weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.12.2013 um 19:09
@RubyTuesday
Die übersetzten deutsch auf polnisch, wir polnisch auf deutsch ;-)


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.12.2013 um 19:28
@Niederrheiner

Stümmt! ;)

Da sich die deutschen Unterstützer/Blogschreiber oder sonstwie Berufene bedeckt halten, muss man halt die Polen fragen.

Wojchiech Pomorski scheint jedenfalls enttäuscht zu sein, dass man sich nicht mal verabschiedet hat.

Eine interessante Aussage von W. Pomorski aus dem zweiten Link:
"Ich habe alles in meiner Macht, um uns wie zu Hause fühlen, aber offenbar wissen sie nicht, was sie wollten. Ich wusste, dass sie in einer schwierigen Situation waren, weil alles, was ich ganz uneigennützig getan. Sie lebten auf meine Kosten über zwei Wochen, und wirklich, wenn alles schon erledigt, ist es praktisch ohne ein Wort. Ich meine, eine Schule für Ihr Kind, weil ich nach zwei Treffen mit dem Bürgermeister Bytowa erklärt zu helfen, eingeleitet. Alles war auf der Strecke, und ich habe den Eindruck, dass sie einfach geflohen."
Pomorski hatte ihnen lt. eigenen Angaben uneigennützig geholfen und ihnen auch wohl eine Schule für Antonya zu vermitteln versucht. Und dann... waren sie weg. Schulphobie?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.12.2013 um 20:55
@RubyTuesday
Die Kommentare zum zweiten Artikel zeigen, dass die Polen sich nicht veräppeln lassen:
... prüfen, ob das Jugendamt schlechten Fall nicht für das Wohl der Mädchen zu arbeiten, weil es sieht, dass die Eltern haben einige seltsame Gründen häufig den Wohnort wechseln. Für mich stinkt die Sache von Anfang an.
Wahrscheinlich laufen nach jeder kleineren Stadt in Polen so tun, als benachteiligte sammeln Finanz-und weglaufen ... Jahreskreis Crooks ... Unterhalten auf Kosten der anderen mehr arme Menschen ... Solche nicht wie Zigeuner.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.12.2013 um 21:31
@Niederrheiner

Ich kann mir vorstellen, dass viele Leute, die diese Story mitbekommen haben, da so ihre Zweifel haben. Aus irgendeinem Grund hielt sich ja auch die Anzahl der Spender und Unterstützer sehr in Grenzen. Den meisten reicht wohl die einseitige Berichterstattung bzw. die Rufschädigung gegen die andere Seite nicht aus, um in die Bresche zu springen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.12.2013 um 00:17
Für Freunde des unfreiwilligen Humors:
Niederrheiners Antonya Debakel
http://beamtendumm.wordpress.com/2013/12/17/niederrheiners-antonya-debakel-2/
..viel Spaß beim lesen, das Allmy wird auch erwähnt!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.12.2013 um 00:21
@Niederrheiner

Ich finde den Link jetzt nicht wirklich angebracht, auch zu Belustigungszwecken nicht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.12.2013 um 00:25
@Rho-ny-theta
OK, in der Sache bringt uns dieser Blog nicht weiter, das stimmt!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.12.2013 um 18:07
Es ist aber immer wieder erstaunlich, wie sehr sich Leute wie der Schreiberling von Beamtendumm mit anderen VT’lern gleichen. Jeder, der anderer Ansicht ist, ist sowieso – wie sollte es auch anders sein – ein Troll, ein bezahlter Auftragsschreiber oder irgendetwas in dieser Richtung.

Sachliches Schreiben, ordentliches Recherchieren ist diesen Leuten völlig fremd. Die können nicht anders, als auf der persönlichen Ebene unter die Gürtellinie zu schlagen, wie man an den Reaktionen auf einige Kommentare sieht.

Daher verwundert es mich auch nicht, dass dieser Blog vermutlich weniger als 10 Stammleser hat, der Rest verirrt sich wahrscheinlich einfach nur über die Google-Suche dort hin. Eine kleine Randgruppe, die sich gern selbst bemitleidet und in ihrer Opferrolle bestätigt.

Aber dennoch: Danke für den Link, @Niederrheiner, das bestätigt mal wieder die Erkenntnisse über eine gewisse „Szene“, die das Netz als Plattform für ihre Lieblingsbeschäftigung – der Selbstdarstellung – nutzt.

Für Antonya ist das leider suboptimal! Bin gespannt, wie sie es in 5-10 Jahren sieht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

18.12.2013 um 23:14
@RubyTuesday
Man muss sich von solchen Leuten halt nicht provozieren lassen. Man ist ja als Unerfahrener spontan bemüht, das richtig zu stellen, wenn so ein Unsinn geschrieben wird. Da muss man leider einsehen: Mann kann eben NICHT mit jedem reden und Sachen klären. Manche Leute kann man nur ignorieren - oder sich drüber lustig machen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.12.2013 um 16:18
Dann will auch ich abschließend noch etwas zu besagtem Forum schreiben und hier speziell zum Begriff Troll, den wir zunächst mal definieren sollten:

Als Troll wird bezeichnet, wer absichtlich Gespräche innerhalb einer Online-Community stört.

Wenn jemand einen Beitrag nach dem anderen verfasst und außer den immer gleichen Claqueuren bleibt ansonsten jegliches feedback aus, was bleibt dem anderes übrig, als sich der Inhalte anderer Foren zu bedienen, um auch mal bei den Großen mitspielen und sagen zu können, ich bin schließlich auch wer, auch ich habe meine Trolle.

Du magst noch so locken und versuchen zu provozieren, Schreiberling, von uns wird dir keiner die Freude bereiten, innnerhalb deiner Community zu trollen. Mehr gibt es nicht zu sagen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.12.2013 um 13:49
Auf https://www.facebook.com/pages/Antonya-Schandorff-persönlich/222960771200246 findet sich folgender Eintrag:

mmwps1739c1g

Mit "uns" dürften gemeint sein Antonya, Mutter Dorte und (wahrscheinlich) die Großmutter. Vater Axel war demnach bereits Weihnachten vor einem Jahr jeglicher Kontakt zu seiner Tochter untersagt worden, und die Eltern Sch. lebten zu diesem Zeitpunkt offensichtlich auch nicht zusammen.

Habe ich das bislang überlesen oder war das in der Deutlichkeit noch gar nicht zur Sprache gekommen?

Ich wiederhole noch mal, die Anzeige der Halbschwester wegen Körperverletzung richtete sich gleichermaßen gegen Stiefvater und Mutter (RTL-Video). Ist es dann glaubwürdig, dass man auf diese Anschuldigung der Halbschwester hin lediglich gegen den Vater eine Kontaktsperre zur leiblichen Tochter verhängt, sie aber weiterhin bei der Mutter belässt, obgleich diese genauso beschuldigt wurde?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

23.12.2013 um 20:28
@emz
Finde ich auch verwunderlich.
Bislang war ja immer von Januar 2013 die Rede.
Entweder da gab es vorher wirklich noch etwas anderes oder es wird einfach die allgemeine Stimmung zur Weihnachtszeit genutzt. Da macht sich doch ein vom Jugendamt zerstörtes Weihnachtsfest gut.
Als wäre die Lage nicht auch so schon schlimm genug. "kopfschüttel"


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

09.02.2014 um 22:38
Aktuell wohl eher das Schweigen im Walde... Beamtendumm blubbert vor sich hin ... sonst nichts zur aktuellen Lage. Hoffe ihr wisst mehr.

Zu einer Bemerkung (zugegebenermaßen nicht hier) rund um die Einreise/ den Aufenthalt in Polen mal was handfestes:

Erhalt einer Aufenthaltserlaubnis für Polen

1. Aufenthalt in Polen bis zu 3 Monaten

Ein EU-Bürger und ein Angehöriger eines EU-Bürgers, der selbst kein EU-Bürger ist, können sich in Polen bis zu 3 Monaten aufhalten, ohne ihren Aufenthalt registrieren lassen zu müssen. In diesem Zeitraum ist der EU-Bürger verpflichtet, ein gültiges Reisedokument bzw. ein anderes Dokument, das seine Identität und Staatsbürgerschaft nachweist, zu besitzen. Der Angehörige, der selbst kein EU-Bürger ist, ist verpflichtet, ein gültiges Reisedokument und ein Visum zu besitzen, falls ein Visum benötigt wird.

2. Aufenthalt in Polen von über 3 Monaten

Ein EU-Bürger kann sich in Polen länger als 3 Monate aufhalten, wenn er:

ein Arbeitnehmer bzw. ein selbständiger Erwerbsträger ist,
krankenversichert ist oder auf Grund von Vorschriften über die Koordinierung von Sozialversicherungssystemen Anspruch auf medizinische Versorgung hat und über ausreichende Finanzmittel verfügt, um für seinen eigenen Unterhalt und den seiner Familienangehörigen in Polen aufkommen zu können,
studiert oder an einer Berufsausbildungsmaßnahme teilnimmt und krankenversichert
ist oder auf Grund von Vorschriften über die Koordinierung von Sozialversicherungssystemen Anspruch auf medizinische Versorgung hat und über ausreichende Finanzmittel verfügt, um für seinen eigenen Unterhalt und den seiner Familienangehörigen in Polen aufkommen zu können,
Ehegatte / Ehegattin eines polnischen Staatsbürgers ist.

Ein EU-Bürger soll über ausreichend Finanzmitteln für den eigenen Unterhalt und den Unterhalt seiner Familienangehörigen im Hoheitsgebiet Polens verfügen, um das Sozialhilfesystem nicht zu belasten. Als Nachweis für den Besitz von ausreichenden Finanzmitteln für den eigenen Unterhalt und der seiner Familienangehörigen, ohne Sozialhilfeleistungen in Anspruch nehmen zu müssen, gelten vor allem:
1. Kreditkarte,
2. Nachweis über den Besitz von Zahlungsmitteln in einer Bank bzw. einem anderen Finanzinstitut, der mit Stempel und Unterschrift eines berechtigten Bank- bzw. Finanzinstitutsangestellten versehen ist, wobei die Bescheinigung spätestens einen Monat
vor dem Beatragen der Registrierung des Aufenthalts in Polen ausgestellt sein muss.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.02.2014 um 07:28
Angeblich bereitet Bernd die Rückholung der Familie vor. Scheinbar ist er aber so ziemlich alleine... Silke scheint auch verschwunden zu sein!?


melden
Cosma_Leah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

14.02.2014 um 22:27
Mich hat die Geschichte um Antonya heute auch beschäftigt. Schwierig einzuschätzen. Die Eltern kommen mir schon etwas merkwürdig vor, einerseits diese knappen Worte über die ältere Halbschwester, als wäre ihnen ihre Motivation nicht ganz klar, als hätte sie nicht zu dieser Familie gehört, als würden sie über eine Fremde und Ausgestoßene reden. Es wirkt für mich so, als hätten sie diese Tochter aus ihrem Weltbild, das überall Verschwörer sieht, gestrichen. Auch Antonyas Aussagen lassen mich grübeln, es wirkt alles so taktisch. Die Leute vom Heim sind alle böse, der Leiter soll das tun, was den Eltern vorgeworfen wird, könnte auch eine verschobene Erinnerung sein. Na ja, der Vater kommt mir jedenfalls sehr sektiererisch vor in seinen Verhaltensweisen.

Auf der anderen Seite ist es schon auch so, dass Jugendämter so handeln, das weiß ich als private Beiständin. Nur dass gleich alle bei den Behörden so verschworen sind, kann gar nicht Realität sein. Deshalb zweifle ich an dieser Schwarz-Weiß-Version. Außerdem haben sich mehrere zuerst bemüht und sich später abgewandt, weil sie evtl. dann doch mehr erfuhren. Na ja, ich weiß nicht. Nur ist die Tochter im Heim ja auch nicht glücklich. Sie hätte vielleicht in einer liebevolle Pflegefamilie untergebracht werden sollen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.02.2014 um 01:49
Was regt er sich denn so auf, der Herr Schreiber, "... handelt es sich erneut um eine Lüge. Denn tatsächlich stammten die falschen Behauptungen doch aus dem AllMist-Forum, ..." Meint er tatsächlich, wir hätten die gesetzlichen Vorschriften selbst gestrickt? Wir zitieren nur, denn ...

Wer hat's erfunden? Die Polen.
http://www.eures.praca.gov.pl/de/index.php?option=com_content&view=article&id=77&Itemid=110


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.02.2014 um 20:49
@emz
@frankenfurter
@amerasu


Ist der Dummbatz zu dumm, nen Link zu öffnen oder was fantasiert der sich da zusammen?

Oh Herr, wirf Hirn vom Himmel und nimm dem Dummbatz den Regenschirm weg!

:D :D


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

19.02.2014 um 21:40
@RubyTuesday
@emz
Gott, was habe ich diese Polemik satt!
Solche Menschen sind so anstrengend.
Ja, es gibt falsche Entscheidungen bei Jugendämtern und Gerichten. Wissen wir.
All die Dinge, die einem beim Verfolgen dieser Geschichte negativ aufstoßen werden aber nicht geklärt.
Welche Motivation soll die Halbschwester für diese (vermeintliche) Verleumdung haben?
Warum kennt eine 13-jährige Jo Conrad, weiß von seiner Existenz, der Tatsache, dass er ein Fernsehstudio hat?
Warum ziehen sich so viele Unterstüzter nach nährem Kontakt wieder zurück, verschwinden regelrecht in der Versenkung? Treu zur Seite scheint aktuell nur ein verbitterter, vom Leben und dem System enttäuschter Mensch zu sein. Ach ja: Darfst Du gerne so zitieren! Deine Seite gibt mehr Aufschluß über Dich als Dir wahrscheinlich klar oder lieb ist.
Es sollte darum gehen, eine Lösung zu finden, die Antonyas Wohl dient. Ich finde das Verhalten der Eltern befremdlich. Es hätte da reichlich andere Möglichkeiten gegeben als mit seiner Tochter ins Ausland zu fliehen.
Ebenso befremdlich finde ich das Verhalten von "Unterstützern" die ignorieren, dass eine 13-jährige nur kennt, was ihr in der Familie vermittelt wurde, in dieses vermittelte System passen will und Eingriffe von außen als Angriff empfindet, noch dazu, wenn sie von den Eltern dahin bestätigt wird.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.02.2014 um 02:05
Was mich sehr interessieren würde, wie hat das OLG Celle in Bezug auf die Eltern entschieden. Dass ihnen das Sorgerecht nicht wieder zuerkannt wurde, kann man aus den Ausführungen Herrn Schreibers folgern. Allerdings, ein paar Details mehr, die dürften schon noch sein. Ich vertraue aber darauf, der Weser-Kurier wird uns in der bekannten, sachlichen Form hierüber noch informieren.

Worüber ich mich wunderte, weder Gericht noch Jugendamt hatten sich bislang gegen die Beleidigungen und Drohungen in verbaler und Videoform auf Beamtendumm und Antonya persönlich zur Wehr gesetzt. Die gerichtlichen Mühlen mahlen langsam, aber nun scheint man Antonya doch die Konsequenzen aufzuzeigen. Sie soll also, wenn das so stimmt, in ein geschlossenes Mädchenwohnheim in Bayern verbracht werden. Auf ihrer Facebook-Seite spricht man von Gauting, es gibt aber durchaus noch andere in Bayern, beispielsweise die Rummelsberger Anstalten, die kenne ich ganz gut.

Mit der Einweisung ins Heim rückt für Dummbratz das so oft angesprochene Treffen erst mal in weite Ferne. Aber für das Kind wird das bestimmt besser sein.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

20.02.2014 um 19:46
@amerasu
amerasu schrieb:Warum kennt eine 13-jährige Jo Conrad, weiß von seiner Existenz, der Tatsache, dass er ein Fernsehstudio hat?
Die Frage lässt sich einfach beantworten: Die Schandorffs lebten in Worpswede. Jo Conrads Studio befindet sich ebenfalls in Worpswede. Sie lebten vermutlich auch in der Nähe des Studios. Zudem ist Jo in Worpswede eine relativ bekannte Person.
Und Silke is back!!! :)
Kann deine Aussage über das Verhalten der Eltern auch nur zustimmen. Seitens des JA gab es doch bereits Vorschläge, die aber von ihnen ignoriert worden. Mit der Flucht haben sie bestimmt nicht im Sinne des Kindes wohles gehandelt. Ein Gespräch hätte da mehr gebracht.
Im Bezug auf die Halbschwester stelle ich mir die Frage, was sie in die angebliche Drogenabhängigkeit oder Krankheit (ich glaube Borderline stand hier im Raum) getrieben hat? Und ob es sich bei den Vorwürfen um Verleumdungen handelt, bin ich mir nicht sicher, selbst wenn die Verfahren eingestellt bzw. mit einen Freispruch endeten.
@emz
Im Interview mit den Anwalt meine ich rausgehört zu haben, dass eine Unterbringung in einer Anstalt erst angedacht wird, man die Eltern aber erst befragen möchte. Korrigiere mich bitte, wen ich falsch liege. Ich konnte mir das Video
auch nur aus Zeitmangel abschnittsweise ansehen.

P.S.: Trotz aller Polemik ist Schreiberlings Blog doch immer unterhaltsam ;)


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden