Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 01:03
@xydeza
Du relativierst mit deinem Scheiß die Nazizeit.
Das wird langsam widerlich.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 07:11
@xydeza
Lt. Dem Artikel gab es damals über 24.000Lager in Deutschland.


Dreißig KZs und Vernichtungslager gab es in Deutschland, dazu 1.300 Außenlager. Weitere 2.300 Lager, etwa Arbeitserziehungslager und Vernichtungslager für Behinderte. Nicht auf dieser Karte sind die Lager für Zwangsarbeiter: weitere 20.000. Insgesamt fast 24.000 Lager. Viele Deutsche waren also Nachbarn und sagen heute: Wir wussten von nichts.


Heute gibt es mehr die Hälfte davon Tankstellen.
Kennst du jemand der keine Tankstelle kennt? Der nicht weiß wie sowas aussieht weil er noch nie eine gesehen hat?

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2621/umfrage/anzahl-der-tankstellen-in-deutschland-zeitreihe/



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 07:46
Zitat von blueavian
blueavian
schrieb:
Die sympathische Figur wäre einer der positiver Aspekte, der das Wort nicht so negativ sehen lässt.
Naja, die Figuren sind zwar Sympathieträger, aber sobald sie auf ihre VTs zu sprechen kommen, werden sie als Spinner angesehen und diesbezüglich nicht ernst genommen.
Und wenn ich ich an so manchen VTler aus dem Forum denke, habe ich eher das Gefühl, die werden schon wieder viel zu nett dargestellt....
Zitat von blueavian
blueavian
schrieb:
Man könnte einfach öfter jemanden als Verschwörungstheoretiker
Ja, ich fnde Verschwörungstheoretiker auch kein besonders gutes Wort.

Besser wäre: Verschwörungsgläubige oder Verschwörungs-Taliban



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 07:47
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
Und die Vernichtungslager befanden sich alle im Osten irgendwo im Nirgendwo - auch nicht ohne Grund.
Im Osten:
Is klar.
Es gab nicht nur Auschwitz.
Bergen-Belsen lag etwa so weit im Osten wie Hamburg.^^ Andere noch westlicher.
z. B. Papenburg. Noch etwas westlicher und es läge in den Niederlanden.
Dachau, Landsberg, alle unbekannt oder weit östlich?
Ich weiss nicht was du hier versuchst abzuziehen, aber auf mich wirkt es doch arg befremdlich.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 08:11
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Viele Deutsche waren also Nachbarn und sagen heute: Wir wussten von nichts.
Die mögen vielleicht etwas gewusst haben, oder geahnt, viele Deutsche in nicht gerade unmittelbarer Nachbarschaft wahrscheinlich nicht.

1943 schrieb Graf von Moltke, der durch die Judenverfolgung zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus gebracht wurde:

„Mindestens neun Zehntel der Bevölkerung weiß nicht, dass wir Hunderttausende von Juden umgebracht haben … Sie haben immer noch die Vorstellung, dass die Juden nur ausgegrenzt worden sind und nun im Osten in ähnlicher Weise wie vorher in Deutschland weiterlebten.“

Heinrich Himmler zu den versammelten Gau- und Reichsleitern am 6. Oktober 1943:

„Der Satz ‚Die Juden müssen ausgerottet werden‘ mit seinen wenigen Worten, meine Herren, ist leicht ausgesprochen. Für den, der durchführen muss, was er fordert, ist es das Allerhärteste und Schwerste, was es gibt. […] Sie wissen nun Bescheid, und Sie behalten es für sich. Man wird vielleicht in ganz später Zeit sich einmal überlegen können, ob man dem deutschen Volke etwas mehr darüber sagt. Ich glaube, es ist besser, wir – wir insgesamt – haben das für unser Volk getragen, haben die Verantwortung auf uns genommen (die Verantwortung für eine Tat, nicht nur für eine Idee) und nehmen dann das Geheimnis mit in unser Grab."

Wikipedia: Zeitgenössische_Kenntnis_vom_Holocaust
Zitat von Zyklotrop
Zyklotrop
schrieb:
Ich weiss nicht was du hier versuchst abzuziehen, aber auf mich wirkt es doch arg befremdlich.
Gar nichts, ich dachte, die Vernichtungslager lagen ausschließlich im Osten, war wohl nicht so.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 18:06
@xydeza
Es sagte aber auch, das hast du weggelassen:

http://jgsaufgab.de/intranet2/geschichte/geschichte/natsoz/Himmler_Endloesung.htm
Das jüdische Volk wird ausgerottet', sagt ein jeder Parteigenosse, 'ganz klar, steht in unserem Programm, Ausschaltung der Juden, Ausrottung, machen wir.' Und dann kommen sie alle an, die braven 80 Millionen Deutschen, und jeder hat seinen anständigen Juden.
Es musste sogar eine extra Regelung gefunden werden weil die Anfragen von Deutschen, doch den Juden um die Ecke zu schonen, so zahlreich waren.

Am Ende hat Himmler, auch er zeigt schon Verhaltensauffälligkeiten, den Bezug zur Realität total verloren wenn die Anordnung von 24.000! Lagerstätten nur auf dem Gebiet Deutschlands ihn glauben lässt das das irgendwie geheim wäre.

Und wieder: Himmler hat keine Verschwörung geplant, sondern ist einer Verschwörungstheorie erlegen - also das Gegenteil von dem was du sagst.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 18:46
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Himmler hat keine Verschwörung geplant,
Also haben sich Deiner Meinung nach die Nazis nie gegen die Juden verschworen, sondern von Anfang an aktiv Aufklärung betrieben, dass sie nach Machtergreifung KZs bauen und so viele Juden wie nur möglich darin umbringen wollen. Was Du für Verrenkungen machen musst, um ja nicht einzugestehen, dass es selbstverständlich eine Verschwörung der Nazis gegen die Juden gab, und diese auch mal eine Verschwörungstheorie war, dessen schreckliche Realität vielen Deutschen und der Welt erst nach 1945 bewusst wurde.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 18:52
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
Also haben sich Deiner Meinung nach die Nazis nie gegen die Juden verschworen
Nein.
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
, sondern von Anfang an aktiv Aufklärung betrieben,
Geschichtlich belegt, also ja. Besser gesagt sie haben sich garnicht um Vertuschung bemüht.
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
dass sie nach Machtergreifung KZs bauen
Haben sie offensichtlich explizit nie erwähnt, aber das mussten sie auch nicht, weil sie:
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
so viele Juden wie nur möglich darin umbringen wollen.
Ich kann da weder eine Verrenkungen erkennen noch eine Verschwörung.

Ich frage lieber nicht nochmal, ob deiner Meinung nach die "verheimlichte" Todesart als Verschwörung zu Werten ist.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 18:56
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
Also haben sich Deiner Meinung nach die Nazis nie gegen die Juden verschworen
Noch nie von Hitlers "Mein Kampf" gehört?
Ist von 1926

Noch nie von der "Reichskristallnacht" gehört?

Geheim - was ja zwingend zu einer Verschwörung gehört - war da gar nichts.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 19:18
Und sollte eines Tages ans Tageslicht kommen, wer wirklich hinter 9/11 steckt, werden Leute wie Ihr sagen: Das war nie eine Verschwörungstheorie, das haben wir schon immer gewusst, jeder konnte nachlesen, dass das Pentagon bereits 1962 inszenierte Terroranschläge plante. :-D



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 19:19
@xydeza
Genial, eine VT innerhalb einer VT.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 19:36
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Genial, eine VT innerhalb einer VT.
Das kommt eben dabei heraus, wenn am "Anfang der Ermittlungen einen Verschwörungstheorie" steht...
Das tragische Scheitern kann man hier nur zu oft beobachten.
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
Und sollte eines Tages ans Tageslicht kommen, wer wirklich hinter 9/11 steckt, werden Leute wie Ihr sagen: Das war nie eine Verschwörungstheorie, das haben wir schon immer gewusst, jeder konnte nachlesen, dass das Pentagon bereits 1962 inszenierte Terroranschläge plante. :-D
Das ist weder ein Argument, noch hat es irgendwas mit dem anderen Thema zu tun.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 20:03
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
Und sollte eines Tages ans Tageslicht kommen, wer wirklich hinter 9/11 steckt, werden Leute wie Ihr sagen: Das war nie eine Verschwörungstheorie
- Hamburger Zelle
- BND
- Deutsche Terroristenanwälteregierung
- Anschläge gut drei Monate vor der Einführung des Euro
- Keine unabhängige Untersuchung in Deutschland

Für mich steht meine Verschwörungstheorie.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 20:07
@Narrenschiffer
Möchtest du gerne mehr darüber erzählen? Vielleicht können wir einen Bogen spannen zum Thema.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 20:15
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Möchtest du gerne mehr darüber erzählen?
Klar. Der BND hat im Juni 2001 gewarnt, dass die USA, Israel oder Großbritannien mittels Luftschlägen angegriffen wird, veröffentlicht wurde dies in der FAZ. Und ich möchte sehr gerne wissen, was der BND über die in Hamburg geplanten Anschläge wusste und ob es Informanten gab, deren Informationen immer noch unterdrückt ist. Ich möchte, dass in Deutschland die BND-Akten freigegeben werden. Dies war für Klaus Barbie, der Anfang der 60er Jahre für den BND arbeitete 2012 schon schwer genug, für eine Dissertation freizugeben. Die Akte zur Hamburger Zelle sind nicht frei.

Und zur Terroristenanwälteregierung: Schröder war Anwalt von Horst Mahler (der RAF-Gründer mit nationalsozialistischer Grundüberzeugng), Schily war Anwalt von Horst Mahler und Gudrun Ennslin.

Ich möchte eine Aktenfreigabe in Deutschland, um meine Verschwörungstheorie über Verschleierungen seitens des BND und der deutschen Regierung ausschließen zu können.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 20:28
Zitat von Narrenschiffer
Narrenschiffer
schrieb:
Klar. Der BND hat im Juni 2001 gewarnt, dass die USA, Israel oder Großbritannien mittels Luftschlägen angegriffen wird, veröffentlicht wurde dies in der FAZ. Und ich möchte sehr gerne wissen, was der BND über die in Hamburg geplanten Anschläge wusste und ob es Informanten gab, deren Informationen immer noch unterdrückt ist. Ich möchte, dass in Deutschland die BND-Akten freigegeben werden. Dies war für Klaus Barbie, der Anfang der 60er Jahre für den BND arbeitete 2012 schon schwer genug, für eine Dissertation freizugeben. Die Akte zur Hamburger Zelle sind nicht frei.
Soweit klar, aber was ist deine Theorie dazu?
Wieso Verschleierung wenn sie doch sogar öffentliches Statement zugelassen haben? Oder denkst du das sie exakte Informationen hatten und es haben geschehen lassen oder haben niemanden informiert?
Zitat von Narrenschiffer
Narrenschiffer
schrieb:
Und zur Terroristenanwälteregierung: Schröder war Anwalt von Horst Mahler (der RAF-Gründer mit nationalsozialistischer Grundüberzeugng), Schily war Anwalt von Horst Mahler und Gudrun Ennslin.
Hängt das mit o.g. zusammen für dich? Um was geht's hier?



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 21:10
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Oder denkst du das sie exakte Informationen hatten und es haben geschehen lassen oder haben niemanden informiert?
Ich weiß es nicht, daher will ich eine Aktenöffnung.
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Hängt das mit o.g. zusammen für dich?
Das weiß ich auch nicht. Darum will ich eine Aktenöffnung.

Offiziell heißt es, dass der BND Abhörprotokolle von Echelon hatte. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass die Hamburger Zelle unbeobachtet werkeln hat können. Und ich will die Ministerratsprotokolle und - so vorhanden - weitere Regierungssitzungsprotokolle veröffentlicht haben.

Für mich stellt sich immer noch die Frage: Warum hat der BND diese Info im Juni 2001 an die Presse weitergegeben und nicht intern weitergegeben. Weil er nicht bei den Big Five ist? Weil er eigene Süppchen kocht? Weil die deutsche Regierung eigene Süppchen gekocht hat? Das hat schon James Hatfield, der eine unautorisierte Bush-Jr-Biographie veröffentlichte, Anfang Juli irritiert. Und das ist keine Hinterheranalyse gewesen, Hatfield ist im August 2001 gestorben.

In den USA mussten ziemlich viele Akten geöffnet werden, auch für die 9/11-Commission. In Deutschland keine. Warum ist der US-Teil der Anschlagsvorbereitung gut bekannt und der Hamburger Teil gar nicht?

Nicht dass es in den USA nicht auch noch schräge Sachen gibt, wie dass der New Yorker FBI-Agent James O'Neill, der im Zuge der 1995er Anschläge aufs World Trade Center die Verdächtigen bis in den Jemen verfolgte und anscheinend auf der Spur der Planung von 2001 war, wohl auf "Wunsch" der CIA von der US-Botschaft aus dem Jemen rausgeschmissen wurde, schließlich beim FBI kündigte und Sicherheitsmanager des WTC-Komplexes wurde. Am 11. September 2001 fiel ihm einer der Türme auf den Kopf, als er sich aktiv bei den Rettungsaktionen beteiligte.

Von Fragen bezüglich Geheimdiensten lässt sich natürlich super ablenken, wenn die Öffentlichkeit mit skurrilsten Theorien beschäftigt wird. Die Stöckchen werden seit 18 Jahren gerne geholt.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 21:17
Zitat von Narrenschiffer
Narrenschiffer
schrieb:
Ich weiß es nicht, daher will ich eine Aktenöffnung.
Aber was ist dann die Theorie dabei?
Zitat von Narrenschiffer
Narrenschiffer
schrieb:
Für mich stellt sich immer noch die Frage: Warum hat der BND diese Info im Juni 2001 an die Presse weitergegeben und nicht intern weitergegeben.
Selbst wenn sie es getan haben, wäre das doch intern und wir können es deshalb nicht wissen.

Gut, das geht zu sehr ins Thema, leider nicht das Threadthema.
Um mal den Bogen zu spannen, was wäre denn die Theorie dazu?
Wenn du wirklich nur offene Fragen hast, ist das keine VT.



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 21:23
Zitat von behind_eyes
behind_eyes
schrieb:
Wenn du wirklich nur offene Fragen hast, ist das keine VT.
Ich schaffe es halt nicht zu einem VTler, der ausspricht: die deutsche Regierung war's, solange mir keiner das Gegenteil beweist. Ausgangspunkt war dieser Beitrag:
Zitat von xydeza
xydeza
schrieb:
Und sollte eines Tages ans Tageslicht kommen, wer wirklich hinter 9/11 steckt, werden Leute wie Ihr sagen: Das war nie eine Verschwörungstheorie
Da kam mir halt die Unterstellungsidee (Verschwörungstheorie): Und was, wenn's die deutsche Regierung und der BND waren, welche bewusst die Planungen nicht unterbunden haben?



melden

Verschwörungstheoretiker bzw Verschwörungstheorie

29.11.2019 um 21:39
Zitat von Narrenschiffer
Narrenschiffer
schrieb:
Da kam mir halt die Unterstellungsidee (Verschwörungstheorie): Und was, wenn's die deutsche Regierung und der BND waren, welche bewusst die Planungen nicht unterbunden haben?
Interessanter Hinweis!
An dieser Stelle hat eine völlig beleglose Behauptung in dir den Zweifel gesät das die Regierung uns hinsichtlich 911 belügt/verheimlicht. Jetzt ist es eine waschechte VT.
Genauso begann der "Siegeszug" der Trutherbewegung und manche haben ihr komplettes Leben darauf ausgerichtet. Ähnlich bei JfK.
Ich weiß es natürlich nicht besser, ich weiß nicht was uns verheimlicht wird, aber es gibt für mich irgendwie auch keinen Grund aufgrund der o.g. Gründe da Energie reinzustecken.



melden