weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

25.05.2014 um 09:53
@osiris13 - Großartige Recherche

@amerasu - als Beleg für deine Aussage:
Was das mit der Psyche eines Kindes anrichten kann ... Zu welchen unglaublichen Leistungen so ein Kind fähig ist, ..., das bekannte und vertraute Umfeld aufrecht zu erhalten.
zitiere ich von Alishas FB Seite:
Jedes kind gehort zu sein mama das wird mir verweigert in deutschland ... Habe schon in kinderheim 3 mal versucht das leben zu nehmen.fakt ist mochte ohne mein mama nicht mehr sein...


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 08:54
Übersetzer gesucht Polnisch -> Deutsch

Im Zusammenhang mit diesem Fall erscheinen immer wieder mal polnische Zeitungsartikel. Zwar gibt es entsprechende Übersetzungsprogramme, aber manchmal ist deren Ergebnis so unzureichend, dass der Sachverhalt noch nicht mal zu erahnen ist.

Es geht also nur darum, die ein oder andere Textpassage in verständliches Deutsch zu transferieren. Für den, der uns helfen möchte, wäre es also kein allzu großer Aufwand.


melden
Lubinski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 17:31
Sieh an, sieh an, Luky mag Ziitate von Mergerat Maed.

Ich auch...
Frauen, die beim Jugendamt OHZ beschäftigt sind, sollten auspassen, dass sie nicht enttarnt werden
Mergerat Maed

Schöne Grüße nach Bremen/OHZ


melden
Lubinski
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 17:58
emz schrieb:Gegen die Mutter soll es im Januar 2014 zu einem Verfahren gekommen sein, bei dem der Staatsanwalt einen Freispruch gefordert haben soll. Wo das war und wann genau das stattfand, wurde nicht publiziert, kann also nicht nachvollzogen werden. Nach meiner Information erfolgte jedoch eine Einstellung des Verfahrens.
Cool, wir wissen nicht wo, nicht wann, wir wissen nichts, aber natürlich, dass es KEINEN Freispruch gab, sondern NUR eine Einstellung.

Beweise? Keine. Beweise sind was, was immer die Anderen bringen müssen.

Nun ja letztendlich wäre es juristisch auch egal, ob Einstellung oder Freispruch. Nur eine Verurteilung würde eine Schuld beweisen, das ist sogar dem Jugendamt bekannt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 18:02
@Lubinski
Wir müssen hier nichts beweisen, wir benötigen keine Unterstützung durch die Öffentlichkeit.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 19:58
-.-

Sinnentnehmendes Lesen scheint einfach nicht jedermanns Stärke zu sein!
Lubinski schrieb:Cool, wir wissen nicht wo, nicht wann, wir wissen nichts, aber natürlich, dass es KEINEN Freispruch gab, sondern NUR eine Einstellung.

Beweise? Keine. Beweise sind was, was immer die Anderen bringen müssen.

Nun ja letztendlich wäre es juristisch auch egal, ob Einstellung oder Freispruch. Nur eine Verurteilung würde eine Schuld beweisen, das ist sogar dem Jugendamt bekannt.
[please insert your favourite facepalm-picture *here*]


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 22:25
@Lubinski
Falls Du Dich mit der Verwaltung in Verbindung setzt und hier wieder schreiben kannst:

Erklär doch mal bitte folgendes:
Die Familie hat die Öffentlichkeit gesucht. Ziel war es Unterstützung zu finden.
Es sind Fragen offen.
Diese werden aber nicht beantwortet.
Wir können hier nur auf das Wenige, das die Familie oder beamtedumm oder okitalk öffentlich gemacht haben reagieren.
Bei dem, was öffentlich gemacht wurde bleiben nach wie vor Fragen offen.
Eine von vielen ist die von die zitierte Frage zum Strafverfahren.
Daneben gibt es noch die Frage, welche Vorwürfe dazu geführt haben, dass der Vater getrennt von Mutter und Kind leben musste, warum bzw. wie es dazu kam, dass gegen diese Auflage verstoßen wurde, warum die Eltern nicht bereit waren den unter Auflagen möglichen Kontakt zu ihrer Tochter wahrzunehmen, etc. Bei Interesse finden sich all diese Fragen hier im Thread.

Liegt der Fehler bei möglicherweise unzutreffenden Schlussfolgerungen bei denjenigen, die versuchen aus den nur dürr verfügbaren Informationen die richtigen Schlüsse zu ziehen oder bei denjenigen, die über die entsprechenden Informationen verfügen, diese aber - aus welchen Gründen auch immer - nicht preis geben? Und dies, obwohl doch eigentlich Hilfe von der Öffentlichkeit gesucht wird.

Nachdem es ja irgendwie nicht ankommt: Niemand hier ist grundsätzlich gegen die Familie eingestellt und jeder hier wäre grundsätzlich bereit die Familie zu unterstützen.
ABER dafür müsste die Familie - genauer: die Eltern - zu den Widersprüchen und offenen Fragen auch einmal Stellung beziehen.

In keinster Weise hilfreich ist es, wenn die derzeitigen Unterstützer es sich auf die Fahne schreiben jeden, der es wagt etwas zu hinterfragen, versuchen denjenigen zu verleumden und auf höchst kindische Weise die "Kritiker" angehen.

Nochmals: Keiner hier kennt die Familie. Grundsätzlich besteht die Bereitschaft der Darstellung der Familie Glauben zu schenken. Hierfür ist es aber notwendig, dass Unstimmigkeiten geklärt werden. Ansonsten kann zumindest ich- für die restlichen an der Diskussion beteiligten User kann ich da nicht sprechen - die Familie in welcher Hinsicht auch immer nicht unterstützen.

Auch wenn dies immer wieder geschrieben wurde, vielleicht kommt es diesmal an.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 22:38
Und nur so am Rande:
Ich auch...

Frauen, die beim Jugendamt OHZ beschäftigt sind, sollten auspassen, dass sie nicht enttarnt werden

Mergerat Maed
Das ist (bekanntlich) kein Zitat von Margaret Mead sondern Schwachsinn.
Ich hätte da aber noch ein paar schöne, wenn auch nicht Mead:

Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.
Helmut Schmidt

oder

Wir suchen die Wahrheit, finden wollen wir sie aber nur dort, wo es uns beliebt.
Marie von Ebner-Eschenbach

oder auch

Man sollte die Wahrheit dem anderen wie einen Mantel hinhalten, daß er hineinschlüpfen kann - nicht wie ein nasses Tuch um den Kopf schlagen.
Max Frisch


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

26.05.2014 um 23:37
"Zum letzten Beitrag des Weser-Kuriers gab es bisher 100% positive Kommentare."
Wirklich 100% positive Kommentare? Nein, Zwei äußern sich im OKiTALK alles andere als positiv darüber, was man dort zu lesen bekam. Aber schaut doch selber:

http://ndrrhnr.blogspot.de/2014/05/der-fall-antonya-die-aktivitaten-der.html


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 13:06
@emz 26.05.2014 um 08:54
Übersetzer gesucht Polnisch -> Deutsch

Im Zusammenhang mit diesem Fall erscheinen immer wieder mal polnische Zeitungsartikel. Zwar gibt es entsprechende Übersetzungsprogramme, aber manchmal ist deren Ergebnis so unzureichend, dass der Sachverhalt noch nicht mal zu erahnen ist.
Ich finde das Google-Übersetzungsprogramm am brauchbarsten, damit ist meist der Sinn halbwegs zu erfassen:

https://translate.google.de/#pl/de/


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 15:28
@osiris13
Ich bin mir nicht sicher, ob ich das Geschriebene richtig verstehe.
http://www.gp24.pl/apps/pbcs.dll/article?AID=/20140510/BYTOW/140519999
Hat das Familiengericht Bytow im Fall Alisha die Kindeswohlgefährdung bestätigt?
Klagt Matuschczyk in zweiter Instanz beim Bezirksgericht Slupski gegen diese Entscheidung?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 15:37
So habe ich das zumindest auch verstanden.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 15:51
@osiris13 Danke
Mir erschien das eigentlich etwas zu abstrus.
Hass mag ein Grund für das Duo Pomorski Matuschczyk sein, aber das kann doch nicht alles sein, dass man sich deutsche Schulschwänzer und nichtarbeitende Eltern ins Land holt, denen man das Sorgerecht entzogen hat.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 20:07
@Lubinski
So ein Mist - wer ist der Maulwurf?
Ich wurde entlarvt als Mitarbeiterin des Jugendamtes OHZ.

Nein, den Gefallen tue ich ihnen nicht, ich werde mich hier nicht outen!
Wie pflegt Rudi Carell doch immer so schön zu sagen: „Lass dich überraschen…“


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 20:18
Upps, da habe ich wohl ein "e" vergessen:

Wie pflegt(e) Rudi Carell doch immer zu sagen...
Gott hab ihn selig!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 22:11
@Luky
Ja, so schnell kanns gehen. Wahrscheinlich bist Du jetzt ebenso "enttarnt" wie rentina :)
Oder auch ich. Was beamtendumm über mich so alles wissen will ... :)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 22:21
Der klägliche Rest an Öffentlichkeit den beamtendumm dargestellt hat, hat sich jetzt wohl auch von der Öffentlichkeit verabschiedet, immerhin veröffentlicht er seine Artikel jetzt nur noch "geschützt".
Cäsar hat auch seit längerem nichts mehr verlauten lassen.
Wenn jetzt auch von Okitalk nichts mehr kommt, war es das wohl mit Öffentlichkeit.
Naja, passt zumindest zum bisherigen Umgang der Eltern mit der Öffentlichkeit, die sie doch angeblich suchen und wollen um auf die erlebten Mißstände aufmerksam zu machen.

Ach, nur am Rande an Hr. Schreiber, der hier ja nie liest: Lubinski ist nicht gesperrt oder ausgeschlossen. Eine Rücksprache mit der Verwaltung und schon könnte alles geklärt sein.
Aber das ist ja nicht so wichtig wie einfach mal wieder irgendwas behaupten zu können, was das Feindbild unterstützt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 22:30
Die Hintergründe über Mutter Anna St. (Hundemessiefall) wurden bereits Ende April 2014 bei fb gepostet und verlinkt, z.B. hier:

https://www.facebook.com/gp24pl/posts/10152341687613830

auf der Seite der polnischen Presse, die den Stewart-Fall veröffentlichte.
Nämlich unter dem polnischen Artikel. Und nicht nur dort.

Zur selben Zeit wurden diese Hintergründe nach meiner Kenntnis auch u.a. Herrn P. und dem Anwalt M. bekannt gegeben.
Immerhin wäre es möglich, dass diese beiden nichts über die Hundesache wüssten.

Weil Frau St. es nicht erzählte, z.B.! Beide können aus übersandten links ganz sicher die Hintergründe über Frau St. nachlesen, im Film ansehen usw.

Allerdings sehe ich nicht, dass die zweifelsohne üble Vergangenheit dieses Falles St. etwas mit der Sache A.S. zu tun hätte.

Außer, dass derselbe RA die Rechtsgeschäfte der Betroffenen betreut. Legitim.
Und beide Familien aus scheinbar ähnlichen Gründen nach Polen reisten.

Bei Frau St. ist aus den sichtbaren Beweisen recht sicher abzuleiten, dass die damalige Inobhutnahme der Tochter zurecht erfolgte.

Bei Familie S. hingegen gab es zu keiner Zeit tatsächlich Beweisbares, allenfalls 'Vermutungen', die jedoch rechtlich und tatsächlich nicht geeignet sind, das Sorgerecht bei einer Heranwachsenden diesen Alters zu entziehen. Für einen Säugling oder ein Kleinkind mag das anders aussehen.

Aus diesen tatsächlichen Gründen war das OLG Celle zweifelsohne ebenso zurecht dazu gezwungen, das Sorgerecht an die Eltern zurückzuübertragen.

Damit können die Eltern gegenwärtig frei entscheiden, wie sie ihr Leben mit ihrer Tochter frei gestalten möchten.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 22:34
KiraB schrieb:Bei Familie S. hingegen gab es zu keiner Zeit tatsächlich Beweisbares, allenfalls 'Vermutungen...'
Was wir leider nur vermuten können ;-)

Es kann durchaus handfeste Ursachen gegeben haben, die eine Inobhutnahme begründeten, welche uns aber nicht genannt werden. Dass den Eltern jetzt das Sorgerecht zurück gegeben wurde, beweist auch nicht das Gegenteil. Die Entscheidung war eine schwierige Abwägung, soviel wissen wir aus dem Weser-Kurier-Artikel.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

28.05.2014 um 22:40
Betr. des Falles Anna St. wurde auch in den Kommentaren bei BD schon vor Wochen verlinkt:

https://beamtendumm.wordpress.com/2014/05/08/weserkurier-fall-antonya-oberlandesgericht-kassiert-urteil-des-amtsgerichts...

Hat' s niemand von hier gelesen? Die Kommentarin bei BD ist offenbar eine aufmerksame Dame, dass ihr der Fall St., Hundehölle, ein Jahr her immerhin, derart geläufig war, dass die das damalige Geschehen mit dem gegenwärtigen Fall in Polen zu verknüpfen vermochte.


Zu A.S.: Wenn irgendeine tatsächlich greifbare Gefahr für das Mädchen im Sinne des SGB VIII (des Gesetzes) bestanden hätte oder würde, hätte das Gericht den Eltern das Sorgerecht nicht bzw. nicht ganz zurückgeben dürfen.

Das Gericht ist in der Garantenpflicht fürs Kindeswohl.


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden