man ihm vorsagt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.10.2015 um 09:32
@emz
emz schrieb:Wenn wir überlegen, was denn eine Lüge ist, nämlich wider besseres Wissen falsche Tatsachen zu behaupten, würde ich sagen, nur in Märchen können Tiere sprechen.
Aber wenn Vogeleltern sich verletzt stellen um ihre Verfolger vom Nest wegzulocken, dann täuschen die im Endeffekt auch etwas unwahres vor... also selbst aus dieser Sicht scheitert A mal wieder an der Realität.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.10.2015 um 00:23
emz schrieb:Es geht um die Suchaktion von Polizei und Feuerwehr. Wer mag hierfür wohl die Kosten tragen? Würde mal vermuten, das werden diejenigen sein, die die Suche zu verantworten haben, also die, die wussten, wo der Junge war.
Die Aktivisten scheinen sich allerdings bezüglich des Aufenthaltsortes von D. uneins zu sein.

So ist aktuell bei BeDumm zu lesen
Als Dave aus dem Kinderheim verschwunden ist, da war er aber noch gar nicht bei A. M. A. M. wusste also zu diesem Zeitpunkt nicht wo Dave war.
Wohingegen A. in Kindeswohl schreibt:
D. ist am 11.06.2015 aus einem Kinderheim in Friedeburg geflohen.
Ich, A. M., bekam in den späten Abendstunden des 11.06.2015 einen Anruf, ob ich einen Jungen, der in einem extrem schlimmen und traumatisierten Zustand ist, für einige Tage aufnehmen kann.
Natürlich habe ich sofort zugestimmt!!!


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

24.10.2015 um 10:18
rambaldi schrieb:Aber wenn Vogeleltern sich verletzt stellen um ihre Verfolger vom Nest wegzulocken, dann täuschen die im Endeffekt auch etwas unwahres vor... also selbst aus dieser Sicht scheitert A mal wieder an der Realität.
So wie Vögel etwas Unwahres vortäuschen um sich zu schützen, genau aus dem selben Grund tun es Kinder. Sie lügen weil sie vor etwas Angst haben oder wie in D.M. Fall, weil sie einfach nur gefallen wollen, denn schließlich hat die "nette Frau" dem Jungen jeden Wunsch von den Augen abgelesen und er stand im Mittelpunkt! Ich nehme an, dass der Junge genau wusste was man/frau hier hören wollte - die Wahrheit sicherlich nicht! Und ich kann es ihm auch nicht verdenken, er hat es genossen, einige Tage von einer älteren Dame betüddelt zu werden, denn im Heim war er sicherlich nur einer von vielen. Aus solch einem Grund zu lügen, würde ich dann eher in die Ecke "Notlüge" schieben!


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden