Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 09:56
@icebird

Da ist nichts bewegt worden, zwischen den beiden Bildern.
Sieht man an der Pflanze unterhalb des Beines. Das Bild ist identisch, du möchtest mich trollen.


melden
Anzeige

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 09:59
@saba_key
nein, möchte ich nicht.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 10:04
@McMurdo

Das Rollback läuft:
-Die USA haben nichts gegen Russland in der Hand, trotz des anfänglichen Marktgeschreis
-Die USA haben auch keine Beweise gegen die Milizen. Die Aufnahmen über das präsentierte System
sind an verschiedenen Stellen im Netz als Fakes entlarvt
-Die PK mit Hard Facts der Russen wurde im Westen quasi ausgeblendet
-Dort sieht man: Die ukrainische Armee hatte etwa 5 km östlich von Donezk zwei einsatzbereite Trägersysteme im Feld
-Das Flugzeug flog eine Kurve, nach Norden, als ob es absichtlich in die Gefahrenzone fliegen
sollte. Dies macht meiner Meinung kein Pilot, der weiß, wie groß die Gefahr ist

-Es gibt das Trümmerfeld und einzelne fast intakte Trümmer, die dort sind.
Man sieht aber nie das Trümmerfeld und die intakten Trümmer zusammen.
Werden hier zwei Aufnahmeorte gemischt?

-Vielleicht kann mal jemand den letzten Funkverkehr mit dem Cockpit heraussuchen?


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 10:23
saba_key schrieb:Das Flugzeug flog eine Kurve, nach Norden, als ob es absichtlich in die Gefahrenzone fliegen
sollte. Dies macht meiner Meinung kein Pilot, der weiß, wie groß die Gefahr ist
Quelle? Ich habe mir die letzten paar Minuten von MH17 jetzt ein paar Mal auf flightradar24 angeschaut, die schon andernorts zitierte Kurve ist darauf nicht ersichtlich. Auch geht mir die ewige Leier der "Gefahrenzone" auf den Wecker, 10km nördlich der MH17 flog eine Singapore Airlines 777 genau ins selbe Gebiet, von südosten her kam eine 787 der Air India entgegen, auch nur knapp 20km entfernt. Alle DREI Flieger flogen zum Zeitpunkt des Abschusses innerhalb einer Boden-Luft-Einheit mit 60km Reichweite. Sollte also wirklich die MH17 als einziger dieser drei Flieger in diese Region gelockt/umgelenkt worden sein, frage ich mich: warum flogen die anderen zwei Jets freiwillig dort durch? Auch empfehlenswert: mal einen Blick auf die Jeppensen High Altitude Charts der Region werfen. Die Aussage mit der Abweichung von der Route kann ich einfach nicht nachvollziehen, meiner Meinung nach flog MH17 exakt auf einer internationalen High Altitude Flugroute.
saba_key schrieb:Es gibt das Trümmerfeld und einzelne fast intakte Trümmer, die dort sind.
Man sieht aber nie das Trümmerfeld und die intakten Trümmer zusammen.
Werden hier zwei Aufnahmeorte gemischt?
Wovon die MH17 auch immer getroffen wurde, explodiert ist der Flieger nicht in der Luft. Das schliesst aber nicht aus, dass er nicht eventuell noch vor dem Aufprall in zumindest grössere Bruchteile zerfallen ist. Demzufolge ist es auch ohne VT durchaus möglich, dass vollkommen saubere Bruchstücke kilometerweit vom Aufprallort des Hauptteils (Flügelwurzeln mit grossem Teil des Rumpfes) runtergekommen sind. Es gibt ja mittlerweile genügend Bilder/Videos von abgestürzten Flugzeugen, das Trümmerfeld und die Verteilung der Trümmer sowie deren Zustand ist jetzt das Letzte, wo ich etwas mysteriöses vermuten würde.


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 10:30
@saba_key
Stimmt. Die "hard facts" der Russen sind natürlich viel glaubwürdiger.

Woher weist du das das Flugzeug eine Kurve flog?
Wusste der Pilot von der Gefahr? Und wenn ja, warum wussten es dann viele andere Piloten auch und sind trotzdem über das Gebiet geflogen?
Was meinst du mit dem Trümmerfeld und den Einzelteilen jetzt genau?


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 10:36
-Die USA haben auch keine Beweise gegen die Milizen. Die Aufnahmen über das präsentierte System sind an verschiedenen Stellen im Netz als Fakes entlarvt [...] Die PK mit Hard Facts der Russen wurde im Westen quasi ausgeblendet
... da sie genauso plausibel war wie die entlarvten Fakes?


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:01
@Subcomandante

zu Punkt 4

2011 wurden Bush und Blair nebst Gefolge vom echeten Internationalen Gerichtshof in Kualalumpur

der Kriegsverbrechen gegen den IRAK Schuldig gesprochen.

Somit ist klar das der CIA Malaysia bei ihren Dreckigen Aktionen gleich einst auswischen.
mindestens 2 Flugzeuge sind mir bekannt MH370 und MH017


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:03
@Mr_Maus
Du willst also sagen, dass MH370 sowie MH17 von den USA/der CIA abgeschossen wurden, weil
Mr_Maus schrieb:2011 wurden Bush und Blair nebst Gefolge vom echeten Internationalen Gerichtshof in Kualalumpur

der Kriegsverbrechen gegen den IRAK Schuldig gesprochen.
?


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:06
zu dem Bild vom Wrackteil mit der Tür.
Dieses Teil wurde Bewegt, und zwar gezogen auf der Seite der Aussenhaut.
Da das Teil rundlich ist kann es nich so gezogen werden wie das Foto zeigt.
Das Teil wurde mindestens zweimal gedreht einmal zum ziehen und dann wieder umdrehen.


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:11
@McMurdo

siehe hier: Youtube: Видео с радара в момент крушения Боинга 777

Er meint mit der Kurve wohl das Radarbild, welches die Russen präsentiert haben. Da sieht man, wie MH17 (auf Ost-Süd-Ost-Kurs) bei 1:50 plötzlich nach Nordosten abdriftet und heftig Geschwindigkeit verliert und nachher am selben Ort (bei 2:10) auf einmal eine zweite Radarsignatur auf dem Bildschirm erscheint, was die Russen als Radarbild einer SU-25 identifiziert haben wollen.

Für mich sieht das jedoch so aus, dass bei 1:50 der Moment des Einschlags der Rakete gezeigt wird, die Maschine Richtung Nordosten trudelt, und bei ca. 2:15 in zumindest 2 Teile auseinanderbricht, beide gross genug um weiterhin Radarsignaturen zu liefern. Der Teil mit dem Transponder drin, welcher die offizielle MH17-Signatur liefert, verschwindet um 3:18 (Aufprall oder weiteres Auseinanderbrechen?) vom Schirm, und der andere Teil (bleibt auf dem Radarschirm) trudelt (stark abgebremst) Richtung Boden. Da es deutlich länger auf dem Radarschirm zu sehen ist, schliesse ich daraus, dass es a) das leichtere Teil war und/oder b) die Triebwerke beim ersten Teil dran waren, welches um 3:18 vom Schirm verschwindet.

Eine Radarsignatur von einem fliegenden Kampfjet müsste sich doch auch mal bewegen, ist ja nicht so, dass die SU-25 ein Senkrechtstarter ist.


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:12
@icebird
wer ist den in der Ukraine mit einer großen Außenstelle und der Lizens zu Töten?

Wer denkt sich die größten Schweinerein aus und führt diese auch durch?

Wer hat die 100 Zivilisten auf dem Maidan erschossen?

Wenn man 100 Zivilisten so Töten kann ohne das die irgend welche Täter präsentiert muss und will, sind 300 Zivilisten die Steigerung bei 100 Zivis hat ja bis Heute Niemand Intersiert.

Die Antwort besteht aus Drei Buchstaben!


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:19
@Purusha
super Schlussfolgerung

es ist aber nicht die Schwere entscheidet beim Freien Fall sondern die Fläche.
dann müsste das größere Teil Langsamer Fallen, wegen des höhren Luftwiederstandes.


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 12:20
@Mr_Maus

Wenn die Triebwerke noch dran waren und Schub gegeben haben, nicht.


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 13:18
Purusha schrieb:Für mich sieht das jedoch so aus, dass bei 1:50 der Moment des Einschlags der Rakete gezeigt wird, die Maschine Richtung Nordosten trudelt, und bei ca. 2:15 in zumindest 2 Teile auseinanderbricht, beide gross genug um weiterhin Radarsignaturen zu liefern. Der Teil mit dem Transponder drin, welcher die offizielle MH17-Signatur liefert, verschwindet um 3:18 (Aufprall oder weiteres Auseinanderbrechen?) vom Schirm, und der andere Teil (bleibt auf dem Radarschirm) trudelt (stark abgebremst) Richtung Boden. Da es deutlich länger auf dem Radarschirm zu sehen ist, schliesse ich daraus, dass es a) das leichtere Teil war und/oder b) die Triebwerke beim ersten Teil dran waren, welches um 3:18 vom Schirm verschwindet.
Vermutlich liegst Du da genau richtig, mit ein paar wenigen Ausnahmen. Meine Überlegungen zu diesem Video:

1. glaube ich auch, dass die Kursänderung NACH dem Raketentreffer erfolgte (Ausnahme siehe unten)
2. die Kursänderung beträgt fast 90°. Eine 777 auf 33000ft mit Reisegeschwindigkeit macht nie und nimmer ne 90° Kurve innerhalb des Radar-Erneuerungszeitraums (geschätzte 4-5 Sekunden).
3. Verliert der Radar bei der nächsten Aktualisierung die Höhenangaben. Spätestens da dürfte also der Treffer erfolgt sein.
4. @Purusha: die Blackbox ist hinten im Flieger. Wenn man also davon ausgeht, dass die Radarsignatur noch existiert, dürfte es sich um den Teil des Fliegers handeln.

Jetzt kommt meine Theorie zum Ablauf:

Die MH17 fliegt ganz normal auf 33000ft. Nichts ist speziell, nichts aussergewöhnlich. Dann, plötzlich detoniert links vor dem Cockpit eine Rakete, durchsiebt das Cockpit und beschädigt wichtige strukturelle Elemente des Vorderrumpfs. Beide Piloten sind auf der Stelle tot. In der Folge kippt die Maschine nach links ab und fängt dadurch an zu sinken. Die erhöhte Geschwindigkeit überbeansprucht die Hülle, das Cockpit bricht weg (zweite Radarsignatur, welche praktisch keine Geschwindigkeit hat). Der Rest des Fliegers steigt nochmals etwas hoch wegen des veränderten Schwerpunktes (kurze linie in der Radaraufzeichnung impliziert etwa halbe Geschwindigkeit verglichen zum Reiseflug), und stürzt dann ab. Der vorne aufgerissene Rumpf pilzt nach und nach auf. Durch die Röhrenform steigt auch der Druck auf die Hecksektion, je schneller der Flieger dem Boden entgegenfliegt. Etwa auf 8000-10000ft ist auch das zuviel, das Heck reisst ab. Inzwischen sind grosse Stücke aus dem Rumpf abgerissen und segeln individuell gegen Boden. Das Hauptstück mit Triebwerk, Flügel und grossem Teil des Rumpfes schlägt dann neben dem Dorf auf (Feuerball).

So. Da habt ihr den Hergang. Zeichnet man die Fundstellen von Cockpit, Trümmer und Haupteinschlagsort in eine Karte, bin ich mir fast sicher, dass das Cockpit zuerst aufgeschlagen ist und zwar in Richtung Herkunft der Maschine.

Alternative Erklärung zur Kurve: der Pilot sieht per Zufall den Schweif der Rakete auf sein Flieger zukommen und handelt instinktiv mit einer extremen Linkskurve. Sprich: die Rakete trifft den Flieger genau WÄHREND der Linkskurve, welche ein verzweifeltes Ausweichmanöver darstellt. In Panik dreht der Pilot die Maschine fast 90° auf die linke Seite, das würde dann auch erklären, warum der Einschlag der Schrapnelle einer von unten anfliegenden Rakete in der linken Vorderseite zu finden ist.

Und, klingt plausibel, oder?


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 13:47
@AnkH_82

Ich denke, deine Version(en) sind sogar noch etwas besser als meine. Danke. Für mich bis jetzt das plausibelste Bild.

Die SU-25 müsste ja, wenn es sie gewesen ist und gekreist hat, einen Wendekreis von einem VW-Golf besitzen, dass man auf dem Radarschirm keine Bewegung sieht.


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 13:48
220px-Boeing 777-200ER Malaysia AL 28MAS


melden

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 14:11
Das Foto zeigt aber nicht die Präsidentenmaschine von Russland, sondern eine Tu-214SR, welche Putin nur im Notfall benützen würde: http://gizmodo.com/this-russian-doomsday-plane-is-president-putins-person-1555424146

Die "klassische" Präsidentenmaschine ist ein Il-96-300, die mit einer 777 zu verwechseln wäre schon eher möglich (die Tu-214SR ist zu klein). ABER: wurde nicht schon zig mal erörtert, dass Putins Maschine offensichtlich NICHT über den Teil der Ukraine geflogen ist? Ganz zu schweigen davon, dass mit jedem zivilen Radar und sogar per Handy via flightradar24 einfach zu erkennen war, dass es sich bei der MH17 eben um die MH17 handelt, und nicht um Putins Flieger. Zudem flog die MH17 südwärts, auch das würde für Putins Flieger null Sinn ergeben. Und man hat die Maschine ja nicht via optischer Identifikation abgeschossen, welche eine Verwechslung erklären könnte. Ich glaube da nicht daran...


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 14:19
@AnkH_82

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=acbR_nWPa0o

Hier sieht man die Nordkurve, z. B. bei Minute 1:00
Bei 11:30 wird erläutert, dass die Aufnahmen vom erbeuteten Puk-System in Wirklichkeit
von der Ukraine gefälscht wurden.

Alle diese Flugzeuge flogen in der Region, alle wohl oberhalb von 32.000 Fuß, der von der Ukraine
am 14.07.2014 festgelegten neuen Untergrenze.
Trotzdem ist es doch ein Kriegsgebiet und es ist doch allen bekannt, dass die PUK eine Höhenreichweite von über 20km haben. Die Gefahr unterschätzt man auch jetzt noch, sollten da weitere Flugzeuge fliegen. =>Die Ukraine wußte nämlich, dass die Milizen keine solchen Systeme haben, nur die Ukraine hat diese

Du hast dir die letzten Minten angeschaut?
AnkH_82 schrieb:meiner Meinung nach flog MH17 exakt auf einer internationalen High Altitude Flugroute.
Nein eben nicht. Schau das Video oben vom russischen Militär bei Minute eins, die blauen Linien sind die Begrenzungen des offiziellen Luftwegs. Das Flugzeug ist außerhalb, selbst der Absturzort ist noch außerhalb.
Das Flugzeug flog selbst nach den Daten von Flightradar24 nicht geradlinig an.
Doch hier ist der Knick weit vor Donezk eingebaut, die Russen sagen, die Maschine wäre erst kurz vor Donezk nach Norden geflogen. Die schwarze Linie von mir verdeutlicht den geraden Flug.
Die offizielle internationale Flugstraße liegt aber bei Donezk noch südlich der schwarzen Linie.

MAS17 Donetzk

Hier auf dem weiteren Bild unten sieht man auch, wie ungenau Flightradar24 ist.
Die Maschine ist in 5km südlich des Absturzortes noch in der Luft zu sehen:

Detaiil-MAS-17-Fehler

Beim ersten Aufrufen von Flightradar24 stoppte der Flug schon vor Donezk, es hakte.
Auch ließ sich die blaue Fluglinie nicht einblenden.

Meiner Meinung nach ist wie du gesagt hast, die Maschine nicht auseinandergebrochen, auch dann nicht mehr unterwegs, wieso sollte sie?
Die Schrapnellspuren sind bisher nur von den Stücken bekannt, die weiter weg lagen, dort wo auch zusätzliche Beschädigungen angebracht wurden. Man sieht in keiner Einstellung das dunkle Trümmerfeld und die weißen Maschinenteile zusammen.
Hier wird kräftig manipuliert, aber es gehen Leute hin und behaupten:
"Das ist halt noch unterwegs auseinander gebrochen!", weil sie das nicht wahrhaben wollen.
Deine Darstellung entbehrt also nicht einer gewissen Unlogik, sondern gründet sich darauf, sorry.

Zusammenfassung:
-Flug MH17 befand sich außerhalb der internationalen Luftstraße
-Der Absturzort ist außerhalb der internationalen Luftstraße
-Der Anflug war nicht geradlinig (in beiden Fällen nicht)
-Der Durchflug erfolgte nördlich von Donezk
-Die Angaben von Flightradar 24 sind nicht zuverlässig , Fehler von 5000m
-Die Abweichung die man von der schwarzen Linie erkennen kann, war in etwa so schon vor Tagen
-bei der Grafik bei Reuters zu sehen, diese Sprachregelung ist also lange schon festgelegt
-Nach der russischen Datenerfassung (Schaubild-PK) verließ die Maschine den internationalen Luftweg erst kurz vor Donezk, im Video oben siehe Bogen bei Minute eins.

-Es hat den Russen noch keiner nachgewiesen, dass sie in der PK irgendwo logen

=>Aus dem Grund gibt es keinen Anlaß, an der russischen Darstellung zu zweifeln

@McMurdo


melden
Anzeige

Was geschah mit Flug MH-17? - der Verschwörungsthread

23.07.2014 um 14:20
@Purusha
@AnkH_82

schön das ihr beide euch einig seit

aber hier läuft das so nicht!

Physikkalische Gesetze können nur die Amis aufheben siehe 911.

Ihr müsst euch hier im Forum schon an diese halten oder!?

den großen Körper den ihr meint war noch mit den Tragflächen verbunden, alos nix mit Fall wie eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg.

Tragfläche tragen? also wird beim Trudeln des Korpus die Tragflächen den Flug immer wieder verlangsamen.

zu den Flugeigenschaften einer SU-25, der Roller vom Nachbarn soll laut Papiere 25kmh schnell sein.
jetzt hat ihn die Polizei mit 85kmh geblitz.

die Daten von einer SU-25 bezihen sich auf Arbeits Bedingungen laut der Verwendung Bewaffung und Treibstoff.
Man kann den Flieger 100% Frisieren so das diese Flugeigenschaften die da gezeigt werden erfüllt werden kann.

Letzens war ein Bericht im Ferhnsehen, es ging um den Einsitzige F-104G der Abglöst wurde die F-4 Phantom II.
Der Piolt von damals erzählte wie sie zu Testflügen in den USA waren, als ein Sitzer ohne Waffenaufnahmen, die Piolten waren voll auf begeistert.
Geliefert wurden dann aber nur zwei Sitzige volgestoffte F-4 Phantom II, die sie wie ein Bus Flogen und nichts mehr mit den getseten Flugzeugen zu hatten.

Genau so kann ich eine SU-25 zum Interceptor machen.


melden
197 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt