weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freimaurer

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Freimaurer

Freimaurer

26.04.2017 um 19:54
Sind die Freimaurer eigentlich ne Sekte?

Sorry aber irgendwie blicke ich bei denen nicht durch^^


melden
Anzeige
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freimaurer

26.04.2017 um 19:55
@Niederbayern88
...und wenn Du Dich im Thread einfach ein bisschen schlau machen würdest?


melden

Freimaurer

26.04.2017 um 19:58
@Niederbayern88
Am besten machst du dich mal bei der örtlichen Loge schlau.
Die haben bestimmt eine Internetseite und bieten Gästeabende an.
Diese bestehen meist aus einem Vortrag und anschliessender Diskussion.
In dem Rahmen kannst du dir dann einen der Brüder schnappen und deine Fragen abarbeiten.
Die meisten beissen nicht.


melden

Freimaurer

26.04.2017 um 20:00
@tubul
Naja.
Klingt zwar doof aber habe irgendwie angst dass, wenn ich bei denen mal auf der Matte stehe dass es dann gleich heißt "du gehört zu uns und alles was dir gehörte gehört nun uns" usw usw


melden

Freimaurer

26.04.2017 um 20:16
@Niederbayern88
Die Angst ist völlig unbegründet.
In der Regel ist es meist  umgekehrt.
Der Prüfling möchte, fällt aber bei der Kugelung oder bereits vorher durch.
Es ist nicht so einfach aufgenommen zu werden.
http://freimaurer-wiki.de/index.php/Wie_wird_man_Freimaurer%3F


melden

Freimaurer

26.04.2017 um 20:17
@tubul
Ah ok danke.

Da kennt sich wohl jemand gut aus :troll:


Nee ernsthaft. Danke ;)


melden

Freimaurer

26.04.2017 um 22:52
@Niederbayern88
Die Freimaurer sind keine Sekte, das würde dem Selbstverständnis der Freimaurer diametral widersprechen.
Solltest Du wirklich aus Niederbayern kommen: Hier gibt es zwei Logen:

"Zu den vereinigten drei Flüssen" (AFuAM)
"Zum goldenen Steig" (Freimaurerorden)

beide in Passau.

Solltest Du Dich entschließen, mal zu einem Gästeabend zu kommen, so kann ich Dir garantieren: Es ist absolut unverbindlich, eine Mail reicht und Deine Adresse wird von der Liste der Interessenten gelöscht.
Die Besuche sind unverbindlich, Du verpflichtest Dich zu nichts und lernst nette Menschen kennen (und die Dich).

Bis zu einer Aufnahme wird es aber einige Besuche und Zeit benötigen, da 1. die Liste der Suchenden recht lang ist und 2. genug Zeit sein sollte, sich gegenseitig kennen zu lernen.

Alternative: Wir können uns auch gern mal auf ein Bier zusammensetzen. ;)


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Freimaurer

26.04.2017 um 23:29
@Niederbayern88
Da isses wie bei den Linken,die schmeissen einen ganz schnell raus wenn man nur Unfug redet,bei den Rechten hingegen oder anderen durchgeknallten Sekten...Moonies,Davidianer,Scientology oder anderen Knalltüten lassen sich dich nicht weg


melden

Freimaurer

26.04.2017 um 23:44
Es wird keiner festgehalten oder mit Gewalt missioniert. Wer Interesse hat, der kommt, wer nicht, der bleibt weg. Wer nicht passt, der wird auch nicht wieder eingeladen.


melden

Freimaurer

25.09.2017 um 22:20
Hallo,

weiss vielleicht jemand was die Abkürzung W. S. u. S. im freimaurerischen Kontext bedeutet?
20170925 221831

20170925 221928


melden

Freimaurer

25.09.2017 um 22:44
@Mondi
Mit ein bisschen googeln ist die Frage in drei Minuten geklärt:

A.B.a.W bedeutet "Allmächtiger Baumeister aller Welten" und W.S.S. "Weisheit, Stärke, Schönheit".


melden

Freimaurer

26.09.2017 um 05:00
Danke. Beim googeln nach W. S. u. S. habe ich nix gefunden deswegen mein Posting. Sorry dafür.

Das Faksimile stammt übrigens aus.dem Buch

Freimaurer und Freimaurerlogen in Würzburg : Festschrift zum 125. Stiftungsfest der ger. und volk. Johannis-Loge "Zu den Zwei Säulen an der Festen Burg" im Orient von Würzburg, Matrikel 426 von Dietrich Fischer.

Es enthält interessante Aufsätze die u. a. Hinweise zur Mitgliedschaft von Heinrich von Kleist, Adam Friedrich von Seinsheim und Napoleon Bonaparte im Freimaurerbund liefern.


melden

Freimaurer

26.09.2017 um 05:21
Das oben genannte Buch enthält auch Informationen über die Würzburger Tempelsäulen und die beim Bau der Residenz nach dem Vorbild der Wiener Karlskirche errichteten Riesenexemplare.

Über die Beschreibung von Boaz und Jachin im hebräische Text heisst es in Wikipedia diesser sei "verderbt". Auf der Seite

https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/jachin-und-boas/ch/1410d3a7f...

wird er als "verdorben" bezeichnet und darauf hingewiesen Luther hätte ihn korrigiert.

Verderbt bedeutet wohl das die Textstelle frühzeitig umgeschrieben worde viell. um ihren Sinn zu entstellen.

Interessanterweise hat Luther von Rosen statt Lilien geschrieben.

Interessant auch das bei der Übersetzung des hebr. Textes von bibleserver.eu das Wort für Erz bzw. Bronze mit Schlange übersetzt wird.


melden

Freimaurer

26.09.2017 um 10:08
Mondi schrieb:Über die Beschreibung von Boaz und Jachin im hebräische Text heisst es in Wikipedia diesser sei "verderbt". Auf der Seite

https://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/jachin-und-boas/ch/1410d3a7f...

wird er als "verdorben" bezeichnet und darauf hingewiesen Luther hätte ihn korrigiert.

Verderbt bedeutet wohl das die Textstelle frühzeitig umgeschrieben worde viell. um ihren Sinn zu entstellen.
Nicht raten, sondern recherchieren. Oder fragen. Mal nach "verderbter Text" zu googeln (selbst mit "Text verdorben" hätt mans rausgefunden) wäre doch so naheliegend und so einfach gewesen. Und so erhellend. Aber nein, lieber denkt man sich was aus, und in Sachen Religiöses natürlich böse Absicht, Bibelmanipulation.

Eine Textverderbnis ist schlicht eine unleserliche, ungenaue oder verlorengegangene Textpassage. Ein Abschreibfehler, eine Sauklaue, ein Schmutzfleck, Textausfall. Und zwar so nachhaltig, daß sich die ursprüngliche Textgestalt nicht sicher rekonstruieren läßt.
Mondi schrieb:Interessanterweise hat Luther von Rosen statt Lilien geschrieben.
Luther übersetzt auch Terebinthe mit Eiche, Geier mit Adler, Klippschliefer mit Hase. Zum Teil, weil er es nicht anders/besser wußte (selbst heute ist die genaue Bedeutung mancher althebräischer Vokabeln nicht sicher), zum Teil aber auch für ein besseres Verstehen für die Leserschaft (der Geier war im Alten Orient ein geschätztes Tier, aber wenn Gott sein Volk auf Geiersflügeln trägt, klingt das im deutschen Sprachraum eher despektierlich; Adlersfittiche treffen die Aussageabsicht da besser).
Mondi schrieb:Interessant auch das bei der Übersetzung des hebr. Textes von bibleserver.eu das Wort für Erz bzw. Bronze mit Schlange übersetzt wird.
Ein hebräisches Wort für Schlange ist nachasch, Kupfer heißt nechoschet. Beides ist etymologisch miteinander verwandt, wohl wegen der glänzenden Braunfärbung mancher Schlangen (im eng verwandten Altägyptischen heißen die dunkelhäutigen Nubier n.ch.sch.j).


melden

Freimaurer

26.09.2017 um 13:14
@perttivalkonen

Schliesst Manipulation aber doch nicht aus oder sehe ich das falsch?

Die Wahl der Rose hat vielleicht was mit Luthers Siegel oder den Rosenkreuzern, bzw. der Rosensymbolik bei den FM zu tun oder was meinst Du dazu?

Das mit der Schlangenhaut klingt vernünftig. Liest Du hebräisch und kannst mir bestätigen dass hier naschach bzw. nechoschet im Text auf bibleserver steht?

https://www.bibleserver.com/text?translation=20
שלמה ויקח את־חירם מצר׃ 14 בן־אשה אלמנה הוא ממטה נפתלי ואביו איש־צרי חרש נחשת וימלא את־ החכמה ואת־התבונה ואת־הדעת לעשות כל־מלאכה בנחשת ויבוא אל־המלך שלמה ויעש את־כל־מלאכתו׃ 15 ויצר את־שני העמודים נחשת שמנה עשרה אמה קומת העמוד האחד וחוט שתים־עשרה אמה יסב את־העמוד השני׃ 16 ושתי כתרת עשה לתת על־ראשי העמודים מצק נחשת חמש אמות קומת הכתרת האחת וחמש אמות קומת הכתרת השנית׃ 17 שבכים מעשה שבכה גדלים מעשה שרשרות לכתרת אשר על־ראש העמודים שבעה לכתרת האחת ושבעה לכתרת השנית׃ 18 ויעש את־העמודים ושני טורים סביב על־השבכה האחת לכסות את־הכתרת אשר על־ראש הרמנים וכן עשה לכתרת השנית׃ 19 וכתרת אשר על־ראש העמודים מעשה שושן באולם ארבע אמות׃ 20 וכתרת על־שני העמודים גם־ממעל מלעמת הבטן אשר לעבר שבכה והרמונים מאתים טרים סביב על הכתרת השנית׃ 21 ויקם את־העמדים לאלם ההיכל ויקם את־העמוד הימני ויקרא את־שמו יכין ויקם את־העמוד השמאלי ויקרא את־שמו בעז׃ 22 ועל ראש העמודים מעשה שושן ותתם מלאכת העמודים׃ 23 ויעש את־הים מוצק עשר


melden

Freimaurer

26.09.2017 um 13:50
P. S.

mich würde auch noch interessieren was im FM-Kontext Rosen mit dem Satz des Pythagoras zu tun haben.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Freimaurer

26.09.2017 um 22:39
@Mondi
Wie wäre es mit dem Rabbi der nächsten jüdischen Gemeinde um die Ecke??


melden

Freimaurer

26.09.2017 um 22:44
Mondi schrieb:Schliesst Manipulation aber doch nicht aus
Du hast die Manipulation aus dem "verderben" herausgehört, und das ist nun mal nicht gemeint.

Unter einer absichtlichen Manipulation eines Textes stelle ich mir vor, daß eine Textaussage geändert wird. Daß also ein Text durch Abänderung zu einem anderen Text wird, der aber verständlich zu lesen ist, nur mit abweichendem Inhalt. Was hat es für einen Sinn, aus einem leserlichen Text einen unleserlichen zu machen? In der Anfangszeit muß man ja damit rechnen, daß den Lesern dies auffällt und sie in parallelen Handschriften nach einer verständlichen Version Aussachau halten und dann den korrupten Text einfach ausbessern. Ergibt der manipulierte Text hingegen Sinn, kann den Lesern zwar auffallen, daß andere Handschriften eine abweichende Version bieten, doch die Entscheidung, welche Version die ursprüngliche sei, vermag nicht so einfach getroffen werden.

Nein, eine Textverderbnis ist nicht das Ergebnis einer absichtlichen Manipulation. Das schließe ich aus. In meiner Arbeitam hebräischen Text der Bibel sind mir denn auch schon einige korrupte Textpassagen untergekommen, doch standen diese Stellen nicht ansatzweise im Ruch einer Manipulation von Inhalten. Wenn Kain mit seinem Bruder Abel aufs Feld geht und ihn dann dort erschlägt, und zuvor heißt es "Und Kain sagte zu seinem Bruder Abel...", dann wurde das Gesagte nicht unterdrückt, weil es jemandem nicht gefiel, sondern es ist schlicht und ergreifend beim Abschreiben fehlerhaft ausgelassen worden. Oder wenn es von Saul heißt, er war ein Sohn von Jahren, dann ist einfach nur ne Zahl versehentlich ausgefallen, denn im Hebräischen bedeutet "N.N. war ein Sohn von XY Jahren", daß der N.N. gerade XY Jahre alt war. Nichts dramatisches also, nur ne verlorene Altersangabe.

Und auch hier steht in 1Könige7,15 einfach nur:
ויצר את־שני העמודים נחשת שמנה עשרה אמה קומת העמוד האחד וחוט שתים־עשרה אמה יסב את־העמוד השני׃
Und er formte die zwei Säulen (aus) Bronze, achtzehn Ellen die Höhe der einen Säule, und (ein) Faden (von) zwölf Ellen umfaßte die zweite Säule. In Jeremia52,21 wird beides für die eine Säule mitgeteilt, derner noch die vier Fingerbreit Dicke und das Hohlsein. Im nächsten Vers (22) wird dann noch mitgeteilt, daß dasselbe für die andere Säule gilt. Wer nun aber 1.Kön7,15 liest, dem wird ganz schnell von alleine dämmern, daß der Text schwerlich stimmen kann, daß die eine Säule ne Höhe hat und die andere nen Umfang. Auch ohne Konjektur in Anlehnung an Jer52 würde doch jedem klar sein, daß allem Anscheine nach beide Säulen gleichermaßen 18 Ellen hoch sind und 12 Ellen im Umfang, wenn man eine Schnur umlegt und diese dann mißt.
Mondi schrieb:Die Wahl der Rose hat vielleicht was mit Luthers Siegel oder den Rosenkreuzern, bzw. der Rosensymbolik bei den FM zu tun oder was meinst Du dazu?
Luther hat die Lutherrose in einem Brief theologisch interpretiert als Ausdruck seiner Lehre. Dabei erklärt er Kreuz und Herz sowie die Farben von Kreuz, Herz und Rose. Die Rose selbst aber interpretiert er dabei nicht. Offensichtlich hatte sie als Gewächs eben doch keine große Bedeutung für ihn. Insofern wird man auch keinen Hintergedanken Luthers annehmen können, wenn er bei Jachin und Boas Rosen statt Lilien schreibt. Die Symbolik von mehreren Rosen und einem Kreuz bei den Rosenkreuzern ein Jahrhundert nach der Reformation hängt nicht mit der Lutherrose oder den "Rosen" an Jachin und Boas zusammen, sondern mit dem Wappen von Andreae, dem Schöpfer des Christian Rosencreutz, welches aus einem Andreaskreuz und vier Rosen besteht.
Mondi schrieb:Liest Du hebräisch und kannst mir bestätigen dass hier naschach bzw. nechoschet im Text auf bibleserver steht?
Nur Nechoschet, nicht Nachasch. In V.15-16:

ויצר את־שני העמודים נחשת שמנה עשרה אמה קומת העמוד האחד וחוט שתים־עשרה אמה יסב את־העמוד השני׃


 ושתי כתרת עשה לתת על־ראשי העמודים מצק נחשת חמש אמות קומת הכתרת האחת וחמש אמות קומת הכתרת השנית׃



melden

Freimaurer

27.09.2017 um 05:45
Ich halte es für äusserst unwahrscheinlich das bei eineem heiligen Text einfach geschlampt wurde.

Genauso unwahrscheinlich halte ich es, das Luther der Rose keine Bedeutung zugemessen hat.

Google übersetzt also fehlerhaft.

Danke für die Ausführungen.


melden
Anzeige

Freimaurer

27.09.2017 um 06:14
Warhead schrieb:@Mondi
Wie wäre es mit dem Rabbi der nächsten jüdischen Gemeinde um die Ecke??
Schieb doch Deinen Rollstuhl zu Deinem Ché-Guevara-Schrein und hol Dur einen runter.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden