Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

144 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Mars, Weltall + 12 weitere

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

19.06.2019 um 08:57
Zitat von gardnergardner schrieb:Der Zitteranfall von Merkel macht klar, dass sie scheinbar ein Reptiloid ist und auf bestimmte Töne bzw Schwingungen mit einem Zittern reagiert. Erschreckend....
Auf die Bundeswehrkapelle reagiere ich auch mit Zittern, ganz normal.
Hier dürfte es sich aber, sie ist ja gut an die B'wehr-Big Band gewöhnt, eher um Milbenbekämpfungemittel in Verbindung mit Hitze gehandelt haben. Sie konnte ja nicht in den Schatten kriechen und sich unter einem Stein erholen.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

19.06.2019 um 09:01
:D


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 11:35
Wenn ich nur aufzähle, wer alles ein Reptiloid sein soll:

Barack Obama,
Vladimir Putin,
Angela Merkel,
Adolf Hitler,
Donald Trump,
Marylin Monroe,
Königin Elisabeth,
Hillary Clinton,
Katy Perry,
Florian Mundt
in diesem Beitrag neu kennengelernt Alice Weidel.

wird eigentlich jeder, der nicht ins eigene Weltbild passt als Nicht-Mensch verurteilt.
Sicherlich bestreite ich nicht, dass es reptilische, intelligente Lebewesen geben kann, aber wenn sie alle gemeinsame Ziele haben, wieso stehen in sie in völlig gegensätzlichen Positionen?
Dass z.B. Obama und Putin beide Reptiloide sein sollen, widerspricht sich mit dem vorher genannten Gut-Böse-Schema. Dasselbe sehe ich auch bei Merkel und Weidel. Die eine Seite, kann nicht das Böse sein, wenn eine andere bereits gut ist.
Klar kann man sagen, die wollen uns nur verwirren und es ist in Wirklichkeit ein Täter-Opfer-Schema, die Reptiloiden als ewige Täter und Anführer und die Menschen als ewige Opfer und Otto Normalverbraucher, der niemals durch eigene Leistung eine hohe Position erreichen kann.
Aber das widerspricht sich mit so gegensätzlichen Parteien und Staatssystemen, wie dessen Präsidenten.
Da sollte man sich schon entscheiden, wer ein Reptiloid ist und wer nicht, sonst bleibt die ganze Geschichte für Außenstehende als unseriöse Verschwörungstheorie belächelt.


3x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 12:18
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Sicherlich bestreite ich nicht, dass es reptilische, intelligente Lebewesen geben kann
Wie bitte?
Aufgrund welcher Belege, kann man das nicht bestreiten?


2x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 12:31
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Aufgrund welcher Belege, kann man das nicht bestreiten?
https://www.spektrum.de/news/kluge-reptilien/1116407

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/gelehrige-reptilien-echsen-glaenzen-beim-intelligenztest-a-773965.html

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-07/eidechse-unterschaetzt

https://www.welt.de/wissenschaft/article13482777/Echsen-sind-in-IQ-Tests-schlauer-als-Voegel.html

https://www.welt.de/wissenschaft/article126826328/Die-kaltbluetige-Genialitaet-der-Krokodile.html

https://www.deutschlandfunk.de/kaltbluetige-intelligenz.740.de.html?dram:article_id=111966

Noch Fragen???
Der gesamte Mainstream hat es schon geschrieben. Offenbar sollen wir allmählich auf eine gewisse Bekanntmachung vorbereitet werden .. ... ... ;)

Kann sein, dass das alles ein Echo auf dieselbe Meldung ist. Wer liest schon mehr als die Headline ;)


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 17:34
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Wie bitte?
Aufgrund welcher Belege, kann man das nicht bestreiten?
Ich halte mich an den wissenschaftlichen Grundsatz, eine These gilt solange als bewiesen, bis sie wiederlegt wird. Solange es keinen Gegenbeweis gibt, ist ihre Existenz nicht auszuschließen.
Bei den weiten des Universum ist es möglich, dass sich auf einen erdähnlichen Exoplaneten eine reptil-ähnliche Spezies oder gar Zivilisation entstand. Nichts ist auszuschließen.


4x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 18:36
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Ich halte mich an den wissenschaftlichen Grundsatz, eine These gilt solange als bewiesen, bis sie wiederlegt wird. Solange es keinen Gegenbeweis gibt, ist ihre Existenz nicht auszuschließen.
Aha. Meinst du, ja?
Erst mal muss hier überhaupt mal eine ordentliche These aufgestellt und mit Argumenten untermauert werden.
Wo ist denn die?


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 20:39
Da bin ich bei @Mysterysuche Das Universum ist gross und wenn es irgendwo eine quasi- Parallelentwicklung zur Erde gab, ohneDinokiller-Einschlag sind intelligente Reptilien denkbar!
Hier bei uns eher nicht :trollengel:

:mlp:


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

30.06.2019 um 22:12
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Ich halte mich an den wissenschaftlichen Grundsatz, eine These gilt solange als bewiesen, bis sie wiederlegt wird.
Wo issn das her? Ausm Wissenschaftssektor jedenfalls nicht. Und zwar nicht nur, weil "bewiesen" eh nach Mathematik und Logik gehört (quasi den Hilfsdisziplinen der Wissenschaften), aber nicht in die Wissenschaften selbst (die "produzieren Wissen" mittels Theorien, Hypothesen...).
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Solange es keinen Gegenbeweis gibt, ist ihre Existenz nicht auszuschließen.
Das ist wieder ne ganz andere Sache. In gewisser Hinsicht auch korrekt. Nur bedeutet das nicht, daß deswegen auch alles, was noch nicht ausgeschlossen werden konnte, auch ernsthaft angenommen werden müsse. Wissenschaft ist da eher agnostisch. Worüber man nix sagen kann, das läßt man außen vor. Ignoriert es geradezu.

Was Dein grundsätzlich korrektes "Sicherlich bestreite ich nicht, dass es reptilische, intelligente Lebewesen geben kann" betrifft, so fällt das garantiert nicht unter "eine These gilt solange als bewiesen, bis sie wiederlegt wird", aber auch als "Solange es keinen Gegenbeweis gibt, ist ihre Existenz nicht auszuschließen" wäre das nix, das mit Wissenschaft oder Kenntnis(stand) zu tun hätte. Sauber wäre es als ein "es ist zwar nicht belegt, aber es sprechen empirische Fakten dafür". Siehe Stephensons Links.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 06:37
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Ich halte mich an den wissenschaftlichen Grundsatz, eine These gilt solange als bewiesen, bis sie wiederlegt wird. Solange es keinen Gegenbeweis gibt, ist ihre Existenz nicht auszuschließen.
Bei den weiten des Universum ist es möglich, dass sich auf einen erdähnlichen Exoplaneten eine reptil-ähnliche Spezies oder gar Zivilisation entstand. Nichts ist auszuschließen.
Das ist mit der größte Blödsinn den ich je hier gelesen hab.
Und das will was heißen!


1x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 09:40
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Ich halte mich an den wissenschaftlichen Grundsatz, eine These gilt solange als bewiesen, bis sie wiederlegt wird. Solange es keinen Gegenbeweis gibt, ist ihre Existenz nicht auszuschließen.
so ein Wissenschaftlicher Grundsatz existier nicht. sollte man wissen.

Nichtexistenz kann man nicht beweisen. Gemäß Logik muss man also die Existenz beweisen.


1x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 09:43
Zitat von DyersEveDyersEve schrieb:Das ist mit der größte Blödsinn den ich je hier gelesen hab.
Allmy-Jungspund...


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 09:44
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:so ein Wissenschaftlicher Grundsatz existier nicht. sollte man wissen.
Es ist quasi die strafrechtliche Unschuldsvermutung, umgetextet auf Naturwissenschaft. Ist doch ein interessanter Ansatz ;)


1x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 10:57
Zitat von NemonNemon schrieb:Es ist quasi die strafrechtliche Unschuldsvermutung, umgetextet auf Naturwissenschaft.
Nee, genau das Gegenteil: Jede Anschuldigung ist richtig, bis die Schuld widerlegt ist.

Die Unschuldsvermutung ist dagegen dem wissenschaftlichen Ansatz entsprechend. Behauptet werden kann nur, was man bezeugen kann.


1x zitiertmelden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 11:36
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Jede Anschuldigung ist richtig, bis die Schuld widerlegt ist.
Ja, so ist gut :)
Jedenfalls müssen wir noch von der theoretischen Möglichkeit des interstellaren intelligenten Echsentums jetzt allmählich mal weiterkommen zur Reptiloiden-Evolution (sind das jetzt Hohlerdler oder extraterrestrische Invasoren oder beides?) und -Implementierung auf der Erde und in unserer Gesellschaft.

Und das hier ist natürlich das finale Killer-Argument. Wenn diese Liste nicht endlich mal nach wissenschaftlichen oder forscherischen Kriterien aufgestellt wird anstatt nach Hörensagen, bleibt es in der Tat bei der VT:
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:Da sollte man sich schon entscheiden, wer ein Reptiloid ist und wer nicht, sonst bleibt die ganze Geschichte für Außenstehende als unseriöse Verschwörungstheorie belächelt.



melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

01.07.2019 um 15:34
Zitat von MysterysucheMysterysuche schrieb:sonst bleibt die ganze Geschichte für Außenstehende als unseriöse Verschwörungstheorie belächelt
Das bleibt sie auch, wenn es einen Konsens gäbe, wer nun dazu gehört und wer nicht.
Ich helfe aber gerne aus, wenn Du eine Erklärung brauchst, warum die Reptos so unterschiedliche Positionen vertreten: Das gehört alles zum großen Plan. Egal wer gewinnt, sie wollen auf der richtigen Seite stehen und vor allem wollen sie damit die armen Schlafschafe täuschen, damit die nichts von deren Existenz mitbekommen.
Mit den klugen Foristen, die natürlich nicht auf diese Tricks hereinfallen, haben sie nicht gerechnet.

Wie bei allen anderen dummen VTs auch: Ein paar wenige durchschauen alles, egal wir komplex und absurd es für die blöden Schlafschafe auch sein mag.
Das ist schon ein frustierendes Leben.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

25.07.2019 um 13:54
@Smokow

Warum sie böse zu Menschen sind? Weil sie Teil einer Geschichte sind die sich Menschen ausgedacht haben, und die Geschichte langweilig und für wie auch immer gerartete Zwecke ineffektiv wäre wenn sie eine friedliche Koexistenz anstreben würden.
Das die Reptilienmenschen ins Reich der Fantasie gehören lässt sich eigentlich schon ganz gut an den angeblichen Motiven für ihr angebliches Handeln erkennen.
DNA ändert einen Dreck an irgendwelchen Schwingungen (was soll überhaupt Schwingen), und wenn Wesen aus anderen Galaxien oder Dimensionen hochtechnologie besitzen sollte es keine große Herausforderung sein ihre Gene zu verändern (das können sogar wir) oder zumindest das Genmaterial aus Haaren oder Leichenteilen oder Blut extrahieren....(so gesehen müssten diese Wesen in erster Linie darauf aussein Blutbanken zu besitzen) es besteht also kein Grund Mensdchliches Fleisch zu essen...und wieso überhaupt menschliches? Müssten nicht alle Tierarten den hiesiegen "Schwingungen" angepasst sein...und sollte nicht die DNA unserer Reptilien mit denen der Echsenmenschen am kompatibelsten sein? Und überhaupt....wir haben Blutbanken,
Diese Begründung lässt schon mal erkennen das es bei den Erfindern der Reptiloiden um Pseudo-wissenschaftlich gebildete aus der Esoteriksenze handeln müsste.
Noch fragwürdiger wird es mit der Ur-menschenerklärung. Wir sprechen hier von ein paar hundertausend auf dem ganzen Planeten Verteilten Individuen die die menschliche Rasse bilden. Der Gedanke das sie einen gut organisierten Guerilliakrieg gegen Ausserirdische auf unserem Technischen Niveau führen und das mit der Macht von Bäumen ist absolut lachhaft. Auch das ein ganzes Volk (von Wesen die dafür bekannt sind auf Sonneneinstrahlung besonders angewiesen zu sein) einfach mal unter die Erde zieht ist nicht realistisch, schon gar nicht auf einem praktisch Menschenfreien Planeten mit unzähligen unbewohnten und unberührten Lebensräumen.
Und nochwas..unsere Erde ist nicht hohl....also ausgerechnet HIER wäre kein Platz.
Kurz gesagt...Echsenmenschen sind aus dem gleichen Grund "böse" zu Menschen wie Borg oder Orc...weil sie der Schurke in einer Fantasiegeschichte sind.


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

23.08.2019 um 16:51
Ich sitz hier und muß an den "Krieg der Molche" von Karel Capek denken. Kennt sonst noch wer den Roman?


melden

Die Reptiloiden – warum sind sie böse zu den Menschen?

23.08.2019 um 21:01
@Nessae
Erst durch Dich jetzt kennengelernt,- von 1936, cool, die Rezessionen klingen gut, werd ich lesen!


:mlp:


melden