weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.05.2017 um 23:17
@Mazunaki
Mazunaki schrieb:Bei privaten Trägern sieht das anders aus. Hier werden "nur Platzfreihaltekosten" bezahlt, d.h. 80% sobald der Jugendliche abgängig/auf Reise ist. Ab 3tem Tag zuvor 100% und das so lange wie der Pädagoge den externen Aufenthalt genehmigt hat. hier gibt es aber auch Verträge die eine Leerständepauschale einrechnen. Das sind dann Tagessatz je Jugendlicher +5% Leerstandspauschale pro Tag.
Nein, das meinte ich nicht, das ist mir schon klar, aber da geht es ja um Plätze, die grundsätzlich belegt sind und wo das Kind/der Jugendliche halt abgängig, beurlaubt, im Krankenhaus o.Ä. ist.
Macht ja auch Sinn, sonst müssten wir bei längerer Abwesenheit relativ schnell entlassen und jemand anderen aufnehmen.

Du hattest es aber nach meinem Eindruck zumindest für den Laien so dargestellt, als würden Jugendhilfeeinrichtungen grundsätzlich von Jugendämtern bezahlt werden, unabhängig davon, ob sie überhaupt Kinder betreuen. Und es mag sein, dass es da für städtische Einrichtungen Ausnahmen gibt, aber normalerweise ist das eher nicht der Fall. Und das gilt auch nicht nur für private Einrichtungen, wir wurden beispielsweise auch vor der Teilprivatisierung nicht einfach so bezahlt.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2017 um 19:13
Und wieder einmal bastelt man sich die Welt zurecht, so wie es einem besser in den Kram passt, oder klappt es nur nicht mit dem Leseverständnis, wenn man meint:
https://beamtendumm.wordpress.com/2017/05/24/nuetzt-das-impfen-oder-schadet-es-mehr/#more-25476
Meine Krankheit hätte also durch das Impfen verhindert werden können, wenn es die damals in der BRD schon gegeben hätte.
http://www.n-tv.de/wissen/Schluck-Impfung-ist-suess-article5373291.html
Wenige Jahre danach - im Frühjahr 1957 - spritzten westdeutsche Ärzte einen ersten Polio-Impfstoff. Dessen Wirkung war aber umstritten, wie der "Spiegel" später berichtete. Als in der DDR 1961 die erste Schluckimpfung mit Lebend-Impfstoff eingeführt wurde, waren Experten der Bundesrepublik kritisch. ...

Anfang Februar 1962 führte Bayern dann als erstes Land der Bundesrepublik den Lebend-Impfstoff ein. ... Die deutsche Kampagne unter dem Motto "Schluckimpfung ist süß - Kinderlähmung ist grausam" zeigte schnell Wirkung:
Es gab also ab 1957 im Westen (noch vor der Schluckimpfung DDR 1961, BRD 1962)  Impfungen gegen Kinderlähmung.

Um nun von dem Fall Beamtendumm wieder wegzukommen, hin zu dem eigentlichen Thema, der Einmischung des Staates in die Impfpflicht. Denn keinesfalls möchte ich seiner Mutter irgendwie geartete Vorwürfe zu machen. Ich kenne nicht die Impfmodalitäten des Bundeslandes, in dem er damals wohnhaft war.

Was war das doch damals einfach. Da kam 1957 ein Arzt des Gesundheitsamtes in die Schulen (Bayern) und dann marschierten die Kinder auf und jedes bekam seine erste Spritze gegen Kinderlähmung, ein Jahr später die gleiche Prozedur mit einem anderen Virenstamm. Mit der Schluckimpfung kam dann die Empfehlung, diese ebenfalls mitzunehmen. Und wir bekamen die letzte Stunde schulfrei, mit der Maßgabe, zum Impfen zu gehen.

Damals wurden die Eltern erst gar nicht lang gefragt und keiner hat sich aufgeregt. Da vertrauten die Menschen denjenigen, die das gelernt hatten, nämlich den Ärzten. Denn jeder kannte jemanden, dem diese oder auch andere Krankheiten Schaden zugefügt hatten. Dass aber diese Krankenheiten wieder ausbrechen, wenn die Impfungen nicht fortgeführt werden, soweit können eben viele nicht denken. Das ist wie bumsen ohne Kondom, oder russisches Roulette.

"Erst in dieser Woche war eine dreifache Mutter aus Essen an den Folgen einer Masern-Erkrankung in Deutschland gestorben."
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/impfungen-verweigerern-von-impfberatung-droht-eine-strafe-von-euro-1.3521808

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&Sort=12288&nr=7838...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.05.2017 um 09:14
Es verhält sich ähnlich wie mit der Flugangst:

Ich habe mal gehört, dass du 40 Jahre nonstop fliegen musst um statistisch gesehen einen Absturz zu erleben. Die Wahrscheinlichkeit auf anderem Wege zu verunglücken ist um ein vielfaches höher.

Ebenso verhält es sich mit dem Impfen. Die Wahrscheinlichkeit an Masern und Co. zu erkranken ist um ein vielfaches höher, als an den Folgen der Impfung.

Aber ich glaube die Impfkritiker sind so verbohrt, die kannst du mit solchen Argumenten nicht erreichen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2017 um 20:52
Ich hatte übersehen, dass es zum Thema Impfung bereits einen Thread gibt, wir sollten also das Thema dort weiterdiskutieren.

Es gibt einen sehr aussagekräftigen Beitrag, auf den ich die hier Mitlesenden verweisen möchte, die meinen, den Eltern unbedingt von einer Impfung abraten zu müssen.

Diskussion: Impfungen - unnötig oder unbedingt notwendig? (Beitrag von Lepus)

Ein Auszug hieraus:
Von den knapp 194 Mrd. Euro, die die Gesetzliche Kranken­ver­si­che­rung (GKV) im Jahr 2014 ausgegeben hat, entfielen 33 Mrd. Euro (17%) auf Arzneimittel und lediglich etwas mehr als 1 Mrd. Euro (0,65%) auf Impfstoffe. Ein Grund dafür ist, dass Medikamente etwa von chronisch Kranken ein Leben lang eingenommen werden müssen, während Impfstoffe in der Regel nur wenige Male verabreicht werden.
Man könnte auch ganz polemisch sagen, wer sein Kind nicht impfen lässt, der unterstützt die Pharmaindustrie


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

05.06.2017 um 10:05
Beata und Sebastian haben einen neuen Film online gestellt (Link per PN) unter der Überschrift:

„Jugendamt Behördenkriminalität“

Es geht um eine polnische Mutter, welcher man das mittlerweile etwa zweijährige Kind „entzogen“ hat.

Beata spricht ganz stolz in die Kamera und sagt:

„Zum ersten Mal haben wir es schriftlich, dass der Körperkontakt zum Kind verboten ist!“

Ein Zitat aus dem „Regelkatalog“ des Jugendamtes zum Umgangstreffen mit dem Kind wird gefilmt, hier ist folgendes zu lesen:

„Die Belange des Kindes sollen im Vordergrund stehen (z.B. keine unangemessene Form von Körperkontakt, insbesondere wenn das Kind Angst oder Irritation signalisiert).“

Wo bitte steht, dass der Körperkontakt verboten ist. Genau das ist das Problem vom studebaker, dass die beiden keine Ahnung haben und sich alles so zurecht biegen, wie sie es gerne hätten.

Weiter sagen sie der nicht sorgeberechtigten Mutter, dass sie sich bitte hartnäckig weigern soll, ein Gutachten von sich anfertigen zu lassen und versprachen ihr, dass sie ihr weiterhin helfen werden um es den Verbrechern etwas schwerer zu machen!

Übrigens hat die Mutter bereits den fünften Anwalt – wen wundert es?

Wer legt dem studebaker endlich das Handwerk, damit ein Kind eine reale Chance bekommt zu ihrer leiblichen Mutter zurück zu kehren?

Es ist einfach nur zum KOTZEN…


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

15.06.2017 um 16:32
Um die Polemik deutlich zu machen, mit der auf diesen gewissen Seiten gearbeitet wird, der Erstellers untertitelt sein Video mit
Veröffentlicht am 04.06.2017
Ein Kind, das noch nicht richtig laufen kann erlernt schon Techniken zum Selbstmord. Kindeswohl in der Obhut des Jugendamtes!
Was ich als positiv verzeichne, die an den "Kinderklau"-Aktivitäten Beteiligten haben sich wieder einmal zerstritten. Gab es erst kürzlich eine Demonstration, bei der man noch einträchtig mit lustigen Bobbycars umherfuhr, so führte die "Nachdemo" dann zu unterschiedlichen Auffassungen.

Auch unsere Angela schwächelt ein wenig, was ihre wöchentliche Sendung Radio Burgerstimme anbelangt. Zwei Wochen war schon nichts mehr zu hören. Aber vielleicht hat sie ja auch das Verfahren am Montag in Verden leicht verschreckt, wurde doch ihre Berufung einfach mal so abgelehnt. Was ist das aber auch für ein pöhser Staat, der nicht erlaubt, wenn man Telefonate heimlich mitschneidet und die dann andernorts vorspielt. Aber vielleicht berichtet sie uns von dem Ausgang dieses Verfahrens, wenn es beim OLG anhängig ist.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

15.06.2017 um 16:44
@Luky
....weiß man denn schon was bei dem ähnlich gelagerten Prozess gegen Frau Jacob / Frau Doktor Christidis herausgekommen ist? Ist ja auch eine Nummer in der Szene.

https://forum.psiram.com/index.php?topic=12383.msg212167#msg212167

Nichtsdestotrotz sah sich die Gießener Staatsanwaltschaft gefordert: Andrea Christidis steht nun unter einer weiteren Anklage, „wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes“. Geurteilt darüber wird am Dienstag, den 23.05.2017, um 09:00 Uhr im Saal 208 (Gebäude A) des Amtsgerichts Gießen (Gutfleischstr. 1, 35390 Gießen).


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.06.2017 um 09:41
Kinderklau - Hetze gegen das Jugendamt

ab Minute 6:25 "es kann Propaganda sein" erklärt Angela zu den Familienschicksalen der getöteten Kinder.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.06.2017 um 20:26
Also das ist ja mal wirklich ein widerliches Stück Propaganda. Da wird ja nichts ausgelassen. "Kein Arzt will die Impferklärung unterschreiben", "Informiert euch selbst", "Die wollen die Kontrolle über eure Kinder", "ich sags ja nur, ob es stimmt weiß ich nicht" und dazu diese fürchterlich einfühlsame Stimme. Würg...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.06.2017 um 11:13
Wer macht denn so durchverstrahlte Videos:

Die Meldungen über getötete Kinder in Familien sollen nur Propaganda sein, um den Jugendämtern mehr Kontrolle über die Familien zu geben? Ausgeheckt mit der Pharma Mafia, die ihre Impfungen verkaufen will?

Ich hoffe nur, das niemand so einen Schwachsinn glaubt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.06.2017 um 11:44
sacredheart schrieb:Ich hoffe nur, das niemand so einen Schwachsinn glaubt.
Da muss ich deine Hoffnung leider enttäuschen. Ihre Anhängerschaft ist leider nicht ganz so klein.

Ihre "Verstrahltheit" gipfelte vor zwei Jahren darin, ein ihr bis dahin völlig unbekanntes Heimkind gut drei Wochen bei sich zu verstecken, bis die Polizei dessen Aufenthaltsort ermitteln konnte und den 12-Jährigen per Durchsuchungsbeschluss bei ihr rausholte. Der Prozess wegen Kindesentzug steht in den nächsten Monaten an.

Man braucht nur mal Dave in die Suchfunktion dieses Threads einzugeben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.06.2017 um 13:06
sacredheart schrieb:Die Meldungen über getötete Kinder in Familien sollen nur Propaganda sein, um den Jugendämtern mehr Kontrolle über die Familien zu geben? Ausgeheckt mit der Pharma Mafia, die ihre Impfungen verkaufen will?
Ich finde es faszinierend, wie man auf solche Zusammenhänge kommt.
Und wie manche dies glauben können...

Man kann ja etwas kritisieren, aber gleich überall eine Verschwörung zu wittern?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.06.2017 um 16:49
Besagte Videoerstellerin betreibt einen kleinen alternativen Radiosender, Radio Burgerstimme, in dem sie diverse alternative Gesprächspartner interviewt. Man hört, wie sie sich währenddessen eine Zigarette nach der anderen anzündet, aber ihr Husten kommt natürlich von den Chemtrails.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.06.2017 um 10:17
Also ich fand das Audio sehr gruselig. Wenn man sich so etwas anhört unter dem Aspekt hier Trash serviert zu bekommen, mag es ja noch angehen. Schon diese vernebelte Stimme der Moderatorin finde ich schaurig. Wer aber so dumm ist zu glauben, hier ernstzunehmende Informationen zu bekommen, tut mir wenig leid. Leid tun mir Schutzbefohlene wie Kinder, deren Impfstatus vielleicht von so einem Gewäsch beeinflusst wird.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

06.07.2017 um 04:58
Warum werden manchen Eltern die Kinder entzogen?
Hier ein Beispiel, wo es absolut notwendig war:
https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/traunstein-ort29586/traunsteinpolling-anklage-wegen-kindesmisshandlung-sex...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

06.07.2017 um 09:17
Die Mitarbeiterin sagt, sie kenne die Familie seit 2004 – also seit 13 Jahren.

Heute beginnt der Prozess gegen die Eltern. Wir können also nur erahnen, wie lange das Amt gezögert haben muss, bis es endlich gehandelt hat und die Kinder aus der Familie genommen wurden.

Dies ist für mich wieder mal ein Beweis, dass Kinder nicht so einfach von heute auf morgen aus der Familie genommen werden, die Gründe hierfür müssen schon erdrückend sein.

Wenn ich dann die Ausführungen von irgendwelchen Eltern im Netz lese, das Kinder nur herausgenommen werden, weil sie zu wenig soziale Kontakte hatten, oder der Vater einen vorbestraften Bruder in seinem Haushalt aufgenommen hat, oder weil das Kind aus Wut erzählt die Mutter hätte einmal mit dem Tennisschläger geschlagen…

Also wirklich Leute, da steckt dann doch wohl noch ne Menge mehr hinter jeder einzelnen Geschichte!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

27.07.2017 um 16:38
Wer ist "wir"? - http://volkstimme.caster.fm/
Diese elementare Frage stellt sich, lauscht man der gestrigen Ausstrahlung von Angelas Radio Bürgerstimme. Benannt und beschudigt wird nur Eine, das ist "diese emz, diese Busoffski aus Bad Driburg", also ich.
wir haben jetzt langsam mal entschieden, wir machen jetzt seit zwei Jahren übelste Hetze mit, Rufmord, Verleumdung, alles habe auch ich bisher so hingenommen, ja, aber damit ist Schluss, gestern wurden die ersten Anzeigen gegen gewisse Leute erstattet und wir werden es auch weiter durchziehen.

Jeder, der es wagt, Rufmord zu betreiben, gegen mich, gegen andere Leute oder so, die in diesem ganzen Fall mit involviert sind, wir schlagen jetzt auch voll zurück, auf unsere Art und Weise und lassen uns nichts mehr gefallen.
Wer auch noch so hinter ihr stehen mag, es wird mich nicht hindern, sie bezüglich des mir nun mehrfach unterstellten Alkoholproblems am Prozesstag ganz persönlich auf "meine Art und Weise" anzusprechen :troll:


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

02.08.2017 um 22:27
In den "alternativen" Medien zerbricht man sich den Kopf, zumindest Jo tut es, was die gegen ihn erhobene Anklage anbelangt. Bislang war da recht wenig Substanzielles, was er uns wissen ließ. Sprach immer nur von "Entziehung Minderjähriger". Na ja, das kann in diesem Fall viel bedeuten. Nun aber hat er uns im Interview bei einem dieser ganz gruseligen Sender verraten, um welchen Paragraphen und Absatz es sich handelt:

§ 235
Entziehung Minderjähriger


(2) Ebenso wird bestraft, wer ein Kind ... dem Vormund oder dem Pfleger
1. entzieht, um es in das Ausland zu verbringen,
Ins Ausland? Da bin ich schon richtig gespannt, was wir noch so alles erfahren werden.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

03.08.2017 um 09:30
"Wir sind mit Hochdruck dran, dass Licht ins Dunkel kommt" , so meint Angela in ihrem jüngsten Video. Spoiler


D. wird nicht vor Gericht als Zeuge aussagen können, er ist immer noch zu sehr traumatisiert von dem, was er vor zwei Jahren während der drei Wochen und zwei Tagen bei Angela erlebt hat, so dass das nicht verantwortet werden kann. Was das bewirkt haben mag, wir wissen es (noch) nicht. Waren es die unzähligen Videos, die er drehen musste? War es das große Einmaleins, mit dem er gedrillt wurde, und das für ihn als 12-jährigen Sonder- bzw. Förderschüler eine Tortour gewesen sein muss? War es, weil er bei dem damaligen Traumwetter gerade mal zum Ballspielen in den von außen nicht einsehbaren Garten durfte? War es die Panik vor der Polizei, die man ihm eingeimpft hatte und die ihn gar nicht erst an eine Flucht denken ließ?

Es ist ein klägliches und  zum Scheitern verurteiltes Unterfangen, wenn nun ein ums andere Mal von den Angeklagten die Frage nach dem Aufenthaltsort des Jungen und seiner Schwester gestellt wird und dann, um dieser Frage Nachdruck zu verleihen, laut überlegt wird, ob denn die Geschwister überhaupt noch am Leben sind. Ja was glauben die denn, dass sich das Gericht jetzt bemüßigt fühlt, in Abwendung möglicher Unterstellungen, irgendwelche Auskünfte zu erteilen? Ist schon irgendwie goldig, auf was für Ideen die Leute so kommen.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

03.08.2017 um 15:38
Wann ist denn die Verhandlung??

Armes Kind...traumatisiert von Verschwörungsspinnern...


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden