Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

299 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Lüge, Zeitung, Desinformation, Falschmeldung
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

22.10.2016 um 07:40
@Individudumm
Von syrischen Flüchtlingen welche von dort kommen.

Nochmal die Frage...

Gibt es irgendwelche Gründe zu glauben das alle Medien plus die Flüchtlinge lügen?


melden
Anzeige

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

22.10.2016 um 07:51
@interrobang
Aha, so wie die syrischen Flüchtlinge von Deutschen wissen dass "Merkel muss weg"...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

22.10.2016 um 07:53
@Individudumm
Das sagen soweit ich weiß nur rechtsextreme. Solche Leute reden eher weniger mit Flüchtlinge sondern verprügeln diese oder zünden ihre Heime an.

Kannst du mir jetzt erklähren warum das fett zitierte gelogen ist und wo du die Wahrheit her hast?


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

22.10.2016 um 07:58
@interrobang
Was soll der Blödsinn? Ich habe nicht behauptet dass es gelogen ist, sondern habe gefragt wie du auf die Idee kommst dass die Medien immer die Wahrheit verbreiten!

Dass sagen nur Rechtsextreme. Richtig. Sind aber Deutsche, oder? "Syrischer Flüchtling" ist keine Qualität an sich. Da gibt es Rechte, Linke, Assad-Freunde, Assad-Gegner...

Dein Argument ist nichtig!


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

22.10.2016 um 09:27
@Individudumm
Individudumm schrieb: Ich habe nicht behauptet dass es gelogen ist, sondern habe gefragt wie du auf die Idee kommst dass die Medien immer die Wahrheit verbreiten!
wo wurde das denn behauptet ?

Es geht um einen konkreten Fall :

Beitrag von Z., Seite 14

und da werden die Aussagen bei NZZ durch Zeugen aus Syrien gedeckt ...und Assad der Schlächter behauptet das wären gelogen und Propaganda....

Blöder weise wird dem selbsternannten Menschenfreund gerade mal wieder ein Kriegsverbrechen vorgeworfen ...nämlich der Einsatz von Chemiewaffen den er ja ebenfalls bestreitet :
Eine Untersuchungskommission der Vereinten Nationen hat der syrischen Armee einen weiteren Chemiewaffenangriff vorgeworfen. Die Armee habe das Dorf Kmenas in der Provinz Idleb Mitte März 2015 mit Chemiewaffen angegriffen, heißt es in einem am Freitag dem UN-Sicherheitsrat in New York vorgelegten Bericht der Experten. Die Verantwortung für zwei weitere Chemiewaffenangriffe in derselben Provinz im März 2015 sowie im April 2014 konnte dagegen nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden.
http://www.n-tv.de/politik/UN-werfen-Syrien-weiteren-Giftgaseinsatz-vor-article18912131.html

Im Übrigen ist nicht jede Zeitungsente Desnformation
Als Zeitungsente (seltener auch Zeitungssage, kurz auch Ente) wird umgangssprachlich eine Falschmeldung in der Zeitung bezeichnet. Als „Zeitungsente“ bezeichnet man sowohl bewusste Fälschungen (so genannte Tatarenmeldungen) als auch Irrtümer.
Wikipedia: Zeitungsente
Desinformation ist die gezielte Verbreitung falscher oder irreführender Informationen. Motivation der Desinformation ist meist die Beeinflussung der öffentlichen Meinung bzw. von Gruppen oder Einzelpersonen, um ein bestimmtes politisches oder wirtschaftliches Anliegen des Verbreitenden zu unterstützen.
Wikipedia: Desinformation


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 13:16
http://www.sueddeutsche.de/politik/unicef-kinder-und-lehrer-bei-luftangriff-in-syrien-getoetet-1.3224484

"Nach Angaben der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte hätten sechs Luftangriffe Ziele nahe des Ortes Hass in der Provinz Idlib südlich von Aleppo getroffen."

