weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

16.09.2014 um 22:52
Ach je, dass klingt ja so, als wäre da eine "Freundschaft" am Ende.

Wäre ja mal interessant zu wissen, wann und aus welchen Gründen es der Familie gedämmert ist, dass beamtendumm nicht die beste Adresse ist um ihre Interessen zu vertreten.
Schreiberlein wird das mit seinem begrenzten Horizont ohnehin nicht sortiert bekommen. Nach seiner Auffassung wird er das Beste für die Familie getan haben.
Naja, für mich fällt sein Engagement unter: Das Gegenteil von gut gemacht ist gut gemeint.
Und da bin ich noch wohlwollend, da ich unterstelle, er hat es in seinem Weltbild tatsächlich gut gemeint.
Letztlich ist das aktuelle Geschehen ein Beleg dafür, dass wir nie wirklich falsch lagen und dieses Forum nicht der Platz ist, an dem der Familie geschadet wurde.
Angeblich wird hier ja nicht gelesen. Weder von dummbatz, noch von der Familie.
Auf dummbatz kann ich verzichten. Wenn aber die Familie mitliest, dann lest euch wirklich von Beginn an alles noch mal durch und gleicht es ab mit eurer aktuellen Situation. Und dann entscheidet. Wer lag falsch? Wer hat euch geschadet? Wer hat euch den Neuanfang erschwert?
Hier bestimmt keiner.
Offensichtlich wurde schon mal erkannt, dass die diversen Beiträge von beamtendumm nicht hilfreich sind. Vielleicht wird auch das Engagement von Pomorski hinterfragt (Alisha bietet da ja sozusagen eine Steilvorlage. Wer hat noch Zweifel, dass es nicht um das Wohl des Kindes geht, wenn sich dafür eingesetzt wird, dass ein Kind bei einer Mutter verbleibt, die mit ihrem Kind unter unsäglichen hygienischen Bedingungen gelebt hat, die hilflose Tiere unter unsäglichen Bedingungen gehalten hat, diese hat brutal verenden lassen und ihre Tochter all dem ausgesetzt hat. Dem Gestank, der Herzlosigkeit, einem Alltag mit leidenden Tieren, mit Tierkadavern die verrotten).

Ich habe die stille und kleine Hoffnung, dass die Eltern anfangen zu überlegen und zu reflektieren. Vielleicht führt diese negative Erfahrung mit einem (über)engagierten Unterstützer ja dazu, dass das bisherige Verhalten hinterfragt wird. Vielleicht ist dies der Knackpunkt, dass die Eltern endlich anfangen das Jugendamt nicht mehr als Feind zu sehen und statt dessen erkennen, dass eine vernünftige Zusammenarbeit mit dem Jugendamt auch neue Möglichkeiten eröffnen kann.
Jaaa, ich weiß, die Chancen sind gering.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt (...aber sie stirbt ;) )

Aber wäre das nicht schön? Eine Chance für alle Beteiligten, sowohl für Ant. wie auch ihre Eltern.


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 11:23
Heute hat B. Schreiber seinen Beitrag öffentlich gemacht. Für mich kommt diese Sache nicht überraschend. Herr Schreiber: Sie tun mir echt Leid (ehrlich gemeint). Ich unterstelle mal, Sie wollten wirklich helfen. Dann ist dieses Verhalten von Antonya nicht toll. Das haben Sie nicht verdient, auch wenn ich Ihre Methoden nicht gut und für falsch halte.
Das Verhalten von Antonya ist seit ihrer Rückkehr Anfang Juli immer unverschämter und unerträglicher geworden. Noch heute war ihr Verhalten Thema beim Stammtisch. Ich bin mir durchaus im Klaren, dass die Familie insgesamt noch immer in einer schwierigen Situation ist. Ca. 2 Jahre Kampf mit dem Jugendamt und der Justizmafia hinterlässt evtl. Spuren. Ich bin mir auch klar, dass Antonya noch ein Kind ist, und keine Erwachsene, und dass eine pubertierende 14-Jährige nicht so einfach ist. Dennoch hat alles seine Grenzen, und die sind mit Antonya´s dummen Eintrag bei facebook überschritten.
Selbst wenn die Situation für Antonya nicht einfach ist. Dieses Verhalten ist nicht angemessen und normal. Vielleicht zeigen sich hier die Mängel in der Erziehung, denken Sie nicht?

Zumal es schon längst viele Hinweise darauf gab, auch in der Vergangenheit. Antonyas Wahrnehmung von Mitmenschen scheint getrübt. Sie kann offensichtlich keine normalen Beziehungen aufbauen.
Ich hatte ja noch gehofft, dass viele Äußerungen nicht von Antonya selber kommen bzw. kamen und ausschließen kann man das ja auch nicht. Doch diverse Aussagen zeugen nicht von einem selbstbewussten, einigermaßen erzogenen Mädchen. Mit der offensichtlichen Antihaltung, eckt man an - überall - auch, wenn es nicht passt. Dann dürfte klar sein, warum Menschen in einem Heim, die wirklich helfen wollen, völlig unrealistisch wahrgenommen werden. Wieviel von den Vorwürfen wurden da aus Hass gemacht? Wieviel davon ist objektiv und realistisch?

Ähnlichkeiten gab es auch bei der Direkthilfe. Die wollten helfen (davon gehe ich mal aus) und wurden auch so behandelt. Und der Verschleiss der vielen Anwälte steht so auch in einem völlig klaren Licht.

Das, was sich hier zeigt, ist vermutlich nur die Spitze des Eisberges. Kann die Familie sich in einem sozialen Umfeld bewegen? Da fragen sie sich, warum die Familie in den Fokus mehrerer JÄ kommt?

Ihr Vortrag auf Ihrer Seite wirft allerdings auch andere Fragen auf. Wie manipuliert waren und sind die Fakten in allen Äußerungen, die die Öffentlichkeit objektiv über die Geschehnisse informieren sollten? Beispiel:
Zum Glück für Antonya hat sich dann im letzten Moment noch alles positiv entwickelt, und sie musste nicht am 1. September in Polen die Schule besuchen. Um die Dummschwätzer vom Misthaufen zu verarschen haben wir dann für diese Deppen eine Geburtstagsfeier in Polen erfunden. tatsächlich jedoch gab es gar keine Feier, weil das Geburtstagskind natürlich längst in Deutschland ist, und an diesem Tag auch noch schwer krank und bettlägerig war.
und:
Antonya hatte der Feier zugesagt, obwohl sie genau wusste, dass sie am 1.9.2014 vermutlich gar nicht mehr in Deutschland ist.
und:
Da die Familie alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gab, sämtliche Strafverfahren eingestellt wurden, und das Sorgerecht für Antonya dort ist, wo es hingehört, nämlich bei den Eltern, die Familie bereits seit Monaten wieder in Deutschland ist, etc. wird meine Unterstützung auch nicht mehr benötigt.
Hmm? Die Familie ist wieder in Deutschland. OK - hätte ich auch still und leise gemacht. Aber Antonya muss zur Schule in Polen? Was ist das denn nun wieder für ein Konstrukt?
Und wer die "Öffentlichkeit" so bewusst belügt, braucht wohl kaum auf deren Verständnis hoffen. Das hat mit sachlicher Aufarbeitung nichts zu tun. Wenn ich einen vermeintlichen Missstand darlegen will und auf Hilfe spekuliere, muss ich auch mit offenen Karten spielen. Was wurde denn sonst noch manipuliert?
Es macht auch wenig Sinn, wenn ich angerufen werde, und mein Handeln nochmals überdenken soll, wenn man die Familie Antonya nicht in den Griff bekommt, und sie weiterhin auf fb Öl ins Feuer gießt.
Man wird sehen, ob Antonya jemals begreifen wird, was sie durch ihr Verhalten angerichtet hat, und was sie kaputt gemacht hat. Immerhin gibt es noch einige mehr, die das, bzw. sie, nicht mehr verstehen.
Ich persönlich glaube, dass ziemlich viel kaputt gegangen ist. Möglicherweise auch das eigene "normale" Leben. Ich gehe davon aus, dass JA und Gericht auch diese Persönlichkeitsentwicklung bei ihren Versuchen, das Unheil zu verhindern, im Blick hatten. Doch die Möglichkeit aus Antonya ein offenes, selbstbewusstes und kommunikatives Mädchen zu machen, schwinden von Minute zu Minute. Glauben Sie immer noch, Sie hätten Antonya geholfen? Haben Sie sich mal gefragt, welche Mängel in der Erziehung in der Entscheidung des OLG angesprochen wurden? Was die Gründe sein könnten, wenn das OLG glaubt, nur eine völlige Isolierung könnte Antonya helfen?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass der Misthaufen und der Niederheini die Steilvorlage von Antonya nicht nutzen werden, um die nächsten 10 Seiten Hetze gegen Antonya und Familie zu verbreiten.
Hier wird in den meisten Fällen objektiv diskutiert. Hetze gab und gibt es woanders (beispielsweise gegen JA-Mitarbeiter, Personal in Heimen und Rechtspersonen). Ich habe den Eindruck, hier wird wirklich versucht die Hintergründe zu erfahren. Antonya helfen? Ist das wirklich noch möglich?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 11:25
@Vrilanerin
Vrilanerin schrieb: Irgendwie scheint es zwischen Familie S. und Unterstützern immer irgendwann zu knirschen.
Nicht nur auf die Schandorffs und BeDumm beschränkt, jetzt knirscht es auch zwischen einem anderen Unterstützer und BeDumm.

Und ich würde, auch wenn ich ansonsten wahrlich nicht auf der Seite all dieser Leute stehe, sagen, da lässt es einer zurecht knirschen. SpoilerMan sollte berücksichtigen wie z.B. bei Sachen die den Gesundheitszustand oder eine andere Situation betreffen die nicht viele Leute eigentlich angeht, dass der Wunsch der Person(en) berücksichtigt wird! Und eben wenn eine gewisse Person aufgrund einerSituation (z.b. Krankheit) bittet die Berichterstattung etwas zu pausieren oder "abzuschwächen", so ist es absolut unprofessionell und zeigt nur eigene Profitgier, wenn man diese Wünsche und ggf. Aufforderungen bei Vertraulichen Sachen NICHT akzeptiert und respektiert!!! Ein Verhalten GEGEN einen solchen Wunsch bzw. Aufforderung zeigt fehlendes Einfühlungsvermögen, den Respekt und die fehlende Professionalität sowohl gegenüber der Person alsauch der Person als "Redakteur" oder "Berichterstatter". Zumal überlegen sich nicht selten dann die betroffene(n) Person(en)in Zukunft sehr gut ob sie DIESER Person nochmal anvertrauen oder sich jemand anderes suchen, welcher über ähnliche oder weitergehende Kontakte und Reichweiten bei einer Berichterstattung verfügt. Und gerade wo es um gesundheitliche Aspekte, Krankheiten usw. geht, ist BESONDERES EINFÜHLUNGSVERMÖGEN und Respekt gefragt!!! Ich kann in dieser Sache Antonya absolut verstehen, wenn diese bittet etwas Pause zu machen usw. und dann diese Person dagegen verstößt, wodurch sich bei Ihr gewisse Fragen aufwerfen, wie "als wäre es Bernd die ganze Zeit überhaupt nicht um mich als Mensch gegangen, sondern er brauchte nur Aufmerksamkeit für seine Seite" usw.!

Antonya du weißt dass ich IMMER hinter dir und MaPa stand, stehe und stehen werde und nie was berichten würde, wo DU (weil du Kind usw.!) UND MaPa nicht das OK geben würden! Eben gerade weil ein Verstoß dagegen dazu führen kann dass du bzw. MaPa sagen würden: Ey der tut was gegen unseren Wunsch? Na dann kann er sich mal jemand anderes suchen... Und schon wird aus einer bekannten Seite wieder eine Seite die nix mehr berichten kann weil die Personen nicht mehr Informationen liefern.

Aber unabhängig davon wünsche ich deiner Ma alles Gute und hoffe dass Sie bald wieder fit ist!! Du weißt dass du dich immer an mich wenden kannst und dass ich versuche euch weiter zu helfen wo ich kann!!!


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 12:06
@emz

Ich will jetzt nicht beurteilen, wer da zu recht schimpft oder nicht. Da treffen halt mehrere Uneinsichtige und Streitbare aufeinander.

Trotzdem sehe ich hier die Lebensauffassung der Familie aufscheinen. Den Auslöser (Artikel über Haftbefehle) halte ich doch für sehr banal. Da würde ein Hinweis völlig reichen. Hier spurt ein Unterstützer nicht mehr - er wird nicht mehr gebraucht ...

Nicht, dass ich nun das Handeln von HS gut finden würde. Aber da tut er mir ein wenig leid.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 12:07
@Vrilanerin
Wer ist HS?


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 12:40
@emz

Sorry. Vertippt. BS - Bernd Schreiber sollte es heißen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 12:58
man, ist das ein kindertheater auf der seite ... ;) und kann es sein, dass b.dumm EuGH und EGMR verwechselt? ich habe das jetzt nicht gelesen, muss man wohl auch nicht, aber es schien mir so ...


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 13:43
@DoctorWho

Der Begriff "kindertheater" trifft, geht es schließlich um ein 14-Jähriges Mädchen. ;)

Was die bedummschen Ausführungen bezüglich Juristerei anbelangt, da kämpft gerade einer, der es wohl studiert zu haben scheint, auf http://missgunstdeutschland.wordpress.com/ verzweifelt gegen ihn.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 13:59
Ich spare mir jetzt auf jeden Punkt einzugehen, das kommt vielleicht später noch, und ziehe mal ein Resümee.

Wie ich vor ewigkeiten schon einmal in einem Beitrag geschrieben habe, die richtigen haupt-Ansprechpartner wären die Eltern gewesen und kein Kind vor der Pubertät. Man kann von einem Kind nicht erwarten über Jahre folgsam, loyal, lieb, brav und artig zu sein und die natürliche, teils rebellische, Entwicklung nicht beachten und sogar unterdrückt sehen wollen. Sonst ist die Hilfe weg. Nett.

Da scheint das Kind über den Sommer ein Tief gehabt zu haben, vielleicht versteht sie auch langsam ihre Situation besser und ist von der Isolation genervt, oder hinterfragt, inwiefern BeDumms hasserfüllte Schimpf- und Beleidigungstiraden ihr wirklich helfen. Egal was, dieses Kind ist anscheinend über paar Wochen nich gut anzusprechen. Das passiert. Darauf wird dann, selbst wenn es vom Kind provoziert wird, von einem erwachsenen Mann Dreckwäsche in die Öffentlichkeit gezerrt und bei einem 14 jährigen Kind fehlende Reife oder Einsicht bzw Lebenserfahrung (!) bemängelt.

Wenn überhaupt am Anfang der Wille zur Hilfe da war, ging es BeDumm letztlich nur darum, 'es dem Allmy zu zeigen'. Er konstruierte irgendwelche Geschichten, log was das Zeug hielt und benutzte die Familie und ihr Thema, um irgendwelche Nicknames hier im Forum zu beleidigen, die sich einfach nur für das Thema interessieren. Und wenn die Familie das alles in die Öffentlichkeit zieht, nach Flucht des Kindes nicht zu einem Anwalt, sondern in ein fragwürdiges InternetTV Studio geht als Beispiel, ist diese Öffentlichkeit gewollt. Und dann redet die Öffentlichkeit eben u.a. in Foren über dieses Thema. Hier wurde weder das Kind beleidigt, noch in den Dreck gezogen. Hier wurden lediglich die vorhandenen Informationen besprochen, und da die Familie alles andere als glaubwürdig oder authentisch wirkte, eben auch das Verhalten analysiert.
Trotz dass es hier x mal gefordert wurde, konnte weder BeDumm, noch die Familie selbst, auch nur einen Post hier zeigen, in dem gegen A. gehetzt wird. Aber man behauptet es munter weiter und nimmt das als Rechtfertigung für die Fäkalsprache.

Ich hätte meinem Kind in Konfrontation mit diesem Forum gesagt:
'Hör zu liebes, das geht nicht gegen dich. Die Sache ist nunmal öffentlich, diese Menschen wissen nicht alles und spekulieren, was denn war oder aktuell ist. Die wollen dir nichts schlechtes.'

Aber diesem Kind wird suggeriert, dass hier jede/r gegen die kleine ist und man hindert andere nicht, das ebenfalls zu tun. Es ist einfach widerlich unmenschlich, einem Kind so eine Last aufzubürden. Einfach verantwortungslos. Herzlos.

Im "Rückblick" weiter unten im Beitrag erzählt er dann auch weiter Interna. Da plant also die Mutter eine Geburtstagsfeier in einem Lokal und freut sich wohl auch auf die neutrale Umgebung. Dann mischt sich Dummerle ein, überredet Vater und Tochter dazu, das geplante und wohl ersehnte Ereignis im Lokal abzusagen, und sich an eine Gartenparty dranzuhängen, wo eine Bekannte vom Dummerle für die 90 jährige Mutter Geburtstag feiert. Und weiter geht es, dass Dummerle ausführt, dass A. doch nicht auf die Party kommen will und er dann darauf alles für den Geburtstag der Mutter absagt und wundert sich, dass er gefragt wird, weshalb er eine Party für die Mutter absagt, weil das Kind nicht mitkommen will.

Also, nochmal langsam: Geburtstag in Restaurant geplant, das wird gestrichen zugunsten einer Überraschungsparty als Anhängsel zur Party einer alten Frau, Kind (hat wahrscheinlich keine Lust auf Geruch von Mottenkugeln und) sagt ab, und daraufhin sagt BeDumm die Party ab.
Okay, auch nach Wiederholung klingt es nicht logischer. Ist aber so.

Auf die Verwirrungen, wo und ob das Kind nun zur Schule geht, wie die Familie angeblich schon seit Monaten in Deutschland ist und wieso man dann trotzdem eine Meldeadresse bei BeDumm braucht, gehe ich für den Moment nicht ein. Das ist der übliche Müll, der sich mit der Zeit lichten wird, vom Dummerle braucht man keine nachvollziehbaren Ausführungen Erwarten. Da hat er sich zuverlässig als ungeeignet herausgestellt.

Ich hoffe jetzt auf eine/n Berichterstatter mit etwas gehobenerem Vokabular und möglichst gesundem Kopf und Verstand, der Hass bei BeDumm vernebelt ihm alles. Wünschenswert wäre die Konzentration auf das eigentliche Thema, und keine Grabenkämpfe auf verlorenem Posten mit Menschen, die letztlich nur analysieren was er selber von sich gibt.

Und etwas intelligenter sollte er/sie auch sein. Es war ja schon peinlich, wie schnell er sich mit dem Begriff 'Maulkorb' hat ködern lassen. Ich bin wirklich peinlich berührt, hatte ich doch noch einen schönen Plan, wie ich ihn langsam rauslocke. Aber so schnell... Das ist wie eine Maus umboxen. Auf so etwas kann man einfach nicht stolz sein. Nun fühle ich mich auch noch bedröppelt, na danke auch.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 14:41
Aus Bernds Artikel: ...Um die Dummschwätzer vom Misthaufen zu verarschen haben wir dann für diese Deppen eine Geburtstagsfeier in Polen erfunden...

Versteht jemand den Sinn der Aktion? Ich nämlich nicht.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 14:47
Was mich gerade einigermaßen erheitert, ist, dass man sich offensichtlich doch sehr darüber sorgt, wie wir im Allmy auf das Debakel reagieren werden. Um dem gleich mal vorzubauen, wiederholt man mantramäßig, dass sich der "Misthaufen", nun das Maul über Antonya zerreißen würde.

Auch wenn ihr jetzt enttäuscht seid, BeDumm und Cäsar, wir haben das bisher nicht gemacht und werden dies auch künftig nicht machen. Wenn wir uns das Maul zerreißen, dann über euch beide und die Eltern, aber nie über Antonya.

Wenn BeDumm schreibt, "Ihr könnt ja bei Bedarf gerne mal bei rentina und Co um Hilfe nachfragen", dann möchte ich das einschränken, die Eltern können das vergessen. Wenn allerdings Antonya Hilfe braucht, kann sie sich jederzeit an mich und die anderen Hauptposter hier wenden. Wir werden für sie da sein, um ihr zu helfen, wenn sie nicht mehr weiter weiß.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 15:51
@Wilki
Wilki schrieb:Versteht jemand den Sinn der Aktion? Ich nämlich nicht.
Du denkst nicht verquer genug :D

Er meinte wohl, wir würden uns für besonders schlau halten, wenn wir trotz nachträglicher Verpixelung herausgefunden hätten, dass die erste, also Antonyas, Geburtstagsfeier in Ahlbeck auf Usedom, einen Fußweg von der polnischen Grenze entfernt, stattfand http://beamtendumm.wordpress.com/2014/06/22/antonya-geiler-geburtstag-2/

Hieß es zunächst noch bei BeDumm, die nächste Feier, also Dorthes Geburtstag, würde ebenfalls dort, also wieder in Deutschland steigen, war urplötzlich von Polen die Rede. Das klang aber so, als wolle man unbedingt von Deutschland ablenken. Und als reines Ablenkmanöver sollten wir das wohl auch verstehen.

Sein erhofftes Ziel war offensichtlich, wie aus den späteren Anspielung zu erkennen, wir würden dorthin ein Polizeiaufgebot, oder zumindest Richterin Ziemer schicken und/oder selbst als Überraschungsgäste aufschlagen.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 17:34
Da ist doch jeder weitere Kommentar überflüssig, oder? :D :D :D

Das ist die Vorgeschichte
http://beamtendumm.wordpress.com/2014/05/16/thsvivawest-gegen-schreiber/

https://www.facebook.com/pages/Antonya-Schandorff-persönlich/222960771200246
Wir waren zwischendurch in Deutschland, dass ist richtig. Es ist auch richtig, dass wir in der Zeit Bernd´s Wohnung geputzt haben, weil er Angst hatte die Kündigung zu bekommen und kein anderer da war, der helfen wollte.
Und so ging's aus
http://beamtendumm.wordpress.com/2014/09/05/hurra-hurra-die-vivawest-war-da/


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 19:52
@emz

Nun ich versteh nicht, warum er überhaupt allen mitteilen muss, dass er da am Geburtstag teilnimmt. Er hätte ja auch darüber schweigen können. Dann muss man sich auch keine Ablenkung ausdenken.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 19:56
@Wilki
Wenn ich statt Rentina antworten darf:

Richtig, das wäre das Beste gewesen, wenn man es hätte geheim halten wollen.

Aber das ist ja der Reiz des ganzen für ihn: Er prahlt damit, enge Kontakte zu der Familie zu haben, über die seine Feinde im Allmy halt nur vom Hörensagen reden. Damit hofft er, dass ein Teil der Aufmerksamkeit auch auf ihn abfällt.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 20:00
@Wilki
Wilki schrieb:Versteht jemand den Sinn der Aktion?
Vermulich tatsächlich nur deshalb, weil BeDumm nicht mehr die von hier gewohnte Aufmerksamkeit erhalten hat. Könnt ich mir zumindest vorstellen. War ja auch langsam ziemlich eintönig, was er so stammelte.

@all

Ich find die Aktionen von beiden Seiten etwas arm, ehrlich gesagt.

Die einen versuchen irgendwelche Wohnorte vorzugaukeln, um uns zu veräppeln, was aber nicht geklappt hat, die anderen putzen die Wohnung des einen, weil dieser sonst Ärger mit der Hausverwaltung bekommt, blablublubb. Und gegenseitig halten sie sich jetzt ihre Dreckwäsche vor die Nasen.

Welch ein Fiasko! Erst dicke, dann Kloppe! -.-


Achja, und ne Presseerklärung soll's auch noch geben, und Antonya schreibt ein Buch. Man darf also gespannt sein.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 20:41
Ich finde es auch armselig, wenn man seine Dreckwäsche in aller Öffentlichkeit wäscht. Es gehört des Anstand wegen solche Dinge privat zu klären. Erst recht wenn Minderjährige beteiligt sind. Anzufangen aus dem Nähkästchen zu plaudern nur weil ein Kind bockig war, ist unter aller Sau. Als erwachsener Mensch sollte man sich schon mehr unter Kontrolle haben.


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 21:01
Im Übrigen lese ich hier zwischen den Zeilen eine gewisse Entspannung gegenüber dem Allmy:
Auch ging es die letzten Monate nur darum, sich in einem gewissen Forum zu präsentieren und immer wieder zu polarisieren.
Irgendwann kommt mein Buch raus und dann können auch Leute bei einem gewissen Forum , ihre Fragen beantwortet bekommen....


melden

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 21:04
@Niederrheiner

Stimmt, könnte man tatsächlich so verstehen.


Ich frage mich aber noch, warum, wenn man doch Ruhe haben wollte und Dorthe auch noch erkrankt ist, plant man für die nächsten Tage ne Presseerklärung?


melden
Anzeige

Werden Kinder wirklich vom Jugendamt entführt?

17.09.2014 um 21:15
RubyTuesday schrieb:Ich frage mich aber noch, warum, wenn man doch Ruhe haben wollte und Dorthe auch noch erkrankt ist, plant man für die nächsten Tage ne Presseerklärung?
Na ja, Anlass war wohl eher die Verstimmung über BeDumms Verhalten bei der Geburtstagsfeier. Man wollte wohl ihn erster Linie Ruhe von ihm ...


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alles Unsinn23 Beiträge
Anzeigen ausblenden