Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hände weg von diesem Buch?

903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Buch, Medien, Verbote ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 12:36
Hättest DU einfach mal die Hände von dem Buch gelassen und ein Biologiebuch gelesen,wäre
uns dein Beitrag erspart geblieben.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 12:36
glaub nicht, daß das voll heilbar sein wird, so wie jetzt mit ihren Medikamentencocktailverdienen die doch am meisten daran.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 12:38
<<ja EBEN weil das Virus vom Menschen selber dort ausgestzt wurde, darüber schonmalnachgedacht...<<<

eben nicht. Die Primatenkrankeit ist schon langebekannt und mittels Genanalyse lässt sich auch die Entstehung gut nachvollziehen. Es istmittlerweile sogar bekannt wann und wo und warum die Seuche wahrscheinlich übersprang

und falls es endlich mal ein Gegenmittel gibt ist es bestimmt nicht "plötzlich"sondern "endlich"

Aber das stört euch VTler ja nicht. Dabnn wird halt einfachdie Argumentation umgedreht und weiter gehts.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 12:40
@UffTaTa

Genau.
Der Virus wurde nämlich bestimmt zuerst auf die Affenzugeschnitten. Aber eben so, dass er früher oder später übertragbar wird.
Da habenwir den Salat.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 13:19
Der Profi-Negierer hält sich im Hintergrund und beobachtet scharf und wenn sich einTürchen für ihn öffnet, stürzt er mit gezücktem Säbel hindurch - Applaus!

Nee,mal im Ernst: Warum wird ein Mensch, der die Virus-Hypothese in Frage stellt, gleich mitsolchen Worten von Dir begrüßt: "...wäre uns Dein Beitrag erspart geblieben."? Ich findeso ein Verhalten daneben. Selbst wenn Du mit mehr Hintergrundwissen aufwarten kannst alsandere "naive Geister", so brauchst Du Dich nicht so aufzuspielen. Erklär doch mal liebersachlich, was an der Meinung des anderen so fragwürdig für Dich ist.

Zumindestdie HIV-Hypthese für sich abzulehnen ist doch jedermanns gutes Recht, wo es doch selbstfür Otto-Normal-Bürger nachvollziehbare UNTERSCHIEDLICHE Erklärungsmodelle für dieErkrankungen gibt, die zur Diagnose AIDS führen.

Ich selbst stehe deroffiziellen Virus-Hypothese, die meiner Meinung nach nichts weiter als ein durch Indiziengetragener wissenschaftlicher (und auch andersartig motivierter) Konsens ist, ablehnendgegenüber. Ich sehe aber dennoch nicht die alleinige Verantwortung für die zahlreichenAIDS-Toten bei irgendwelchen Geheimbünden, die "überflüssige Esser" loswerden wollen.Gerade was afrikanische Länder betrifft, so ist die scheinbar hohe Anfalligkeit fürErkrankungen für mich vor allem eine Frage des dortigen Lebensstandards und dermedizinischen Versorgung bzw. Behandlungsmethoden. Man hört ja nicht umsonst immerwieder, dass AIDS eine Krankheit der armen und unaufgeklärten Völker ist. Zudem spielenwirtschaftliche und politische Interessen eine Rolle, meine ich, denn Angst macht gefügig- für was auch immer.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 13:47
@kribert

Ich verstehe Deine Kritik - aber sieh es mal von meiner Seite. Es gabhier schon etliche Threads, in denen die HIV-Problematik auch sachlich und begründetbehandelt wurde. Mit genügend Hintergrundinformationen auch durch diesbezüglichvorgebildete User (Biologen etc.).
Ich habe einfach keine Lust, immer wieder bei Adamund Eva anzufangen, wenn hier zum tausendsten Mal (in meinen Augen) hahnebüchensterUnsinn über Viren und Bakterien und was weiss ich nicht alles reingeschmiert wird.

Ich bin nicht für Bildungsdefizite oder die Naivität anderer User verantwortlich. Desweiteren fehlt mir die Musse und vor allem die Zeit, hier jeden Neuankömmling ohne Ahnungvon Biologie in die Virologie einzuführen.

Deswegen -die Suchfunktion solltebekannt sein- belasse ich es mangels Lust udn Laune bei einem kurzen Hinweis darauf, dassdie hier verschwörte Behauptung Blödsinn ist.

"UNTERSCHIEDLICHEErklärungsmodelle für die Erkrankungen gibt, die zur Diagnose AIDS führen"
Naja, derNachweis von HIV-Viren im Blut ist ein recht deutliches.

"Gerade wasafrikanische Länder betrifft, so ist die scheinbar hohe Anfalligkeit für Erkrankungen fürmich vor allem eine Frage des dortigen Lebensstandards und der medizinischen Versorgungbzw. Behandlungsmethoden"
"Man hört ja nicht umsonst immer wieder, dass AIDS eineKrankheit der armen und unaufgeklärten Völker ist"

Ja aber hallo.Bei Menschen,die noch nie vom HIV-Virus gehört haben, die keine Ahnung von Übertragungsmöglichkeitenund keine Mittel für simple Schutzmassnahmen (Kondome...etc.) haben, rennt das Virusnatürlich offene Türen ein.
Das hat aber nix damit zu tun, dass irgendjemand dortirgendwelche "Esser" (herrlich, ausgerechnet in landwirtschaftlich und strukturellohnehin mehr als schwachen Gebieten....wo Hungersnöte herrschen, muss man sich nichtbemühen, "Esser" loszuwerden.) loswerden will.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 14:07
@Poly

Meine Kritik kam deshalb, weil mir auffällt, dass Du den Sichtweisen einesanderen hier mit Hohn und Konfrontation begegnest, anstatt einfach bewertungsfrei DeineSicht gegenüberzustellen. Ich kann verstehen, dass Dir die manchmal wenig durchdachtenThesen der Verschwörungstheoretiker auf den Geist gehen. Mir geht's da auch nicht anders.Aber Allmy hat mich gelehrt, dass es nichts bringt, mich da immer wieder auf einen Kampfeinzulassen. Im Gegenteil, durch die Vielfalt verschiedenen Denkens kann ich hier lernen,einfach mal die anderen sein zu lassen. Das sorgt für weniger Stress! Und manch einermöchte hier vielleicht sogar Bildung dazugewinnen, schon mal daran gedacht? Würdest Dujemandem, der auf der Suche ist und dem Du vielleicht eine Antwort geben kannst, gleichsagen: "Weil Du dieses und jenes glaubst, bist Du doof. Aber hör zu: ich weiß esbesser."?

Der Grund, dass ich mich in diesen Thread einbringe, ist, das mancheversuchen, die Verantwortung für das eigene Fühlen und Erleben oder für das Erlebenanderer einigen wenigen Menschen oder Gruppierungen in die Schuhe zu schieben. Das machtder Helsing nämlich auch, selbst wenn er in "Hände weg..." viel über die persönlicheVerantwortung des Menschen spricht.


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 14:16
Jan van Helsing ein Marionette der Illus der bewusst übertriebene Aussagen tätikt bzwschreibt, um die ware Verschwörung ins lächerliche zu ziehen..

Ist mir mal sodurchen kopf gegangen ;)


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 20:55
laflavigna,

hör, ich kenne reiche leute die ein familienunternehmenhaben, diesehaben gute politische undsonstige beziehungen. die sind meines wissens nach in einemgeheimbund.bei wem weiss ich nur bis jetzt nicht. das die da mit dabei sind istsicher,kann ich hier nicht sagen woher ich das weiss.

also müssen die doch davonprofitieren, was alle geheimbünde offiziel abstreiten.

auch streiten diefreimaurer offiziell geschäftsbeziehungen und politik ab.

ich gehe auch aufgästeabende

mein vorschlag : such dir eine frauenloge, gehe auf gästeabende .wenn man dich aufnimmt,warte mal ein halbes jahr. dann kennst du jemanden oder deinenbürgen oder wie auch immer.

den fragst du dann ausserhalb der loge z.b bei ihmzuhause , ob er dir bei einem problem behilflich sein kann.....er wird dir sicher helfen.

mehr wiess ich auch nicht.

ich schätze man lernt dort diplomatie undpolitik im kleinen,wie soll ich das mal ausdrücken.

wie immer nette grüsse von
marcopolo


melden

Hände weg von diesem Buch?

29.08.2006 um 22:44
@MaxX

hast du schon einmal ein buch von ihm gelesen oder ist es einfach nur soein gedanke von dir?
Ich finde persönlich das er viele plausibele erklärungen hat.
Auch wenn manches echt übertrieben kling ist doch vieles logisch....


melden

Hände weg von diesem Buch?

30.08.2006 um 11:40
LOL, Gästeabend beim Geheimbund.

Das wird ja immer wilder hier....


melden

Hände weg von diesem Buch?

30.08.2006 um 11:49
Ich möchte an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen sich an den Titel des Buches zuhalten. Geht für das gesparte Geld lieber mit der Freundin essen, sie wird es zu schätzenwissen.

n_n


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 08:29
Hi Folks,

@polyprion

Du schriebst:

"Naja, der Nachweis vonHIV-Viren im Blut ist ein recht deutliches."

Also meines Wissens funktioniertder Nachweis von Viren indem man ihn isoliert, mit all seinen "ich sag mal Körperteilen",und dann unter einem Elektronenmikroskop einzeln Sichtbar zu machen. hat das denn schonmal jemand beim HIV-Virus getan, gibt es davon Bilder? Meines Wissens nicht. Die bilderdie es gibt, sollen meines Wissens nur mittels Züchtung durch PCR entstanden sein, undverschiedene Eiweise eines Virenkörpers darstellen. Ich hab das jetzt etwas vereinfachtausgedrückt, ich hoffe das du mir das nicht übel nimmst. Wie sieht es aus, stimmt das?Und nochwas in dem Zusamenhang, es sollte doch eigentlich kein Problem darstellen, einenVirus zu isolieren, bei einem HIV-Kranken sollten doch Unmwngen davon im Körper sein.Oder ist ews nicht möglich weil Viren immer mit "Körperzellen" eine Symbiose eingehenund dadurch mit dem Symbionten "verschmelzen"?

Gibt es da Quellen, die ich miranschauen kann? Wie oben schon geschrieben, habe ich das jetzt vereinfacht ausgedrückt.

So Long

kyr


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 08:58
Hallöchen nochmal,

@kribert

Ja das ist so eine Sache mit demEigenverantwortlichen Leben. Das ist gaar nicht so leicht. Die Religionen und andere können einem da schon viel Last abnehmen. Und wenn man dann in einer Gemeinschaft voneinem Pfarrer das vorgekaut bekommet, was man mit seinem Leben anzufangen hat, dannbraucht man sich selbst keinen Kopf mehr darüber machen.

Holey und vieleandere Esoterische Autoren gehen da einen etwas anderen Weg. Und das Holey vielantisemitisches schreibt, ist mir erst im Nachhinein, beim Reflektieren und Nachforschenso richtig aufgefallen, und das Ärgert mich dann schon, ich werde aber die restlichenBücher auch noch lesen, um mir ein Bild zu machen. Ich muß dazusagen, das ich bis jetztnur das erste Buch von ihm gelesen habe, und ich vieles nicht wirklich nachvollziehenkann. Es gibt aber auch Kapitel, und das sind rein esoterische , deren Thesen ich soschon kannte und von denen ich auch überzeugt bin.
Ich sehe natürlich die Gefahr diedas lesen von solchen Büchern darstellt, vor allem wenn es von jemandem gelesen wird, deram Heranwachsen ist, und dessen Weltbild noch erfahrungen braucht um sich zu festigen.Dennoch bin ich für ein Verbot, da das meistens das genaue gegenteil bewirkt. Und unsereGesellschaft sollte gefestigt genug sein, um so etwas auszuhalten.

C ya

Kyr


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 09:19
@kyrieuon

Nun, der Nachweis von Viren (u.a. des HIV-Virus) erfolgt überAntikörper-Tests. Damit werden die Viren nicht direkt nachgewiesen, sondern anhand von imKörper gebildeten Antikörpern identifiziert.

Das Virus selbst kann über dieIdentifikation viraler Nukleinsäuren nachgewiesen werden.

Es gibt durchausrasterelektronische Aufnahmen des HI-Virus - allerdings sind visuelle Anhaltspunkte inder Virologie wohl eher unnötig.

Benutze mal google scholar mit entsprechendenSuchbegriffen - da kommt eine Fülle an relevanten Publikationen zum Vorschein.

Polyprion


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 09:59
das ist genau das fatale, vieles klingt logisch, muss es aber nicht sein.


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 10:23
Hi,

@ lesslow

deshalb sollte man ja auch immer nach und hinterfragen.Es findet sich glaub ich immer ein dafür und dawider.

Kyr


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 11:07
Hi Polyprion,



danke für den Tipp, ich werde bei gelegenhait mal etwasGooglen.



Ich fand das hier im netz, und hab hin und herüberlegt, obich es posten soll oder nicht, doch ich denke, das zumindest du mir etwas dazu schreibenkannst, da du über genügend hintergrundwissen verfügst.



Zitat:



Einführung in die Virologie



Viren sind letztendlich nur Stücke an genetischer Information, verpackt ineine Hülle aus Eiweißen. Sie können sich nur vermehren, wenn sie eine geeigneteGast-Zelle infizieren und deren biochemische Maschinerie dafür benützen. Die Eiweiße, ausdenen ein Virus besteht, sind charakteristisch für jede Virus-Art. Aus derZusammensetzung eines Virus aus seinen verschiedenen Eiweißen, die das genetischeMaterial umhüllen um es intakt, d.h. infektiös zu erhalten, resultiert eine spezifischeForm des Virus-Partikels.



Dies ist allgemein bekannt. Weniger bekanntist die Existenz anderer Partikel, die wie Viren aussehen aber keine sind, und nur amRande als "virus-ähnliche" Partikel bezeichnet werden. Solche Partikel kommen keineswegsselten vor, denn es handelt sich dabei um zelluläre Partikel, wie jeder Zellbiologe siekennt. Sie dienen dem intra- und interzellulären Transport von Stoffwechsel- undAbbauprodukten. In produktiven Zellen kommen sie gehäuft vor und werden deswegenregelmäßig in Plazenten und sehr häufig unter den künstlichen Bedingungen derLabor-Zellkulturen beobachtet. Sie haben, soweit es die AIDS- Forschung betrifftwesentlich dazu beigetragen, das Wasser zu trüben, denn solche Partikel wurden HIVgenannt. Bis heute wurden die Partikel die als HIV bezeichnet werden, über ihreMorphologie hinaus nicht charakterisiert, nicht isoliert und es konnte nicht bewiesenwerden, daß sie als etwas existieren, was man als Virus bezeichnen könnte.



Eine Wurzel des Glaubens an das AIDS-Virus



LautVererbungslehre ist die DNS das chemische Molekül, auf dem die genetische Information desLebens gespeichert ist. Die so gespeicherte genetische Information wird in dieBotensubstanz RNS umgeschrieben (Transkribieren), die wiederum den Aufbau der Eiweiße ausanderen Bausteinen, den Aminosäuren bestimmt. 1970 wurde die Aktivität eines Enzyms (einbiologischer Katalysator) in Extrakten aus bestimmten Zellkulturen nachgewiesen, welchesin der Lage war ein RNS-Molekül wieder in ein DNS-Molekül zurück zu verwandeln. Dies wareine revolutionäre Entdeckung, da es das zentrale Dogma der molekularen Genetik kippte,wonach der Fluß der genetischen Information als gerichtet betrachtet wurde und man eineUmkehrung für unmöglich hielt. Zuvor glaubte man immer, daß die Erbsubstanz (DNS) inBotensubstanz (RNS) umgeschrieben wird und daß der umgekehrte Vorgang unmöglich sei. Dasentdeckte Enzym, das in der Lage war dies zu tun bekam den Namen "Reverse Transkriptase",und Mythen und Spekulationen fanden neuen Raum, wie immer, wenn Dogmen unhaltbarwerden.




Ich habe mal einen Ausschnitt herauskopiert, denRest kann man hier nachlesen. http://aids-info.net/micha/hiv/aids/artefact.html (Archiv-Version vom 08.10.2003).



Und bitte steinigt mich jetzt nicht gleich, ich forsche und hinterfrage wasich lese, und diskutier das gefundene mit Leuten die mich da evtl. weiterbringen. Alsobleibt sachlich.



Grüße



Kyr


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 11:15
@Kyr

Nun, ich bin auch kein Zellbiologe...aber es wäre vielleicht ganzhilfreich, wenn man eine genaue Bezeichnung für die "Partikel" hätte.

Zurreversen Transkriptase: Ich weiß nicht, inwiefern da Dogmen gekippt wurden. Abersogenannte Retroviren haben keine DNA sondern RNA, die in die Zellen eingeschleust wirdund durch die rT in DNA transkribiert und eingebaut wird.

Ich sehe hier keineArgumente gegen HIV-Viren.

Man sollte allerdings auch etwas vorsichtig gegenüberder Person Dr. Stefan Lanka sein, von dem der von Dir zitierte Text stammt.

Wikipedia: Stefan Lanka


melden

Hände weg von diesem Buch?

31.08.2006 um 12:44
Hi Poly,

ja, das hab ich auch schon gefunden. Ich hab auch noch anderes vonHerrn Lanka gelesen, und ich arbeite immer nach dem Unschuldsprinzip. Da ich mich nichtmit allem auskenne, stelle ich halt fragen, und vornehmlich an Personen die es wissenkönnten.

Ich frage mich halt auch, warum macht z.B. ein Herr Dr. Lanka das waser macht, und wie er es macht. Für ihn steht ausser Frage, das es so ist. Und er muß jaeinen Grund haben dafür.

Ich sehe das auch in anderen Dingen. Nehmen wir zumBeispiel Diabetes. Kennst du dich aus damit? Ich mittlerweile schon. Ich musste michzwangsläufig damit beschäftigen, da ich mit erhöhten Blutzuckerwerten zu kämpfen hatte.Nun bin ich bei meinen Recherchen auf einige Dinge gestossen, die mich extrem wütendgemacht haben, z.B. das viele viele Ärzte keinen blassen Schimmer haben wie man Diabetesbehandelt. Klar, schreiben wir Metformin auf, und setzen wir den Patienten auf Diät. Dasist in fast allen Arztpraxen und Krankenhäusern (auch da wo man Kuren macht) das non plusultra. So hat auch mein vorheriger Arzt argumentiert.

Als nächstes (und auch daskommt von offizieller Seite) ein Diabetiker darf alles Essen, Zucker vielleicht nicht soviel, aber wir haben ja das Metformin. Das bügelt dann schon alles eben. Bis zu 9 BEsdarf ein Diabetiker zu sich nehmen.
Das ist zuviel, und der Diabetiker ist damit aufMedikamente angewiesen, da der Zucker nicht abgebaut werden kann. Allein die Kosten fürdie Medis, die ja die armen Krankenkassen bezahlen ist ein unding das nicht sein müsste.

Das es anders geht, weiss ich inzwischen, selbst Typ1 Diabetiker können miteiner einfachen Ernährungsumstellung die die Krankenkassen nichts kostet einen HaufenInsulin einsparen, und somit auch die eigenen Kosten senken. Doch die DGE und die meistenÄrzte schweigen sich darüber aus, bzw. wissen nichts darüber.

Deshalb ergreifeich auch in gewisser Weise Partei für einen Dr. Lanka. Ich habe halt erkannt (und daspasst in dieses Forum) das in manchen Fällen von offizieller Seite einfach nicht seinkann, was nicht sein darf.


Sooo, muß jetzt erst mal meine Fingerverarzten.

Wünsche einen guten Mittag

Kyr


melden