Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öl und die ewige Lüge

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Lüge, Öl
tesca Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 19:18
So ich stelle jetzt einfach mal eine These in den Raum das uns nur vorgespielt wird dasdas öl in 30 jahren alle ist,hieraus wollen die konzerne größere gewinne erzielenschließlich haben die das vor 30 jahren auch schon gesagt.
Wie gesagt ist nur neTehese wie denkt ihr darüber.


1x zitiertmelden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 19:22
Tehese... ich denke diese Tehese ist erstunken, erlogen und erfunden.

DasPrinzip ist ganz einfach:
In 30 Jahren wird es alternative Energiequellen geben,soviel ist klar, schneller würde es sie natürlich geben, hätte die Industrie ihre Fingernicht im Spiel.
So, da die Industrie, dass natürlich weiss, hat sie solche Thesen indie Welt gesetzt, natürlich von bezahlten Wissenschaftlern.

Ende. Gute Nacht.Thread closed, das Thema gabs schon.

Ehm ja, was gibts da jetzt noch zu reden?


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 19:24
DAS denke ich schon seit 30 Jahren! -gg*


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 21:04
ja, Öl gibts länger...


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 21:27
Wir brauchen eigentlich garnicht soviel Öl wie uns weiß gemacht wird! Es gibt schonlängst andere Energieträger die genauso gut funktionieren, nur wie schon gesagt wurde:diese Technologien werden so lange zurückgehalten, bis die Konzerne ihr Öl restlosverkauft haben. Danach tauchen dann plötzlich neue Sachen wie aus dem Nichts auf undkomischer Weise gehören die dann den ehemaligen Öl-Magnaten! Was für ein Zufall...


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 21:43
DAs Öl wird verbraucht sein in 30 Jahren und den Umwelt komplett kaput!


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 21:49
Es gab doch schon einmal eine Öl-Krise die wird es auch wieder geben ...

Findedie "These" ansich gar nicht mal so dumm, stimmt ja auch das man vor Jahren schon gesagthat dass das Öl ausgehen würde, immer sind es 20 oder 30 Jahre aber immer wieder wurdendoch große Öl-Reserven irgendwoe gefunden ... es wird allmählich ziemlich lächerlich wennimmer der selbe Spruch kommt, es aber nicht eintritt ...

Fakt jedoch ist aberdass das Öl-Vorkommen eines Tages aufgebraucht sein wird, aber nicht in 30 Jahren, nichtwenn man in wenigen Jahren andere Energie-Quellen effizient einsetzen kann, ohne nochgroß vom Öl abhängig zu sein.


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 22:16
warum lächerlich? diese prognosen sind lediglich schätzungen, kann alos gut sein,dass es in 30 jahren doch noch ein paar jahrzehnte dauert, bis die ölvorkommen restlosverbraucht sind.


schließlich haben die das vor 30 jahren auch schongesagt.

vor 30 jahren war der verbrauch auch höher. -.-



melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 22:20
sator,

Schätzungen hin oder her ... es geht doch immer weiter ... ich sage nichtdas es nicht so sein könnte, dass in 30 Jahren nicht doch die Öl-Reserven verbrauchtsind, bin auch keine Expertin auf dem Gebiet aber wenn ich die "Schätzungen" so höre/leseist mir schon ein Rätsel wenn sie sich immer um viele Jahrzente verschätzen .. wenn esnur wenige Jahre wäre, meinetwegen 3 oder 4 wäre es ja nicht so tragisch, aber ganze20-30 Jahre? Doch etwas heftig.


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 22:50
klar geht es immer weiter. es wird kontinuierlich nach ölreservoirs gesucht und immerwieder werden welche entdeckt. und von dem, was man tatsächlich entdeckt hat underreichen kann, geht man aus und liefert dann die rechnung ab.

man glaubt das esunter der arktis riesige ölvorkommen geben soll, die man aber nicht erschliessen kann.wenn diese sich nun in 20-30 jahren anzapfen lassen, werden sich die zahlenwahrscheinlich wieder verändern und es können vielleicht wieder 30 jahre draufgepacktwerden.


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 23:09
selbst wenn es eine lüge sein sollte, viel schlimmer ist, dass man uns vom öl abhängigmacht, obwohl wir öl leicht ersetzen könnten... aber wer würde dann noch geld verdienen,von denen die das öl haben?


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 23:15
Link: www.energie-visions.de (extern)

Mir wäre es lieber das Öl ginge schon nächstes Jahr aus !

Dann hätte mein Kindauch noch eine normale Zukunft !!

Wenn man(n) sich überlegt das Einstein schon1921 den Photovoltaischen Effekt gedeutet hat ( für den er übrigens den Nobelpreisbekommen hat und nicht für Relativitätstheorie wie viele denken...) und sieht was in denletzten 85 Jahren in dieser Richtung passiert ist, weiß man wer unsere Welt regiert !!!

Die Sonne stahlt in einer Stunde mehr Energie auf die Erde, als die kompletteMenschheit im Jahr verbraucht ......

http://www.energie-visions.de <-- isteine klasse Seite zu diesem Thema ....


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 23:18
Auch wenn das Öl noch reicht, die Temperatur ist schon um 2°c gestiegen, noch 2 Grad, undnochmal dann ist Leverkusen Küstenstadt *gg* und das wollen wir sicherlich nicht. ;)


melden

Öl und die ewige Lüge

19.08.2006 um 23:35
Temperatur ist schon um 2°c gestiegen, <---

@oxayotel

nun bekommst Dubestimm solche Antworten wie

"ist normal- war schon immer so - einen Klimawandelgibt es nicht und wenn dann ist das auch "Normal" aber es liegt ganz sicher nicht amTreibhauseffekt ... etc. "


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 02:59
Mal n bisschen was interessantes in Sachen `Peak Oil`...
-http://www.godmode-trader.de/news/?ida=414663&idc=213

In Russland ist es üblich,erstens Tiefbohrungen zu machen (mehrere Kilometer) und ebenso waschen die Russen vonZeit zu Zeit ihre Leitungen und Förderanlagen reinigend durch, so dass die Ablagerungendie mit der Ölförderung mit hochkommen entfernt werden und wieder volle Kapazitätbeziehbar ist. So haben die Russen mehr von ihren Ölfeldern und höhere Förderleistungen.
Der Westen hingegen fördert nur, reinigt aber selten bis gar nicht die benutztenLeitungen. Sind die Leitungen nicht mehr rentabel, werden einfach neue Bohrtürme montiert....
Dazu kommt, dass mehr Öl gefördert wird, als Raffinerien zurVerarbeitung zur Verfügung stehen...


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 03:34
Wer die Macht über das Öl hat, kontrolliert die Wirtschaft. Wer die Wirtschaftkontrolliert, hat die Regierungen und die Völker in seinen Händen. Und vor allem istderjenige dann nicht interessiert, das Alternativen aufkommen bzw. freigegeben werden.
Komisch ist, dass praktisch alle paar Tage wieder von einem Neufund einerÖllagerstätte berichtet wird (vor wenigen Tagen erst wieder - direkt bei Kuba).
Kaumberichtet wird hingegen, dass es viel zu wenige Raffinerien gibt, gemessen an denvorhandenen bereits gelagerten Ölvorkommen. Ebenso wenig wird berichtet, dass vieleRaffinerien marode oder zur Zeit unbrauchbar sind.

Aber je knapper das Ölgehalten wird, umso mehr Geld kann damit gemacht werden, solange das Öl als einer derwenigen zugelassenen Energiequellen gilt. Und schön ist ja auch, dass der Grossteil desÖls in US-Dollar (der weltweiten Leitwährung) verrechnet wird, also in völlig wertlosemPapier, weil ungedeckt.


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 03:53
sogar in bayern wird öl gefordert! -da schau an!


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 05:57
Die Industrie versucht tatsaechlich den maximalen gewinn aus der oelknappheit zu machen,um sich fuer den uebergang von konventionellen fosilen rohstoffen zu modernenalternativen rohstoffen oder energiegewinnungsmethoden umzustellen.
Egal ob das oelnun in 30, 50 oda evtl. 200 jahren ausgeht (man sollte eh nie davon ausgehen, dass esALLE sein wird, es wird nur zu wenig da sein um es effizient abzubauen und zu verhoekern)es muss halt damit gerechnet werden DASS es einfach irgendwann nicht mehr zum alltaggehoeren wird.

@ Schuljunge: Ohne der boesen Industrie haetten wir bereits allenen microfusionsbetriebenen Highwayman ne T51-b Power Armor und eine Plasma Rifle. ;)

http://www.duckandcover.cx/gallery/albums/Fan_Art/normal_highwayman.jpg (Archiv-Version vom 13.08.2008)

http://portal.kod095.ru:8018/WWW/games/_thumb_fallout_1.jpg

http://www.lki.ru/Masters/Fallout/0404/Small/turboplasma.jpg


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 05:58
Ja die Konzerne wollen halt wirklich alles noch Mögliche aus dem öl rausholen, ist dochklar, es ist halt ziemlich profitabel und damit kann man leicht Geld machen


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 07:23
die haben schon längst andere techniken im sack aber solange das öl noch reicht bleibtdie schublade mit den plänen noch geschlossen. so macht man halt viel geld aber wenn dasöl mal alle ist, kommt dann auch von nichts plötzlich eine andere technik die wirbrauchen können. ist doch immer so. solange es noch hat ausnützen.


melden

Öl und die ewige Lüge

20.08.2006 um 10:48
Also alle Beiträge zu Thema "das haben sie vor 30 Jahre auch schon gesagt, also hebtsewig"

Dies ist die falsche Logik. Unabhängig der Tatsache das sich dieÖlfördertechnik dauernd weiterentwickelt und das Öl immer teurer wird,...und deshalb auchimmer aufwendiger gesucht werden kann....da "wertvoller"/teurer.....deshalb heute Gebieteausgebeutet werden, die vor 30 Jahren zu teuer/technisch nicht auszubeuten gewesenwären.....heute, dank mehr Geld/bessere Technik NEUE Felder erschlossen werden, die vor30 Jahren niemals zu finden gewesen wären..

......

ist trotzdem dieReserver arg beschränkt, bei immer mehr steigendem Verbrauch, immer größerenUmweltproblemen............und wer jetzt schiss vor Veränderung hat und sich deshalb"ewig" (oder auf jedenfall SEIN Leben lang) Öl erträumt,....sollte ganz schnellumdenken. Denn so geht NIMMER weiter.



Und wer erhofft das nun einfachdas Mineralöl durch Sonnenblumenöl(etc.) ersetzt wird, sollte auch aufwachen. Es istvöllig unmöglich unseren irsinnigen Verbrauch durch Rapsfelder, alkoholische Gärung undandere Steinzeittefhnologie zu erstzen. Selbst mit den modernsten Technologien(Biomasseverflüssigung nach Fischer Tropsch) ist der Wirkungsgrad unter 50% (liese sichmittels Wasserstoffinjekltion aber erhöhen. Nur, woher kommt der Wasserstoff?) und würdefür unseren Bedarf niemals ausreichen.


Also, Verbrauch muss runter, egalwas passiert.

Und wie die Politiker DASS den Menschen beibringen möchten, Da binich gespannt.
Was heute geredet wird ist doch eine völlig verschönte Version.


melden