Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öl und die ewige Lüge

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Lüge, Öl

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:15
@Valtegro
Nun, ein Bar bevor es Graphit wird wird es Öl. Ist das so schwer zu verstehen? Kennst du das mit der eigenen Nase?


melden
Anzeige

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:16
@spöckenkieke
alles was ich schrieb war "enormer Druck" und du legst es gleich wieder so aus das ich keine ahnung wie viele hunderttausendmillionen bar meine. Das meinte ich mit "aus der Nase ziehen".

Edit: und wehe du nimmst das "hunderttausenmillionen" jetzt auch noch wörtlich.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:21
@Valtegro
Und ich habe dir aufgezeigt, dass "enormer Druck" nicht als Möglichkeit in Betracht gezogen werden kann. Ich habe nichts von Bar oder sonnst was gesagt. Sondern bezog mich allein darauf ob Öl auch abiotisch entstehen kann.
Die Frage ist doch, wenn Öl auch abiotisch entstehen kann, warum wurde solches noch nicht gefunden, dass gefundene Öl ist anhand der Biomarker klar als fossiles Öl zu erkennen.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:39
@spöckenkieke
Könnte es nicht möglich sein das das Öl einfach auf Grund der tatsache Biomarker enthält weil es durch schichten aus alten Pflanzen/Tieren hochkommt? Und da es auch fast überall Leben gab/gibt würde es mich nicht wundern das es deshalb kein Öl ohne Biomarker gibt. Vielleicht gibts ja sogar mehrere Arten der Ölentstehung und es vermischt sich nur mit dem fossilem Öl unterirdisch. Wer kann schon zu 100% genau sagen was Kilometertief unter der Erde vor sich geht. Gab da mal ne Dokumentation (hab etz 15 minuten gesucht werd aber glaube Ich auch nach 5 Stunden nicht fündig, einfach schon ne Ecke her) wo sie experimente unter hohem Druck durchgeführt haben und danach Spuren von Methen, Ethan etc. als Ergebnis hatten.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:45
Valtegro schrieb: Wer kann schon zu 100% genau sagen was Kilometertief unter der Erde vor sich geht.
Das ist eben das was erforscht wird. Und ne abiotische Ölentstehung ist da bis jetzt noch nicht vorgekommen.

Und ist nun mal ne ziemliche Ausrede das alles Öl kontaminiert wird auf dem Weg nach oben. Wenn man so argumentiert könnte man auch sagen, Blut würde in der Luft entstehen und durch einatmen in den Körper kommt es in uns. Die Blutkörperchen sind nur Verunreinigungen. Ich hoffe du verstehst wo das Problem ist.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:51
@spöckenkieke
Aber nur weil es in deinem Beispiel jetzt beim Blut nicht so ist heißt es nicht das in jedem anderen Gebiet verunreinigungen unmöglich sind.

Und ich hab das Video gefunden (doch keine 5 Stunden^^) das ich meine, ist aber von Moskauer Universität also spar ich mir das posten gleich, ich weiß ja was hier von russischen Wissenschaftlern gehalten wird.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:53
Valtegro schrieb:Aber nur weil es in deinem Beispiel jetzt beim Blut nicht so ist heißt es nicht das in jedem anderen Gebiet verunreinigungen unmöglich sind.
Mir ging es um die Postulierung des Umstandes der mit einer Ausrede begründet wird.
Valtegro schrieb:ich weiß ja was hier von russischen Wissenschaftlern gehalten wird.
Nun, ich bin selber aus Russland. Aber Yotubevideos, die von namenlosen russischen Wissenschaftlern berichten sind nur Nepp.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 22:59
@spöckenkieke
Ist ne Doku die mal auf 3-sat lief. Heutzutage ist halt leider alles auf Youtube^^.

http://www.3sat.de/page/?source=/hitec/142763/index.html

Und was macht jetzt meine Ich nenn es jetzt einfach mal These zur Ausrede? Nur weil Ich es nicht beweisen kann und mir versuch "logische" Gedankengänge zu erarbeiten wie etwas passieren könnte? War halt leider noch nicht so Tief in der Erde um zuzusehen.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 23:05
Valtegro schrieb:Und was macht jetzt meine Ich nenn es jetzt einfach mal These zur Ausrede? Nur weil Ich es nicht beweisen kann und mir versuch "logische" Gedankengänge zu erarbeiten wie etwas passieren könnte?
Was sind dann die logischen Gedankengänge wie das passieren könnte? Und schon mal erörtert, warum das nicht logisch ist, so was anzunehmen?

Dein Video ist das Video von Seite 4.
Aber ich schaue es mir doch nochmal an.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 23:09
Anfang von Part 2 werden ziemlich richtung anfang die Ergebnisse gezeigt hab Ich etz vergessen zu verlinken.

Und nein hab Ich nicht klär mich doch mal bitte auf, weil Ich seh jetzt nicht wirklich was an verunreinigungen so extrem unlogisch sein soll.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 23:12
Valtegro schrieb:Und nein hab Ich nicht klär mich doch mal bitte auf, weil Ich seh jetzt nicht wirklich was an verunreinigungen so extrem unlogisch sein soll.
Es geht um das Finden von Ausreden. Man kann immer etwas behaupten und alles was dem Widerspricht als irgendwas weg erklären. Sei es die Verunreinigung oder die Zahnfee oder das unsichtbare rosa Gottpony. Das ist erst mal marginal. Daher gibt es in der Wissenschaft das Prinzip von Ockhams Rasiermesser. Wikipedia: Ockhams_Rasiermesser


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 23:22
Wegen einer Hypothese die Ich jetzt vor meinem Rechner natürlich nicht beweisen kann kommst du gleich mit Ockhams Rasiermesser? Und so gesehen („Entitäten dürfen nicht über das Notwendige hinaus vermehrt werden.“) hab ich es nicht ohne Notwendigkeit vermehrt da Ich einfach nur versucht habe die Biomarker zu erklären. Oder sollte ich wenn ich an "abiotisches Öl" glaube einfach sagen "Biomarker gibt es nicht!"?

Edit: Und ich bin jetzt erstmal weg, morgen früh wieder Arbeiten. Gut Nacht.


melden

Öl und die ewige Lüge

22.07.2014 um 23:30
Valtegro schrieb:Wegen einer Hypothese die Ich jetzt vor meinem Rechner natürlich nicht beweisen kann kommst du gleich mit Ockhams Rasiermesser?
Genau, dafür ist das ja da. Man könnte ja auch sagen, dass das unsichtbare, rosa Pony das Öl entstehen lässt und einfach dafür sorgt, dass es ausschaut wie organisch entstandenes Öl. Ich hoffe du erkennst das Dilemma solcher Hypothesen. Und das hat nichts damit zu tun ob du am PC sitzt oder nicht, sondern an den Zusatzannahmen und den Voraussetzungen.


melden

Öl und die ewige Lüge

23.07.2014 um 12:25
Ist doch ganz einfach... Wenn die Biomaker Verunreinigungen sind, warum haben dann Ergussgesteine oder Plutonite keine Biomaker... die müssten die ja auch aufnehmen bei ihrer Reise durchs Gestein ;)


melden

Öl und die ewige Lüge

23.07.2014 um 12:29
Schdaiff schrieb:Ist doch ganz einfach... Wenn die Biomaker Verunreinigungen sind, warum haben dann Ergussgesteine oder Plutonite keine Biomaker
Wegen der Quantenverschränkung natürlich ....


melden

Öl und die ewige Lüge

23.07.2014 um 20:33
zum Thema Biomarker im abiotischen Öl.
Dudley Herschbach, Nobelpreisträger, Chemie:
"Es gab bereits sorgfältige Untersuchungen aller Moleküle, die im kommerziell geförderten Erdöl vorkommen. Da gibt’s Moleküle, die eindeutig biologischen Ursprungs sind, aber auch welche, die mit Sicherheit nicht biologischer Natur sind. Solche Analysen beantworten die Frage nicht. Außerdem - Wenn das Öl in der Tiefe ohne biologische Prozesse entsteht - auf dem Weg nach oben gibt es Bakterien, die sich vom Öl ernähren. Wir wissen, dass Bakterien in vielen Kilometern Tiefe vorkommen. So könnten biologische Spuren so oder so ins Öl gelangen."

Quellle: http://www.3sat.de/page/?source=/hitec/142766/index.html

Es hat zu der Thematik abiotisches Öl 2006 im Nexus Verlag einen ausführlichen Bericht gegeben. (Autor: Autor: Dr. phil. Siegfried, Emanuel Tischler) Ich kann den Artikel aus Urheberrechtgründen leider nicht verlinken.

Um es aber kurz zu fassen, auch konservative Wissenschaftler leugnen mittlerweile nicht mehr die Entstehung des Öls auf abiotische Weise.

Die Chance Rohöl in hohen Mengen zu finden ist besonders hoch, wo tektonische Plattenverschiebungen stattfinden. Hier kann das Öl aus der Tiefe leichter nach oben gedrückt werden.

Schon mal darüber nachgedacht, dass man nie Reste von einem verwesenden Tier oder Pflanze im Rohöl gefunden hat .. ?

Die Ölfirmen bohren mittlerweile 5000 Meter tief und noch tiefer, wo es aus rein geologischen Gründen gar keine fossilen Reste mehr geben kann. Und sie finden immer größere Felder, wahre Gigantenfelder. Die Ölfirmen glauben selbst nicht (mehr?) an die Theorie des fossilen Treibstoffs (TfT). Es wird aber immer noch in den Unis so gelehrt. Aber warum? Die Antwort kannst du dir selbst geben ..


melden

Öl und die ewige Lüge

23.07.2014 um 21:20
Oscar108 schrieb:Die Ölfirmen bohren mittlerweile 5000 Meter tief und noch tiefer, wo es aus rein geologischen Gründen gar keine fossilen Reste mehr geben kann. 
Die Lagerstätten sind doch nicht dort entstanden, wo sie heut erschlossen werden.

Durch Plattentektonik haben sich die geologischen Gegebenheiten innerhalb jahrmillionen stark verändert, Reservoirs abgesunken, Gesteinsschichten nach oben gewandert...ist meiner Meinung nach nicht wirklich unlogisch.
Oscar108 schrieb:Schon mal darüber nachgedacht, dass man nie Reste von einem verwesenden Tier oder Pflanze im Rohöl gefunden hat .. ?
Die von @spöckenkieke erwähnten Biomarker sind keine Reste?
Zwar zermatscht, verflüssigt, verwasauchimmer...es sind Reste von Pflanzen und Tieren ...


melden

Öl und die ewige Lüge

23.07.2014 um 21:38
Oscar108 schrieb:Um es aber kurz zu fassen, auch konservative Wissenschaftler leugnen mittlerweile nicht mehr die Entstehung des Öls auf abiotische Weise.
Warum sollte man etwas leugnen, was es nicht gibt?
Oscar108 schrieb:Schon mal darüber nachgedacht, dass man nie Reste von einem verwesenden Tier oder Pflanze im Rohöl gefunden hat .. ?
Schonmal darüber nachgedacht, dass das Öl welches du kennst von diesen Resten befreit ist? Es ist sogar so, dass es Öllagerstätten gibt, die so voller fossiler Algen sind, die nicht richtig verwest sind, dass man diese Stätte aufgeben muss.
Oscar108 schrieb:Die Ölfirmen bohren mittlerweile 5000 Meter tief und noch tiefer, wo es aus rein geologischen Gründen gar keine fossilen Reste mehr geben kann.
Was wären das denn für geologische Gründe?


melden

Öl und die ewige Lüge

23.07.2014 um 22:43
@Oscar108
Oscar108 schrieb:Es hat zu der Thematik abiotisches Öl 2006 im Nexus Verlag einen ausführlichen Bericht gegeben. (Autor: Autor: Dr. phil. Siegfried, Emanuel Tischler)
Vom Nexus-Verlag gibt es ausführliche Berichte zu so ziemlich jedem Unsinn. Gern auch von Leuten, die sich als "Gastprofessor - Ethics of Science" (2006), "Dr. phil." (2007) oder "Prof. Dr." (2008) bezeichnen, obwohl sie mit Wissenschaft ähnlich viel am Hut haben wie ein Leierkastenaffe.
Oscar108 schrieb:Ich kann den Artikel aus Urheberrechtgründen leider nicht verlinken.
Die Gründe dafür dürften eher darin zu suchen sein, daß nicht nur das Umfeld, in dem dieser Artikel zu finden ist (Nexus, Alpenparlament, Honigmann...), auf Scharlatanerie hinweist, sondern auch sein Inhalt selbst: http://www.wahrheit-kompakt.net/files/Oelschwindel_20Dr._20Tischler.pdf


melden
Anzeige

Öl und die ewige Lüge

19.10.2014 um 23:44
Der Erdölmarkt ist in Bewegung geraten, und die Verschwörungstheorien florieren. Vor allem das Verhalten von Saudiarabien, das auch gerne als Zentralbank des Erdölmarktes bezeichnet wird, liegt im Fokus vieler Analysen. Das Königreich als einer der grössten Erdölproduzenten der Welt macht derzeit keine Anstalten, die Förderung zu drosseln. Im September nahm insgesamt das Angebot im Jahresvergleich zu, obwohl die Preise fielen

Manche sehen hinter dem Verhalten Saudiarabiens einen Preiskrieg zur Verteidigung der Marktanteile. Für andere Beobachter ist dies ein Zeichen der Ohnmacht des Wüstenstaats und der Organisation der erdölexportierenden Länder (Opec) insgesamt. In den 1980er Jahren hatte sich das Erdölkartell vergeblich gegen die Angebotserhöhung durch das Nordsee-Erdöl gewehrt. Diese Erfahrung hänge nach, heisst es. Zudem sind Kartelle instabil, weil es immer wieder abweichendes Verhalten gibt. Die Erklärung eines Vertreters eines grossen Erdölhändlers ist prosaischer: In Saudiarabien würde man nicht handeln, bevor nicht ein Problem auftauche. Der Preiszerfall sei zunächst einmal kurzfristig. Es werde insgesamt zu viel in das Verhalten des Landes mit den grössten freien Förderkapazitäten der Welt hineininterpretiert.

Eine Theorie besagt auch, dass Saudiarabien und die Vereinigten Staaten den Erdölpreis fallen lassen würden, um damit Russland und Iran zu treffen. In einem anderen Fall sollen die Vereinigten Staaten getroffen werden: Saudiarabien profitiere von sinkenden Preisen, weil dann die amerikanischen Schieferöl-Förderer zurückkrebsen müssten. Die Kombination von Horizontalbohrungen und «hydraulic fracturing», auch Fracking genannt, löste vor allem in den USA einen Produktionsboom aus, was die Opec als Bedrohung ansehen könnte. Nordamerika trug in den vergangenen Jahren den grössten Anteil am neuen Erdölangebot am Markt bei.
http://www.nzz.ch/finanzen/widerspruechliche-verschwoerungen-am-bohrloch-1.18406278
Was für ein reichhaltiges Angebot an Verschwörungstheorien :D
Ich hab mich noch nicht für nen Favoriten entschieden.


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
CIA und WTC!39 Beiträge
Anzeigen ausblenden