Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

5.252 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, NWO, Bilderberger, Bilderberg, Eliten, CFR, Bilderberg-konferenz
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.04.2008 um 16:36
buddel schrieb:wie kommst du eigentlich auf die idee,
dass das geld "eigentlich allen menschen gehören" sollte
Ist doch ganz einfach, wenn einige Wenige, sich nicht derart mit Geld zumauern würden, dass es im Grunde genommen schon so richtig unanständig ist, dann wäre sicher genug für alle da.


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.04.2008 um 22:28
Ich vermute, dass sich Politiker, Wirtschaftsvertreter sowie Geheimdienst- und Militärvertreter bei informellen Treffen wie dem Bilderbergertreffen nicht an die bestehenden Vertragswerke halten müssen. Sie erscheinen nicht in ihrem Amt, sondern als Privatpersonen. Das ist außerordentlich gefährlich ...


melden
Starlit
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

20.04.2008 um 23:47
@ buddel:

Modernes Geld (=Fiatgeld) ist nicht oder bestenfalls nur teilweise durch reale Vermögenswerte gedeckt. Die Herausgeber der Fiatwährungen sind die Zentralbanken. Die Zentralbank der USA ist die Federal Reserve Bank; sie ist seit 1913 eine von mehreren privaten Unternehmen geführte Institution. Die Geschäftsbanken leihen sich das Geld von den Zentralbanken zum sog. Leitzins. Geschäftsbanken benötigen für die Vergabe eines Kredits an private Kunden (z.B. Unternehmer) aber nicht ein eigenes Guthaben im Wert des Nominalwerts Kredithöhe, sondern es genügt wenn sie über einen Teilbetrag des verliehenen Geldbetrags (meist max. 10%) verfügen. Man bezeichnet dieses Verfahren als fractional reserve banking.

Durch das fractional reserve banking hat sich die Menge des im Umlauf befindlichen Geldes M3 seit der Aufgabe des sog. Goldstandards zumindest im Dollarraum exorbitant erhöht, weil für das moderne Fiat-Geld keine echten Vermögenswerte wie Gold oder Silber als Rücklage mehr vorhanden sein müssen. Ein Wirtschaftswachstum von 2 bis 3 Prozent wird heute als normal erachtet, was aber bedeutet, daß sich das Wirtschaftsvolumen ca. alle 23 bis 35 Jahre verdoppeln muß, was aber für die Ökologie der Erde keinesfalls gut ist.

Ich denke es gäbe viele wunderbare Möglichkeiten ein sozial gerechteres, auf Dauer wertbeständigeres und auch ökologisch sinnvolleres Papier-Geld als die gegenwärtigen Fiatwährungen zu entwickeln, die meines Erachtens vor allen Dingen die privaten Banken und die häufig ebenso privaten Besitzer der Zentralbanken begünstigen.

Ich favorisiere daher ein neues Geld, das u.a. durch den Wert öffentlicher Einrichtungen gedeckt wird und wirklich zu 100 Prozent (!) im Besitz des Staates und damit der Bevölkerung ist, schließlich ist das Volk und nur das Volk der Ursouverän jedes demokratischen Staates. Das bedeutet: keine privaten Firmen in welcher Form auch immer in den Zentralbanken und auch keine privaten Geschäftsbanken!!! Das fractional reserve banking ist meines Erachtens ein ungerechtes Verfahren zugunsten der Banken: man sollte versuchen darauf gänzlich verzichten zu können.

Wenn wir die ökologischen Grundlagen unserer Existenz auf unserem Planeten erhalten wollen, müssen wir vom exponentiellen Wirtschaftswachstum als eine Voraussetzung für die Stabilität des Geldes wegkommen. Es wäre vortrefflich dem Geld einen zusätzlichen ökologischen Wert zu geben, z.B. könnte es einen Gegenwert für bewaldete und nicht bewirtschaftete Flächen darstellen.

Zum Schluß noch einmal meine Hauptanliegen:

1. die Zentralbanken müssen zu 100 Prozent im Besitz des Staates (= der Bürger, des Ursouveräns) verbleiben
2. der Wert des Geldes muß einen Gegenwert in öffentlichen Einrichtungen oder staatlichen Werten (z.B. Goldanlagen) entsprechen
3. das Geld soll einen ökologischen Gegenwert repräsentieren


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 01:52
al-chidr schrieb:Ich vermute, dass sich Politiker, Wirtschaftsvertreter sowie Geheimdienst- und Militärvertreter bei informellen Treffen wie dem Bilderbergertreffen nicht an die bestehenden Vertragswerke halten müssen. Sie erscheinen nicht in ihrem Amt, sondern als Privatpersonen. Das ist außerordentlich gefährlich ...
Was ist denn daren gefährlich, al chidr, wenn sich Menschen privat treffen? Solange sie keine Aktion wie den 9. September 2001 planen, sehe ich keine Gefahr.


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 01:52
Edit: 11. Sept. 2001


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 01:56
maranmey schrieb:Die Gefährlichkeit der Bilderberger ist augenscheinlich, trotzdem weigert man sich, das zu erkennen, weil nur die Eingeweihten wirklich wissen, was sich dort abspielt.
sagt flegel.de

Offensichtlich ein Insider. ;-)


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 02:01
Starlit schrieb:3. das Geld soll einen ökologischen Gegenwert repräsentieren
Nennt sich "Preis" @Starlit

Dass dem einen (Käufer) ein Preis zu hoch erscheint und dem anderen (Verkäufer) ein Preis zu niedrig anmutet, ist ein Zeichen von Handel, (Angebot und Nachfrage).

Es gibt aber auch den Idealfall, der Käufer zahlt den ausgewiesenen Preis.


melden
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 14:50
@Starlit schreibt:
" das Geld soll einen ökologischen Gegenwert repräsentieren"

"wecandoit" ,der das vermutlich nicht ganz richtig versteht, antwortet:

Nennt sich "Preis" Starlit
Dass dem einen (Käufer) ein Preis zu hoch erscheint und dem anderen (Verkäufer) ein Preis zu niedrig anmutet, ist ein Zeichen von Handel, (Angebot und Nachfrage).
Es gibt aber auch den Idealfall, der Käufer zahlt den ausgewiesenen Preis.


Lieber wecandolit,
höchstwahrscheinlich ist damit eben nicht "Angebot und Nachfrage" und nicht "Geld" gemeint, aber das sollte starlit nochmal genau erklären.

Über das US Monopol der FED (Geld drucken zu dürfen und es quasi an den Staat profitabel zu verleihen ...) wird die Welt dominiert und ausgelutscht. Die Staatengemeinschaft wird zu Rücklagen in US-Dollar gezwungen und mit jeder Abwertung des Dollar wird internationales Volksvermögen in die Fänge der FED gesaugt (mal einach ausgedrückt). Staaten, die sich diesem Diktat des Dollars widersetzen, werden boykottiert oder durch Waffen der US Inc. verwüstet, Menschen gemordet, zur "Achse des Bösen" erklärt. Irak unter S. Hussein, der Iran, Nordkorea Staaten die sich dem Dollar-Diktat nicht mehr unterwerfen wollten ! Nach Schätzungen von Ökonomen ist der Dollar international tatsächlich höchstens 0,20 Cent wert. Der Gegenwert in den USA ist nicht abgesichert, sondern die FED hat ungehemmt Dollar produziert (ist ja eigentlich bloßes Papier) ohne irgend einen Gegenwert, den Weltmarkt überschwemmt.

Eine Alternative, um aus den Fesseln der unstillbar gierigen Finanzsauger zu kommen,könnte in ds. Zusammenhang auch sein, einen regelrechten Warenaustausch (ohne Geld, vor allem ohne Dollar ) auszuarbeiten. Dazu müsste natürlich "eine ganze Menge mehr" verändert werden. Die Herrschenden sind jedoch noch niemals freiwillig abgetreten. Sie bräuchten da schon einen kleinen Anstoß durch die Bevölkerung. Den nenne ich dann einfach mal Revolution. Global, so schnell wie möglich.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 15:06
wecadoit@

Das ist deswegen so gefährlich, weil hier Deals frei von vrtraglichen Bindungen und Regeln vereinbart und abgeschlossen werden können. Wenn das nicht mehr beunruhigend ist - was dann ???


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 16:17
@ al chidre
Was schwebt dir denn da so vor. Meiner Meinung nach ergehst du dich hier in haltlosen Spekulationen.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 16:37
Emanon@

Du meinst also, dass sich die politische, wirtschaftliche und militärische Elite UND Vertreter der großen Medienanstalten bei solchen Veranstaltungen einfach nur zum Relaxen trifft, um mal abzuschalten sozusagen ;) ?

Es liegt doch auf der Hand, dass dort wichtige Entscheidungen getroffen werden und dass die Jourmalisten davon nicht berichten, weil sie sonst nicht mehr eingeladen werden und womöglich ihren Posten verlieren würden.

Es gibt ja nicht nur das Bilderberger- Treff, sondern jede Menge solcher informellen Treffen und Geheimbünde, ich kann da allenfalls die Namen nennen - Da sind andere Leute hier im Forum besser als ich informiert

Anders gefragt: Welchen Zweck erfüllen diese Veranstaltungen DEINER Meinung nach?
Und warum berichten die Medien nicht über die Inhalte dieser Treffen?


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 17:21
@ al chidre
Ich habe noch gar nichts gemeint. Du ergehst dich bereits wieder in Spekulationen.
Es gibt genügend Vereine/Vereinigungen die die Ergebnisse ihrer Treffen nicht in die Bild-Zeitung setzen. Ist das schon Grund genug in eine Spekulationshysterie zu verfallen. Wenn ja, was bringt es dir?
Warum werden diese Treffen in Hotels veranstaltet? Meinst du nicht Rockefeller o. ä. hätten adäquatere Immobilien für ein wirklich geheimes Treffen?
Zum genauen Zweck kann ich dir nichts sagen, ich wurde bis jetzt nicht eingeladen. :)


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 17:29
Emanon@

Es ist deine Sache, wenn du jegliches Spekulieren unterlässt, wo es sich geradezu aufdrängt

Fakt ist (das ist ja das Einzige, was ihr akzeptiert), DASS sie sich treffen - richtig?

Vielen Menschen genügt es zum Glück nicht zu wissen, DASS sich hochrangigste Politiker, Wirtschaftsvertreter, Militärs und Journalisten als Privatleute treffen, sonderns ie wollen wissen, WARUM sie sich treffen und WAS dort vor sich geht

Wie ich meine ist das ein Grundrecht für jeden Bürger


melden

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

21.04.2008 um 17:44
@ al chidre
Wie willst du das in Erfahrung bringen? Durch wilde Spekulationen? Vielleicht verehren sie ja Baphomet, opfern Jungfrauen, oder sie lesen deinen wilden Spekulationen und lachen sich tot.
Wenn man keine gesicherten Erkenntnisse hat, ergeht man sich in Spekulationen?
Wie stehst du dazu in den von dir geführten Diskussionen über den Koran bzw. Islam?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

22.04.2008 um 00:42
Welche konkreten Spekulationen zum Thema kannst du von mir in diesem Thread lesen ? Das würde mich jetzt schon interessieren. Da ich mich weniger gut als "alte Hasen" auskenne, belasse ich es dabei, Geheimniskrämerei der Elte als verdächtig anzusehen und weiterzugeben dürfen ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

22.04.2008 um 14:28
ich behaupte einfach mal,
dass sich bei treffen wie den titelgebenden bilderbergern
diskussionsrunden finden,
die den status quo der erde zu finden versuchen
und an stellschrauben drehen.
dass das zum nachteil der gesamten menschheit ist
bestreite ich

buddel


melden
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

22.04.2008 um 15:34
@buddel schreibt
"dass das zum nachteil der gesamten menschheit ist
bestreite ich"


Genau.
Ich auch.
Mindestens 0,00001 % der Menschheit hat davon Vorteile, oberflächlich betrachtet,
dringt man jedoch ein wenig tiefer in die Materie ein, könnte es durchaus sein, dass auch die von einem potenziellen (neudeutsch, schrecklich "ziell") Untergang des Planeten betroffen wären. Peripher (oder perifer ?).


melden
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

24.04.2008 um 14:22
@antagonist, zwei Fichten = 150 €uro, 10 Liter Trinkwasser = 10 €uro, 100 m³ Sauerstoff = 45 €uro, u s w. Was Starlit meint, verstehe ich schon. Er rechnet sicher noch den Gesamtpreis unserer Erde aus und meldet sich dann mit seinem Ergebnis.

@al chidr, Deals frei von vertraglichen Bindungen und Regeln, welche Deals sollen das sein?


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

26.04.2008 um 04:26
Ganz einfach: Als Präsident ist George Bush an politische Verträge und Abkommen gebunden, als Privatmann ist er nicht daran gebunden


melden
Anzeige
wecandoit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Bilderberg-Gruppe und ihre Ziele

27.04.2008 um 20:14
@ al chidr, Präsident Busch ist noch kein Privatmann. Sobald er Privatmann ist, ist er kein Präsident und demzufolge nicht als Präsident verantwortlich für "deals".

Ich denke, du verwechselst das oder bist dir über den jeweiligen Status der Personen im Bilderberger-Kreis nicht im Klaren.


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Agenda 201018 Beiträge
Anzeigen ausblenden