weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

1.322 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwörung, Skeptiker, Gwup

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:37
@interrobang

Jetzt gerade im Moment muss 'die Quelle' reichen, dass meine Mutter Therapeutin ist, sowie der gesunde Menschenverstand, dass aus einer Krankheit, bei der man sich zum Beispiel komplett abschottet, weitere Probleme resultieren. Ist so wie mit dem Alkohol: Wer trinkt, bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann Depressionen. Und umgedreht greifen Depressive häufig zu Drogen, was weitere Störungen bedingt.


melden
Anzeige

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:37
@Dawnclaude

Es ist ja nicht von ungefähr, dass Du gerade in diesem Thema hier auftauchst.

Ich weiß, dass Du ein normales Leben führst und Deine "andere Welt" im Griff hast.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass es sich bei Deinem Kontakt um eine Wahnvorstellung handelt. Ob Du deswegen in Behandlung sein müsstest, kann ich nicht sagen, denn ich bin kein Psychiater, ich würde aber zu nein tendieren.

Wenn aber Dein Engel irgendwann Deine Entscheidungen für Dich treffen sollte, kann es zu einer Krise kommen.

Du machst Experimente, die Dich in Deinen Ansichten bestätigen, wie sollte es auch anders sein?
Trotzdem liegt es mir fern, Dir jetzt eine "Macke" zu attestieren. Ich halte Dich auch für einen interessanten Diskussionsteilnehmer in diesen Bereichen, muss Dir aber sagen, dass ich bei Dir schon genauer darauf achte, in welcher Form Du anderen Ratschläge erteilst.

Ich bin mir auch sicher, dass viele Dinge sich hinter den Kulissen, also via PN abspielen.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:37
Dawnclaude schrieb:Haben die dann nicht einfach nur ne extreme Meinung , wie so viele Menschen?
Eine extreme Meinung? Chemtrailgläubige die aufgrund ihrer Wahnvorstellungen so verrückt werden und einen Hass entwickeln dass sie Flugzeuge per Laserpointer vom Himmel holen wollen und damit hunderte von unschuldigen Menschen in den Tot reißen möchten! Eine extreme Meinung? Nein! Sowas nenne ich wahnsinnig!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:40
@Dawnclaude
Sag doch gleich nein.

@Commonsense
Commonsense schrieb:Ich bin mir auch sicher, dass viele Dinge sich hinter den Kulissen, also via PN abspielen.
Ich will gar nicht wissen was sich alles per pn abspielt... is besser fürs Karma und den schlaf...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:42
Commonsense schrieb:Du machst Experimente, die Dich in Deinen Ansichten bestätigen, wie sollte es auch anders sein?
Wie gesagt das Experiment ist nicht so schwierig und logisch nachvollziehbar. Also mal ernsthaft... das ist mehr als Simpel.

Wäre die Person ein Mensch würdest du da denke ich kein Schwachpunkt erkennen. Die 2. Person steht hinter deinem Rücken und sagt dir was sie sieht und später kannst du es nachvollziehen.
Das wesen macht das gleiche und der Drops ist gelutscht.

Ich weiß ihr könnt das nicht akzeptieren, aber eigentlich müsstet ihr das auch logisch nachvollziehbar finden.
Commonsense schrieb:Ich bin mir auch sicher, dass viele Dinge sich hinter den Kulissen, also via PN abspielen.
ich schreib momentan nur mit einer einzigen Person via PN , die auch mit Wesen kommuniziert. Das wars auch schon. Bräucht euch also keine "Wahnvorstellungen" machen. :D


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:44
Dawnclaude schrieb:ich schreib momentan nur mit einer einzigen Person via PN , die auch mit Wesen kommuniziert. Das wars auch schon.
Ich meinte damit auch nicht nur Dich.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:48
@Aldaris
Aldaris schrieb:In dem Fall musst du letzteren Begriff so scharf definieren wie ein Skalpell. :D Besser sollte man doch sagen, dass man eine potentielle Existenz falsifizieren kann, dann bekommst du keinerlei Probleme. Ich schätze allerdings, dass du es genauso meinst. Um so stärker du eine These ankratzen oder so komplett widerlegen kannst, umso besser kannst du natürlich eine 'Nichtexistenz' belegen. Gute Theorien oder Hypothesen bieten Angriffsfläche.
Nicht unbedingt. Teilweise arbeitet man ja auch mit Belegen für etwas. Man das Vorkommen eines Tieres in einem Lebensraum nachweisen möchte, so stellt man ja auch Fotofallen auf, legt sich auf die Lauer, sammelt Haar- und Kotproben etc. Wenn man dann eine Haarprobe findet, dann hat man einen schwachen Beleg für die Existenz des Tieres in dem fraglichen Lebensraum. Wenn immer das nicht klappt, dann hat man die Existenz dort zwar nicht falsifiert, aber eine sehr schwachen Beleg dafür gefunden, dass dieses Tier halt dort nicht vorkommt.
Da dieser Beleg aber nur sehr schwach ist, müssen aber sehr viele solcher sehr schwacher Belege heran, bei gleichsamen Ausbleiben von starken positiven Belegen. Und da wir nur von Belegen reden, können wir natürlich auch nie eine vollkommen sichere Aussage machen.
Das gilt für Nessie und Bicfoot genauso, wie für Franks kinderfressende Staubtrolle ;)

@Dawnclaude
Meiner Meinung nach zeigt z.b. Mr. Allmy Finalist immer noch das ideale Gegenbeispiel, dass es häufig nicht so sein muss.
Diskussion: Stimmen im Wind
Naja, Clasher halt. Da sollten bei einem sofort die Alarmglocken klingeln.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 15:57
@Pan_narrans

Ok, damit gehe ich konform.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:24
@Aldaris
Mir fällt gerade auf, dass ich mich verschrieben habe:
Pan_narrans schrieb:Wenn man dann eine Haarprobe findet, dann hat man einen schwachen Beleg für die Existenz des Tieres in dem fraglichen Lebensraum.
Gemeint ist natürlich ein starker Beleg.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:34
Commonsense schrieb:muss Dir aber sagen, dass ich bei Dir schon genauer darauf achte, in welcher Form Du anderen Ratschläge erteilst.

Ich bin mir auch sicher, dass viele Dinge sich hinter den Kulissen, also via PN abspielen.
Japp und das finde ich so gefährlich:
Wenn man sich gegenseitig hochschaukelt und im Wahn bestätigt.
Gerade auf Facebook ist so was täglich zu beobachten und hat schon so manchen in den Knast oder die Klapse befördert.
Oder die betroffenen Kinder in Pflegefamilien, wenn die Erziehungsberechtigten durchknallen.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:37
Die Freundin meines Geschäftspartners litt mal unter Verfolgungswahn. Alle waren gegen sie, meinte sie, und wenn etwas passierte, dann nicht aus Zufall...

Sie hatte ihr Leben im Griff, freiberuflicher Oracle-DBA beim BKA, Großverdienerin. Mein Kollege nahm das als harmlose Marotte hin.

Dann überließen sie das Haus für einige Wochen einem Freund und seiner Familie, da dessen Haus nicht rechtzeitig bezugsfertig war, und sie für 3 Monate nach Hongkong musste. Als sie zurückkam, bemerkte sie, dass der Sohn ihres Freundes (5 Jahre alt) einen kleinen Kuli-Strich auf die Tapete im Flur gemalt hatte. Da brach es aus ihr heraus.
Wuntentbrannt fuhr sie zum Haus des Freundes und verlangte Einlass. Als niemand reagierte, nahm sie einen Spaten der im Garten stand und demolierte die Glastür. Dann stürmte sie mit dem Spaten ins Haus, schlug den Freund nieder, demolierte die Küche und den Schrank, in dem sich Mutter und Kind versteckten, und ging auf die inzwischen eingetroffene Polizei los und brach einem das Nasenbein.

Nach etlichen Jahren Behandlung gilt sie jetzt als therapiert. Hätte ihr Freund eher etwas gesagt (sie wurde vorher auch ihm gegenüber gewalttätig, mit Axt und Messer) wäre das wol besser gewesen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:39
@FrankD
FrankD schrieb:Oracle
Und dann wundert man sich, wenn sie durchdreht.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:47
Mein Kollege nahm das als harmlose Marotte hin.

(sie wurde vorher auch ihm gegenüber gewalttätig, mit Axt und Messer)
Tja... o.O
FrankD schrieb:Oracle-DBA
Was ist das?


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:48
Trotzdem sollte man nicht alle Believer in einem Topf mit ein paar Psychos schmeissen. Ein bisschen Respekt wäre nicht schlecht.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:48
@Lepus
Oracle ist eine Datenbank, DBA ist ein Datenbank-Administrator. Sie ist auch OCP (Oracle Certified Professional) :)


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:50
@FrankD
Ach so, danke! ^^
OCP hätte ich noch verstanden - vermutlich.

Ich hasse Abkürzungen. :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:51
@Venom
respekt muss man sich verdienen. der wird einem nicht geschenkt.


melden

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:54
@interrobang
Soll das heißen man sollte die Believer die ganze Zeit in den Dreck ziehen? Haben die Believer kein Respekt verdient?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 16:55
@Venom
solange sich jemand keinen respekt verdient hat even nicht. egal ob believer oder nicht.


melden
Anzeige

Die Geheimgesellschaften der Skeptiker

04.06.2015 um 17:01
@interrobang
Vll war Respekt die falsche Wortwahl.
Dann sagen wir mal so: Ein bisschen Toleranz Believern gegenüber, zumindest denen die selber ihre Grenzen kennen sollte schon sein.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden