Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was lebt noch in Tschernobyl?

315 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Explosion, Tschernobyl, Atomkraftwerk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 03:48
Link: www.angelfire.com (extern)

han hier mal was, recht interessant


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 03:50
wow thx dieser link, und die google maps idee, wowow


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 03:53
wer ist die frau?? eine agentin??


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 06:10
Link: maps.google.com (extern)

ich habs verstanden mit der frau, aber kann mir einer sagen ob das Tschernobylist


hier der link, aber es sieht ganz aus??


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 11:15
Die karte ist richtig.
Drück mal auf der Google map Hybrid. Dann sollte auf der linkenSeite infos zum Block iV erscheinen der am 26. April 1986 hochgegangen ist. Das auf derKarte angezeigte E ist besagter Block und der Beton Sarkophag ist deutlich zuerkennen.
1984


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 11:27
Link: www.welt.de (extern)

Ich dachte es geht in diesem Thread darum was noch an Tieren und Pflanzen in derTodeszone lebt. und das ist eine Menge. Zwar keine Tiere, Menschen oder Pflanzen allerThe Hills have eyes aber eben doch Wölfe, Elche und Luchse.

Tschernobyl
Wölfe,Elche und Luchse in der Todeszone
Wilde und seltene Tiere kehren nach Tschernobylzurück - für die Wissenschaft ein Rätsel: Um den Reaktor ist die Radioaktivität nochimmer um das Zehn- bis Hundertfache erhöht. Forscher streiten darüber, ob es sich für dieTiere um einen sicheren Rückzugsort handelt, oder ihr Todesurteil bedeutet. BesondersNagetiere scheinen Fähigkeiten zu haben, sich der Radioaktivitätanzupassen.


20 Jahre später
Tschernobyl: Mit dem Bus durch dieTodeszone
ALEXEI MAKARTSEV

Tschernobyl (RP). „Die Zone”, brummt der schlechtgelaunte Busfahrer, tritt auf die Bremse. Er schaut auf das Heiligenbild vor ihm, dannauf das
Strahlenmessgerät. 19 Mikroröntgen pro Stunde, in Ordnung. Am Zaun warnenSchilder in Ukrainisch: „Radioaktivität!” Ein Offizier überprüft die Pässe. OhneBehördenerlaubnis kommt man hier nicht rein. „Gute Fahrt”, sagt er, zieht die Schrankehoch. Dahinter führt eine leere Straße in einen Wald hinein. 30 Kilometer weiter liegtTschernobyl, die strahlende Ruine. Wir sind in einer unheimlichen, lebensfeindlichenWelt.
http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/328570
1984


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 11:32
Mich würde nur interessieren ob die Tiere dort auch langfristig überleben können oder obdie schon mit der Strahlenbelastug zu kämpfen haben.

Mit ausnahme der Nagetiere,die sind ja bekannlich sehr robust und anpassungsfähig.


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 11:38
Sorry der Link hat nichtgefunzt

http://www.welt.de/wissenschaft/article930469/Woelfe_Elche_und_Luchse_in_d
er_Todeszone.html

Anscheinend haben die Tiere sich wie auch immer derStrahlung angepasst und überlebt auch Luxe und Wölfe und nicht nur die Nager.
1984


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 11:50
Ja, das von den Luchsen, Wölfen und auch Elchen, hatte ich gestern Nacht auch schongeschrieben.

Ist aber schon merkwürdig das die sich innerhalb so kurzer Zeitschon angepasst haben sollen und auch der Nachwuchs gesund ist.


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:18
*lol* wohl etwas zu viel Stalker gespielt??

Ne im ernst, ich glaub nicht, dass dairgendwelche "Mutanten" rumlaufen...da
arbeiten ja auch ziemlich viele Leute. Denenwär das sicher aufgefallen.
Ansonsten ließ man eigentlich nur von 2 Meter großenFischen und
Wolfshunden die angeblich Menschen anfallen....


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:26
Ja ich hatte es auch schon auf der ersten Seite geschrieben. Gebe dir Recht ist schonerstaunlich das sich die Tiere innerhalb von 21 Jahren der Strahlung angepasst haben.Aber Menschen scheinen eben wie Dinosaurier zu sein und sind anscheinend nicht soflexibel wie die Tiere.
1984


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:37
Link: www.angelfire.com (extern)

moin

man sebbl, das wollte ich posten :D egal, ich geb gleich den dirket link zurstory raus.

ob in tschernobyl noch was lebt? eher unwahrscheinlich, denn unter demsarkophag liegt der berüchtigte "elefantenfuß" von diesem elefantenfuß geht bis heutenoch die größte strahlung aus! sollte der jemals an die oberfläche kommen, haben wirdefinitiv ein großes problem ;)

wie gesagt, in tschernobyl lebt nix mehr, aber inden umliegenden dörfern leben noch 400- 500 menschen, die sich damals nicht evakuierenließen oder die man gar vergaß, oder was auch immer!

anbei dirlink



gruß roteroktober


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:40
Also ICH hab gelesen, das diese Menschen schon evakuiert wurden (wenn
man jetzt"vergessen" sagt, könnten das manche wieder als "Vertuschung"
ansehen ;) ) abereinfach wieder zurückgekehrt sind...die meisten zum
sterben...


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:42
gut, dann wurden sie halt nicht vergessen, sondern sind einfach wiedergekommen oderwollten nicht gehen! so, keine verschwörung. PUNKT ^^


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:44
obwohl, die these das sie vergessen wurden, ist garnicht so abwegig! denn in pripjat(größte stadt um den reaktor) wurde alles evakuiert, aber es waren doch auch unzähligedörfer in der unmittelbarten umgebung des reaktors, die man auf die schnelle vergaß oderwegen dem chaos nicht erreichte! das hat ergo im großen und ganzen nicht viel mitverschwörung zu tun, sondern einfache logik!


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:48
Ach ja, ich kann mich noch gut an Tschernoby erinnern. Einerseits freute man sich alsAKW-Gegner "Siehste woll, hab' ich doch gesagt, dass das passieren wird!", andererseitshatte man natürlich auch Mitleid mit den Menschen, die unter der Katastrophe zu leidenhatten (und immer noch haben).
Damals ging man mit wöchentlich erscheinenden kleinenHeftchen einkaufen, in denen gelistet war, wieviel Bequerel man beim Bäcker kaufte. DieLeute in der süddeutschen Kleinstadt, in der ich damals lebte, fuhren ihre Kinder nurmit dem Auto zur Schule, wo sie in den Pausen in der Klasse bleiben mussten. TürkischerTee, Nüsse, Waldbeeren, Wild und Pilze waren wegen der hohen Strahlenbelastung tabu - undsollten es eigentlich auch bis heute bleiben. Aber der Mensch vergisst...
DieSpielplätze waren verwaist und die Hunde gingen auf's Katzenklo. Selbst die CDU forderteden sofortigen Stopp aller Atomanlagen.Und dann liess die Panik irgendwann nach, und wennsie nicht gestorben sind, dann strahlen sie noch heute.
Das Milchpulver aus derverstrahlten Milch , das damals güterzugweise auf entlegenen Abstellgleisen herumstand,wurde in den Folgejahren peu a peu als Lebensmittelspende in die sogenannte 3. Weltgeschickt. Die Kinder dort sollen auch mal strahlen.

Aber mutierte Insekten - dascheint wieder einmal Hollywood wirklicher als die Wirklichkeit zu sein.


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:52
hrhr, sonen sonnenaufkleber gegen akws hatte meine mutter frühe auch am auto! :D


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:52
früher*


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:54
ich zitier einfach mal von angelfire

"Dieser alte Mann lebt in der Gegend vonTschernobyl. Er ist einer von 3.500 Leuten, die sich entweder geweigert haben, ihreDörfer zu verlassen, oder nach dem Unfall im Jahre 1986 zurückgekehrt sind. Ich bewunderediese Menschen, weil jeder von ihnen auf seine Art ein Philosoph ist. Wenn man sie fragt,ob sie Angst haben, sagen sie, daß sie lieber zu Hause an Strahlung sterben wollen als aneinem fremden Ort an Heimweh. Sie ernähren sich vom Ertrag ihrer Gärten, trinken Milchvon ihren Kühen und behaupten, sie seien gesund... aber dieser Mann ist einer von nur400, die bis jetzt überlebt haben. Er wird wahrscheinlich bald seinen 3.100 Nachbarnfolgen, die für immer in der Erde ihrer geliebten Heimat ruhen. Es scheint, als würdenhier diejenigen mit dem größten Mut zuerst sterben. Vielleicht gilt das überall."


melden

Was lebt noch in Tschernobyl?

22.06.2007 um 12:59
Link: www.nationalgeographic.de (extern) (Archiv-Version vom 05.07.2007)

Es gab vor ca. einem Jahr einen sehr guten Artikel im National Geographic zu diesemThema. Es wird sowohl der Status der Zone, das Tier- und Pflanzenreich als auch derSarkophag selbst behandelt.


melden