Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Öl und die ewige Lüge

125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Lüge, Öl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 21:36
@orthis

"Kernenergie ist immoment die einzige sinnvolle lösung. oder daseis,
jedoch is sibirien nicht deutschland! "

Aha, stimmt, hab ich ja ganzvergessen.
Die Kernenergie soll ja "heimisch" sein.
Was daran aber "heimisch" ist,ist mir nicht
klar. Wenn das Uran ein heimischer Rohstoff ist, dann verfügtDeutschland auch über
reiche Ölvorräte ;-)


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 21:53
:) tut es ja, in der Nordsee zb :) uran ist hier zu finden, jedoch ist (wie auf dem restder welt auch) nur knapp 3% prozent davon das nutzbare 235


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:01
Na wäre Uran eine saubere Energiequelle, würde ja man bei der Energiegewinnung nicht dasProblem mit dem Atommüll haben...

Ich denke mal Diamanten sind keine gute Idee,da ich denke kaum mehr Diamantenvorkommen als Ölvorkommen auf der Welt zu finden...

Pflanzen verbrennen ist auch nicht so toll haben wir ja Jahre lang gemacht
(immernoch) und unsere Atmosphäre und Luft verpesstet...

hmmm... aber ich hab immernoch die Sonne im Auge...die verbrennt mich ja so schon manchmal...

Und das mitden Windrädern kann bestimmt auch noch ausgreift werden?!

Aber habt ihr schonvon dem Fusionsreaktor in Südfrankreich gehört ( ich weiß is nen alter Hut), ist schoninteressant...ist aber wohl nicht so effektiv, da er noch mehr strom verbrauchen würdeals erzeugen...aber vielleicht bald...;)


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:10
in der Nordsee zb uran ist hier zu finden,?

Wo? wird abgebaut, oder haben senur was gefunden, wissen aber nicht wie holen und wer bezahlen soll?


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:11
:) vielleicht. Die Sonne ist eine gute Möglichkeit, aber nicht aufgrund der Wärme energiesondern der Radioaktiven Strahlung die von ihr ausgeht...aber generell warum nicht imWeltall suchen (ich mein nicht auf nem anderen planten alle kaputt machen, sondernStrahlungen )

Wie war das mit dem Sonnensegler..ist natürlich nur in nemwinzigen maßstab gewesen und ...geklappt hats ja auch nich so, aber war schonmal ne geileidee!
Jaja die windkraft...gibt ja schon etwas das den wirkunsgrad ein wenig nachoben gepeitscht ha tund was meiner ansicht nach auch nich verkehrt ist.

Untereiner Plastik Folie (bzw platten) wird die Luft durch die Sonne erhitzt. Diese Ströhmtnatürlich nach oben und treibt so eine turbine an. Sehr gut, vor allem kann man das schönin Afrika bauen, hier in den ab und zu viel zu heissen Sommern jedoch nicht.


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:12
moment...nee ich rede von Öl nicht von uran...aber das gibt es hier auch ich guck ma ebennach, hatte das mal irgendwann in Physik, da is wohl ein herr Röntgen mal drübergestolpert und hat das mitgenommen...ich meindas war im Harz aber bin mri nich sicher.


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:15
ja gibt und alle infos hier

http://www.energiewelten.de/elexikon/lexikon/seiten/htm/020702_Uranvorkommen_und_Lagerstaetten_der_Erde.htm (Archiv-Version vom 03.06.2006)


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:17
²@orthis
"ich meindas war im Harz aber bin mri nich sicher"


Das war inder DDR und ist mittlerweile auch schon geschlossen. War ausgebeutet (meines Wissens binmir nicht sicher ob ausgebeutet oder unrentabel).

Das war da wo die Frösche 5Beine hatten und ähnliche "Witze"


melden

Öl und die ewige Lüge

21.08.2006 um 22:19
:)


melden

Öl und die ewige Lüge

22.08.2006 um 16:31
ich werde mich mal noch durch Google schlagen um anch weiteren Alternativen zusuchen...angeblich gibts Turbinen mit einem Wirkungsgrad von über 60% das muss ich malchecken


melden

Öl und die ewige Lüge

22.08.2006 um 20:02
@uff

nun, ich bin auch der Meinung das uns Öl ausgeht. Aber das ganze auf

"Weil denen, die Öl fördern, mittlerweile auch klar sit das viel billiges Öl für sieheisst: Weniger lange (Öl schneller Alle) dafür aber geringere Einnahmen (Öl billiger)"

reduzieren ist mir zu einfach. "einfach mehr Öl fördern" war auch mehr ironischgemeint. Eine Landwirtschaft, die ohne Kunstdünger und Pflanzenschutzmittel 6 Mrd.Menschen ernährt, ist auch ein beachtenswerter Aspekt. Das z.B. sind für mich die anderenIndustriezweige, nicht nur das Transport- und Energiegewerbe.
Sicherlich wir könnenfür einige Anwendungen Alternativen finden, aber schaffen wir das rechtzeitig für alleProbleme ?


melden

Öl und die ewige Lüge

23.08.2006 um 12:35
@guckstu

"Sicherlich wir können für einige Anwendungen Alternativen finden, aberschaffen wir das rechtzeitig für alle Probleme ? "

Nah meiner Meinung nicht. Aufjedenfall nicht (und das hoffen die meisten Menschen) in der Art das eben einfach dasErdöl durch Pflanzenöl (oder soonst einem Energie-"Träger") ersetzut wird, aber sonstalles weiterläuft.

Der Menschheit wird in Zukunft halt nur soviel Energie zurVefügung sehen wie in den Jahrhundertausenden vor dem Öl-Boom.

Nämlich dieEnergiemenge die jeden Tag von der Sonne zur EWrde kommt. Diese Energie stzeht zurVerfügung, nicht mehr und nicht weniger, und es ist eine Sache der Intelligenz wie vielman davon nutzen kann
und es ist eine Sache des Lebenstils wieviel Energie manbraucht. Unsere Zivilisation kann mit erheblich weniger Ebnergie klarkommen, es müssenhalt ein paar Zöpfe abgeschnitten werden die eh die meisten Menschen hassen, z.B.spritfressende Angeberautos, hin- und hergekarre von Waren (z.B. ein Auto fährt mehrerezehntausen Kilometer WÄHREND der Fertigung -> die Einzelteile), Klimanlage anstelleMassivbauhäusern, etc..

Es würde gehen, aber es ist nicht gewollt. Man kann mit20-30% des heutigen Energieverbrauches auskommen, aber das muss auch von der Politik undder Wirtschaft getragen werden.


melden

Öl und die ewige Lüge

23.08.2006 um 20:30
@UffTaTa

Da sind wir nun fast einer Meinung. Nur meine ich, daß wir mit 20-30%des heutigen Energieverbrauches werden auskommen müssen.

Dies aber leiderweltweit, und da fangen die Probleme an. Dann wird vermutlich Krieg um fruchtbares Landund Trinkwasser geführt, wenn nicht jetzt im Krieg um das letzte Öl die A-Bombe (wessenA-Bombe auch immer) die letzte Antwort ist. So oder so, wer sich jetzt die "Rechte" amletzten Öl sichert, hat jedenfalls bessere Aussichten für die Umstellung.
In wieweitwir als Europäer da eine Chance gegenüber den USA, Russland und China haben ... schaunwir mal.

In den 100 Jahren von 1900 bis 2000 haben wir von 1,65 Mrd. Menschenauf 6,0 Mrd. zugelegt, und ich glaube nicht, das die 20-30% später immernoch für allereichen.


melden

Öl und die ewige Lüge

23.08.2006 um 21:03
Link: www.gegenstandpunkt.com (extern) (Archiv-Version vom 02.09.2006)

Ein interessanter Artikel:
Das Öl - ein Geschäftsartikel erster Klasse , siehe:
- www.gegenstandpunkt.com/vlg/imp/i3_oel.htm



melden

Öl und die ewige Lüge

24.08.2006 um 01:18
warum sindn diamanten so teuer?
weil nicht viel davon abgebaut wird und weils seltenist......

genauso wirds auch mit dem öl sein. je knapper es wird desto teurerwirds. irgendwann rentiert es sich nicht mehr öl zu fördern, weil es nur noch sehr wenigeabnehmer geben wird, ergo wird an altenativenergien geforscht. und dies passiert bevoruns das öl ausgeht. punkt. aus. ich habe fertig.