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Syrische_Beobachtungsstelle_für_Menschenrechte

"Die SOHR wird von Rami Abdulrahman (auch „Rami Abdul Rahman“ oder „Rami Abdelrahman“ geschrieben), einem syrischstämmigen sunnitischen Muslim und Eigner eines Bekleidungsgeschäftes, aus seinem Reihenhaus in Coventry in England unterhalten."

"Unter Kritik geriet die Beobachtungsstelle im Herbst 2011, als zahlreiche Medien, darunter CNN, eine auf einem Bericht vom SOHR beruhende Falschmeldung verbreiteten, nach der in der Stadt Hama neugeborene Säuglinge in Brutkästen gezielt getötet worden seien, indem das syrische Regime die Stromversorgung des Krankenhauses unterbrochen habe.[6][7] Während CNN als Quelle für seine Falschmeldung die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte angab, zitierte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte auf ihrer Internetseite daraufhin CNN als ihre Quelle."

Gruß


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 14:11
aus dem Beitrag in der SZ :

Russland uneins bezüglich einer Beteiligung an den Angriffen

Aus Moskau wurde jede Verantwortung oder Beteiligung russischer Kampfflugzeuge oder auch von Maschinen des syrischen Regimes bestritten. Die Maschinen beider Parteien hätten in den vergangenen neun Tagen keine Angriffe im Raum Aleppo geflogen, sagte am Donnerstagmorgen Igor Konaschenkow, Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums.

Der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin hingegen ist sich nicht so sicher. Er könne nicht ausschließen, dass die Luftwaffe seines Landes an den Angriffen beteiligt gewesen sein könnte. "Es wäre jetzt einfach für mich zu sagen: 'Nein'", sagte Tschurkin. "Ich bin aber ein verantwortungsvoller Mensch. Ich muss nun erst mal abwarten, was unser Verteidigungsminister dazu sagt." Tschurkin fügte hinzu: "Das ist schrecklich. Ich hoffe, wir haben nichts damit zu tun."

In der Provinz Idlib operiert auch ein Bündnis verschiedener Rebellengruppen, darunter auch al-Qaida-nahe Islamisten.


Also garnicht passiert kann schon mal nicht sein .....
Aus dem Spiegel :

Dort wurde jede Verantwortung oder Beteiligung russischer Kampfflugzeuge oder auch von Maschinen des syrischen Regimes bestritten. Die Maschinen beider Parteien hätten in den vergangenen neun Tagen keine Angriffe in einem Radius von zehn Kilometern um Aleppo geflogen, sagte Igor Konaschenkow, Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums. Das Dementi aus Moskau wirft allerdings Fragen auf: Denn der Ort Haas liegt nicht in dem vom Sprecher beschrieben Radius von zehn Kilometern, sondern ist über 80 Kilometer von Aleppo entfernt.


Warum argumentiert das russische Verteidigungs Ministerium denn so ?

Sollten die wirklich nicht wissen das der Ort des Geschehens 80 KM ausserhalb liegt ?

Ausserdem hat das syrische Fernsehen zugegeben dass bei Luftangriffen in der Ortschaft zahlreiche Rebellen getötet wurden ......

http://www.faz.net/aktuell/politik/22-kinder-getoetet-luftangriff-auf-schule-in-syrien-14499922.html


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 16:53
@querdenkerSZ
Das ist nicht das Thema.
Das Thema ist die Seriösität einer Quelle einer der größten Deutschen Zeitungen!


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 16:59
@Individudumm
Nach einem Bericht der New York Times besitzt Abdul Rahman einen High-School-Abschluss und hat an einer Berufsfachschulausbildung für Marketing teilgenommen.[2] Einem Mitarbeiter von Amnesty International im Nahen Osten zufolge sei seine Statistik „eine der Besten, einschließlich der Details über die Todesumstände“.[2]
Aus dem selben Artikel


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 17:05
@Balthasar70
"...eine auf einem Bericht vom SOHR beruhende Falschmeldung verbreiteten, nach der in der Stadt Hama neugeborene Säuglinge in Brutkästen gezielt getötet worden seien, indem das syrische Regime die Stromversorgung des Krankenhauses unterbrochen habe."

Nunja...


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 17:21
Ein russischer Diplomat gibt zu es fand ein Angriff statt und hofft die russischen Streitkräfte waren nicht beteiligt. ...
Die Syrer geben zu es wurde gebombt aber natürlich nur Terroristen getroffen .....
Die Russen behaupten da nicht geflogen aber der Ort liegt garnicht da wo nicht geflogen wird .....

.....aber die Berichte darüber sind westliche Desinformation......schon klar ......


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

27.10.2016 um 17:23
Individudumm schrieb am 22.10.2016:Was soll der Blödsinn? Ich habe nicht behauptet dass es gelogen ist, sondern habe gefragt wie du auf die Idee kommst dass die Medien immer die Wahrheit verbreiten!

Dass sagen nur Rechtsextreme. Richtig. Sind aber Deutsche, oder? "Syrischer Flüchtling" ist keine Qualität an sich. Da gibt es Rechte, Linke, Assad-Freunde, Assad-Gegner...
Es ist aber Tatsache, dass Randgruppen eine Meldung, die ihnen 'gefällt', also voll in ihr Weltbild passt, als Wahrheit ansehen und gegenläufige Meldungen als Lüge abtun und sie sich dann lieber an dubiose Quellen halten ...


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

03.11.2016 um 11:30
Das machen nicht nur Randgruppen, sondern alle, die Interessen vertreten wollen.
Die Wahrheit zu erkennen ist nicht so leicht, weil oft genug schon das Nachfragen nicht erlaubt ist.
Hier ist es verpönt, tiefer nachzuhaken, stattdessen wird gerne Halbwissen, Spekulation und Unterstellung verbreitet.
Ganz viele können auch gar nicht mit der Wahrheit umgehen...


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

03.11.2016 um 11:38
@oBARBIEoCUEo
......das ist ja der Vorteil von Wisenschaft, die funktioniert auch wenn man nicht dran glaubt


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

03.11.2016 um 11:43
@Balthasar70

Geht es hier nicht um Desinformation der Medien?


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

02.09.2019 um 11:18
Manchmal hängt die vermeintliche Desinformation bestimmter Zeitungen auch einfach nur mit gewissen Mechanismen und Abhängigkeiten zusammen. Wer möchte schon seinen größten Anzeigenkunden verlieren, nur weil man über gewisse Dinge berichtet, die den Kunden womöglich schaden und am Ende auf beiden Seiten Arbeitsplätze kosten könnte?

Da kann ich jeden Zeitungsverleger verstehen, der mit seinen Kunden lieber auf Kuschelkurs geht und dafür Kritik einstecken muss...

https://uebermedien.de/29410/lokaljournalisten-als-cheerleader-fuer-vw/

Wes' Brot ich ess, des' Lied ich sing...


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

08.09.2019 um 17:01
Wo ich öfters Desinformation in den seriösen Medien sehe ist im Kriegsfall, z.B. in Jugoslawien oder Irak oder Syrien. Da wird die Sicht der Nato oder der USA, als einzige Wahrheit verbreitet.

Oder am Beispiel von Venezuela, wo ein Oppositionspolitiker sich selbst zum Präsidenten ernannt hat, obwohl er keine besondere Bedeutung bis heute in Venezuela spielt. Aber das wurde von den USA unterstützt und sogar von Deutschland anerkannt, sodass es dauernd in unseren Medien kam im Frühjahr. War so ein Hype vom US-Aussenministerium, aber trotzdem haben alle Medien bei uns das dauernd nachgebetet.

In beiden Fällen hilft es z.B. die Sicht Russlands zu betrachten (RT deutsch), um ein Gesamtbild zu bekommen. Ein Gesamtbild würde ich mir aber direkt von unseren seriösen Medien erwarten.


melden

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

30.09.2019 um 20:39
@querdenkerSZ
zu deinem beitrag vom 22.10.2016.
bei rpo-online.de habe ich ebenfalls gelesen die UN habe...
damals habe ich auf der internteseite der UN nichts gefunden.
nachdem jahreswechsel, ähnliches. da schaute ich nochmal nach, habe mich an den älteren bericht erinnert und die suche dort intensiv genutzt.
ngefunden habe ich nur eines. das russland bei einer abstimmung sein veto einlegte.
es hat keine untersuchung gegeben, daher kann diue UN nichts dazu gesagt haben.
und damals habe ich nichts ausser das mit dem veto gefunden.

bislang gab es nur eine UN untersuchung, selber habe ich nirgend gelesen das UN einen giftgaseinsatz bestätigt hätte, laut einem heise artikel aber haben schon einige zeitungen geschrieben das die UN souren von giftgas gefunden hätten.
selber habe ich auch zu oft bei diskussionen von lesern genau das gelesen. es müssen also medien glatt gelogen haben.

der abschkluss bericht der UN organisation hat nichts gefunden, was auf giftgas schliessen lässt.
TNT, eine chemikalie die für textil und lederbearbeitung genutzt wird und andere.
das interessanteste aber ist eine chemikalie, die netshet wenn organische material mit gechlorten leitunsgwasser in verbindung kommt.
da muss man mal drüber nachdenken, in beziehung zu den aussagen "es roch überall nach chlor"
jeder der ausserhalb von europa mal unter der dusche stand weiss wie es stinken kann.
denkt man da an eine satdt deren wasserleitungen udn abwasserkänele zerbombt sind, stinkt es sicher in der ganzen stadt danach.

ganz wichtig mein freund, wenn medien schon eine seriöse organisation angeben als quelle, sollte man IMMER bei der urquelle nachschauen. die seite der UN ist voll mit informationen.


@frivol
nicht nur was venezuela angeht. auch in paris bei den gelbwesten, wer sich die livestreams nicht nur von RT ansieht, weiss genau von wem die gewalt ausgeht. selsbt bei einem schweigemarsch gegen die polizeigewalt nach dem es tote gab, konnte man die nebelschwaden der tränengasgraneten sehen.
in dem fall ist de rhetorik unserer presse aber leicht zu durschauen.
polizeigewalt= gewaltsame demonstrationen, das eine mal wo gewalt von demonstranten ausging= gewalttätige demonstranten


melden
Anzeige

Desinformation von ehemals seriösen Zeitungen

19.10.2019 um 13:22
Wann möchte die Braunschweiger Zeitung seine Leser über die wahren Hintergründe der anonymen Spenden informieren? Mit der Zeit wurde die Geschichte des "wohltätigen Spenders" immer unglaubwürdiger. Als Überbringer des Geldes (inklusive meinungsbildener PR) können sie sicherlich zur Aufklärung beitragen...

Wikipedia: Wunder_von_Braunschweig

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Hospiz-bekommt-Wundertuete-mit-100000-Euro,gel...

Verschweigt uns der Redakteur etwas? Achtet auf Mimik und Körpersprache...

Youtube: Anonyme Spender: Das Rätsel um einen besonderen Wohltäter | Quarks

Meiner Meinung nach liegt der Braunschweiger Autor mit der Propst-Geschichte etwas daneben...

https://taz.de/Der-Propst-und-das-Geld-der-alten-Dame/!5357299/?goMobile2=1570752000000

Aber woher kommt das Geld tatsächlich und was genau steckt dahinter, wenn selbst die Regularien des Geldwäschegesetzes wohlwollend ausgelegt werden dürfen?

Diskussion: Unter Geldwäscheverdacht (Beitrag von Okersumpf)


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

166 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt