weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

10.09.2014 um 15:31
Ich muss es gestehen, es erfüllt mich durchaus mit Freude, wenn ich sehe, wie es unserem BeDumm offensichtlich die Sprache verschlagen hat.

Da haben wir einmal die von @Lee_Sunkiller als Maulkorb bezeichnete Schreibblockade im Fall Antonya. Durch Wegfall dieser zwanghaft gesuchten, peinlichen Öffentlichkeit mag es bestimmt leichter werden, im Hintergrund wirklich Gutes für das Kind zu bewirken.

Gnadenlos geht es auch heute in http://missgunstdeutschland.wordpress.com/ weiter, BeDumms "Gedanken" zum Grundgesetz werden analysiert. Ob ihm sein "promovierter" Juristenfreund Cäsar noch zur Seite springen wird?


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

10.09.2014 um 21:25
@DoctorWho
Ach was, wenn es Dir sogar gelingt auf eine eigentlich rhetorische Frage so zu antworten, dass ich hinterher mehr weiß, passt doch alles. Falls das falsch angekommen sein sollte: Da war kein Funken Kritik in meinem Post :)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

11.09.2014 um 14:23
@amerasu

alles okay ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.09.2014 um 12:33
Auf Bdumm wird der Fall Wunderlich erneut aufgegriffen. Das JA nahm die Kinder in Obhut, weil sie zu Hause unterrichtet wurden. Sie durfte angeblich auch nicht auswandern.

Das zeigt, worum es mir in meinen letzten Beiträgen ging. Die Frage, wor die Grenze liegt, wenn leibliches Wohl in Gefahr ist.

Wir haben da die Interessen des Staates auf eine gute Entwicklung von Kindern und das Recht auf persönliche Freiheit und Lebensauffassung. Das ist doch eine Frage, die beantwortet werden muss, wenn man darüber urteilen will, ob die Maßnahmen im Fall Antonya rechtens waren.

Leider ist das eine Grauzone, die ich unabhängig einzelner Fälle betrachten wollte. Wo ist der Punkt erreicht, wo das Recht auf eigene Meinung und Lebensauffassung schädlich für ein Kind ist?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.09.2014 um 14:37
@Vrilanerin
Wunderlich, das war doch dieser arbeitslose Gärtner, der meinte, seine Kinder in Frankreich selbst unterrichten zu können. Da klar war, dass die Kinder die in französisch stattfindenden vorgeschriebenen Prüfungen am Jahresende nicht würden bewältigen können, holte man sie zurück nach Deutschland.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.09.2014 um 15:39
emz schrieb:Wunderlich, das war doch dieser arbeitslose Gärtner, der meinte, seine Kinder in Frankreich selbst unterrichten zu können. Da klar war, dass die Kinder die in französisch stattfindenden vorgeschriebenen Prüfungen am Jahresende nicht würden bewältigen können, holte man sie zurück nach Deutschland.
Nicht, dass ich das gut finde. Aber: Es gibt Freizügigkeit in der EU und ein Selbstbestimmungsrecht. Das ist genau der Punkt, um den es mir geht. Wo ist die Grenze?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.09.2014 um 16:01
@Vrilanerin
Aber: Es gibt Freizügigkeit in der EU und ein Selbstbestimmungsrecht. ... Wo ist die Grenze?
Die Grenze ist da, wo Freizügigkeit und Selbstbestimmungsrecht durch Gesetze begrenzt werden. So ist zwar in den anderen EU-Ländern Homeschooling gestattet, unterliegt aber ausnahmslos der Aufsicht von Schulbehörden. Wenn also nicht französischsprechende Eltern meinen, ihre Kinder in Frankreich selbst beschulen zu wollen, so ist von Anfang an absehbar, dass dieses nicht gelingen kann, da sie die Unterlagen, anhand derer das zu geschehen hat, gar nicht erst lesen können.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

12.09.2014 um 17:58
http://beamtendumm.wordpress.com/2014/09/09/mut-gegen-macht-der-kampf-david-gegen-goliath/

Fängt schon mal gut an, bezeichnet doch BeDumm sich und die Schandorffs als "Protektionisten". Oh Dummidumm, Protektionismus, und ein Protektionist ist ein Anhänger desselben, ist ein Begriff aus der Volkswirtschaft, wobei mit Wirtschaft jetzt nicht die Kneipe gemeint ist, wo euer Stammtisch stattfindet.

