Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

WTC Building 7

2.875 Beiträge, Schlüsselwörter: WTC, 911

WTC Building 7

23.11.2019 um 22:28
rgnf
schrieb:
Die Schwerkraft zieht nun mal nach unten, geradlinig, nicht zur Seite.
Wenn Gebäude zur Seite kippen, dann zum Beispiel, wenn eine Sprengung schief läuft und nur ein seitlicher Sprengsatz den berechneten Schaden anrichtet.
Es soll jetzt nicht der Eindruck entstehen, dass ich ein absoluter Verfechter der Sprengungs-Theorie bin, aber manche Dinge sind wirklich merkwürdig.

Ich kann mich an ein Video erinnern, wo man erkennen kann, dass die Spitze des (ich glaube) Südturms, während des Zusammenbruchs erst sehr stark zur Seite neigt, aber dennoch wider Erwarten dann geradlinig nach unten "durchflutscht".

Besonders durch die Tatsache, dass es keine kontrollierte Sprengung war, ist diese Reaktion sehr unnatürlich.
Besser und glaubwürdiger wäre es gewesen, wenn der ganze obere Teil des Gebäudes seitlich weggekippt wäre und alles mitgerissen hätte.
groucho
schrieb:
Aber die haben die Explosionen eine Stunde vor dem Kollaps gehört
Wir reden aber hier von den beiden Zwillingtürmen, oder?
Standen die denn noch so lange, nach den Einschlägen? Hörten die Zeugen diese Explosionen nicht unmittelbar vor dem Einsturz?
Wird hier nicht immer berichtet, dass diese "Geräusche" vom berstenden Stahl herrühren, also unmittelbar vor dem Zusammenbruch auftraten?
Kamen die explosionsartigen Geräusche nicht aus dem Keller?
groucho
schrieb:
Wenn man im Keller sprengt, beginnt auch der Kollaps im Keller. Bei WTC 1&2 begann der Kollaps aber an der Einschlagstelle der Flugzeuge
Das stelle ich mir gerade bildlich vor. Wenn man also nur den Keller sprengt, dann würde sich das Haus, nach deiner Formel, von unten nach oben "schreddern"
Und das Dachgeschoss stände für 17 Sekunden lang noch regungslos im Himmel, ehe es sich dann auch verabschieden würde. Klingt für mich nach Comic, sorry!
groucho
schrieb:
(wie sollte sich da eine Stunde im Feuer der Sprengstoff gehalten haben, ohne zu explodieren?).
Wenn der Sprengstoff nur im Keller vorhanden war, dann ist diese Frage doch hinfällig.
rgnf
schrieb:
Zu den Gründen, dass man die Gebäude vernichten wollte: nach den Bränden und Flugzeugeinschlägen hätte niemand gesagt, die Gebäude kann man noch retten.
Jeder hätte gesagt, man reißt die ab, um Risiken zu minimieren.
Eine Sprengung wäre also nicht nötig, selbst, wenn man der VT glaubt, dass da unbedingt die Gebäude weg mussten und Aktenschredder oder Brände für Computer etc. würden nicht reichen.

Es gibt also genau Null Unstimmigkeiten und Null Gründe für eine Sprengung.
Da hast du natürlich recht, die hätte man auch später noch "irgendwie" abreissen können, oder müssen.

Da frage ich mich aber, warum man das WTC 7 so lange hat brennen lassen, da man dieses durch Löschmassnahmen noch hätte retten können?


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 22:35
silberhauch
schrieb:
während des Zusammenbruchs erst sehr stark zur Seite neigt, aber dennoch wider Erwarten dann geradlinig nach unten "durchflutscht".
Genau das war eigentlich zu erwarten.
Der Stahl versagt, der ober Teil knickt zur Seite und die Schwerkraft zieht direkt nach unten.
Genau so wie es zu sehen war.
silberhauch
schrieb:
Wenn der Sprengstoff nur im Keller vorhanden war, dann ist diese Frage doch hinfällig.
Wenn nur dort der Sprengstoff vorhanden war, ist die Frage, ob gesprengt wurde genau so hinfällig, da der Kollaps ja nicht im Keller, sondern in den Einschlagstellen der Flugzeuge begann.


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 22:43
groucho
schrieb:
Der Stahl versagt, der ober Teil knickt zur Seite und die Schwerkraft zieht direkt nach unten
Ja, die Schwerkraft zieht direkt nach unten, das ganze obere Gebäudeteil muss dabei aber den noch intakten Teil, des halben unteren Gebäudes verdrängen/zertrümmern, was eigentlich die Seitenneigung wie ein "Tritt von der Seite" noch hätte verstärken müssen.
groucho
schrieb:
Wenn nur dort der Sprengstoff vorhanden war, ist die Frage, ob gesprengt wurde genau so hinfällig, da der Kollaps ja nicht im Keller, sondern in den Einschlagstellen der Flugzeuge begann.
Das kann man so sehen, muss man aber nicht. Denn wenn man das Fundament schwächt, dann ist das so, als wenn unten jemand an der Gardine zieht und dabei die Gardinenstange ganz oben an der Decke mitreißt, was letztendlich zum totalen und zügigen Kollaps führt.
Das entspricht eher dem, wie ich die Videos empfinde. Ich kann mich da aber auch täuschen, keine Frage.


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 22:49
@silberhauch
Es ist doch alles relativ klar: der Einschlag war unterhalb der Spitze. Der Kern, der das Gebäude trug, war mittig. Er bricht ein, zieht die Spitze mit sich. Die fällt innerhalb der "Rahmens", also der Fassade, mit dieser dann senkrecht nach unten.

Aber das ist ja nicht WTC7, um das es in dem Thread hier geht.

Da sind es halt die Reserven, die das Gebäude gerade noch so stützen, bis eine der Stützen über die Reserven geht und damit ad hoc auslöst, dass auch alle anderen Stützen über ihre Reserven kommen und das Gebäude senkrecht einstürzt.
Auch hier sieht man das sehr schön am Penthouse, was minimal vorher einstürzt (da drunter war dann eben der erste Teil, der seine Reserven überlastet hat).


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 22:58
rgnf
schrieb:
Es ist doch alles relativ klar: der Einschlag war unterhalb der Spitze. Der Kern, der das Gebäude trug, war mittig. Er bricht ein, zieht die Spitze mit sich. Die fällt innerhalb der "Rahmens", also der Fassade, mit dieser dann senkrecht nach unten
Ganz ehrlich, dieses Szenario, dass du da beschreibst, ähnelt dem eines gefällten Baumes. Der Holzfäller setzt die Axt an und schlägt eine Kerbe seitlich in das Holz (hier das Flugzeug), bis der Baum dann nachgibt und praktisch immer zur Seite kippt. Der Baum würde niemals den Baumstumpf zerquetschen durch sein eigenes Gewicht. Gut, dass ist vielleicht nicht der beste Vergleich, aber das ist wohl der Grund, warum so viele an dem Zusammenbruch zweifeln.

Beim WTC 7, wo Stahlträger durch lange Hitzeeinwirkung, mitten im Gebäude, den Geist aufgeben, kann ich mir den Zusammenbruch schon eher vorstellen.


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:06
silberhauch
schrieb:
(hier das Flugzeug)
Ins WTC 7 sind immer noch keine Flugzeuge geflogen...
silberhauch
schrieb:
Der Baum
ist innen auch nicht hohl, sondern massiv. Also wirklich schlechter Vergleich, sorry.


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:13
Aniara
schrieb:
Ins WTC 7 sind immer noch keine Flugzeuge geflogen..
Da rede ich doch gar nicht von! Wo habe ich das denn behauptet?
Aniara
schrieb:
ist innen auch nicht hohl, sondern massiv. Also wirklich schlechter Vergleich, sorry.
Ist er auch nicht, aber das WTC 1 und 2 waren im untern Teil des Aufpralls auch völlig intakt. Wenn dann von oben ein riesiger Eisenklotz auf diesen intakten Teil "drückt" weil dieser die Balance verliert, dann sollte dieser intakte Teil in der Lage sein, diesen seitlich zu verdrängen, da dies weitaus weniger Kraft in Anspruch nimmt, als dass dieser "Eisenklotz" (oberes Gebäudeteil) den untern völlig zerquetscht, bis in den Keller hinab. Die Natur folgt den Weg des geringsten Widerstands.


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:15
@silberhauch
Hier geht es halt nur um das WTC 7. Deshalb weise ich dich immer wieder darauf hin, dass hier Flugzeuge völlig fehl am Platze sind. Bevor noch Missverständnisse aufkommen...


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:17
@Aniara
Wer lesen kann, der versteht auch die Zusammenhänge. Aber da hast du natürlich recht, genau genommen darf man das hier nicht erwähnen. Entschuldigung!


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:29
silberhauch
schrieb:
Wenn dann von oben ein riesiger Eisenklotz auf diesen intakten Teil "drückt"
Das WTC 7 war kein Klotz. WTC 1 & 2 waren auch keine Klötze. Deine Wohnung ist wohl auch nicht aus einem massiven Stahl-, Beton- oder Sonstwasklotz ausgehöhlt worden.
silberhauch
schrieb:
Die Natur folgt den Weg des geringsten Widerstands.
Bullshitphrasen helfen auch nicht weiter. Kräfteparallelogramme zählen.


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:51
@Berlinandi
Bei einer Thermitreaktion reagiert 2 Mol Eisen(III)oxid und ein Mol Aluminium(-pulver) zu 1 Mol Aluminiumoxid und ein Mol Eisen. ;)
Das wäre der Stöchiometrie-GAU schlechthin, richtig ist:

Bei der Thermit-Reaktion reagiert ein Mol Eisen(III)-oxid mit zwei Mol Aluminium zu einem Mol Aluminiumoxid und zwei Mol Eisen:

Fe2O3 + 2 Al -> 2 Fe + Al2O3


melden

WTC Building 7

23.11.2019 um 23:58
Hast recht, mein Fehler, sry


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 00:39
silberhauch
schrieb:
Die Natur folgt den Weg des geringsten Widerstands.
Hier geht es um Bauphysik. Frag mal einen Statiker, wann er sich zum letzten Mal mit „der Natur“ beschäftigt hat. Also beruflich 🌲🦥🌸🧐
..okay, hast recht. Begrünte Bauwerke sind im Kommen 😉


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 08:47
Narrenschiffer
schrieb:
Bullshitphrasen helfen auch nicht weiter. Kräfteparallelogramme zählen
Nemon
schrieb:
Hier geht es um Bauphysik
Klar, die s.g. Bauphysik, die in diesem Fall eine riesige Bühne bietet, damit die wildesten Theorien aufgestellt werden können, um ein Szenario zu erklären, dass rein "gefühlt" hätte anders verlaufen müssen.

Da kann man sich nun die größte Mühe geben, dass Problem dabei ist, diese Theorien glaubt keiner. Ansonsten gäbe es diese Diskussion gar nicht.

Mag die ganze "Sprenggeschichte" auch noch so hahnebüschen sein, so wird sie doch nur deswegen ins Spiel gebracht, weil alle drei Zusammenstürze sich rein optisch wie eine Sprengung präsentieren und die hat jeder von uns schon einmal irgendwo gesehen und jeder weiß wieviel Arbeit hinter so einer i.d.R. gut verlaufenden Sprengung steckt. Hier wird nun immer wieder versucht zu erklären, dass ein paar verbogene Stahlträger das gleiche auslösen können.

Kein Wunder, das dass so eine Endlosdiskussion auslöst!


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 09:06
silberhauch
schrieb:
Kein Wunder, das dass so eine Endlosdiskussion auslöst
Die Endlosdiskussion läuft, weil antiamerikanische ("die Regierung war's") und/oder antisemitische ("Silberstein beging Versicherungsbetrug") Vorurteile bedient werden.


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 09:09
Narrenschiffer
schrieb:
Die Endlosdiskussion läuft, weil antiamerikanische ("die Regierung war's") und/oder antisemitische ("Silberstein beging Versicherungsbetrug") Vorurteile bedient werden.
Klar, diese Fraktion existiert auch. Die "Gegenseite" versucht ja auch mit den kunterbuntesten Geschichten die Geschehnisse aus ihrer Sichtweise zu erklären.

Ganz ehrlich, beide Seiten klingen für mich unglaubwürdig.


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 09:35
silberhauch
schrieb:
Die "Gegenseite" versucht ja auch mit den kunterbuntesten Geschichten die Geschehnisse aus ihrer Sichtweise zu erklären.
Das gelingt aber nur, weil bewusst oder unbewusst die Bauweise ausgeklammert wird. Es ist völlig egal, ob Stahlträger durch Feuer oder durch menschliches Zutun ihre Funktionsfähigkeit verlieren: der Rest des Hauses marschiert nach unten.

Wenn dann der Einsturz mit Bauwerken verglichen wird, die in Stahlbeton- oder Ziegelbauweise errichtet sind. Oder die Brände mit einem Feuer, bei dem das Außenisoliermaterial brennt.

Das ist dann ungefähr so, als ob jemand die Fahrzeugsicherheit eines Trabant mit der eines Formel-1-Wagens vergleichen würde. Ist ja beides ein Auto.


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 09:46
@Narrenschiffer


Warum hat man denn das WTC 7 so lange ausbrennen lassen?


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 09:50
silberhauch
schrieb:
Warum hat man denn das WTC 7 so lange ausbrennen lassen?
Weil das Leben der Feuerwehrleute höher bewertet wurde als die Rettung des Hauses. Die Strukturen waren bereits so stark geschwächt, dass jederzeit mit einem Einsturz gerechnet wurde. Dies ist alles dokumentiert.

Übrigens einer der Hauptpunkte von NIST: Häuser dieser Bauart ohne funktionierende Sprinkleranlagen sind bei Bränden Todesfallen.


melden

WTC Building 7

24.11.2019 um 10:48
silberhauch
schrieb:
Warum hat man denn das WTC 7 so lange ausbrennen lassen?
Selbst bei einem kleineren Brand eines Einfamilienhauses gibt es sehr schnell den Punkt, an dem die Feuerwehren nur noch die umliegenden Gebäude schützen können (soweit notwendig und möglich), ansonsten heißt die Devise: lass brennen und achte darauf, dass das Feuer nicht auf die Nachbarschaft überspringt So hart das auch klingen mag, die technischen Möglichkeiten sind je nach Ausrüstung schnell an ihren Grenzen angelangt.
Wie @Narrenschiffer dann auch richtig schrieb, die Eigensicherung der Rettungskräfte hat oberste Priorität und ein derart großes Gebäude wie das WTC 7 kannst du nicht von außen einfach mit viel Wasser löschen. Da muss man an die Brandherde möglichst nahe ran, alles andere wäre eine nutzlose Vergeudung von Mensch und Material. Da die Sprinkleranlage nicht funktionierte, gab es keine weiteren Optionen. Wenn alle Menschen evakuiert worden sind, dann ist in solchen Situationen das Bauwerk evtl. nur noch abbruchreifer Schrott, also warum dann noch weitere Löschangriffe starten?

Da zudem noch weitere Gebäude gleichzeitig betroffen waren, hatten die Rettungskräfte noch andere Dinge zu tun.


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt