Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Marc Dutroux und die toten Zeugen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 12:16
Allseits Guten Morgen :)

@klausbaerbel
der wicht hat doch 20 Namen recherchiert:
So leider nur 20 Namen gefunden zu den toten Zeugen:

1. Jean Van Peteghem
2. Jean Paul Taminiaux
3. Guy Geubels
4. Francois Reyskens
5. Bernhard Weinstein
6. Bruno Tagliaferro
7. Simon Poncelet
8. Jose Steppe
9. Michel Piro
10. Brigitte Jenart
11. Anna Konjevoda
12. Gina Pardaens
13. Fabienne Jaupart
14. Hubert Massa
15. Gregory Antipine
16. Andre Cools
17. Christian Coenraedts
18. Jean-Marc Houdmont
19. Nadege Renard
20. Christoph Vanhexe
Ich denke, daß in die ganze Sache auf jeden Fall auch mit Ritualen von Sekten im weitesten Sinn zu tun hat. Den ganzen OTO da mit reinzuziehen halte ich aber für falsch. Diese ganze Szene ist dermaßen unübersichtlich, mit zahlreichen Gruppen und Untergruppen, das man dem OTO, so generell beschuldigt unrecht tut.
Hier gibts sehr fundierte Infos mit Quellen über den OTO:
http://homepage.hispeed.ch/O.T.O./books/oto.htm

Außer Zweifel steht für mich, daß es um Satanismus und Kindesmißbrauch geht, zwar nicht ausschließlich aber Großenteils. Das zeigt ja auch die von GingerAle gepostete N24 Doku.

Diese Doku hier zeigt das auch sehr gut auf. Vorsicht, solche Aufnahmen und Aussagen können *triggern*, d.h. daß sie bei Menschen, die sexuellen Mißbrauch erfahren und teilweise oder völlig verdrängt haben zu psychotischen Reaktionen führen können.
http://www.youtube.com/watch?v=I2_9Ncz9JT0&has_verified=1

In diesem Zusammenhang empfehle ich auch mal "Svali" zu googeln.
Z.B.
http://www.denkmalnach.org/ra/index.htm


melden
Anzeige

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 12:33
sorry: OTO-Link vergessen:
http://homepage.hispeed.ch/O.T.O./books/oto.htm

Ich hatte mal einen Link, der die ganzen normal geheimen Rituale veschiedener OTO Grade aufführt. Darin stand, daß es bei bestimmten Ritualen der Hochgrade zum Sex mit Kindern kommt.
Ich will hier aber keinesfalls den OTO in diesem Zusammenhang unter Generalverdacht stellen, es gibt auch verschiedene Gruppierungen. Ich suche den Link schon die ganzen Zeit, mit dem könnte man exakteres sagen. Im übrigen verhält es sich beim OTO auch nicht anders als bei den Freimaurern: die niederen Grade wissen meist nicht einmal, daß es bestimmte höhere Grade gibt und wie sie heißen und sind dann natürlich empört, wenn über ihre Gruppe etwas behauptet wird, das sie noch nie gesehen haben, weil sie einfach nicht eingeweiht sind.
Also liebe Freunde des OTO: bitte nicht falsch verstehen.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 12:42
Das ist natürlich zunächst mal eine auffällie Häufung von toten Zeugen.
Trotzdem sollte man zunächst mal die einzelnen Todesursachen und das Alter der Personen zum Todeszeitpunkt betrachten, bevor man hier schlüssige Aussagen treffen kann.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 13:04
„In den letzten 8 Jahren sind 27 Zeugen und zwei Untersuchungsbeamte (dieses Verfahrens) auf rätselhafte Weise ums Leben gekommen. Sämtliche Todesfälle sind nicht aufgeklärt.
Noch relativ harmlos klingt der Tod des ehemaligen Staatsanwaltes in dem Dutroux – Verfahren.
Er soll Selbstmord begangen haben.
Der zweite (verstorbene) Untersuchungsbeamter wurde im Polizeirevier – an seinem Arbeitsplatz –
von einem bisher unbekannten Täter erschossen.
Bei den verstorbenen Zeugen ist die Bandbreite der Todesursachen breiter.
Diese Ursachen reichen von
- erschossen
- erschlagen
- erstochen
- verbrannt
- verunglückt
bis zum angeblichen Suizid.
Sämtliche Todesfälle sind nicht aufgeklärt.
In dieser pdf stehen sehr aufschlußreiche und gut zusammengefasste Infos bereit:
http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/DerFallMarcDutroux_1_neu.pdf


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 13:29
Wenn man sich nur mal das Schicksal einer einzelnen Zegin anschaut bleibt einem die Spucke weg:
Ca. 20.-23. Dezember 1998: Aus dem Bericht „Tödliche Gefahr für Zeugen und Mitwisser“, der ARD Tagesschau.de, vom 30.12.2000, wird bekannt, dass Fabienne Jaupart, die Frau des Schrotthändlers Bruno Tagliaferro tot ist: Wieder angeblich ein Selbstmord.
Der Bruder der Toten sagt: "Die Polizei behauptet, Fabienne habe sich Methanol über den Kopf
gegossen und sich angesteckt. Aber dann hätte sie ja wohl verbrannte Haare haben müssen, dann hätte man doch Spuren von Feuer auf ihrem Kopf gefunden. Aber ich habe sie gesehen, sie hatte nicht den kleinsten Brandfleck - nichts." Der Vater fügt hinzu: "Sie wusste, dass sie schweigen sollte, dass es aus war. Sie ahnte, dass auch ihr etwas passieren würde."
Eine Todesahnung mit realem Hintergrund: Drei Jahre zuvor war bereits ihr Mann ermordet worden, seitdem ermittelte die junge Frau auf eigene Faust.
Kurz vor seinem Tod hatte ihr Mann ihr wichtiges Beweismaterial übergeben. Dies sollte sie zur
Polizei bringen, sobald der Polizist Zicot, Dutroux und sein möglicher Komplize Nihoul festgenommen würden. Die Jauparts erzählen, dass ihr Schwiegersohn in die Autoschiebereien verwickelt war, gemeinsam mit Dutroux und Nihoul. Ihre tote Tochter hatte davon gesprochen, dass sogar der Wagen, mit dem Julie und Melissa entführt wurden, von ihrem Mann auf dem Schrottplatz vernichtet worden sei. "Sie hatten gestohlene Autos an Nihoul verkauft. Zicot, der Polizist, hing auch mit drin, er war sogar der zweite Kopf der Bande", sagt der Bruder von Fabienne. "Bruno hat mit ihnen Autos verschoben und was weiß ich noch alles sonst. Fabienne besaß Unterlagen darüber, die hat sie der Polizei gegeben und dort ist alles verschwunden."
(Weitere Quellen: Rhein-Zeitung im Artikel „Verdacht: Dutroux-Hintermänner bei Polizei und Justiz. Suche nach Opfern von Kinderschändern in Belgien ausgedehnt“, vom 4.09.96, im Hinweis auf Justizkreise und auch 3Sat.online am 24.02.2004 in „Der Fall Dutroux- Ein Kinderschänder vor Gericht“. Die Junge Freiheit berichtete zusätzlich, dass Tagliaferro`s Witwe Enthüllungsmaterial über Dutroux und seine Bande angekündigt hatte. Sie kam ums Leben auf einer mit Brandbeschleuniger getränkten Matratze. Weitere Quelle: Deutsche Welle World.de, „Der Fall Dutroux“ vom 29.2.2004 sowie Bericht mit dem Titel "Die verschwundenen und ermordeten Kinder - eine Staatsaffäre" vom 20.04.1999 von Françoise Van de Morteel.)
Aus einer weiteren Quelle geht folgender Sachverhalt hervor:
Eines Tages findet ihr 14jähriger Sohn seine Mutter Fabienne Jaupart tot im Schlafzimmer. Sie liegt halbverbrannt liegt sie neben ihrem Bett. Die Matratze wurde mit Methanol überschüttet. Die Justiz geht von einem Unfall oder Selbstmord aus. Freundin: „Die Fenster waren nicht einmal schwarz. Und wissen Sie: jemand, der sich umbringen will, lässt nicht die Waschmaschine laufen, setzt keine Kartoffeln mit Salz und allem zum Kochen auf...“„
Vergeblich hatte Fabienne vor ihrem Tod um Polizeischutz gebeten. Sie wurde nie ernst genommen.
Staatsanwalt: „Wenn die Ermittlungen zu keinem anderen Ergebnis führen, muss man davon
ausgehen, dass es sich um ein Selbstmord oder einen Unfall handelt. Wir wissen es nicht, weil wir nicht dabei waren. Die Elemente, die wir haben, reichen nicht aus um jemanden zu verdächtigen.“
Freundin: „Sie war keine Spinnerin. Sie wusste ganz genau was sie tat. Sie war auch nicht verrückt. Sie wusste nur nicht mehr, wem sie noch vertrauen konnte.“
(Quelle: „Die Spur der Kinderschänder“, ZDF, 30. Januar 2001.)
Aus dem o.g. Link der Aufklärungsgruppe Krokodil.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 13:29
Danke für die Liste.

Hat mich aber nicht wirklich weiter gebracht. Dafür habe ich aber Wiedersprüche gefunden.

Und zwar bei dem Tod von Fabienne Jaupart.

Einmal heißt es :
Trichomonade schrieb:30.12.2000, wird bekannt, dass Fabienne Jaupart, die Frau des
Schrotthändlers Bruno Tagliaferro tot ist: Wieder angeblich ein Selbstmord.
Der Bruder der Toten sagt: "Die Polizei behauptet, Fabienne habe sich Methanol über den Kopf
gegossen und sich angesteckt. Aber dann hätte sie ja wohl verbrannte Haare haben müssen, dann
hätte man doch Spuren von Feuer auf ihrem Kopf gefunden. Aber ich habe sie gesehen, sie hatte
nicht den kleinsten Brandfleck - nichts."
Dann heißt es:
Trichomonade schrieb:Sie kam ums Leben auf einer mit Brandbeschleuniger
getränkten Matratze. Weitere Quelle: Deutsche Welle World.de, ?Der Fall Dutroux? vom 29.2.2004
sowie Bericht mit dem Titel "Die verschwundenen und ermordeten Kinder - eine Staatsaffäre" vom
20.04.1999 von Françoise Van de Morteel.)
Aus einer weiteren Quelle geht folgender Sachverhalt hervor:
Eines Tages findet ihr 14jähriger Sohn seine Mutter Fabienne Jaupart tot im Schlafzimmer. Sie liegt
halbverbrannt liegt sie neben ihrem Bett. Die Matratze wurde mit Methanol überschüttet. Die Justiz
geht von einem Unfall oder Selbstmord aus.
http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/DerFallMarcDutroux_1_neu.pdf

Über Bernard Weinstein gibt es auch einen Wiederspruch.

Zum einen soll er von Dutroux wegen dem Mord an An Und Efje umgebracht worden sein:
Dutroux gesteht später den Mord an Bernhard Weinstein ein, er will ihn im Streit getötet haben.
Dutroux hatte ihm zunächst das Betäubungsmittel Rohypnol gegeben und ihn dann lebendig
begraben. Er habe Weinstein umgebracht, weil dieser Ann und Eefje ermordet hätte.
Dann weil er die Mädchen verhungern ließ:
Bernhard Weinstein, geb. 05.03.1952, ein Franzose tschechischer Herkunft, der Dutroux 1995 half
Mädchen in dessen Wohnung in Jumet einzusperren. Dutroux machte ihn später alleine dafür
verantwortlich, dass Melissa Russo und Julie Lejeune in ihrem Verließ verhungerten. Dutroux
ermordete Weinstein vermutlich daraufhin. Seine Leiche wurde vergraben neben den beiden
Mädchenleichen gefunden.
Dann weil Weinstein Ann missbraucht haben soll:
Untersuchungsrichter Jean Marc Connerotte wird später sagen, dass Marc Dutroux nach seiner
Festnahme zunächst zugegeben habe, Weinstein ermordet zu haben. Als Grund habe Dutroux
angegeben, dass Weinstein An sexuell missbraucht habe.
http://www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de/DerFallMarcDutroux_1_neu.pdf

Dann weil es um Geld ging:
So verhungerten die beiden eingesperrten Mädchen. Eines war bei Dutroux' Freilassung am 20. März 1996 bereits tot, das andere verstarb nach Dutroux' Aussage in seinen Armen. Vermutlich fällt in diese Zeit auch die Ermordung seines Komplizen Weinstein, der ihn um Geld betrogen hatte.
Wikipedia: Marc_Dutroux

Alles in allem schon sehr verwirrend.

Wegen dem Mord an Weinstein kann ich mir die Wiedersprüche durch Dutrouxs Aussagen erklären.

Aber im Fall von Fabienne Jaupart nicht. Da von unterschiedlichen Personen absolut unterschiedliche Aussagen über ihren Tod gemacht wurde.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 13:40
Ich sehe eben, daß 2004 Nihoul als Informant der Polizei galt.
Im Zuge der Ermittlungen gegen den inzwischen zu lebenslanger Haft verurteilten Kindermörder Marc Dutroux war bekannt geworden, dass Nihoul ein Informant der Gendarmerie in Dinand gewesen ist.
Artikel erschienen am 7. Juli 2004 bei Die Welt

http://www.melanie-gregori.de/index.html?/missbrauch_aktuelles.htm


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 13:55
@der_wicht

Ich bin Gestern auch darauf gekommen, daß sehr häufig die eigenen Kinder in solche Kreise gebracht werden.

Zumindest die X-Zeugen und Opfer sind auf diese Weise in die Hände von Nihoul gekommen.

Bei Noemi ist es ja ebenso gewesen.

Das erklärt zumindest, warum nicht so viele Kinder verschwinden.

Dutroux hatte ja auch einige Kinder. Ich muß mal gucken, ob die noch leben.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 14:00
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Ich bin Gestern auch darauf gekommen, daß sehr häufig die eigenen Kinder in solche Kreise gebracht werden.
Geh mal eine Seite zurück, da bin ich sehr ausführlich auf das Thema eingegangen, mit vielen Links, wo es schon üblich war


melden
crime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 14:10
@klausbaerbel
@der_wicht

ich habe ja bereits auch Seiten zuvor darauf hingewiesen, dass überwiegend Kinder aus den eigenen Reihen "genutzt" werden-
Der Trend geht mehr und mehr dahin.
Wobei immernoch ca. ( moment in meinen Unterlagen suchen ) 300.000 Kinder Jährlich allein in Deutschland Opfer von Missbrauch werden.

Hier ein Bericht ( aber vorsicht, da brauch man Nerven zu).

http://www.youtube.com/watch?v=rGiUZG2_2Ic

http://www.youtube.com/watch?v=UANpxjIedzY

http://www.youtube.com/watch?v=ANj8w43LurA

http://www.youtube.com/watch?v=xfAlqRw-QJQ

Ich bitte euch wirklich inständig darum, euch das nicht anzusehen, wenn ihr momentan nicht ganz auf der Höhe seit.
Jedoch ist diese Doku sehr aufschlussreich !


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 14:14
@der_wicht

Deswegen schrieb ich ja "auch darauf" gekommen.

So wie @crime schon vorher bemerkt hatte.

Das ist soweit nun für mich als Fakt zu sehen, daß überwiegend eigene Kinder benutzt werden.

Die Videos werde ich mir Heute nicht mehr ansehen.

Nach den letzten Stunden bin ich echt geschafft.


melden
crime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 14:17
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Nach den letzten Stunden bin ich echt geschafft.
Ne schau es dir wirklich dann an wenn du auch fit bist...
bennamucki schrieb:Das ist soweit nun für mich als Fakt zu sehen, daß überwiegend eigene Kinder benutzt werden.
Trotzdem muss man immer noch die Zahl 300.000 im Hinterkopf behalten.


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 15:10
Ich klink mich auch mal dreist in die Diskussion ein. ;)

Mich würde mal interessieren ob Noémie wieder aufgetaucht ist, weiß das jemand? Ist doch schon sehr verwunderlich, wenn ich das auf der Seite, die @der_wicht gepostet hat, richtig verstanden habe, ist sie ja inzwischen seit einem Jahr verschwunden...? Ich mag die Seite aber auch gar nicht weiter runterscrollen, was ich da oben sehe, reicht mir schon.

http://www.thinesclaude.com/sommaire-pedocriminalite.php

Hab mal den Google-Übersetzer zu Rate gezogen, weil ich selbst noch Französisch-Anfänger bin, aber das scheint meine Übersetzung ja zu bestätigen:

Ausgangstext:
Noémie a disparu le 25 novembre 2009. Elle est très vulnérable et se trouvait dans un état de stress avancé lors de sa disparition. Merci de contacter la gendarmerie si vous apercevez Noémie...
Übersetzung:
Naomi ist verschwunden 25. November 2009. Sie ist sehr anfällig und wurde in einem fortgeschrittenen Stadium der Stress in ihrem Verschwinden. Vielen Dank an die Polizei wenden, wenn Sie sehen, Naomi ...
Manche Themen nehmen einen aber wirklich so übel mit... :-(


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 15:17
@maiwen
Siehste mal, hätt ich den Übersetzer bloß mal bedient.
Interessant, dass sie verschwunden ist, da kann ich vielleicht google ein wenig anders füttern mit der Info!

@crime
Ich werd versuchen mir die Doku nachher mal zu Gemüte zu führen


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 20:05
Hallo @alle!

Ich habe leider nicht so viel Zeit wie einige Andere und deshalb konnte ich mich nur ein bischen in die Basic´s einlesen. Das reicht aber um sich eine Meinung zu bilden und eigene Schlüße zu ziehen.

Die Behauptung Marc Dutroux habe einem organisiertem Kinderschänderring angehört stammt ausschließlich von Marc Dutroux selber.Statt "Roß und Reiter"zu nennen oder zweckdienliche Angaben zu machen hat er behauptet, er sei der Helfer des Mitangeklagten Nihout gewesen.Die Sensationspresse hat diese Behauptungen aufgegriffen und gehörig ausgeschlachtet.

Die Position eins Helfers-Helfer ist optimal für einen "WICHTIGTUER".

Als Helfer-Helfer braucht man nicht zu wissen wer die "Kunden" sind oder wo die vielen, vielen Opfer herkommen sollen,die es ja gegeben haben muß. Als Helfer-Helfer kann man sich ungeniert "groß"fühlen.

Ich glaube kein Wort davon!

Gruß,Gildonus


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 22:02
@Gildonus
Gildonus schrieb:Ich habe leider nicht so viel Zeit wie einige Andere und deshalb konnte ich mich nur ein bischen in die Basic´s einlesen. Das reicht aber um sich eine Meinung zu bilden und eigene Schlüße zu ziehen.
Hm, da reicht es in Zukunft immer, wenn man nur an der Oberfläche kratz, sich nie um Details kümmert, um etwas sagen zu können?

Den Text oben wirfst Du bereits zum widerholten Male ein und hälst es noch nicht mal für nötig groß auf Nachfragen einzugehen.
Wenn Du nur Deine Meinung spammen willst, gut hast dies jetzt mehrfach getan. Es wurde zur Kenntnis genommen und gut!


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 23:11
Hallo @der_wicht ,hallo @alle!

Ich weiß nicht so genau was du eigendlich meinst!

Auch du kannst nur deine eigene Meinung spammen,wie jeder andere hier.
Vieleicht solltest du deine Fragen e.c.t mal etwas genauer formulieren.Dann kann ich sie dir beantworten,wenn ich Zeit dazu habe.

Auf der Liste der "rätselhaften" Todesfälle habe ich den Namen Bernhard Weinstein gefunden.
Sollte es nicht eine zufällige Namensgleichheit geben,dann wurde dieser Herr von Marc Dutroux vergiftet. Marc Dutroux hat diese Tat gestanden und wurde dafür verurteilt.

Hättest du deine "Hausaufgaben" gemacht wüßtest du das.

Damit ist das Thema "an der Oberfläche kratzen"wohl abgehackt.Ich empfehle dir mal die Basic's zu studieren ehe du "Verschwörungstheorien" postest.


Gruß,Gildonus


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 23:19
@Gildonus
Gildonus schrieb:Auf der Liste der "rätselhaften" Todesfälle habe ich den Namen Bernhard Weinstein gefunden.
Sollte es nicht eine zufällige Namensgleichheit geben,dann wurde dieser Herr von Marc Dutroux vergiftet. Marc Dutroux hat diese Tat gestanden und wurde dafür verurteilt.

Hättest du deine "Hausaufgaben" gemacht wüßtest du das
Hättest Du den Thread gelesen, würdest Du wissen, dass ich nichts Gegenteiliges behauptet habe.
Du nimmst die Vermutung eines anderen und jubelst sie mir unter.
Soviel zum Hausaufgaben machen^^
Gildonus schrieb:Damit ist das Thema "an der Oberfläche kratzen"wohl abgehackt.Ich empfehle dir mal die Basic's zu studieren ehe du "Verschwörungstheorien" postest.
Dasselbe empfehl ich Dir, da Du angesichts Deines Posts nur "an der Oberfläche" des Threads gekratzt hast.
Gildonus schrieb:ehe du "Verschwörungstheorien" postest
Ich kann Dir eines Versprechen, in dem Fall Dutroux, weisst Du auch nicht mehr, wie jeder andere hier und Du kannst auch nur das machen, was ich tue: Vermutungen anstellen!


melden

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 23:24
@Gildonus
Übrigens, er hat die Tat gestanden und es gibt einfach auch die Vermutung, dass Weinstein sterben musste, weil er auspacken wollte.

Und meine Liste ist nicht "rätselhaft", da ich nur Namen zu einem Artikel rausgesucht habe, alles klar?

Und in diesem Artikel wird eben auch Weinstein zu den Zeugen gezählt. Nur nochmal als Erklärung zur Vermutung eines Anderen.
Ich bin nicht der Urheber des Artikels und dann werf mir das auch net vor, sonder beschwer Dich bei den Redakteuren, der verschiedenen Zeitungen.


melden
Anzeige

Marc Dutroux und die toten Zeugen

25.07.2010 um 23:31
Hallo @der_wicht !

Lies bitte mal deinen eigenen Post auf Seite2 !!!!
Die Liste mit den 20 "rätselhaften" Todesfällen wurde erstmalig von dir gepostet.
Leugnen ist zwecklos !!!

Ohne Gruß,Gildonus


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt