Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

48 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unfall, Mahnetschwebebahn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 14:37
War eigentlich der schwere Transrapid-Unfall am 22. September 2006 ( Wikipedia: Transrapidunfall von Lathen ) bei dem 23 Menschen ums Leben kamen, wirklich nur eine Verkettung unglücklicher Umstände?
Wenn man mit viel Geld ein neuartiges Bahnsystem entwickelt, dann sollte man doch versuchen, dieses so zu entwickeln, daß es so sicher wie möglich ist und daß vorhandene Sicherheitssysteme nicht umgangen werden können, vor allem, wenn man auf keine bestehenden Systeme Rücksicht nehmen muß. Warum konnte der Transrapid den Abschnitt mit dem Werkstattwagen seinerzeit überhaupt mit hoher Geschwindigkeit befahren und warum konnte er überhaupt ohne das elektronische Sicherungssystem in Betrieb genommen werden?
Könnte es nicht sein, daß man viele Vorsichtsmaßnahmen ausgesetzt hat, um einen Unfall zu provozieren, um endlich das Projekt einstellen zu können? Der Transrapid hatte durchaus viele Anhänger in der deutschen Bevölkerung und es wurden ja auch nach dem Unfall die Rundfahrten mit Touristen nicht wieder aufgenommen, obwohl sie sich bestimmt bald wieder großer Beliebtheit erfreut hätten.


4x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 15:56
Vor allen dingen warum hat man den Transrapid dann noch nach Asien verkauft?


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:13
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Könnte es nicht sein, daß man viele Vorsichtsmaßnahmen ausgesetzt hat, um einen Unfall zu provozieren, um endlich das Projekt einstellen zu können?
Solche Suggestivfragen in bester VTler-Tradition halte ich für zu starken Tobak — auch in dieser Rubrik.
Es ist einfach zu billig, bei so dürftiger bis nicht vorhandener Beleg-Lage ein Schwerverbrechen in den Raum zu stellen. Man könnte das auch als Diffamierungs- und Rufmordkampagne verstehen. Okay, wir lassen die Kirche im Dorf. Es ist nur ein kleines Threadchen in einem Forum. Aber mir wäre das peinlich.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:15
Den Transrapid hätten sie auch woanders hin verkauft, aber in Europa wollte ihn niemand. Die Chinesen haben ihn auch deshalb gekauft, um ihn weiterzuentwickeln!


2x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:19
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:aber in Europa wollte ihn niemand.
Ich habe gehört, die europäischen Reptiloidenherrscher reagierten zu sensibel auf das Magnetfeld des Transrapid.
Weil man das natürlich nicht zugeben konnte, konnte man das Projekt auch nicht einfach - wie es sonst der fall gewesen wäre - als wirtschaftlich gescheitert der Bevölkerung verkaufen.
Deswegen hat man diesen "Unfall" vorgetäuscht.

Alleine schon, dass genau 23 Menschen gestorben sind - 23 (!!!) - sollte doch wirklich jeden Zweifler überzeugen.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:21
@Marfrank
Weißt du, wie viele Unfälle auf Grund von Verkettungen unglücklicher Zufälle geschehen? Hast du bisschen "Futter" für deine Idee, eine richtige Theorie kann ich hier nicht so wirklich erkennen.


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:21
Im Übrigen, wenn man ein neues Bahnsystem entwickelt, dann sollte man tunlichst alles unternehmen, um Unfälle zu verhindern. Wir haben doch heute hierfür sehr gute Möglichkeiten!


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:24
Wir haben hier im Forum einen Experten für Schienenverkehr. Mal sehen, was der sagt, wenn er das hier findet.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:29
Das Prinzip des Streckenblocks ( Wikipedia: Streckenblock ) ist schon alt. Wenn das bei einer modernen Entwicklung schon bei zwei Fahrzeugen versagen kann, da ist doch was nicht in Ordnung.


2x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:33
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Wenn das bei einer modernen Entwicklung schon bei zwei Fahrzeugen versagen kann, da ist doch was nicht in Ordnung.
Zeitdruck, Schlampigkeit, Geldmangel, miese Qualität der Teile. Ja, da ging einiges schief.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 16:43
Ein elektronisches Sicherheitssystem war vorhanden, wurde aber nicht genutzt. Warum wurden für den Werkstattwagen und den Transrapid zwei verschiedene Kommunikationssysteme genutzt?


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 17:13
Warum sollte man für die Einstellung eines Projektes einen Unfall mit 23 Toten fabrizieren?


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 17:17
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Den Transrapid hätten sie auch woanders hin verkauft, aber in Europa wollte ihn niemand. Die Chinesen haben ihn auch deshalb gekauft, um ihn weiterzuentwickeln!
Was du da schreibst ist das typische Gerede von Leuten die sich mit dem Projekt nicht auskennen und auch nicht richtig informiert haben. Schon alleine die Mär vom verkauften Transrapid. Ja die Touristenfahrten wurden eingestellt, nein der Transrapid wurde nicht verkauft sondern eine Lizenz zur Nutzung der Technologie. Nein die Weiterentwicklung blieb bis zuletzt komplett beim Transrapid Team. Nach dem Unglücks TVE 08 wurden noch weiter in Deutschland entwickelt. Das System hat sich für Deutschland als zu teuer herausgestellt.

https://www.youtube.com/watch?v=5JVHLB_hieo (Video: Das Problem am Transrapid)


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 20:05
Aber man hätte ihn doch als touristische Attraktion erhalten können.


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 20:17
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:touristische Attraktion
Mit der Historie !? Ich glaub nicht das die Touri Fahrten genug zum Betrieb abwarfen das war mehr so ein Image / Werbe Ding und nach dem Unfall war das Image zum Teil durch die Presse bedingt im Arsch.
Ich seh das bei mir in der Umgebung "Seeland Nachterstedt" wurde auch vor Jahren wieder touristisch freigegeben aber außer ein paar Katastrophen Touris die mal die Abruchkante sehen wollen kommt da keiner mehr hin und die Unternehmen die sich zurück zogen kamen auch nie wieder.

Edit: Übrigens ist es nicht so das, Das Transrapid Gelände völlig verlassen und ungenutzt blieb. Ich weiss nicht genau wie es aktuell ist aber bis vor einigen Jahren wurde auf dem Gelände noch Forschung / Entwicklung betrieben aber in anderen Bereichen.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 20:22
Stand von vor ca. 2 Jahren

Youtube: Zurück in die Zukunft: Forschung auf dem ehemaligen Transrapid-Testgelände | Galileo | ProSieben
Zurück in die Zukunft: Forschung auf dem ehemaligen Transrapid-Testgelände | Galileo | ProSieben



melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

06.05.2021 um 20:28
So sieht es auf der Teststrecke und Umgebung aktuell (Stand ca. 2 Mon. alt) aus. Wenn der geparkte TVE noch steht bzw. die Teile davon das war ein Teil Unglücks Zug.

Youtube: Hier vergammelt der schnellste Zug Europas
Hier vergammelt der schnellste Zug Europas



melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

07.05.2021 um 09:25
@Marfrank

Respekt ... du scheinst gute Anwälte und auch eine gut gefüllte Börse zu haben, denn bei deinem Eingangspost kann man sehr laut über einstweilige (Unterlassungs-)Verfügungen einschließlich Hauptsacheklagen sowie Klagen auf Schadensersatz sowie Schmerzensgeld nachdenken. Die möglichen Beleidigungstatbestände (§§ 185 ff. StGB) oder sogar die mögliche Strafbarkeit wegen Falscher Verdächtigung (§ 164 StGB), schließlich wird ja hier mindestens eine Fahrlässigkeits- wenn nicht sogar eine Vorsatztat unterstellt, lassen wir gnädigerweise mal außen vor ...

Vielleicht solltst du den Thread einfach löschen lassen ...


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

07.05.2021 um 12:00
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Der Transrapid hatte durchaus viele Anhänger in der deutschen Bevölkerung
Ich kann mich noch gut an die hitzigen Debatten um das Projekt der Transrapid-Trasse von Hamburg nach Berlin erinnern, wo Millionen für Werbung ausgegeben wurden, um den "Raumwiderstand" zu brechen. Mit diesem schönen Wort bezeichnete die Planungsgesellschaft das mangelnde Interesse von Anwohnern der geplanten Streckenführung (um es gelinde auszudrücken) gegen riesige Betonstelzen in Wohngebieten, um beispielsweise den Geesthang östlich von Hamburg zu überwinden. Damals standen dort in jedem Ort in fast allen Vorgärten "Stoppt Transrapid"-Schilder und die Bevölkerung artikulierte ihren Protest in Bürgerinitiativen, auf Versammlungen und Demonstrationen. Eingestellt wurde das Projekt dann allerdings nicht deswegen, sondern aus wirtschaftlichen Gründen (zu teuer, nicht kompatibel). Obendrein hatte man kurz zuvor die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Berlin mit Milliarden saniert, um ICEs mit Höchstgeschwindigkeit von Zentrum zu Zentrum fahren zu lassen.

Da braucht es keine kruden Verschwörungsmärchen.


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

07.05.2021 um 14:09
Zitat von DoorsDoors schrieb:Da braucht es keine kruden Verschwörungsmärchen.
Das könnte man glatt threadübergreifend diskutieren:
Braucht man es wirklich?

:D


melden