Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

48 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unfall, Mahnetschwebebahn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

08.05.2021 um 17:16
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:zur Not sogar mit Dampflokomotiven die über 100 Jahre alt sind
Schweden unterhielt während des Kalten Krieges bis in die 1990er eine umfangreiche Flotte aus sogenannten "Beredskapsloks", also Bereitschaftsloks, für den Fall, dass das Stromnetz zusammen brach oder die Ölversorgung abriss. Inzwischen fahren sie, soweit nicht verschrottet oder als Ersatzteilspender kannibalisiert, bei Museumseisenbahnen in vielen Ländern.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

08.05.2021 um 17:25
@Doors

Du musst gar nicht so weit gehen. :)
Die DDR unterhielt auch solch eine Flotte an alten Dampfloks, das wären die einzigen gewesen die nach einem Atomschlag noch fahrbereit gewesen wären. Die Frage Wer damit noch Wo fahren sollte, die stellt man besser nicht. :)


2x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

08.05.2021 um 17:33
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Die Frage Wer damit noch Wo fahren sollte, die stellt man besser nicht. :)
Beantworten können diese Frage nur The Stranglers in "Ghost Train":

When will it arrive the ghost train?
Is there a man alive the ghost train?

Keine Ahnung, ob "wir im Westen" dergleichen auch hatten - aber bei der notorischen Pünktlichkeit der Deutschen Bahn hätten die den Atomschlag glatt verpennt.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

08.05.2021 um 17:39
Na ja, die im Bundesbunker hätten schon ein paar Minuten warten können.


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

08.05.2021 um 17:56
Zitat von ThorsteenThorsteen schrieb:Die Frage Wer damit noch Wo fahren sollte
Ich denke mal in diesem Falle ginge es weniger darum Wer sondern eher Was noch transportiert werden soll / kann.
Das größte Komplexlager (KL 12) der DDR (Waffen und Vorratslager der NVA) liegt direkt vor meiner Haustür und hatte einen direkten Gleisanschluss, die Güterzüge konnten bis tief in den Berg hinein fahren.

Wikipedia: Komplexlager 12
Zitat von NemonNemon schrieb:Na ja, die im Bundesbunker hätten schon ein paar Minuten warten können.
Ich glaube weder das Objekt "Rosengarten" noch der "17/5001" einen direkten Gleisanschluss hatten. Das waren eigentlich nur Löcher zum verkriechen. Aber das ist jetzt völlig OT.


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

11.05.2021 um 12:58
Zitat von AniaraAniara schrieb am 06.05.2021:Weißt du, wie viele Unfälle auf Grund von Verkettungen unglücklicher Zufälle geschehen?
Ja: 100%ig alle!

- Ich bin die 5 Sekunden früher als sonst aus dem Haus gegangen, das ankommende Auto hatte die Ampel daher doch bei grün überfahren und musste nicht anhalten, wie sonst. So kam es zu dem Unfall.

- Ich trage ein wenig zu viel Gewicht, stolpere auf der glatten Treppe, kann mich nicht abfangen und falle direkt auf den Stein, der auf dem Gehweg liegt.

Man könnte unendlich viele solcher Beispiele bringen. In letzter Instanz ist alles eine Verkettung unglücklicher Zufalle und dabei kommt mir dann die Frage, ob Zufälle dann noch Zufälle sind?

Gucky.


1x zitiertmelden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

11.05.2021 um 17:26
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Ja: 100%ig alle!
"Zufall" hat mehrere Wortbedeutungen.

Einmal z.B. eine Kausalkette von Ereignissen, die nun mal so eingetreten sind. Also das, was Du beschreibest.

Aber auch die Bedeutung des Gegenteils von bewusstem (vorsätzlichen) Handelns. Und letzteres meint sicherlich der TE (und ggf. @Aniara ).


melden

Transrapid-Unfall 2006 - nur Verkettung unglücklicher Umstände?

11.05.2021 um 20:43
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb am 07.05.2021:2006 war es auch schon möglich gewesen sein, alle möglichen Szenarien, die zu Unfällen führen können, im Computer zu simulieren.
Du arbeitest nicht in einem technologischen Bereich.
Es gibt kein „alle möglichen Szenarien“.
Da hocken Menschen die überlegen was ist wie realistisch. Was könnte wie eintreten.
Aus Erfahrung heraus und aus erdenklichen Möglichkeiten.
Dagegen versucht man sich zu wappnen. Alles erstmal in der Theorie.
Und dann kommt das reale Leben und schlägt zu. Unerwartetes, Fehler (technisch oder menschlich), manchmal schlägt auch die Natur zu.

Wie gut die vorab Überlegungen und Maßnahmen sind erkennt man daran wie selten so Unfälle passieren. Zu glauben man könne sie zu 100% verhindern ist kindisch.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Prinzessin Diana - Unfall oder Mordkomplott?
Verschwörungen, 294 Beiträge, am 31.08.2019 von Interesse_01
KittyMambo am 01.02.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
294
am 31.08.2019 »
Verschwörungen: Unfall mit dem Wagen von Bundespräsident Gauck 2013
Verschwörungen, 36 Beiträge, am 18.08.2016 von Lambach
kelloh am 15.07.2016, Seite: 1 2
36
am 18.08.2016 »
Verschwörungen: Alan Turing: Suizid, Unfall oder Mord?
Verschwörungen, 15 Beiträge, am 08.04.2016 von nutzerin
nutzerin am 31.03.2016
15
am 08.04.2016 »
Verschwörungen: Bus rast in Sportlergruppe: Unfall, Absicht, oder...?
Verschwörungen, 220 Beiträge, am 18.09.2015 von gardner
Rick_Blaine am 15.06.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
220
am 18.09.2015 »
Verschwörungen: Prinzessin Diana
Verschwörungen, 298 Beiträge, am 04.01.2014 von maddening
JimboJoe am 19.07.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
298
am 04.01.2014 »