melden

Öl und die ewige Lüge

24.08.2006 um 01:59
Sehr gut und ganz deiner Meinung. Aber genau deswegen sagt ein kluger Kopf wie Hawkin,dass uns in ein paar Jahren das Öl ausgeht...der Mann denkt n 11 Dimensionen, waserwartest du? Die Menschheit ist in dem Punkt nur ein Faktor, den er sicherlich gutmitnerechnet hat..also könnt ihr euch freuen: In 30 Jahren ist der Mensch soweit Öl nichtmehr zu verwenden und an dessen stelle alternativen mit ausreichend hohem Wirkungsgradeinzustellen.
Und zu 2012...warum sollte dann die Welt untergehen, wir können nurinterpretieren was es mit dem Kalender auf sich hat. Möglicherweise stellt es auch nurdas Ende unseres jetzigen Lebens da (aus moralischer/psychischer Sichtweise).


melden

Öl und die ewige Lüge

26.08.2006 um 06:48
Hi,
ich bin neu hier.
Habe da mal eine frage:
In der Ost-Türkei sollen sehrgroße Ölvorkommen entdeckt sein.
Die man nicht fördern darf.
Die Quellen wurdenwieder zu geschüttet.
Weiß jemand mehr dazu?
Und warum dürfen die Türken es nichtfördern.


melden

Öl und die ewige Lüge

27.08.2006 um 10:59
@pepsi

Dein Post ist ziemlich nichtsagend, aber du wolltest ja auch weitereInfos.

Nur mal zum "Warum nicht fördern?"
da gibts viele Gründe

-augenblicklich zu teuer zum fördern (sieht in einigen Jahren anderst aus)
-Naturschutz
- Grenzstreitigkeiten
- Problem der Weiterleitung (mit der Förderungfängt die Arbeit erst an)
- politisch, wirtschaftliche Planungen (z.B. erst mal neRaffinerie bauen, dann fördern)
- bestehende Pacht- und Förderverträge
- etc.etc. usw. usf.

es gibt viele entdeckte Ölvorkommen die augenblicklich nichtgefördert werden.


melden

Öl und die ewige Lüge

11.07.2014 um 22:11
Zitat von tescatesca schrieb am 19.08.2006:So ich stelle jetzt einfach mal eine These in den Raum das uns nur vorgespielt wird dasdas öl in 30 jahren alle ist,hieraus wollen die konzerne größere gewinne erzielenschließlich haben die das vor 30 jahren auch schon gesagt.
Genau das sagte der TE im Jahre 2006.
Er scheint wohl Recht gehabt zu haben,denn mittlerweile sind wir genau 8 Jahre weiter und es wird heute immer noch behauptet,dass die Ölreserven noch für 30 Jahre reichen.

Aber irgendwann geht alles mal zu ende und da kann man nur hoffen,dass die Technik der Photovoltaik noch besser ausgearbeitet wird.


melden

Öl und die ewige Lüge

11.07.2014 um 23:34
Was mich an der ganzen Diskussion verwundert ist weniger die verlängerte Öl-Ära (erklärbar durch rentablere Förderung, höhere Effizienz, neue Lagerstätten, Fehlberechnungen, glatten Lügen um den Preis nach oben zu drücken...), sondern vielmehr dass die Industrie sich seit dem großen Ölschock in den 70igern eigentlich immer noch auf das schwarze Gold verlässt. Sicher profitieren ganze Zweige davon- aber beileibe nicht alle und von denen geht auch nicht wirklich die Initative nach einer großtechnischen Substitution aus. Nun hat man aber die Situation, dass die Vorkommen in Gegenden liegen, die nicht ausreichend zu wirklich verlässlichen Partnern zu zählen sind. Ein mir bekannter Volkswirt spricht in der Frage gar vom "Marktversagen". An sich müssten die Regierungen ölarmer Länder ihren Konzernen die Daumenschrauben anlegen, was vermutlich aufgrund der allgegenwärtigen Korruptive als 4. Instanz nicht klappt. Man kann wirklich nur hoffen, dass der Übergang (der irgendwann kommen muss) nicht zu heftig ausfällt. Davon hätte auch die Industrie nichts.


melden