Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Marc Dutroux und die toten Zeugen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

30.03.2015 um 01:03
@Exscape

Weißt du....wenn ich ehrlich bin...ich will gar nicht wissen, wie viele Menschen in genau diesen von dir genannten "Positionen" daran beteiligt sind und sein könnten. Ich glaube -wie du- das es unzählige solcher geschehnisse gibt, die im verborgenen statt finden...die niemand sieht oder sehen will oder jemals sehen wird.
ich glaube, dass es viiiiiel mehr...viiiiiel schlimmeres und ekelhafteres gibt, als das was wir durch ZUFÄLLE wissen und mit bekommen. ich habe alles vertrauen in die menschheit verloren und ich glaube, dass es abgründe gibt, die uns unerklärlich scheinen....aber sie sind REAL!
wenn man mal wirklich die Augen auf macht....hinterfragt....recherchiert....infos sammelt etc....da tauchen Sachen aufm....pfff....
immer debnkt man sich: booooah....wie schlimm....wie traurig....wie krass....und dann....zwei tage später kommt eine neue story...und jede weitere ist schlimme Röder wiederlicher als die vorherige...
ich finde es schlimm wie oft die Menschen....even diese.....die Täter....das tun können...aber ich habe noch mehr im Kopf. wenn du dich an meiner meinung interessierst, kannst du mir das via PN gerne mitteilen und ich sage dir, was ich darüber denke.
eines möchte ich aber noch sagen:

EGAL ob es ein Tristan Brübach, eine Tanja Gräff oder ein Stefan Lamprecht ist...(oder oder oder)....alles spielt keine Rolle für mich...das einzig wichtige ist Foch, dass die Täter/Verantwortlichen gefunden werden!!!

Ich will mir nicht ausmalen, wie viele Politiker/Pfarrer/Erzieher (...) sich aufgailen auf diese ekelhaften Abgründe...wir sind umgeben von all diesen...und ihrer macht...das was wir tum können ist bei jeder Schlagzeile zu kotzen und uns zu fragen wieso und warum so etwas möglich ist...aber wir werden NIE erfahren, was die wahren, die wirklichen Abgründe sind....denn die werden verschlossen. gehalten, von Menschen und Gewalten, Autoritäten, ie wir niemals belangen können.
Je höher der status, desto tiefer die Abgründe!!!

:(


melden
Anzeige
Exscape
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

30.03.2015 um 16:17
@SunnyBeatz

Also, wenn ich ehrlich bin würde ich es schon wissen wollen wie viel unzählige Personen aus einflussreichen und mächtigen Kreisen in solch furchtbare Dinge involviert sind. Sei es, das sie aus Eigeninteresse, also weil sie selber "Konsumenten" in irgendeiner Form sind, oder zu denen gehören, die so etwas decken.

Ich bin auch der Meinung, dass diese Thematik in den letzten Jahrzehnten mehr in den Focus der Öffentlichkeit gerückt ist.
Es sind eine Reihe Skandale aufgedeckt worden. Sei es großflächig aufgedeckter Missbrauch in Kirchen, Kinder-u. Erziehungsheimen, Internate etc.
Auch in Ländern, die einschlägig dafür bekannt sind, wie z. B. Thailand oder andere asiatische Länder, aber auch in einigen ehemaligen Ostblock Staaten, laufen sehr viel Initiativen und Bestrebungen diesem Übel Herr zu werden.

Im Grunde war es vor wenigen noch ein Thema, über das man hinter vorgehaltener Hand gesprochen hat, als es öffentlich diskutiert wurde. Auch in den Medien nimmt es sehr viel mehr Präsenz ein als noch vor dreißig, vierzig Jahren.

Das hat sicher auch damit zu tun, das Kinder inzwischen eine Lobby haben, was vor vielen Jahren gar nicht der Fall war. Kinder, Erziehung und wie man sie behandelt hat, war im Grunde eine private Angelegenheit. So traurig es ist.

Ich selber wäre nur vollkommen überfordert und würde mich nicht als Kripobeamter, Psycholge, Polizistin, Patholgoge, was auch immer. damit beschäftigen können.

Ich frage mich auch, wie die betreffenden Menschen das psychisch, verkraften sich tagtäglich mit diesen menschlichen Abgründen konfrontieren zu müssen.

Nein, es muss Menschen geben, die dagegen kämpfen und aufdecken.

Welche Hoffnung sollten sonst die vielen Kinder und Jugendlichen dieser Welt haben, wenn es niemand wissen möchte und niemand etwas dagegen tut.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

09.07.2015 um 23:53
Nicht aktuell
19.12.2014, von JOCHEN BUCHSTEINER, LONDON

Scotland Yard ermittelt
Kindermord im Beisein „mächtiger Männer“?
Scotland-Yard-Ermittler bezeichnen die Aussagen eines mutmaßlichen Missbrauchsopfers als „glaubhaft“. Ranghohe Politiker, darunter ein Minister aus dem Thatcher-Kabinett, sollen vor Jahrzehnten einem Pädophilen-Ring angehört haben. Drei Jungen wurden womöglich getötet.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/grossbritannien-scotland-yard-ermittelt-gegen-paedophilie-ring-13330914.html?...
und in Hampstead spielt sich aktuell ähnliches ab.
Abwarten was die Presse zu den Hampstead Kids"Papa kills Babys"
berichtet.

Diskussion: Was schaut ihr gerade auf Youtube?


melden
SamHayne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

17.07.2015 um 09:33
Das Leute der Regierung diese Riesenscheisse veranstaltet haben, ist ja längst nicht mehr von der Hand zu weisen. Ich möchte an dieser Stelle mal Dutroux als den L.H.Oswald in einer der fürchterlichsten (BEKANNTEN!) Kindermißbrauchsskandale der letzten Jahre bezeichnen. Ein kleiner, dummer Mann - gekauft von der Regierung - als Sündenbock. Leider ging die Rechnung nicht auf. Zum Glück.

Das hat alles nicht das geringste mit Satanismus o.ä. zu tun, Deckmäntel gab und gibt es viele.
Wir reden hier von organisiertem Kindesmißbrauch und Menschenhandel. Und wir reden von perversen, reichen Leuten, keinesfalls nur Männern, die glaubten sie kämen unter einer Deckorganisation unbeobachtet davon. Wie verachtenswert soetwas ist, brauche ich wohl nicht näher auszuführen.

Man nehme mal ein anderes Beispiel, wo die Geheimdienste international ihre dreckigen Finger mit im Spiel haben. Man bedenke, wie viele Kinder spurlos verschwinden, weltweit. Es gab unter der Fuchtel von Bush sen. nicht nur Kokainschmuggel, sondern auch Menschenhandel - insbesondere zum "Vergnügen" derjenigen, die auch ansonsten erheblichen Einfluß ausübten. Es existieren Protokolle darüber, wie die Leichen später über den Groves aus Helikoptern geworfen wurden, so daß später keine Leichen mehr gefunden werden konnten, da durch Wildtiere die Körper auseinandergerupft und verschleppt wurden. Unzählige sollen einfach im Ozean entsorgt worden sein.

Wer sich näher damit befassen möchte, wie kleine Jungs in Käfigen gehalten und nach belieben vergewaltigt worden und dann entsorgt worden sind, der lese z.B. mal "Skull and Bones" und "Die Geheime Macht" von Andreas von Retyi. Ich weiß - er ist ein typischer "Verschwörungstheoretiker". Aber seine Quellen sind seriös, auch seine Recherchen zeugen von Kompetenz. Das sind dann eben keine bloßen Theorien mehr, sondern es zeigt auf, daß die Hölle auf Erden für viele Menschen bittere Realität ist.

Take care, Cameron


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

30.07.2015 um 19:37
...auch bei uns in der Politik gab es in der 80ger eine Pädophilen-Debatte der Grünen.
Dort wurde unter anderem Sex mit Kinder angestrebt, wenn er -jetzt kommts !!!!!!- einvernehmlich ist und die Senkung des Schutzalters ( unter 14 Jahre werden sexuelle Handlungen verboten und werden strafrechtlich verfolgt)
befürwortet.
Auch von bis zu 1000 Opfern zweier Parteimitgliedern ( einer ist schon verstorben ) wurde berichtet.
Dieses grausame " Problem " innerhalb der Partei wird ja mittlerweise aufgearbeitet, aber wer sagt mir bitte, ob solche Misshandlungen nicht weiterhin hinter verschlossen Türen statt finden.
Ich finde solche Menschen abscheulich !!!!!


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 14:02
@GingerAle @Mrs.Dragon @Artula @Exscape @SunnyBeatz @Gildonus @mistaz @Glünggi @klausbaerbel @Hayabusa

Das ganze Thema über Pädophilie, Sexuellen Missbrauch, Misshandlung, etc.. ist generell ein gesellschaftliches Problem, das meiner Meinung nach mit der Art und Weise zusammenhängt, wie agressiv und offen heute mit dem Thema Sex umgegangen wird.
Ja es gibt Menschen die diese Neigung haben, vielleicht schon immer haben, da kann man evtl schlecht was dagegen machen. Doch leider tritt diese Neigung scheinbar bei immer mehr Menschen auf und vorallem immer häufiger wird diese Neigung auch ausgelebt (zumindest wird das immfer öfter publik gemacht) und ich frage mich warum?

Wenn ich mir dann unsere Medienlandschaft ansehe und diese "Ver-Sexung" von allem und jedem ansehe, wundert es mich nicht. Es gibt wohl kaum einen Werbeblock, in dem nicht wenigstens einmal mit sexuellen Reizen gespielt wird. Mittlerweile wird offen im TV für Sexspielezug geworben und spätestens seit dem Dschungelcamp und jetzt "Adam sucht Eva" ist Nacktheit im deutschen TV ohne wenn und aber angekommen. RTL macht es offensichtlich, andere Sender machen das ganze subtiler... man nehme z.B. Heidi Klums Model Casting Show. Hier werden (mittlerweile) auch Kinder, Jungendliche oder junge erwachsene Mädchen öffentlich als Objekt zur Schau gestellt. Shootings bei denen die Mädels nackt sind oder mit männlichen Models (die definitv keine Kinder sind) "erotisch" Posen müssen, gehören da schon zum guten Ton. Das Kindsein wird hier abgebaut und da muss schon mal eine 15-16 jährige wie eine Diva mit ihren Reizen spielen und zeigen dass Sie eine Frau ist!
Auf der einen Seite lassen wir es als Gessellschaft zu, dass unsere Kinder als (Sex)Objekte zur Schau gestellt werden und finden es auch noch toll (das ist Kunst !), auf der anderen Seite sind die Leute dann entsetzt, wenn es dann Individuen gibt, die auf diese Reize anspringen!

Von der Musikindustrie müsste ich ja eigentlich gar nicht erst anfangen... ich tue es trotzdem. Denn wenn eine Miley Cirus nackt auf einer Abrissbirne ihren Körper zum Guten gibt, interessiert sich doch keine Sau mehr für diesen Song, sondern ist nur auf den Körper fixiert. Hier konnte man auch eine Mutation verfolgen, vom kleinen süßen Mädchen aus dem Hause Walt Disney "Hanna Montana", die "everybodys darling" war und danach als kiffender Sex-Vamp auftritt.
Diese Paralellen kann man auf viele Künster ziehen, es findet eine gezielte Verrohung statt, je skandalöser und schlüpfriger desto besser.
Eine Nicki Minaj die mir ihrem überdimensionalen Hintern im Video jeden Zuschauer subtil f***t, ist da nur die Spitze des Eisbergs.
Ganz ehrlich, ich als erwachsener hetrosexueller Mann, würde lügen, wenn ich sage, micht stört es wenn ich einen nackten Frauenkörper sehe oder wenn ich Videos sehe, die einem das Gefühl geben, man sei gerade in einem Striplokal oder in eine Table Dance-Bar, alles schön und gut. Sex sells. Okay.
Aber dürfen wir nicht selbst entscheiden, wann wir Nackheit sehen wollen? Muss das 24/7 sein?
Das hat für mich auch nichts mit künstlerischer oder sexuellen Freiheit oder Emanzipation zu tun...das findet gezielt statt.

Auch die Schwulen- und Lesbendebatte, die in den letzten Jahren immer agresssiver nach vorne gepeitscht wird (durch die Medien bis ins heimische Wohnzimmer), spielt meiner Meinung nach eine essentielle Rolle. Hier wird nicht die Liebe von zwei gleichgeschlechtlichen Menschen in den Vordergrund gestellt, sondern die Sexualität. Man braucht sich nur bei Google, Bilder vom Christopher Street Day anschauen, dann weiß man worum es geht. Leute die an Leinen kriechen, Sadomaso Kostüme in allen erdenklichen Formen, Latex-Kreaturen, Nackte wo hin das Auge reicht... hier werden die sexuellen Vorlieben propagiert, in allen erdenklichen Formen. Der langweilige Ottonnormal-Hetrosexuelle soll und muss sich damit auseinander setzen, denn er ist ja der intolerante Spießbürger...er soll ihnen zu jubeln, als wäre das gezeigte erstrebenswert. Man muss sich dann schon fragen, ob es out ist, wenn man nicht homosexuell ist.
Versteht mich nicht falsch, mir ist es egal ob Schwule und Lesben sich lieben, ist doch ok, sollen sie doch, aber die Sexualität eines Menschen, ist intim, diese Initmität muss nicht zwangsläufig jedem Mensch (egal ob jung doer alt) vor die Augen gesetzt werden.

Wir werden ständig mit dem Thema Sexualität zugebombt...ob jung oder alt, ob jung mit alt, ob Blümchen-Sex oder hardcore SM, ständig, 24/7, zur jeder Zeit an jedem Ort. Sogar draußen, wenn wir unterwegs sind, die tollen Plakate die für Kondome und gegen Aids werben. "Ich mache es mit guten Gefühl " , "Ich mach´s mit Latex" etc... Immer diese doppledeutige, subtile Nachricht die im Endeffekt sagt "Ich mag Sex in der oder der Form" verpackt als Verhütung gegen AIDS ...ich glaube jeder kennt diese Plakatwerbung.
Ich frage mich, was ich meiner Tochter sage, wenn Sie dann bald lesen und schreiben kann, was das Plakat bedeutet und alle diese anderen Sachen, die auf sie dann einprasseln werden. Muss das sein?

Dann gibt es noch diese "tollen" Agenturen und Firmen, die gezielt verheirateten Menschen eine Plattform bieteten, wo diese sich zum Fremdgehen verabreden können. Sie verdienen damit Geld, in dem Sie die Zerstörung der Familie fördern. Eine sehr bekannte amerikanische Plattform mit millionnen von Usern, war erst vor wenigen Tage in den Medien zu sehen, nach dem sie genau wegen ihrer moralischen Verwerflichkeit von einer Hacker Gruppe attackiert wrude.
Habe ich die "tolle" App erwähnt, mit der man ständig neue Sexpartner findet oder im TV diese Dating Seiten, die ständig dazu aufrufen sich seinen Traumpartner zu suchen?
Obwohl der Großteil der Bevölkerung in Partnerschaften lebt, müssen sich diese ständig ansehen, wie leicht es doch ist seinen Traumpartner zu finden. Es suggeriert, ganz subtil, dass wir nicht unseren Traumpartner haben und deshalb diese Platform nützen könne um ihn zu finden. Vielleicht fragen sich dann tatsächlich, auch Leute in Partnerschaften, ob sein Gegenüber eigentlich der Traumpartner ist. Alles geschieht im Unterbewusstsein und bei Namen wie "Elite Partner", muss ich fragen, ob diese Aufteilung in Klassen nur zufällig ist? Darf ein Putzfrau nicht einen Arzt Daten?

Ich weiß, dass alles klingt nicht mehr nach dem teuflischen Thema über Marc Dutroux, welches hier diskutiert wird, aber all diese Beispiele führe ich an, weil Sie einen bewusstseinsverändernden Einfluss auf unsere Sexualität haben. Genau diese Einflüsse führen dazu, dass wir uns ständig mit Sexualität beschäftigten (bewusst sowie unbewusst) und die Hemmschwelle beim Ausleben der sexuellen Neigungen und Verlangen deutlich nach unten sinkt. Manche Menschen "überwinden" Hemmschwellen und tun vielleicht "nur" Dinge die moralisch verwerflich sind, schaden aber niemanden. Andere gehen weiter und überschreiten Grenzen...bei denen auf Kosten von anderen Menschen, ihre eigene Lust und sexuelles Verlanges gestillt werden. Im Fall Marc Dutroux egal ob im Auftrag von elitären Kreisen oder doch "nur" um sein eigenes Verlangen zu befriedigen, bezahlen die Opfer mit ihrem Leben.

Und leider sind wir hier noch nicht am Ende... wenn ich diese diese Debatte höre und Zeitungsaritkel über die sexuelle Früherziehung lese, wo Kindern im Grundschultalter Unterschiede von Gender, Sexualität etc.. nahegebracht werden sollen, dann frage ich mich wohin das ganze noch führen soll? Müssen sich Kinder schon mit 9 oder 10 mit Sexualität ausseinander setzen? Können Sie nicht einfach die Welt da draußen frei und ohne Zwänge von sich aus entdecken und spielen?

Wenn wir nicht endlich die Notbremse ziehen und uns weiter der Wollust hingeben, die auf uns von allen Seiten einprasselt, wird unsere Gesellschaft an ihrer Geilheit irgenwann zur Grunde gehen. Ich will nicht unbedingt Religion ins Spiel bringen, aber unsere Gesellschaft mutiert immer mehr zu Sodom und Gomorra. Wir brauchen uns nicht wundern, wenn überall die perversen Schänder aus der Erde sprießen, Politker sich schmuddelbilder von Kinder runterladen und darauf einen runterholen, oder an irgendwelchen Sexparties teilnehmen, wo Menschen gegen Ihren Willen zu Sexsklaven gemacht worden sind und sie am Ende mit ner Spritze Herion oder mit aufgeschnittener Kehle ihr dasein beenden.

Nein, wir brauchen uns nicht wundern, denn wir haben es einfach geschehen lassen...


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 14:36
@NeoDeus

Ich stimme dir da ganz und gar zu! Dem ist wohl nix mehr hinzu zu fügen!!! 😐


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 14:53
NeoDeus schrieb:Doch leider tritt diese Neigung scheinbar bei immer mehr Menschen auf und vorallem immer häufiger wird diese Neigung auch ausgelebt
Da hatte wohl insbesondere die katholische Kirche Vorbildfunktion im Ausgestalten von sexuellem Mißbrauch.

Hast Du die jetzt ganz bewußt rausgelassen?


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 15:25
@Mittelscheitel
Ich habe die Kirche weder bewusst noch unbewusst weggelassen, mir ging es um die sexuelle Reizüberflutung der wir ständig direkt oder unterschwellig ausgesetzt sind, vorallem in medialer Form. WAs nicht heißt, dass es nicht mehr Beispiele dafür gibt. Natürlich hätte ich den Post mit noch mehr Beispielen pflastern können, dann wäre er aber noch länger geworden als er schon ist.
Die Kirche als solches hat weit aus mehr Leichen im Keller als das Thema "sexueller Missbrauch"... und es wäre der Thematik nicht würdig wenn ich das ganze in ein paar Zeilen abgehandelt hätte nur um nichts an Beispielen zu vergessen.

Wir können aber gerne das Thema, sexuellen Missbrauch durch die Kirche hier miteinbauen... schließlich gehören auch Kirchenangehörige zu den "elitären" Kreisen, die sich in diesem Sumpf herumtreiben.

Da sind die Anschuldigen der Schweizergardisten, über unmoralische Angebote und sexuelle Belästigung im Vatikan noch das kleinste Übel. Wenn man sich vorstellt dass offiziell in den Jahren 2011 und 2012 insgesamt 384 Priester vom Vatikan, wegen sexuellen Missbrauchs abgesetzt worden sind, will ich nicht wissen, wieviele noch im Amt sind, die weiter ihr Unwesen treiben.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 15:46
das wäre aber einfach OT, aber ich halte gar nix von der These, irgendeine "Reizüberflutung" zum Mißbrauch führt, um dann vermeintliche "Schuldige" in der SExualerziewhung, Politik oder der Schwulen- und Lesbenbewegung zu siuchen. Da muß man sich einfach die bnekannt gewordenen Fälle ansehen, um Aussagen darüber zu tätigen, was zum Mißbrauch führt.

Gut, müssen wir nicht hier (also im Dutroux) diskitieren.

Ich kann den vielen Titten und Ärschen auch nix abgewinnen und bin da ziemlich genervt,seh da aber auch ganz abdere Gefährdungen wie z. B. die Entwicklung von Frauenbildern sowohl bei Jungen als auch bei Mädchen.

Diese Geschichte mit der Kirche und den recht naheliegenden Vrtuschungen und auch Verharmlosungen wären in der Tat einen Thread in den Verschwörungen wert.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 15:48
@NeoDeus
Jetz han ich das adden vergessen :-)


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 15:56
@Mittelscheitel
Mittelscheitel schrieb:aber ich halte gar nix von der These, irgendeine "Reizüberflutung" zum Mißbrauch führt, um dann vermeintliche "Schuldige" in der SExualerziewhung, Politik oder der Schwulen- und Lesbenbewegung zu siuchen.
da hast du mich falsch verstanden, ich sage nicht , diese Reizüberflutung führt direkt zum Mißbrauch...sie führt dazu dass wir abstumpfen, wenn wir abstumpfen ist Sex auch bald nichts mehr besonderes. Wenn es nichts mehr besonderes ist es, wird es bald nur noch als Befriedigung der eigenen Triebe betrachtet. Wenn der Ottonormal-User abstumpft wird er irgendwann, immer mehr und immer andere visuelle Objekte brauchen, damit seine Lust gestillt wird. Das wiederum führt dann dazu, dass die Individuen Hemmschwellen überwinden bzw. Grenzen überschreiten....


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 15:59
Nene ... sexuelle Reizüberflutung...
Wir sind ja nicht alle dick bloss weils viel zu Fressen gibt.
Ne.. heute hört man einfach mehr davon, weil mehr darüber reden, weil es nicht mehr so ein Tabou ist wie früher... leider immernoch zu sehr.

Sex ist nichts besonderes...es ist das natürlichste auf der Welt. Aber das macht es nicht wertlos.... nicht in einem gesunden Geist.
Und nicht jeder der Kifft wird eines Tages auf Heroin umsteigen...


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 16:01
...wie diese Grenzüberschreitung dann aussieht, sei mal dahin gestellt.

Nicht jeder der dann vielleicht sexsüchtig ist und sich den ganzen Tag Pornos auf diversen Portalen im Netz anschaut, zieht dann irgendwann los und vergewaltigt ne Frau oder missbraucht Kinder.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 16:03
@NeoDeus
Es ist nicht die Quantität, es ist die Qualität über die man sich Sorgen machen muss.
Um Definition von Liebe...das mit dem Sex ergibt sich von alleine.
Aber wenn die Menschen keinen vernünftigen Umgang mit den Mitmenschen erlernen , dann klappts auch im Bett nicht.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 16:08
NeoDeus schrieb:Wenn der Ottonormal-User abstumpft wird er irgendwann, immer mehr und immer andere visuelle Objekte brauchen, damit seine Lust gestillt wird. Das wiederum führt dann dazu, dass die Individuen Hemmschwellen überwinden bzw. Grenzen überschreiten....
Das finde ich aber eine äußerst gewagte These. Es besteht z. B., und das weiß man aus der Sexualwissenschaft, häufig ein eklatantes auseinanderdriften zwischen sexuellen Phantasien und das, was jemad in der Realität tun würde.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 16:30
Glünggi schrieb:Sex ist nichts besonderes...es ist das natürlichste auf der Welt. Aber das macht es nicht wertlos.... nicht in einem gesunden Geist.
Das ist vollkommen richtig, aber wird der gesunde Geist, nicht mit dieser Reizüberflutung krank gemacht? Es ist vollkommen Okay, wenn du das anders siehst.
Glünggi schrieb:Und nicht jeder der Kifft wird eines Tages auf Heroin umsteigen...
das ist korrekt, aber ich bin mir nicht sicher ob dieser Vergleich in dem Fall zutrifft...
Mittelscheitel schrieb:Das finde ich aber eine äußerst gewagte These. Es besteht z. B., und das weiß man aus der Sexualwissenschaft, häufig ein eklatantes auseinanderdriften zwischen sexuellen Phantasien und das, was jemad in der Realität tun würde.
Ich bin kein Sexualforscher, ich beobachte nur und schließe für mich meine Schlüsse daraus. ich hätte definitv besser schreiben sollen "Das wiederum könnte dazu führen, dass..." es ist ja nur eine These und keine Tatsache.
Phantasie ist das eine, Verlangen und Lust nach etwas, ist was ganz anderes.
Nur weil sich jemand was bildlich vorstellen kann, heißt es noch lange nicht, dass er das Verlangen danach hat.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 16:44
@NeoDeus
NeoDeus schrieb:aber wird der gesunde Geist, nicht mit dieser Reizüberflutung krank gemacht?
Nein.. denk ich nicht.
Weder bei Sex noch bei Killerspielen.
NeoDeus schrieb:aber ich bin mir nicht sicher ob dieser Vergleich in dem Fall zutrifft...
Ich denke schon :D
Lässt sich mit fast allem vergleichen..
Gibt Leute die sind mit dem das sie haben durchaus zufrieden und haben nicht den Drang nach immer mehr und immer heftiger.

Grundsätzlich bin ich einfach der Meinung, dass der Hund wo anders begraben ist.
Es hat viel mit fehlender Empathie zu tun... und ob jemand wenig Empathie besitzt ist nicht eine Frage der visuellen Abstumpfung.
Das hat eher mit seelischer Abstumpfung zu tun, die wiederum mit direkt Erlebten zu tun hat. Was nicht zwingend sexueller Natur gewesen sein muss.. können auch ganz simple Schläge gewesen sein oder psychische Unterdrückung.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

31.07.2015 um 23:00
http://www.welt.de/vermischtes/article143841397/Neue-Spur-im-Fall-Manuel-Schadwald.html

Nur damit es nicht untergeht, habe den Artikel hier nicht gefunden
Mehrere Informanten der beiden Zeitungen sagten übereinstimmend, dass es einen Vermerk in den Akten des niederländischen Geheimdienstes gebe, wonach ein deutscher Junge auf einem Boot ermordet wurde. "Weil sich auf dem Boot aber einflussreiche Persönlichkeiten befanden, wurde der Fall vertuscht", sagt ein Zeuge, der den Bericht eigenen Angaben zufolge gelesen hat. Ein ehemaliger ranghoher Ermittler der niederländischen Polizei bestätigt: "Natürlich war dieser Junge hier. Aber die Lösung des Falls wird schwierig werden. Die Sonne wird nicht auf diesen Fall scheinen."


melden
Anzeige
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

02.08.2015 um 09:39
An solchen Sachen zeigt sich, das Menschen das machen, weil sie es können. Mir wird schlecht, wenn ich an die Qualen der Opfer denke.


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Microsoft62 Beiträge