Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

13.721 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, CIA, 9/11 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

27.11.2014 um 21:42
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Da is nix tot, ganz im Gegenteil. In diesem Fall arbeitet die Zeit ganz klar für meine Theorie und gegen deine. Sogar mit aktiver Unterstützung der derzeitigen US-Politik. Mach einfach mal den Test, geh auf die Straße und frag die Leute. Vielleicht dauert es dann gar nich mehr lange und du merkst endlich, dass 9/11 doch ein Inside-Job war, genauso wie ich es hier behaupte. :)
Ahso, wenn alle in den Rhein springen, springst du hinterher. Was soll denn das für ein Argument sein.


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

27.11.2014 um 21:49
@Rho-ny-theta
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb: Ahso, wenn alle in den Rhein springen, springst du hinterher.
Kommt auf die Situation an. Wenn Godzilla oder G.W.Bush hinter uns allen her is, kann das schon sein. Bei mir is die Spree allerdings näher. :)
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Was soll denn das für ein Argument sein.
Es is ja auch kein Argument, sondern nur meine Antwort auf Theorien über tote Pferde.

Gruß greenkeeper


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

27.11.2014 um 21:51
@greenkeeper

Du stimmst also zu, dass es nichts an den Fakten ändert, ob einer, keiner oder 10.000 an irgendetwas glauben?


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 16:55
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Aus dem verständlichen Wunsch, Familienmitglieder von OBL zu befragen, anstatt sie auszufliegen, machst du kurzerhand Sippenhaft und das ist falsch.
Also ich würde sagen, du bist derjenige der hier Euphemismen enstreut um von der geforderten Sippenhaft abzulenken.

Wer sagt denn, dass sie nicht befragt wurden?
Interessiert ja nicht, weil du gar nicht befragen, sondern verhören meinst?
Und "nicht ausfliegen" ist auch nur eine andere Formulierung für: Ausreiseverbot.

Ergo: Sippenhaft.


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 16:59
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und "nicht ausfliegen" ist auch nur eine andere Formulierung für: Ausreiseverbot.
Das für alle anderen Amerikaner galt, nur nicht für die Mitglieder der saudischen Königsfamilie und viele Bin Ladens?

Also ich nenne das Befangenheit und wenn du die Definition für Sippenhaft einfach veränderst und darüberhinaus noch Belege schuldig bleibst, wo jemand von den Diskussionsteilnehmern die Saudis/Bin Ladens bestraft sehen will, dann nenne ich das frei herbeiphantasiert.


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 17:08
dh_awake schrieb:
Also ich nenne das Befangenheit und wenn du die Definition für Sippenhaft einfach veränderst
habe ich nicht getan, kannst du ja nachlesen

Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:und darüberhinaus noch Belege schuldig bleibst, wo jemand von den Diskussionsteilnehmern die Saudis/Bin Ladens bestraft sehen will,
Hübscher Strohmann - aber albern.
Ich habe nicht behauptet, dass irgendwer eine Strafe fordert, sondern , dass siie in Sippenhaft genommen werden sollen. (Du kannst dir weiter oben gerne nochmal die Definition durchlesen)
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:dann nenne ich das frei herbeiphantasiert.
DAS trifft wohl eher auf deinen letzten post zu - aber das sind wir ja von dir gewohnt.
Deshalb: alles cool. :D


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 17:13
Hier nochmal deine Definition, achte auf das Fettgedruckte:


Die Sippenhaftung, oft auch Sippenhaft genannt, obwohl es sich nicht notwendigerweise um eine Haft handelt, ist eine Form der Kollektivhaftung. Sie bezeichnet das Einstehenmüssen der Familienmitglieder für Taten ihrer Angehörigen. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Sippenhaft als Terrormaßnahme gegen politische Gegner und deren Familien angewandt. Bis heute besteht sie in Nordkorea und wird in Russland und Tschetschenien angewendet.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich habe nicht behauptet, dass irgendwer eine Strafe fordert
Schämst du dich nicht, so derart dreist zu lügen und stattdessen mir einen Strohmann zu unterstellen?


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 18:31
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Schämst du dich nicht, so derart dreist zu lügen und stattdessen mir einen Strohmann zu unterstellen?
Warum sollte ICH mich dafür schämen, dass DU ein Textverständnisproblem hast?

Das ist zwar ein wenig nervig, aber deswegen schäme ich mich doch nicht.
Schäm du dich doch endlich mal.
Und du musst auch nicht gleich verbal Amok laufen, nur weil du mal wieder nichts verstehst.

Was bitte ist denn ein Ausreiseverbot anderes als "Für die Taten seiner Angehörigen einstehen zu müssen"?
OBL hat was verbrochen und seine Familie wird mit Ausreiseverbit bestraft.

Man, Junge, lern endlich endlich sinnentnehmendes Lesen!


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 18:43
@Rho-ny-theta
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Du stimmst also zu, dass es nichts an den Fakten ändert, ob einer, keiner oder 10.000 an irgendetwas glauben?
Ja, die Fakten bleiben davon unberührt. Aber ihre Interpretation kann sich natürlich ändern.

Gruß greenkeeper


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 18:54
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:OBL hat was verbrochen und seine Familie wird mit Ausreiseverbit bestraft.

Man, Junge, lern endlich endlich sinnentnehmendes Lesen!
Nein, so war das ganz und gar nicht, lieber @groucho.
Das Flug- und somit Ausreiseverbot galt ALLEN und das weißt du auch.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 18:58
@dh_awake
Ey checkst du echt gar nichts mehr was man dir sagt? :D


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 19:11
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wer sagt denn, dass sie nicht befragt wurden?
Wer sagt denn dass sie befragt wurden? Steht jedenfalls meines Wissens nichts darüber im CR, der Mutter aller Untersuchungsberichte. ;)

Und mal ehrlich eine Befragung von Verwandten des angeblichen Täters is ja wohl das Mindeste für einen Ermittler. Lernt man eigentlich schon in jedem "Tatort".

Und wenn man mit Verwandten des angeblichen Täters keine Geschäfte mehr macht hat das noch lange nichts mit Sippenhaft zu tun sondern einfach nur mit Solidarität gegenüber den Opfern. So seh ich es jedenfalls.

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 19:17
@greenkeeper

Dein Wissen trügt wie so oft aber das weiß man ja hier schon seit einiger Zeit

Chapter 10 des CR:
Flights of Saudi Nationals Leaving the United States

Three questions have arisen with respect to the departure of Saudi nationals from the United States in the immediate aftermath of 9/11:

(1) Did any flights of Saudi nationals take place before national airspace reopened on September 13, 2001? (2) Was there any political intervention to facilitate the departure of Saudi nationals? (3) Did the FBI screen Saudi nationals thoroughly before their departure?

First, we found no evidence that any flights of Saudi nationals, domestic or international, took place before the reopening of national airspace on the morning of September 13, 2001.24 To the contrary, every flight we have identified occurred after national airspace reopened.

Second, we found no evidence of political intervention. We found no evidence that anyone at theWhite House above the level of Richard Clarke participated in a decision on the departure of Saudi nationals. The issue came up in one of the many video teleconferences of the interagency group Clarke chaired, and Clarke said he approved of how the FBI was dealing with the matter when it came up for interagency discussion at his level. Clarke told us,“I asked the FBI, Dale Watson . . . to handle that, to check to see if that was all right with them, to see if they wanted access to any of these people, and to get back to me. And if they had no objections, it would be fine with me.” Clarke added,“I have no recollection of clearing it with anybody at the White House.”

Although White House Chief of Staff Andrew Card remembered someone telling him about the Saudi request shortly after 9/11, he said he had not talked to the Saudis and did not ask anyone to do anything about it. The President andVice President told us they were not aware of the issue at all until it surfaced much later in the media. None of the officials we interviewed recalled any intervention or direction on this matter from any political appointee.

Third, we believe that the FBI conducted a satisfactory screening of Saudi nationals who left the United States on charter flights. The Saudi government was advised of and agreed to the FBI’s requirements that passengers be identified and checked against various databases before the flights departed. The Federal Aviation Administration representative working in the FBI operations center made sure that the FBI was aware of the flights of Saudi nationals and was able to screen the passengers before they were allowed to depart.
The FBI interviewed all persons of interest on these flights prior to their departures.They concluded that none of the passengers was connected to the 9/11 attacks and have since found no evidence to change that conclusion. Our own independent review of the Saudi nationals involved confirms that no one with known links to terrorism departed on these flights.
Ich würde halt doch mal das Lesen was ich die ganze Zeit anscheinend unfundiert kritisiere, meinste nicht?

mfg


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 19:27
Zitat von ChamplooMK2ChamplooMK2 schrieb:The FBI interviewed all persons of interest on these flights prior to their departures.They concluded that none of the passengers was connected to the 9/11 attacks and have since found no evidence to change that conclusion.
Na dann solltest du vielleicht mal selbst recherchieren, anstatt bedinglos dem CR zu vertrauen.
Schauen wir mal, welche Herrschaften da beispielsweise dabei waren unter den ca.140 Saudis (davon 24 Bin Ladens).

The son of the Saudi Defense Minister Prince Sultan. Sultan is sued in August 2002 for alleged complicity in the 9/11 plot.
[Tampa Tribune[/i], 5 October 2001.')" target="_blank">Tampa Tribune, 10/5/2001]
He is alleged to have contributed at least $6 million since 1994 to four charities that finance al-Qaeda.
[Vanity Fair[/i], October 2003.')" target="_blank">Vanity Fair, 10/2003]
Khalil bin Laden. He has been investigated by the Brazilian government for possible terrorist connections.
[Vanity Fair[/i], October 2003.')" target="_blank">Vanity Fair, 10/2003]
Abdullah bin Laden and Omar bin Laden, cousins of bin Laden. Abdullah was the US director of the Muslim charity World Assembly of Muslim Youth (WAMY). The governments of India, Pakistan, Philippines, and Bosnia have all accused WAMY of funding terrorism. These two relatives were investigated by the FBI in 1996 (see #a96wamy (February-September 11, 1996)) in a case involving espionage, murder, and national security. Their case is reopened on September 19, right after they leave the country.
[Vanity Fair[/i], October 2003.')" target="_blank">Vanity Fair, 10/2003]
Remarkably, four of the 9/11 hijackers briefly lived in the town of Falls Church, Virginia, three blocks from the WAMY office headed by Abdullah bin Laden.
[BBC Newsnight[/i].')" target="_blank">BBC, 11/6/2001]
Saleh Ibn Abdul Rahman Hussayen. He is a prominent Saudi official who was in the same hotel as three of the hijackers the night before 9/11. He leaves on one of the first flights to Saudi Arabia before the FBI can properly interview him about this.
[Washington Post[/i], 2 October 2003.')" target="_blank">Washington Post, 10/2/2003 (Archiv-Version vom 18.10.2011)]
Akberali Moawalla. A Pakistani and business partner of Osama’s brother Yeslam bin Laden. In 2000, a transfer of over $250 million was made from a bank account belonging jointly to Moawalla and Osama bin Laden (see item.jsp?item=a00bigbanktransfer (2000)).
http://www.historycommons.org/context.jsp?item=a091301flight#a091301flight

Schon witzig, Abdullah bin Laden and Omar bin Laden werden ausgeflogen bevor der Fall gegen sie wieder aufgenommen wird ...


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 19:29
@ChamplooMK2
Zitat von ChamplooMK2ChamplooMK2 schrieb:Ich würde halt doch mal das Lesen was ich die ganze Zeit anscheinend unfundiert kritisiere, meinste nicht?.
Eigentlich nich, weil es für mich keinen Infowert hat. Ich kann da nirgends den Familiennamen BIN LADEN entdecken. Saudi nationals gibts wahrscheinlich noch ein paar mehr, die sich zu diesem Zeitpunkt in den USA aufgehalten haben.
Zitat von ChamplooMK2ChamplooMK2 schrieb: ... we believe that the FBI conducted a satisfactory screening of Saudi nationals who left the United States on charter flights.
And I don't believe it. So what.

Wo sind die Vernehmungsprotokolle? Sind die im Anhang des CR zu finden? ;)

Gruß greenkeeper


1x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 20:05
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Warum sollte ICH mich dafür schämen, dass DU ein Textverständnisproblem hast?
Na das ist mir aber schon des Öfteren aufgefallen, diese eklatanten Defizite, keine Ahnung, woher das kommt. =/


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 20:07
@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Eigentlich nich, weil es für mich keinen Infowert hat. Ich kann da nirgends den Familiennamen BIN LADEN entdecken. Saudi nationals gibts wahrscheinlich noch ein paar mehr, die sich zu diesem Zeitpunkt in den USA aufgehalten haben.
Siehe dein Kollegen @dh_awake gleich ober dir, ihr müsst euch mal besser absprechen, so wirkt es doch etwas bemüht.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wo sind die Vernehmungsprotokolle? Sind die im Anhang des CR zu finden? ;)
Nein, aber immerhin schreiben wir 2014 und die betreffenden Dokumente wurden ja erst kürzlich, also 2007, für Interessierte via Judicial Watch veröffentlicht

https://drive.google.com/file/d/0BxhHk-kM0huWX0l0SnN4QTB3VUk/edit

Dort stehen alle Interviews mit den betroffenen Personen auf 234 Seiten, ich wünsche dir viel Spass dabei die Smoking Gun für deine These auszugraben.

@dh_awake

Tja, du solltest besser Erkenntnisse im Nachhein nicht mit Wissen zum damaligen Zeitpunkt verwechseln, immerhin steht es sogar in deinen eigenen Quellen das das FBI kein Problem mit den Ausflügen hatte:

Zitat
Somebody brought to us for approval the decision to let an airplane filled with Saudis, including members of the bin Laden family leave the country," Clarke says. "My role was to say that it can't happen until the F.B.I. approves it. And so the F.B.I. was asked - we had a live connection to the F.B.I. - and we asked the F.B.I. to make sure that they were satisfied that everybody getting on that plane was someone that it was O.K. to leave. And they came back and said yes, it was fine with them. So we said, 'Fine, let it happen."'
http://www.wesjones.com/saudi1.htm

Was die von dir herausgepickten betrifft muss ich mich noch etwas schlauer machen aber ich komme gerne darauf zurück in wie weit die beiden unter einer anscheinend 1996 ins leere gelaufene Untersuchung als Verdächtig und somit der Ausreise unzulässig erachtet wurden wenn ich mehr darüber weiß.

schönen Abend noch


2x zitiertmelden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 20:12
Tja, du solltest besser Erkenntnisse im Nachhein nicht mit Wissen zum damaligen Zeitpunkt verwechseln, immerhin steht es sogar in deinen eigenen Quellen das das FBI kein Problem mit den Ausflügen hatte:
Wissen aus dem Jahr 2000 ist nun inwiefern irrelavant für 2001?
Zitat von ChamplooMK2ChamplooMK2 schrieb:Siehe dein Kollegen @dh_awake gleich ober dir, ihr müsst euch mal besser absprechen, so wirkt es doch etwas bemüht.
Bemüht wirkt eher dein Versuch des Ablenkens. Aber gerne darfst du noch einmal aufzeigen, wo in deiner CR-Passage etwas von den Bin Ladens steht.
Zitat von ChamplooMK2ChamplooMK2 schrieb:Was die von dir herausgepickten betrifft muss ich mich noch etwas schlauer machen aber ich komme gerne darauf zurück in wie weit die beiden unter einer anscheinend 1996 ins leere gelaufene Untersuchung als Verdächtig und somit der Ausreise unzulässig erachtet wurden wenn ich mehr darüber weiß.
Das finde ich super!
Auch dir einen schönen Abend.


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 20:12
@ChamplooMK2
Zitat von ChamplooMK2ChamplooMK2 schrieb:Siehe dein Kollegen dh_awake gleich ober dir, ihr müsst euch mal besser absprechen, so wirkt es doch etwas bemüht.
Du solltest nich immer von Dir auf andere schließen. Ich spreche mich hier mit niemandem ab, warum auch? Trotzdem danke für den link. Kannte ich noch nich. Lass ich mir auch mal übersetzen. Interessiert mich ja selbst. :)

Gruß greenkeeper


melden

9/11 - Inkompetenz/Vertuschung - oder doch Absicht?

28.11.2014 um 20:30
@ChamplooMK2

Also irgendwie komme ich mir gerade ziemlich verarscht vor.

Du kopierst hier eine Passage aus einem Artikel von Craig Unger rein und suggerierst damit, dass die Saudis mit vollem Wissen und dem Okay des FBI das Land verlassen haben.

Ich werde hier noch mal deinen Artikel reinkopieren, aber diesmal mit den durchaus nicht unwichtigen Nachfolgezeilen. Gab es einen Grund, warum du die ausgelassen hast?

"Somebody brought to us for approval the decision to let an airplane filled with Saudis, including members of the bin Laden family leave the country," Clarke says. "My role was to say that it can't happen until the F.B.I. approves it. And so the F.B.I. was asked - we had a live connection to the F.B.I. - and we asked the F.B.I. to make sure that they were satisfied that everybody getting on that plane was someone that it was O.K. to leave. And they came back and said yes, it was fine with them. So we said, 'Fine, let it happen."'

Hier nun lässt du deine Passage enden, obwohl es noch ein bisschen weitergeht:

Clarke, who has since left the government and now runs a consulting firm in Virginia, adds that he does not recall who initiated the request, but that it was probably either the F.B.I. or the State Department. Both agencies deny playing any role whatsoever in the episode. "It did not come out of this place," says one source at the State Department. "The likes of Prince Bandar does not need the State Department to get this done."

"I can say unequivocally that the F.B.I. had no role in facilitating these flights one way or another," says Special Agent John Iannarelli, the F.B.I.'s spokesman on counterterrorism activities.



melden