Der gesuchte Begriff heißt "Protagonist" und natürlich sieht sich da unser BeDumm an vordester Stelle als einer, der es verdient hätte, vom wdr beachtet zu werden. Nun frage ich aber, wozu braucht einer, der nichts arbeitet, einen elektrischen Rollstuhl? Essen auf Rädern ist doch da eine durchaus "zweckmäßige" Alternative.
Was ist mit Antonya und ihren Eltern ... da habe ich dann auch noch eine gute Nachricht. Inzwischen sind alle Verfahren abgeschlossen, und die Familie kann einen Neuanfang in Deutschland starten.
Hieß es nicht immer, die Familie könne nicht nach Deutschland zurückkehren, da es da immer noch diesen Strafantrag wegen des Entzugs der Minderjährigen gäbe? Erging man sich nicht endlos in Apellen an Ämter und Politiker, drohte und bettelte, flehte "Ermöglichen Sie ihr (Antonya) eine Rückkehr, indem sie bitte ihre Eltern nicht weiter kriminalisieren."?

Sollte es das gewesen sein, nur dieser Nebensatz die Familie kann einen Neuanfang in Deutschland starten.? Das wäre nicht Bedumms Stil, da geht bestimmt noch was an Hintergrundinfo. Es sei denn, das Ganze ist nichts weiter als ein Wunschträumchen, und die Eltern können immer noch nicht zurück, weil eben doch nicht alles abgeschlossen ist und der Strafantrag nach wie vor über ihnen schwebt.

Es bleibt halt spannend ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

15.09.2014 um 14:21
Ich habe diese Ausführungen http://beamtendumm.wordpress.com/2014/09/14/kein-haftbefehl-zulassig-beim-ausbleiben-des-beschuldigten-wenn/ nur großzügig quergelesen, gehe ich doch davon aus, ich bekomme sie in Kürze verständlich zubereitet und pointiert gewürzt auf http://missgunstdeutschland.wordpress.com/ serviert.

Nur einen Absatz möchte ich herausgreifen, bezieht sich der doch auf meine im vorangegangen Beitrag gestellte Frage bezüglich des Strafantrages des Kreises gegen die Eltern Schandorff, zu der BeDumm wie folgt ausführt.
Es wäre sogar möglich gewesen, dass es gegen die Familie einen Haftbefehl gab, weil sie mit der Tochter nach Polen geflüchtet war. Inzwischen ist zwar bekannt, dass die damaligen Befürchtungen unbegründet waren.
... leider, hier bricht BeDumms Satz schnöde ab, statt mit einem aber oder jedoch weitergeführt zu werden und uns so an weiteren Details teilhaben zu lassen.

Dennoch bin ich erneut zuversichtlich, da kommt noch was, so wie ich unser Plaudertäschen kenne ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

15.09.2014 um 23:53
@emz

Interessant! Er hätte eigentlich gar nichts mehr schreiben sollen, wenn es nach der Familie gegangen wäre.

Und jetzt wird er auch noch zickig, unser Dummbatz, und widersetzt sich der Schreibsperre:

BeDumm Schelte v Antonya ohne Namen


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 00:12
@RubyTuesday

Ja, ja, der Maulkorb, den er immer geleugnet hat.

Da frage ich mich doch, wer ist es denn, der Mist über die Familie auskippt?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 02:11
Da hatte ich wohl Treffer und versenkt mit der Maulkorb Vermutung :D

Der besagte Beitrag von ihm hat schon alles gesagt, zum ersten mal die Namen gekürzt und in der Wortwahl sehr gezügelt. Natürlich wollte er es nicht auf sich sitzen lassen, dass wir hier -anscheinend sehr zurecht- von Maulkorb sprachen, und hat durch seinen Trotz eine Reaktion von Ant. provoziert, die- ach, was soll man denn jetzt noch sagen... Dümmer kann man echt nimmer dastehen.

Dummerle sitzt nun in seinem Kabüffchen mit den beschlagenen Scheiben und versteht die Welt nicht mehr. Irgendwo habe ich es mal geschrieben, er kann gerne glauben dazu zu gehören, er ist nur Mittel zum Zweck.

Ein Instrument.

Wegen seiner Fehltöne ausgemustert.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 08:11
Bernd Schreiber schlägt zurück:
ANTONYA: Ein dummer Facebook-Eintrag
So charakterisierte Missgunst-Deutschland den BeDumm:
Wenn Sie jemanden in seinen Menschenrechten vertreten, dann ist er getreten. Als Menschenrechtler sollten Sie sich erst einmal mit dem Wort Recht und dessen Bedeutung befassen, mit Würde und menschlichen Umgangsformen.
Man kann's nicht besser sagen


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 08:52
@emz
Und beide löschen die Beiträge. Dumm nur, dass es sehr wohl aufgefallen ist.

Köstlich :D

Mal abwarten auf welcher Seite BeDummchens ach so guter Freund 'Cäsar' landet ;)


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 09:53
Korrektur: Ant. Hat FB Eintrag gelöscht. BeDumms Beitrag ging in seinem üblichen Müll unter.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 12:10
Merkwürdig, der besagte Facebook-Eintrag wurde von den Schandorffs gelöscht. Allerdings stehen der von Ihnen monierte Beitrag und BeDumms Hinweis auf den "dummen" Eintrag weiterhin bei ihm im Blog. Löscht man sowas nicht eigentlich Zug um Zug im Sinne eines guten Einvernehmens?

Wie komme ich nur auf die Idee, dass hier die Schandorffs massiv unter Druck gesetzt wurden? So einfach lässt sich doch ein Schreiberling nicht davon abbringen, das einzige Thema, das ihm die heißbegehrten Zugriffe verschafft, weiter auszuschlachten. Er hat die Macht, denn er hat sämtliche Unterlagen vorliegen. Einfach mal die im OLG-Urteil aufgeführten Erziehungsdefizite offen ins Netz gestellt und die Klicks würden Purzelbäume schlagen.

Scheint wohl mit der Freundschaft vorbei zu sein. Dabei hat man doch noch vor wenigen Tagen einträchtig den Geburtstag der Mutter gefeiert. Sollte etwa das eigentliche Ziel der Begierde, nämlich das Töchterlein, gar nicht anwesend gewesen sein? Musste man mit den sonstigen Gästen vorlieb nehmen?

Da hoffe ich doch mal, dass die Eltern jetzt nicht auf die Idee kommen, das Töchterlein müsse besonders nett zu Onkel Bernhard sein, nur damit wieder Eintracht und Frieden herrschen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 13:19
@emz
emz schrieb:Merkwürdig, der besagte Facebook-Eintrag wurde von den Schandorffs gelöscht. Allerdings stehen der von Ihnen monierte Beitrag und BeDumms Hinweis auf den "dummen" Eintrag weiterhin bei ihm im Blog. Löscht man sowas nicht eigentlich Zug um Zug im Sinne eines guten Einvernehmens?
Nun, da war er etwas schlau und hat Namen gekürzt, auch die Schlagworte deuten nicht explizit auf die Familie. Aber, um nicht gleich auf die Familie zu schliessen, müsste er schon sämtliche Artikel bearbeiten und Namen unkenntlich machen. Wenn die Familie das nun ausdrücklich untersagt, müssten wir mal in Richtung @DoctorWho schauen, ob er uns aufklären mag, wie die rechtliche Lage aussieht, wo Konsequenzen drohen können. :)
emz schrieb:Wie komme ich nur auf die Idee, dass hier die Schandorffs massiv unter Druck gesetzt wurden? So einfach lässt sich doch ein Schreiberling nicht davon abbringen, das einzige Thema, das ihm die heißbegehrten Zugriffe verschafft, weiter auszuschlachten. Er hat die Macht, denn er hat sämtliche Unterlagen vorliegen. Einfach mal die im OLG-Urteil aufgeführten Erziehungsdefizite offen ins Netz gestellt und die Klicks würden Purzelbäume schlagen.
Ich glaube nicht, dass er irgendwelche Unterlagen über das hinaus hat, was er schon online gestellt hat und sicher genau so zensiert vorgelegt bekommen hat :)
emz schrieb:Scheint wohl mit der Freundschaft vorbei zu sein. Dabei hat man doch noch vor wenigen Tagen einträchtig den Geburtstag der Mutter gefeiert. Sollte etwa das eigentliche Ziel der Begierde, nämlich das Töchterlein, gar nicht anwesend gewesen sein? Musste man mit den sonstigen Gästen vorlieb nehmen?
Es soll ja eine sehr interessante Runde gewesen sein, mitsamt Richterin Z.
http://beamtendumm.wordpress.com/2014/09/01/dorthe-jetzt-geht-die-party-richtig-los/
Da wird nicht viel Zeit für Fotosessions geblieben sein ;)
emz schrieb:Da hoffe ich doch mal, dass die Eltern jetzt nicht auf die Idee kommen, das Töchterlein müsse besonders nett zu Onkel Bernhard sein, nur damit wieder Eintracht und Frieden herrschen.
Ekliger Gedanke. Könnte aber der Fall sein, wenn er tatsächlich Unterlagen/Dokumente hat, die am Bild rütteln, welches die Familie versucht der Öffentlichkeit zu zeigen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 14:10
@Lee_Sunkiller

immer auf die kleinen, schon klar ... ;)

tja, bei dieser etwas unübersichtlichen gemengelage (ehrlich gesagt verfolge ich das spektakel nicht wirklich) ist das ganze nicht so einfach zu beantworten. auf der einen seite steht das recht auf freie meinungsäußerung und auf der anderen seite das allgemeine persönlichkeitsrecht.

der fall war ursprünglich recht bekannt und wurde durch die medien getragen. er erlangte insoweit den status eines relativen falls der zeitgeschichte. berichte waren daher ohne weiteres zulässig.

zwischenzeitlich ist das öffentliche interesse aber nicht mehr gegeben. soweit ersichtlich, wird der fall in der öffentlichkeit nicht mehr diskutiert. er ist für die öffentlichkeit und deren meinungsbildung daher grundsätzlich nicht mehr relevant und eine identifizierbare berichterstattung daher grundsätzlich nur noch im einverständnis der betroffenen zulässig (hier mal eine entscheidung des BGH zu diesem thema: http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&nr=61858&pos=0&anz=1 ).

andererseits, und dies konterkariert das ganze ein wenig, kommuniziert die betroffene auf ihrer seite auf FB mit der öffentlichkeit und verlinkt sogar artikel im blog. die betroffene hält also nicht nur das interesse am thema selbst aufrecht, sondern auch am blog, dass eben dieses thema bearbeitet.

es wäre also widersprüchlich, dem blog die berichterstattung zu untersagen, selbst aber eine solche zu betreiben und sogar auf die berichterstattung des blogs zu verlinken. einem möglichen anspruch auf unterlassung stünde die einrede des widersprüchlichen eigenen verhaltens gegenüber. daher sehe ich derzeit keinen durchsetzbaren anspruch der betroffenen auf unterlassung.

aber ein mögliches verfahren auf unterlassung wäre mit sicherheit spannend ;)

Hinweis: lediglich oberflächlich geprüft


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 17:04
Auf Antonyas FB-Seite zu lesen:
Langsam kommt es mir so vor, als wäre es Bernd die ganze Zeit überhaupt nicht um mich als Mensch gegangen, sondern er brauchte nur Aufmerksamkeit für seine Seite.
Kommt mir bekannt vor. Irgendwie scheint es zwischen Familie S. und Unterstützern immer irgendwann zu knirschen.

Die anderen Beiträge sind mir offensichtlich entgangen. Jetzt scheint der Beitrag bei BDumm geschützt.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 18:46
@DoctorWho

Danke vielmals!
Kann man also, zumindest so lange beispielsweise die FB Seite als 'Person des öffentlichen Lebens' geführt wird oder man sich weiter vor Kameras stellt, relativ schmerzfrei berichten.
Als Honorar gibt es einen leckeren Keks, frisch aus dem Ofen, und einen Kuss mit Sahnehäubchen und Kirsche obenauf ;)

@Vrilanerin
Vrilanerin schrieb:Die anderen Beiträge sind mir offensichtlich entgangen. Jetzt scheint der Beitrag bei BDumm geschützt.
Das bei BeDumm war vornherein gesperrt und der FB Status ist wohl auf wundersame Weise verschwunden, Screenshot wurde aber oben gesichert.

Auf FB wurde heute nachgelegt:
Desweiteren frag ich mich, wenn man die ganze Zeit etwas über eine Familie schreibt und diese Familie hat immer ihr Ok dazu gegeben,
warum muss man nun abheben und meinen, ich kann mit der Familie machen was ich will???
Diese Familie ist mir zu ewigem Dank verpflichtet und darum hab ich dann auch das Recht, über Antonya herzuziehen ??
Ich denke der Urheber ist hier der Vater, da wiederholt sich auch das "über A. herzuziehen", was jedem Kritiker der Eltern und/oder Unterstützer bisher vorgeworfen wurde. Dabei war der Beitrag von BeDumm nicht mal öffentlich einsehbar.
Und zur Frage vorher: tjo, liebe Familie Sch. man kann eben nicht jeden Menschen benutzen und dann nach gebrauch in die Ecke stellen, und sagen 'nu halt mal den Mund'.
Wenn die wirklich Ruhe haben wollten, hätten sie das Kind endlich mal aus der Öffentlichkeit geholt. Aber, dann wird es auch schwieriger, Spenden oder sonstige Unterstützung zu erbitten.


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden