Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der dritte Weltkrieg

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg
x35
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 17:11
Das Thema langweilt mich.
Wir sind uns doch einig, dass es den dritten Weltkrieg geben wird und dass seinen Folgen katastrophal sein werden.
Ich weiß nicht mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg geschlagen werden wird, aber der dritte sicher mit Pfeil und Bogen. ( Albert EINSTEIN )


melden
Anzeige

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 17:11
also wenn der 4 mit pfeil und bogen is... wird mol ein bischen mehr an arsch sein als ein paar länder

Das Leben ist ein scheiss Adventure, aber mit Hammer Grafik


melden
x35
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 17:16
Ich weiß nicht mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber der vierte sicher mit Pfeil und Bogen ( ALBERT EINSTEIN )
Meiner Ansicht nach, hat Einstein volkommen recht mit seiner Vermutung, die Technologie wird wahrscheinlich in Vergessenheit geraten durch die VERWÜSTUNG DIE DER KRIEG HINTERLASSEN HAT


melden

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 17:26
jeah dann fahren wir alle wieder wie die römer mit so wägen ^^

Das Leben ist ein scheiss Adventure, aber mit Hammer Grafik


melden

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 18:13
die aussage von albert einstein ist zwar klug, aber unlogisch! man kann keinen weltkrieg mit pfeil und bogen leisten überlegt mal wie das aussehen müsste: 2 horden mit pfeil und bogen, na gut, aber dass ist kein weltkrieg, wenn der 3te WK so hart sein sollte dass er VERHEERENDE folgen hätte, denn würde die menschheit eine weile nicht mehr krieg führen, bis sie wider technisch ganz oben sind, aber nach einem 3ten WK glaube ich wird es ein paar jahrzente stille herrschen! Jou

Greetz Schwafelköpfin


melden

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 18:19
is wahrscheinlich auch nur ironisch gemeint. aber vielleicht hat es auch positiven seite wens weniger technik gibt ich mein der fortschritt ist so schnell das wir gar nicht richtig nachkommen (menschen) ich hab shcon gehört das unsere gehirne theoretisch immer noch so ala eisenzeit eigentlich sind imgegensatz zu jetzt

Das Leben ist ein scheiss Adventure, aber mit Hammer Grafik


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 18:47
hi :)
ich kann mir nicht helfen, einige leute scheinen meiner ansicht nach fast einen großen knall zu wünschen. all das gequatsche von wegen apokalypse, nostradamus, endzeit, jüngster tag etc., sie reden es förmlich herbei. ist ihr leben zu langeweilig?
ist auch die schuld der großen weltreligionen, die ja auch immer von diesem mist faseln. einem pantheisten oder wirklichen heiden sind solche gedanken fremd.
ich glaube nicht, dass es einen 3. weltkrieg geben wird. nicht mal die beiden ersten waren welche, sondern nur in den augen der eurozentriker.
bzgl. nordkorea und pakistan kann ich nur sagen, dass atomwaffen solange ein prestigeprojekt bleiben werden, solange die usa meinen, damit als ultima ratio angeblichen feinden drohen zu müssen. es ist eine frage der fairness, dass entweder jeder das recht hat, solche waffen zu besitzen oder niemand. für mich sind die usa auch ein mieser rogue state, mir wird auch ganz übel, wenn ich daran denke, dass eine leuchte wie bush, beeinflusst von übelsten lobbies, im ernstfall den finger am knopf hat...
yo


melden

Der dritte Weltkrieg

07.10.2003 um 18:53
ich glaube nicht, dass es einen 3. weltkrieg geben wird. nicht mal die beiden ersten waren welche, sondern nur in den augen der eurozentriker.

@yo

ab wann ist es denn bei dir ein weltkrieg???

Das Leben ist ein scheiss Adventure, aber mit Hammer Grafik


melden

Der dritte Weltkrieg

08.10.2003 um 16:18
Ganz schön viel Zeug was der pashtoon da aufgezählt hat, damit könnte man
einen Flohmarkt der Neuzeit füllen, mein lieber scholli!
Spass beiseite!

Ich hoffe nur die Hitze der Erde wird ausreichen all diese Waffen ein zu
schmelzen und die Bedienung derer welche noch übrig bleiben so kompliziert
ist dass sie keinen Menschen der Nachwelt mehr interessieren!
Ich glaube wie gesagt an keinen Weltkrieg, die Menschen sollten eher
anfangen den Worten alter Völker Glauben zu schenken, denn sie wissen
schon immer um die immer wieder kehrende Hölle auf Erden in Form von
unvorstellbaren Naturkatastrophen.
Wenn also eines Tages die Erde erbebt, der Himmel sich verdunkelt oder auch
die Meere vereisen, und die Männer der I.S.S. zur Erde hinabsteigen um den
überlebten Völkern ihr "Wissen" mitzuteilen welches sie verloren, dann sollten
wir uns auch daran erinnern welch Grauen die Menschheit durchmachen
musste um dieses Wissen zu erlangen.

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden
pashtoon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

08.10.2003 um 18:05
Russischer Verteidigungsminister schließt Erstschlag nicht aus
Russland warnt die NATO
Die Warnungen sind in einem Papier zur Modernisierung der Streitkräfte enthalten, das vor einem Treffen von Präsident Wladimir Putin mit Iwanow veröffentlicht wurde. Moskau (rpo).

Mit einer radikalen Änderung seiner militärischen Strategie hat Russland der NATO gedroht. Verteidigungsminister Sergej Iwanow schloss außerdem einen Präventivschlag Russlands nicht aus.

Sollte das Verteidigungsbündnis in seiner jetzigen Form bestehen bleiben, sei Russland zu einer Änderung seiner Pläne über die Umstrukturierung der Streitkräfte gezwungen, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Dokument des Verteidigungsministeriums. Davon sei auch das russische Nuklearprogramm betroffen. Die Warnungen sind in einem Papier zur Modernisierung der Streitkräfte enthalten, das vor einem Treffen von Präsident Wladimir Putin mit Iwanow veröffentlicht wurde. Wenn die NATO als "militärische Allianz mit ihrer bestehenden militärischen Offensivdoktrin" erhalten bleibe, erfordere dies eine deutliche Umstrukturierung der militärischen Planungen und des Aufbaus der russischen Streitkräfte , heißt es in dem Dokument. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt. Unklar war, von wann das Papier stammt und ob es von der Regierung gebilligt wurde.

Putin sagte, eine größere Verringerung der Truppenstärke sei nicht mehr geplant.

Laut dem Papier des Verteidigungsministeriums soll die Zahl der Soldaten, die im August bei 1,16 Millionen lag, bis 2005 auf etwa eine Millionen reduziert werden. Seit 1992 wurde die Truppenstärke mehr als halbiert.
Putin hat sich wiederholt für einen Ausbau der Beziehungen Moskaus zur NATO eingesetzt und den Beitritt ehemaliger Sowjetrepubliken zu dem Bündnis gebilligt. Militärvertreter sehen in der Ausweitung der NATO dagegen einen Versuch der USA, die einst von Moskau kontrollierten Gebiete zu dominieren. Der vorbeugende Einsatz von Gewalt könne nicht völlig ausgeschlossen werden, wenn die Interessen Russlands dies erforderten, sagte Iwanow.


melden

Der dritte Weltkrieg

09.10.2003 um 07:28
Wer fliegt mit mir nach Tibet?

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden
beobachter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

09.10.2003 um 08:04
Ich hoffe es gibt auch noch normale Menschen hier, die der Zukunft der Menschen eine ganz normale Entwicklung geben. Die Amis werden kein Krieg anfangen, warum weil es einfach zu teuer wird und ausserdem ein Krieg vom Senat gebilligt werden muss. Die Russen werden auch kein Krieg gegen uns anfangen, warum weil sie alle Gelder von uns bekommen. Also ich an euer Stelle würde etwas optimistischer in die Zukunft schauen.


melden
nobunaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

09.10.2003 um 09:10
genau!
es sei denn, daß euch die zukunft so ne angst macht, daß ein weltkrieg ne willkommene abwechslung+ablenkung wäre!?
schon erstaunlich wie es vielen hier gelingt einfache fakten wie sie -beobachter- nannte so hartnäckig zu übersehen!!!
;)

Der Alltag ist eine gepflasterte Straße. Man kann gut darauf
gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.



melden
brendan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

09.10.2003 um 14:42
Ich möchte das Zitat nur richtigstellen, denn von Pfeil und Bogen war nie die Rede.

"Ich weiß zwar nicht, mit welchen Waffen der Dritte Weltkrieg geführt werden wird, doch der Vierte Weltkrieg wird mit Stöcken und Steinen ausgefochten."

Ich sehe A.E's Zitat eigentlich nicht im geringsten als zwingende Voraussage, sondern als Warnung vor den Technologien an, welche die Menschheit in die Steinzeit zurückbomben könnten.

Dies ist wohl sogar den "geliebten" US-Amerikanern und all den anderen bspw. Atomwaffenbesitzern (Indien, Israel, UdSSR-Nachfolgestaaten, ...) bewußt, denn wären diese Massenvernichtungswaffen nicht nur dazu da, um ein subjektiv besseres Positionieren in der Weltoplitik zu erreichen und das Gleichgewicht der Kräfte aufrecht zu erhalten - sie alle hatten seit Nagasaki zahlreiche Möglichkeiten, diese einzusetzen und langwierige sowie teure Konflikte schnell zu beenden.

Alleine - sie haben es nicht getan, wohl wissen, daß es nicht umsonst bei Goethes Zauberlehrling heißt: "Die Geister, die ich rief, die werd' ich nimmer los!"

Liebe Grüße!

B.


melden

Der dritte Weltkrieg

09.10.2003 um 17:51
die usa und rusland waren weise genug dies nicht zu tun. Es war ein echtes gleichgewicht.
Das ist heute nicht mehr der fall, denn seid der zersetzung der sovijetunion, gibt es kein gleichgewicht der kräfte mehr.
Beide staaten lag eine humanistische grundidee zu grunde.
Die völker im asiatischen raum (bis auf eine ausnahme) kennen das nicht, ihnen liegen andere grundwerte am herzen. Je mehr völker die bombe bekommen, desto wahrscheinlicher ist der einsatzt.
Man muss natürlich auch sagen, ich kann nur zinswuchern, wenn ich exclusiv was besitze.


____________________________________________ _____________________



@pasthon
schon einmal was von wortklau gehört

aber heutzutage ist ja alles möglich, und einge dürfen ja sogar noch mehr.

____________________________________________ _____________________


melden

Der dritte Weltkrieg

10.10.2003 um 15:32
@ beobachter

ist die Entwicklung der Menschen nicht schon längst aus den Fugen geraten?!

ich bezweifle jedoch nicht den Lauf der Dinge!

wünsch euch allen was!

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!


melden
soldier1979
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

12.10.2003 um 17:39
Eine Frage die ich mir in den letzten Tagen immer wieder stelle: Ab wann wird eigentlich Krieg zu einem Weltkrieg?

Ich würde sagen:
Sobald sich mehrere Nationen verbünden und andere Nationen angreifen. Was haben wir? Einen Bündnissfall in dem mehrere Staaten, 5 sinds glaub ich, gegen Afghanistan kämpften. Und Bush erwähnte immer wieder, dass das nicht das Ende sein wird. Also hat der Irak auch was abbekommen. Für mich war das eindeutig ein Angriffskrieg. USA greift den Irak an. Und alle gucken zu. Was sollen sie auch tun. Verurteilen sie diesen Krieg, gelten sie in den Augen der Amis als Unterstützer des Irak. Die USA sind gefährlich.

Haben wir den dritten Weltkrieg? Oder haben wir ihn nicht, weil der Durchschnittsbürger weiterhin mit Chips und Cola in seinem Fernsehsessel sitzen kann, aus dem Fernsehprogramm einen von 50 deutschen Senden wählen kann aus dem er den Krieg anschauen will, anstatt mit Gewehr bewaffnet in den Krieg zu ziehen? Und wie sieht es mit den Leuten in Afghanistan aus? Für sie war schon seit Jahren ein Krieg, dann auch noch gegen die gesamte "westliche Welt". Aber der Krieg ist vorbei und den Bewohnern wird ein politisches System auferzwungen, welches sie nicht verstehen. Mittlerweile mussten 17 deutsche Soldaten sterben. Und Amerika zieht weiterhin Truppen ab, weil Irak zur Primäraufgabe geworden ist.

Für mich ist ein Weltkrieg dann gegeben, wenn ALLE größeren Regionen der Welt davon direkt betroffen sind.
Daher war der 2. Weltkrieg auch erst ab Pearl Harbour, also dem Beginn des Kriegs im Pazifik ein Weltkrieg.
Soweit ich weiß, ist das auch die gängige Meinung in der diesbezüglichen Forschung.

Der Erste Weltkrieg weitete sich sehr schnell auf die Kolonien der beteiligten Mächte aus, damit fast die ganze Welt. Es kam zu vielerlei Auseinandersetzungen in Afrika und Ost-/Südostasien.
Fast alle Länder Südamerikas erklärten dem Deutschen Reich ebenfalls den Krieg Zudem gab es auch in diesem Bereich Gefechte zwischen Deutschen und ihren Gegnern.
Im Zweiten Weltkrieg war Afrika sogar sehr involviert, auch wenn sich das auf Nordafrika beschränkte.
In Südamerika kam es ebenfalls zu Gefechten, hauptsächlich durch Seestreitkräfte, was auch einige Staaten direkt tangierte. Uruguay und die Graf Spee als Bsp.

Die derzeitige Weltpolitische Lage ist immer noch sehr instabil. Speziell Nord -und Südkorea oder auch die Kaschmir-Region Indien/Pakistan zählen immer noch zu den heißen Zonen. Nord/Südkorea kann man warscheinlich mit der ehemaligen Grenze DDR/BRD vergleichen. Zwei Weltmächte, die einen kommunistisch, die anderen westlich orientiert führen einen kalten Krieg. Verbunden mit Spionage, Grenzverletzungen etc. Also ein Pulverfass.

1962 hätte die Cuba-Krise um Haaresbreite zum dritten Weltkrieg geführt. Die Weltpolitische Situation war eine ganz andere, als heute. Heutzutage gibt es eine Europäische Union, die sich mehr und mehr ausbreitet. Die NATO gewinnt immer mehr neue Mitglieder. Deshalb wird es immer schwieriger, einen Kontinentsübergreifenden Konfliktherd zu schaffen. Und das ist auch der Sinn der Bündnisse.

Fazit: Ein Dritte Weltkrieg wird immer unwarscheinlicher.

Erwarte nicht mehr von anderen, als du nicht selbst leisten kannst


melden
soldier1979
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

12.10.2003 um 17:41
Eine Frage die ich mir in den letzten Tagen immer wieder stelle: Ab wann wird eigentlich Krieg zu einem Weltkrieg?

Ich würde sagen:
Sobald sich mehrere Nationen verbünden und andere Nationen angreifen. Was haben wir? Einen Bündnissfall in dem mehrere Staaten, 5 sinds glaub ich, gegen Afghanistan kämpften. Und Bush erwähnte immer wieder, dass das nicht das Ende sein wird. Also hat der Irak auch was abbekommen. Für mich war das eindeutig ein Angriffskrieg. USA greift den Irak an. Und alle gucken zu. Was sollen sie auch tun. Verurteilen sie diesen Krieg, gelten sie in den Augen der Amis als Unterstützer des Irak. Die USA sind gefährlich.

Haben wir den dritten Weltkrieg? Oder haben wir ihn nicht, weil der Durchschnittsbürger weiterhin mit Chips und Cola in seinem Fernsehsessel sitzen kann, aus dem Fernsehprogramm einen von 50 deutschen Senden wählen kann aus dem er den Krieg anschauen will, anstatt mit Gewehr bewaffnet in den Krieg zu ziehen? Und wie sieht es mit den Leuten in Afghanistan aus? Für sie war schon seit Jahren ein Krieg, dann auch noch gegen die gesamte "westliche Welt". Aber der Krieg ist vorbei und den Bewohnern wird ein politisches System auferzwungen, welches sie nicht verstehen. Mittlerweile mussten 17 deutsche Soldaten sterben. Und Amerika zieht weiterhin Truppen ab, weil Irak zur Primäraufgabe geworden ist.

Für mich ist ein Weltkrieg dann gegeben, wenn ALLE größeren Regionen der Welt davon direkt betroffen sind.
Daher war der 2. Weltkrieg auch erst ab Pearl Harbour, also dem Beginn des Kriegs im Pazifik ein Weltkrieg.
Soweit ich weiß, ist das auch die gängige Meinung in der diesbezüglichen Forschung.

Der Erste Weltkrieg weitete sich sehr schnell auf die Kolonien der beteiligten Mächte aus, damit fast die ganze Welt. Es kam zu vielerlei Auseinandersetzungen in Afrika und Ost-/Südostasien.
Fast alle Länder Südamerikas erklärten dem Deutschen Reich ebenfalls den Krieg Zudem gab es auch in diesem Bereich Gefechte zwischen Deutschen und ihren Gegnern.
Im Zweiten Weltkrieg war Afrika sogar sehr involviert, auch wenn sich das auf Nordafrika beschränkte.
In Südamerika kam es ebenfalls zu Gefechten, hauptsächlich durch Seestreitkräfte, was auch einige Staaten direkt tangierte. Uruguay und die Graf Spee als Bsp.

Die derzeitige Weltpolitische Lage ist immer noch sehr instabil. Speziell Nord -und Südkorea oder auch die Kaschmir-Region Indien/Pakistan zählen immer noch zu den heißen Zonen. Nord/Südkorea kann man warscheinlich mit der ehemaligen Grenze DDR/BRD vergleichen. Zwei Weltmächte, die einen kommunistisch, die anderen westlich orientiert führen einen kalten Krieg. Verbunden mit Spionage, Grenzverletzungen etc. Also ein Pulverfass.

1962 hätte die Cuba-Krise um Haaresbreite zum dritten Weltkrieg geführt. Die Weltpolitische Situation war eine ganz andere, als heute. Heutzutage gibt es eine Europäische Union, die sich mehr und mehr ausbreitet. Die NATO gewinnt immer mehr neue Mitglieder. Deshalb wird es immer schwieriger, einen Kontinentsübergreifenden Konfliktherd zu schaffen. Und das ist auch der Sinn der Bündnisse.

Fazit: Ein Dritte Weltkrieg wird immer unwarscheinlicher.

Erwarte nicht mehr von anderen, als du nicht selbst leisten kannst


melden
soldier1979
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der dritte Weltkrieg

12.10.2003 um 17:44
Warum hat der das denn jetzt zweimal gedruckt. Sorry. War keine Absicht.

Erwarte nicht mehr von anderen, als du nicht selbst leisten kannst


melden
Anzeige

Der dritte Weltkrieg

12.10.2003 um 17:57
Du hast nur vergessen, das russland und china sich niemals unter die knechtschafft der usa begeben werden, auch wenn es zur zeit den anschein hat, das sich die russen so sehr gängeln lassen von den usa.
Das ist vieleicht die strategie der russen.

Schauen wir mal wenn die amerikaner den iran angreifen, ob die russen dann nicht doch mal sagen njet!

Ausserdem sind bündnisse da um gebrochen zu werden. Siehe die europäer und ihre eu. Was wir uns mit den pol-len da eingehandelt haben, passt das zur eu.
Wenn jenes land eindeutig stellung zum iraq bezieht, obwohl die eu ganz andere ziele verfolgt.


Wird es russland passen, wenn an ihrer westflanke natotruppen aufziehen.
Was wird denn nicht anderes damit bezweckt, als einen potentielen gegner einzuschüchtern.


Wer glaubt denn an die absolute machtfestigkeit der nato!
Die nato ist kein gott, eher ein kind der vrboten der grossen alten
Wer garantiert mir das das bündnis nicht zerfällt?


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt