Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mondlandung

6.061 Beiträge, Schlüsselwörter: Mond, Mondlandung, Landung

Mondlandung

07.07.2019 um 19:18
MahatmaGlück schrieb:Deshalb sind Zweifel durchaus angebracht.
Nope. Nicht nachdem die ganze Welt das verfolgt hatte, mit eigenen Aufzeichnungen des Funkverkehrs (worauf Narrenschiffer ja extra hingewiesen hat).

Und da willst Du mit "Bauchgefühl" gegenhalten und Zweifel berechtigen? Entschuldige, aber: Nein! Das reicht definitiv nicht aus.


melden
Anzeige

Mondlandung

07.07.2019 um 19:19
Es war wohl deutlich aufwändiger die Mondlandung zu faken als tatsächlich hoch zu fliegen.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 19:25
MahatmaGlück schrieb:Sie MUSSTEN liefern.
Warum? Weil es irgendwann eine N1 gegeben hätte, die nicht explodiert wäre? So gesehen konnten sich die USA entspannt zurücklehnen, hier klappten die Starts alle ohne große Feuerwerk.

Außerdem gab es damals noch kein Photoshop, der Homecomputer war noch nicht erfunden und das INternet damals Science Fiction.

Btw: am 20. und 21. Juli ist auf "Kap Kaminski" Tag der offenen Tür mit einem Sonderpostamt, vielleicht gibt's, wie damals bei den Mondlandungen, wieder schöne Sonderpoststempel und -briefmarken. Irgendwo habe ich noch einen herumliegen, allerdings nicht von APollo 11. Apollo 11 habe ich dort nicht erlebt, da war ich im Urlaub. Durfte dann trotzdem mitgucken. Bei den anderen Landungen war dann immer Volksfest in Sundern.

Ich finde es immer hochspannend, daß alle, welche die Mondlandungen als Fälschung titulioeren, jedem hinterherrennen, der "Fake" brüllt und dann als Argumente irgendwelche lachhaften "Brüller" hervorzaubert.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 19:27
perttivalkonen schrieb:Und da willst Du mit "Bauchgefühl" gegenhalten und Zweifel berechtigen? Entschuldige, aber: Nein! Das reicht definitiv nicht aus.
Mit Verlaub: Das Bauchgefuehl ist mir, da bin ich recht eigen. Das teile ich auch nicht mit Dir ;)
Wo kaemen wir denn da hin ?
perttivalkonen schrieb:Nope. Nicht nachdem die ganze Welt das verfolgt hatte,
Mitverfolgt auf den Scwarzweiss-Fernsehern mit der Qualitaet von damals? Dass ich jetzt aber nicht lache. Oder am Radio? Nicht jeder hatte ne Glotze anno 1969.

Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 19:29
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Jep. Aber nicht was danach kam. Interviews der Astronauten, ein Leben lang. Zig, wenn nicht gar hunderte Mitwisser müssten bis an ihr Lebensende dicht halten.
Da fliegt man doch lieber direkt hoch.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 19:38
@behind_eyes
Ich bin da eigentlich mit Dir.

Allerdings machbar. Wenn die Aktion in verschiedenen Schalen, auch raeumlich getrennt,
vor sich geht, haben moeglicherweise keine 20 Mann Kenntnis des Gesamiprojekts.
Auch wenn 500 oder 2000 Personen beteiligt waren: Nur die innerste Schale wusste was tatsaechlich geplant war.
Unvorstellbar? Mitnichten.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 19:51
MahatmaGlück schrieb:Mit Verlaub: Das Bauchgefuehl ist mir, da bin ich recht eigen. Das teile ich auch nicht mit Dir
Klar kann ein Bauchgefühl zu Zweifeln führen. Die kannste gerne haben, so viel Du willst. Aber berechtigte Zweifel? Begründete? Angebrachte? Du schriebst
MahatmaGlück schrieb:Deshalb sind Zweifel durchaus angebracht.
und dafür reicht kein Bauchgefühl, kein Denentrauichalleszu, kein "Erfolgsdruck".
MahatmaGlück schrieb:Mitverfolgt auf den Scwarzweiss-Fernsehern mit der Qualitaet von damals?
Und ich verweis noch extra auf Narrenschiffer! Nee Du, von den Fernsehzuschauern sprach ich nicht. Obwohl selbst das ein guter Beleg ist - eben ein Beleg bis zu begründeten Zweifeln. Also Unstimmigkeiten, Fehlern... sowas eben. Und eben keine Generalverdächtigungen á la Fälschbar, Erfolgsdruck, Bla, Keks und Bauch.

Aber dazu mal was zu sagen, darum drückst Du Dich hier mittlerweile genauso wie die "einschlägigen User"...
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Da so gut wie alles gefälscht sein kann, frage ich mich, in was für einer Welt Du lebst. Matrix?


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 19:56
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Da sagt mir mein Bauchgefühl, das wäre unmöglich zufaken, damals gab es nicht die Technik dazu.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 21:50
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Selbst dann braucht es schon wesentlich mehr als ein
MahatmaGlück schrieb:Bauchgefuehl
um überhaupt sowas wie berechtigte Zweifel an dieser ganzen Geschichte anbringen zu können. Davon ist jedoch nichts zu sehen seit die MondlandungsVT in Umlauf gekommen ist.


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 22:28
@continuum

Wenn du wirklich interessiert und offen bist guck dir die Doku und die Nachfolgenden Teile an. Wenn du danach immernoch ernsthaft zweifelst weiss ich echt nicht.... falls du kein Englisch kannst, der Untertitel ist einigermassen brauchbar


Youtube: Moon Machines 1 - Saturn V Rocket


melden

Mondlandung

07.07.2019 um 23:31
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Vollkommener Blödsinn!


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 00:50
MahatmaGlück schrieb:@Suppenhahn
Da bist du aber ganz schoen voreingenommen.
Was ist, wenn es tatsaechlich nachbearbeitete Fotos gibt....?
DAS kann ich mir auch schon seit 15 Jahren von der VT-Seite anhören. Und: gekommen ist bisher NICHTS!
Also noch mal: her mit den retuschierten und gefälschten Fotos!
off-peak schrieb:Dennoch erzählt Wisnewski nach wie vor denselben Blödsinn.
Nicht nur er, Jo Conrad verbreitet auch weiter seinen Blödsinn.


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 00:58
MahatmaGlück schrieb:Allerdings machbar. Wenn die Aktion in verschiedenen Schalen, auch raeumlich getrennt,
vor sich geht, haben moeglicherweise keine 20 Mann Kenntnis des Gesamiprojekts.
Vom "Lunar Laser Ranging" hast du schonmal gehört?
Apollo 11, 14, 15 haben je einen Reflektor am Landeort abgestellt, dann gibt es noch die beiden vom Lunochod, wir haben also 5 alte Laserreflektoren dort oben, Teile die man schon 1969 angemessen hat, und zwar weltweit. Wer soll die sonst da hin gebracht haben? Santa Clause?
Suppenhahn schrieb:Nicht nur er, Jo Conrad verbreitet auch weiter seinen Blödsinn.
Die leben ja auch von und für ihren Unsinn, ich sage nur Atlantis-Bremer.


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 01:57
Der Lunar Reconnaissance Orbiter (kurz LRO, lateinisch-englisch für Mond-Aufklärungssonde) ist eine Mondsonde der NASA, die am 18. Juni 2009 um 21:32 UTC[1] von Cape Canaveral AFS Launch Complex 41 aus zusammen mit dem Lunar Crater Observation and Sensing Satellite (LCROSS) zum Mond gestartet ist. Ziel der Mission ist die hochaufgelöste Kartierung der gesamten Mondoberfläche (Topographie, Fotografie, Indikatoren für Vorkommen von Wassereis) und die Messung der kosmischen Strahlenbelastung. LRO ist Teil des Lunar-Quest-Programms zur Erforschung des Mondes.
LROC (Lunar Reconnaissance Orbiter Cameras) erstellt sowohl Weitwinkelaufnahmen (Wide Angle Camera, WAC) als auch detaillierte Aufnahmen (Narrow Angle Camerae, NAC) von möglichen zukünftigen Landeplätzen.[8] Aus der vorgesehenen Orbithöhe von 50 Kilometern hat die LROC eine Auflösung von 0,5 Metern pro Pixel.
Erste Bilder der LROC wurden am 2. Juli 2009 veröffentlicht.[12] Am 17. Juli 2009 veröffentlichte die NASA Bilder von fünf der sechs Landestellen des Apollo-Programms, auf denen die auf dem Mond verbliebenen Unterstufen der Mondlandefähren zu sehen sind. Durch den niedrigen Sonnenstand sind auf den Bildern die Unterstufen der Lunar-Module vor allem durch den langen Schatten zu erkennen.[6]

Im September 2011 veröffentlichte die NASA ein Video, das die Landestellen von Apollo 12, 14 und 17 in noch höherer Auflösung zeigt.[13] Im März 2012 wurde das erste Foto des Landeplatzes von Apollo 11 aus dem endgültigen Orbit und einer Höhe von 24 km veröffentlicht. Auf ihm sind neben dem Landemodul und wissenschaftlichen Geräten auch die Fußspuren der Astronauten erkennbar.
Wikipedia: Lunar_Reconnaissance_Orbiter
Lunochod 1 (russisch Луноход ‚Mondgänger‘) war ein sowjetischer Mond-Rover, und der erste Rover überhaupt, der einen fremden Himmelskörper erkundete.
Die Sonde fiel aus, weil die Wärmeabgabe der Poloniumquellen (welche der Beheizung der Instrumente in der kalten Mondnacht dienten) nach fast drei Halbwertszeiten auf ein Siebtel gefallen war und Lunochod einfror.
Im März 2010 wurden Luna 17 und Lunochod 1 schließlich auf Aufnahmen der Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter entdeckt. Dadurch wurde auch eine Berechnung der Parkposition möglich: 38,2378° N, 35,0017° W für Luna 17 und 38,3152° N, 35,008° W für Lunochod 1.[3][4][5]

Basierend auf diesen neuen Erkenntnissen wurde festgestellt, dass die bisherigen Schätzungen um mehrere Kilometer neben der tatsächlichen Position gelegen hatten. Aus diesem Grund waren Versuche, den Laserreflektor von Lunochod 1 anzuvisieren, seit den siebziger Jahren erfolglos geblieben. Nach der Neuberechnung der Parkposition konnte der Reflektor wieder benutzt werden.[6][7] Am 22. April 2010 wurden vom Apache-Point-Observatorium erfolgreich Lasermessungen durchgeführt.
Wikipedia: Lunochod_1
J002E3 ist die Bezeichnung, die einem im September 2002 entdeckten vermeintlichen Asteroiden gegeben wurde. Weitere Untersuchungen zeigten, dass die spektralen Eigenschaften der Oberfläche des Objektes weißer Farbe ähneln und es sich wahrscheinlich um die dritte Stufe (S-IVB) der bei der Apollo-12-Mission verwendeten Saturn-V-Rakete (Seriennummer S-IVB-507) handelt.
Wikipedia: J002E3

einen weiterer hinweis fuer einen fake liefert ubrigens Peter Hyams, der bekanntlich S. Kubrick kannte(nicht nur).
exakt 10 jahre nach kuburicks gefakter mondlandung fakte er eine marslandung!
na wenn das kein hinweis ist.
leider hat es die nasa verschlafen...

Wikipedia: Unternehmen_Capricorn


aber, aber,...
„Meine angeblichen Damen und Herren Geschworenen, ich bitte Sie, eine letzte Sache zu berücksichtigen.“ (Er zeigt ein Bild von Chewbacca) „Dies ist Chewbacca. Chewbacca ist ein Wookiee vom Planeten Kashyyyk, aber Chewbacca lebt auf dem Planeten Endor. Denken Sie darüber nach. Es ergibt keinen Sinn! Warum sollte ein Wookiee – ein zwei Meter großer Wookiee – auf Endor leben wollen, zusammen mit einem Haufen winziger Ewoks? Es ergibt keinen Sinn! Aber was noch wichtiger ist: Sie müssen sich ernsthaft fragen: Was hat das mit diesem Fall zu tun? Gar nichts. Meine Damen und Herren, es hat nichts mit diesem Fall zu tun. Es ergibt keinen Sinn! […] Nichts von alledem ergibt einen Sinn. […] Wenn Chewbacca auf Endor lebt, müssen Sie ihn freisprechen! Das Plädoyer ist abgeschlossen.“
Wikipedia: Chewbacca-Verteidigung

--
schoene ostern noch...


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 02:25
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Wie versteckt man eine Crew im Orbit?
Wie wird der Funkverkehr vom Mond emuliert?

@MahatmaGlück

Kannst du mein Rätsel aufklären?
Beitrag von Narrenschiffer, Seite 303


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 02:44
Narrenschiffer schrieb:Wie versteckt man eine Crew im Orbit?
das wirklich relevante maneuver fuer die landung fand auf der "dunklen seite des mondes" statt, inclusive plausiblen funkschatten.

die apoapsis, fuern mondorbit, liegt(lag) bei einer freien rueckehrbahn wie sie verwendet wurde auf der rueckseite des mondes.
Narrenschiffer schrieb:Wie wird der Funkverkehr vom Mond emuliert?
wenn die zeitverzoegerung, durch die laufzeit des "lichts" das problem darstellt > sample and hold.

gibt es daten zur "richtung" aus der die signale empfangen wurden?


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 02:51
neoschamane schrieb:wenn die zeitverzoegerung, durch die laufzeit des "lichts" das problem darstellt
Nein. Das Problem ist die Crew, die ja nicht am Mond, sondern unentdeckt in einem Erdorbit kreist. Du musst den Funkschatten ausschalten.
neoschamane schrieb:gibt es daten zur "richtung" aus der die signale empfangen wurden?
Ja, das Radioteleskop Bochum kann keinen Funk aus Houston empfangen, hat aber die Stimme von Armstrong während der Landung mitgeschnitten. Ohne Stimmen aus Houston. Damit ist klar: der Funk kam vom Mond.

Habe hier schon darüber geschrieben:
Beitrag von Narrenschiffer, Seite 304


melden

Mondlandung

08.07.2019 um 02:58
Narrenschiffer schrieb:Nein. Das Problem ist die Crew, die ja nicht am Mond, sondern unentdeckt in einem Erdorbit kreist.
achso, die waren gar nicht mal nahe am mond sondern in einem erdorbit?
Narrenschiffer schrieb:sondern unentdeckt
was meint "unentdeckt"?
Narrenschiffer schrieb:Du musst den Funkschatten ausschalten.
das ist moeglich.
Narrenschiffer schrieb:Ja, das Radioteleskop Bochum kann keinen Funk aus Houston empfangen, hat aber die Stimme von Armstrong während der Landung mitgeschnitten.
die funken mit radioteleskopen, haben die keine telefon leitungen gehabt?

aber die stimme vom mann am mond koennen sie empfangen?
das ist ja ein pro landungs argument.


melden
Anzeige

Mondlandung

08.07.2019 um 09:00
MahatmaGlück schrieb:Das Ding zu faken, waere schon moeglich gewesen, keine Frage.
Nope.

aber wer sein Denken der Mangeschleimhaut überlässt, der wird sich mit Sachlichen Argumenten nicht auseinandersetzen können.


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt