Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Idee, Bill Gates, Weltbevölkerungspolitik

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 19:20
Kann mir jetzt mal einer der Bewohner Absurdistans klar sagen, was Mr. Gates eigentlich vorhat? Uns alle ausrotten oder daran verdienen, dass wir uns alle impfen lassen? Letzteres mag sich bei 7,5 Milliarden Menschen lohnen, aber nicht bei 0,5 Milliarden.

Ausrottung per Corona-Virus, von dem die einen VTer behaupten, es sei harmloser als Männerschnupfen und die anderen VTer, dass die Erdbevölkerung damit ausgerottet werden soll - da können sich die beiden Fraktionen ja auch gern mal zu einem einheitlichen Meinungsbild durchringen.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 20:50
@Doors

Ich liebe es eigentlich, dass es extrem unterschiedliche Verschwörungstheorien gibt.
Man kann die Absurdität dadrin noch besser sehen.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 21:47
Doors schrieb:was Mr. Gates eigentlich vorhat?
Was will Bill Gates von der WHO?
Ist es OK wenn eine Privatperson eine UNO-Organisation kontrolliert?
Der heimliche WHO-Chef heißt Bill Gates
https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-03/who-unabhaengigkeit-bill-gates-film#comments


Warum ist er so besessen von den Impfungen - kann Bill Gates nicht mal was anderes tun, z.B.
den Obdachlosen in den USA ein paar Dosen mit Kartoffelsuppe kaufen.

Die amerikanische Internet- und Computerbranche ist auf grenzenlose Expansion aus (und Gates ist ein Teil davon), wenns nach dem Willen dieser Leute geht, könnte ein Erdenbürger keinen Schritt mehr tun und überhaupt keine Handlung mehr machen, ohne dass da Einnahmen für die IT-Konzerne entstehen.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:11
parabol schrieb:Was will Bill Gates von der WHO?
Ist es OK wenn eine Privatperson eine UNO-Organisation kontrolliert?
Ich habe gehört, dass es für Aluhüte derzeit einen Rabatt gibt.
Bill Gates anteil an der WHO ist klein und was er dort will ist auch relativ einfach, da er mit seiner Stiftung gleichzeitig gegen die Armut, HIV und sauberes Wasser ankämpft.
parabol schrieb:Warum ist er so besessen von den Impfungen - kann Bill Gates nicht mal was anderes tun, z.B.
den Obdachlosen in den USA ein paar Dosen mit Kartoffelsuppe kaufen.
Hat er mehr als genug und unabhängig davon, kann er mit seinem Geld machen was er will und musst dich bestimmt nicht nach Erlaubnis fragen. Warum er für Impfungen ist, hat er schon öfters erklärt. Es ist sehr nachvollziehbar und die verschwörerischen Behauptungen, wonach er die Bevölkerung auf 500 Millionen reduzieren möchte, sind nicht nur Absurd, sondern ist eine fette Lüge, die man einfach aufgrund der steigenden Anzahl der Weltbevölkerung sehen kann. Diese Verschwörung über Gates geistert schon über ein Jahrzehnt durch die Welt und die Bevölkerung ist in der Zeit gestiegen und gestiegen.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:13
Sungmin_Sunbae schrieb:die Bevölkerung auf 500 Millionen reduzieren
Das ist per Hand-Impfung doch viel zu mühsam. Warum dann nicht lieber einen Computer-Virus programmieren, der einen globalen Nuklearkrieg auslöst - wenn man schon aus der Branche kommt.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:16
parabol schrieb:Was will Bill Gates von der WHO?
Ist es OK wenn eine Privatperson eine UNO-Organisation kontrolliert?
Die WHO ist eigentlich wegen ihrer Aufgabe immer unterfinanziert, da man immer noch etwas mehr helfen kann.

Wenn man einer der absolut reichsten Menschen der Erde ist, könnte es eventuell sein, dass man gerade solchen wichtigen Organisationen helfen möchte?
Das so viel Geld einem mehr Einfluss beschert ist normal, aber es gibt einen Unterschied zwischen Einfluss und Kontrollieren.
parabol schrieb:Warum ist er so besessen von den Impfungen - kann Bill Gates nicht mal was anderes tun, z.B.
den Obdachlosen in den USA ein paar Dosen mit Kartoffelsuppe kaufen.
Weil Impfen eines der effektivsten Mittel ist um Krankheiten zu verhindern.
Wenn man also Leuten helfen möchte, in Ländern, in den das die Bevölkerung und deren Regierung nicht kann, ist das eines der Möglichkeiten schlicht hin. Mal davon ab, dass er Geld in Basis Versorgung von Essen, andere Medizin, Bildung und Häuserbau steckt.
parabol schrieb:Die amerikanische Internet- und Computerbranche ist auf grenzenlose Expansion aus (und Gates ist ein Teil davon), wenns nach dem Willen dieser Leute geht, könnte ein Erdenbürger keinen Schritt mehr tun und überhaupt keine Handlung mehr machen, ohne dass da Einnahmen für die IT-Konzerne entstehen.
Gilt ungefähr für jede Firma, die auf Wachstum ausgelegt ist.

Spannendere Frage wäre.
Nehmen wir mal an, du wärst ein wohlwollender Muli-Millionär. Was würdest du mit deinem Geld tun?


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:20
Sungmin_Sunbae schrieb:Bill Gates anteil an der WHO ist klein
Der Anteil der Gates Stiftung ist doppelt so groß wie der Deutschlands, er ist der zweitgrößte nach den USa.
Ausserdem ist er in der Gavi-Impfallianz drin, die den drittgrößten Beitrag zahlt - und er kann die Projekte förden die er will.
Sungmin_Sunbae schrieb:wonach er die Bevölkerung auf 500 Millionen reduzieren möchte
Also ich habe das nicht behauptet, dass er die Bevölkerung reduzieren will :)


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:20
Ich glaube immer noch das Bill Gates mal zwei drei Millionen für PR ausgegeben sollte.

Es ist so unfassbar lächerlich wie schlecht er sich in der Öffentlichkeit darstellt. Ihm fehlen so viele Rhetorischen Stilmittel und das passende Auftreten.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:25
parabol schrieb:Warum ist er so besessen von den Impfungen - kann Bill Gates nicht mal was anderes tun, z.B.
den Obdachlosen in den USA ein paar Dosen mit Kartoffelsuppe kaufen.
Vielleicht informierst du dich erst mal, in welchen Bereichen die Gates Stiftung überall Hilfe leistet bevor du so einen Stuss hier schreibst.
Die Stiftung engagiert sich unter anderem in der landwirtschaftlichen Entwicklungshilfe. Bis Juni 2011 wurden dafür über 1,8 Milliarden US-Dollar bereitgestellt. Beiträge werden in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Agrarpolitik und Marktzugang geleistet. Das mit Abstand größte geförderte Projekt ist die Alliance for a Green Revolution in Africa, die im Jahr 2006 mit Geldern der Rockefeller-Stiftung ins Leben gerufen wurde. Weitere größere Beträge flossen in das Harvest Plus-Programm zur Entwicklung nährstoffangereicherter Pflanzen sowie Projekte zur Entwicklung trockentoleranter Mais- und rostresistenter Weizensorten. Hinzu kommt die Förderung von national repräsentativen Längsschnittstudien, die Unterstützung afrikanischer Frauen in Agrarwissenschaften und Unterstützung der Reforminitiativen mehrerer afrikanischer Länder. Weitere zweistellige Millionenbeträge sind in die Unterstützung von Kaffee- und Milchproduzenten und den Marktzugang von Kleinbauern in Afrika geflossen.[16]
Wikipedia: Bill_%26_Melinda_Gates_Foundation#Ziele_und_Projekte
Gates:
"Es ist besonders darauf zurückzuführen, dass es neue Impfstoffe gibt und vor allem darauf, dass sie nicht mehr nur der reichen Welt vorbehalten sind. Tatsächlich konnten wir sie da einsetzen, wo sie am dringendsten gebraucht wurden. In der nächsten Woche ist dazu eine wichtige Konferenz in Berlin und ich bin sehr stolz, dass unsere Stiftung entscheidend dazu beitragen kann. Wir konnten dafür sorgen, dass die Hersteller absolute Niedrigpreise ansetzen und so auch die ärmsten Menschen versorgt werden können, vor allem natürlich Kinder. "
Gates:
"Unsere Stiftung ist der größte finanzielle Unterstützer von Bildungssoftware, weil wir glauben, dass sie eine Schlüsselrolle spielen wird. Das geht vom ABC-Lernen bis zur Ausbildung von Krankenschwestern oder Ingenieuren. Die Erfahrung in so vielen Ländern zeigt, dass eine Verbesserung des Bildungssystems einen enormen Schub für das ganze Land bedeutet."
https://www.t-online.de/gesundheit/kindergesundheit/id_72599712/microsoft-gruender-bill-gates-will-kindersterblichkeit-h...

Gates ist nicht von Impfungen besessen sondern geht die Probleme rational und wissenschaftlich an.
Kartoffelsuppe für rednecks wäre das halt eher nicht.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 22:47
parabol schrieb:Der Anteil der Gates Stiftung ist doppelt so groß wie der Deutschlands, er ist der zweitgrößte nach den USa.
Ausserdem ist er in der Gavi-Impfallianz drin, die den drittgrößten Beitrag zahlt - und er kann die Projekte förden die er will.
Wenn man es so formuliert, kann man natürlich wunderbar den Eindruck erwecken, wonach Gates bei der WHO das sagen hat. Nur ist sein Anteil % überhaupt nicht relevant, damit er die WHO kontrollieren kann. Die Schande liegt nur darin, dass die reichen Staaten auf diesem Planeten die WHO so mickrig unterstützen und gleichzeitig diese kritisieren als Sündenbock, obwohl Gates und auch die WHO seit Jahren warnen, dass man auf eine Pandemie nicht vorbereitet ist. Locker hat zb Deutschland wegen des nicht vorbereitet sein um die 100 Milliarden, wenn nicht mehr verpulvert. Was glaubst, wie Deutschland reagieren hätte können, wenn es genügend Krankenhausbetten, Masken, Schutzausrüstung und ein gescheiten Pandemieplan gegeben hätte? Wenn du wütend, empört, sauer sein willst, dann auf die Politik und dem durchschnittstrottel, der so eine Pandemie immer belächelt hat.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

23.05.2020 um 23:09
Sungmin_Sunbae schrieb:Was glaubst, wie Deutschland reagieren hätte können, wenn es genügend Krankenhausbetten, Masken, Schutzausrüstung und ein gescheiten Pandemieplan gegeben hätte?
Die Krankenhausbetten haben meines Wissens in Deutschland insofern ausgereicht, dass zu keiner Zeit ein Engpass bestand.

An Masken und Schutzausrüstung mangelte es vor allem in Arztpraxen und Pflegeheimen etc., weniger in Krankenhäusern, die vielleicht von vornherein besser ausgestattet waren oder vielleicht nur bevorzugt zeitnah mit zusätzlichem Material versorgt wurden.

Nicht zu vergessen hier, die irren Hamsterer, die alles leergekauft haben, ohne Rücksicht auf z.B. Arztpraxen und Pflegeheime, die sie dringend benötigt hätten.

Einen Pandemieplan, bzw. auch gerne mehrere, würde ich begrüßen. Da könnte besser vorgesorgt werden.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 00:14
ickebindavid schrieb:Gates:
"Unsere Stiftung ist der größte finanzielle Unterstützer von Bildungssoftware, weil wir glauben, dass sie eine Schlüsselrolle spielen wird. Das geht vom ABC-Lernen bis zur Ausbildung von Krankenschwestern oder Ingenieuren.
Da gibts durchaus Interessenkonflikte, Bill Gates und seine Kumpels produzieren Bildungssoftware.
Überhaupt wird der ganze Online-Bildung /digital vernetzte Bildung-Bereich in den nächsten Jahren explodieren, da werden jetzt
dafür die Weichen gestellt, zum Nutzen der IT-Konzerne.
Ausserdem wird auch das Medizinwesen noch mehr digital vernetzt.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 02:29
Man kann von Bill Gatea halten was man will, für mich persöhnlich redet er in letzer Zeit zuviel über Impfstoffe, mögliche Impflichten für bestimmte Dinge/Bereiche (das hat er in Irgendeinem USA Inverview ausgessagt) usw. Er kann spenden, gerne, aber die Aussagen über solche Dinge sollte er Experten, Medizinern überlassen. In dieser hinsicht nervt er mich. Eine Depopulationspolitik hätte doch alleine für ihn selbst, gar keinen Sinn. Erstens würde er dadurch weniger Geld verdienen, zweitens ist er selbst 64. Was hätte er davon?

Natürlich wird er durch seinen Einsatz für Impfstoffe, gerade jetzt durch Corona, seine Interessen haben. Ganz klar. Er wird hier Spenden und was gutes tun aber auch in eine Firma wie Curevac investieren um Geld zu verdienen. Ganz klar. Er ist Unternéhmer.


Eine weitere sache die ganz klar sein sollte, eine generelle Impfpflicht wird es nicht geben. Denn es gibt genügend Menschen die sich nichf Impfen lassen wollen. Stellt euch vor es würde Weltweit eine Impfpflicht geben? Was denkt ihr was dann auf den Strassen los ist? Deshalb finde ich auch diese Theroie die mit ihm verbunden wird als blödsinn. Denn hasst du einmal das Volk gegen dich, fällst su ganz tief und da kommst du nichtmehr raus. Für ihn hätte aus das keinen Sinn wenn es sowas geben würde.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 07:21
parabol schrieb:Als in New York wegen Corona die Schutzmasken und Schutzbrillen fehlten, wo waren da die Multimilliardäre und die Logistik-Genies?
Den Engpass gab es nicht aufgrund fehlender finanzieller Mittel, sondern weil die Produktion nicht hinterher kam. Daran hätte man auch mit großen finanziellen Mitteln nichts ändern können. Schließlich ging es dabei um professionelle Schutzmasken und nicht um handgenähte Notbehelfe. Für letztere hätte man - und das mit durchaus überschaubarem finanziellen Einsatz - mal eben von heute auf morgen eine neue Produktionslinie aus dem Boden stampfen können, für erstere jedoch nicht.
parabol schrieb:Bill Gates hat sich in das deutsche Impfstoff-Unternehmen CureVac eingekauft. CureVac machte vor Kurzem negative Schlagzeilen, weil
es mit der amerikanischen Regierung verhandelte einen Corona-Impfstoff exclusiv nur für die USA zu entwickeln. Da musste sogar die Bundesregierung eingreifen und Gesetze ändern, damit das nicht passiert. Ob Bill Gates mit der ganzen Sache zu tun hat, ist unklar.
Hat CureVac nicht, wie hier auch schon erwähnt wurde.
Es gab eine entsprechende Anfrage seitens der US-Regierung, aber eine solche Verhandlung stand nur zur Debatte.
Deine Behauptung wird durch keinerlei Belege gestützt, bestenfalls durch konstruierte Indizien wie diese:
parabol schrieb:Der damalige Vorstandsvorsitzende von CureVac wurde ein paar Tage später entlassen, ein Hinweis darauf dass es wohl eine Initiative seitens CureVac gab.
Auch dass es eine Einladung / Gespräche zum Forschungsstand des Impfstoffs mit der mächtigsten Regierung der Welt gab, ist lediglich ein konstruiertes Indiz dafür, dass für beide Seiten ein exklusiver Verkauf des Impfstoffs zur Debatte stand.
parabol schrieb:Ganz aktuell - die "Corona-Novelle"
Dieses Gesetz wurde nicht erlassen, um zu verhindern, dass CureVac nicht verkauft. Schon gar nicht wurde nur wegen dieses Eingreifens nicht verkauft, wie du es darstellen möchtest. Man hat diesen dreisten Versuch nur als Anlass genommen, einen solchen Verkauf in Zukunft auch bei Firmen zu verhindern, die vielleicht nicht so integer sind und darauf eingehen würden.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 14:53
Doors schrieb:Kann mir jetzt mal einer der Bewohner Absurdistans klar sagen, was Mr. Gates eigentlich vorhat? Uns alle ausrotten oder daran verdienen, dass wir uns alle impfen lassen? Letzteres mag sich bei 7,5 Milliarden Menschen lohnen, aber nicht bei 0,5 Milliarden.
An einer Impfung kann man auch deutlich weniger verdienen, als wenn man eine Krankheit 'einfach laufen lässt', denn dann würde ein Erkrankter vielleicht sein Leben lang Medikamente oder Hilfsmittel benötigen.

Aber komm diesen Leuten mal mit Logik ... Wenn man richtig Geld verdienen will, investiert man nicht in die Impfforschung sondern in die Medikamentenforschung ...


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 16:07
Issomad schrieb:An einer Impfung kann man auch deutlich weniger verdienen, als wenn man eine Krankheit 'einfach laufen lässt', denn dann würde ein Erkrankter vielleicht sein Leben lang Medikamente oder Hilfsmittel benötigen.
naja, wenns jährlich stattfindet wie die grippeimpfung, dann verdient man schon ordentlich.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 16:13
EZTerra schrieb:naja, wenns jährlich stattfindet wie die grippeimpfung, dann verdient man schon ordentlich.
An Impfungen verdienst dennoch viel weniger, wenn man es mit anderen Medikamenten vergleicht.
Du kannst dich ja nicht jeden Monat, jede Woche Impfen.
Die Grippeschutzimpfung kostet hier in Ö zb nur 15 Euro und da darf der Arzt nicht einmal was verdienen.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 16:17
EZTerra schrieb:naja, wenns jährlich stattfindet wie die grippeimpfung, dann verdient man schon ordentlich.
Deswegen sorgt er auch selber dafür das Impfungen günstiger werden, weil er damit reich werden will, sehr logisch.
Es ist besonders darauf zurückzuführen, dass es neue Impfstoffe gibt und vor allem darauf, dass sie nicht mehr nur der reichen Welt vorbehalten sind. Tatsächlich konnten wir sie da einsetzen, wo sie am dringendsten gebraucht wurden. In der nächsten Woche ist dazu eine wichtige Konferenz in Berlin und ich bin sehr stolz, dass unsere Stiftung entscheidend dazu beitragen kann. Wir konnten dafür sorgen,dass die Hersteller absolute Niedrigpreise ansetzen und so auch die ärmsten Menschen versorgt werden können, vor allem natürlich Kinder.
https://www.t-online.de/gesundheit/kindergesundheit/id_72599712/microsoft-gruender-bill-gates-will-kindersterblichkeit-h...


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 16:18
Sungmin_Sunbae schrieb:An Impfungen verdienst dennoch viel weniger, wenn man es mit anderen Medikamenten vergleicht.
hmm kp, aber für den utopischen fall, das zb. jeder sich diese impfung gönnt und das jährlich und sagen wir mal von den 15€ 1-2€ reingewinn abfallen, dann ist es nicht das schlechteste geschäft. ist mir aber auch latte, ist nicht so mein thema.


melden

Bill Gates propagiert Depopulationspolitik

24.05.2020 um 16:40
EZTerra schrieb:naja, wenns jährlich stattfindet wie die grippeimpfung, dann verdient man schon ordentlich.
Die Influenzaimpfung ist einfach ein ganz schlechter Maßstab für das Thema.

Die Impfungen, für die sich solche Stiftungen einsetzen, sind eher langfristig und nicht die jährliche Grippe ...


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt