Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ritueller Missbrauch

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 14:40
Thorsteen schrieb am 13.10.2019:Mathematisches Risikomodell, schonmal davon gehört?
Es ist keine Geheimwissenschaft mit der man die Wahrscheinlichkeit eines Whistleblowers oder des Auffliegens einer Verschwörung berechnen kann, ähnliches machen zb. Versicherungskonzerne um ihre Kalkulationen durchzuführen. Und das schöne ist, Mathematik lügt nicht, wertet nicht und ist auch nicht parteilich. Und sollten dir die Zusammenhänge da nicht klar werden, dann erübrigt sich jegliche Diskussion mit dir, weil dann stehst du auf einem Stand eines 8-10 jährigen Kindes.
Was redest du für eine Scheiße. Man kann doch nicht mit mathematischen Formeln widerlegen, dass es eine globale Verschwörung gibt. :D Ich WEIß es wohl besser. Mir egal ob mir hier jemand Glauben schenkt. Mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung kann ich im Gegenteil festellen, dass die Wahrscheinlichkeit für ein zufälliges Ereignis bei 9/11 schon fast gegen Null geht.


melden
Anzeige

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 14:46
@Libertador

Natürlich kann man das.
Libertador schrieb:Man kann doch nicht mit mathematischen Formeln widerlegen, dass es eine globale Verschwörung gibt.
Eine Verschwörung solchen Umfangs würde Whistleblower und Beweiße hinterlassen.
Libertador schrieb:Ich WEIß es wohl besser. Mir egal ob mir hier jemand Glauben schenkt
Glauben ist nicht wissen, ansonsten Beweiße auf den Tisch.
Libertador schrieb:Mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung kann ich im Gegenteil festellen, dass die Wahrscheinlichkeit für ein zufälliges Ereignis bei 9/11 schon fast gegen Null geht
Das war ein geplanter Anschlag und es gab vorher schon Hinweise, denen nicht richtig nachgegangen wurden. Gehört aber in einen anderen Thread.


melden

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 14:52
Wichtgestalt schrieb:Eine Verschwörung solchen Umfangs würde Whistleblower und Beweiße hinterlassen.
Gibt es auch reichlich. Also im Bezug auf rituelle Gewalt: Caty o Brien, N24 Doku und Svali fallen mir gerade ein, es gibt aber noch dutzende andere.
Wichtgestalt schrieb:Glauben ist nicht wissen, ansonsten Beweiße auf den Tisch.
Beweise sind in meinem Kopf über die Unterhaltungen mit einer multiplen Persönlichkeit.

Sobald man etwas präsentiert bekommt was sehr schrecklich oder grundlegend vom eigenen Weltbild und den damit verbundenden Überzeugungen abweicht reagiert der Mensch erst mal mit starker Ablehnung. Das liegt daran das euer Ego sich im Laufe des Lebens stark mit den Ideen, Überzeugungen und Interpretationen eurer Umwelt und Mitmenschen identifiziert hat.


melden

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 14:53
Libertador schrieb:Ich WEIß es wohl besser. Mir egal ob mir hier jemand Glauben schenkt. Mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung kann ich im Gegenteil festellen, dass die Wahrscheinlichkeit für ein zufälliges Ereignis bei 9/11 schon fast gegen Null geht.
Welche Konsequenzen ziehst du daraus für deinen Alltag?


melden

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 15:16
Libertador schrieb:Was redest du für eine Scheiße. Man kann doch nicht mit mathematischen Formeln widerlegen, dass es eine globale Verschwörung gibt. :D
Dann hast du wirklich rein gar nichts verstanden. Mein Beileid!
Am besten nochmal ganz genau lesen, nochmal lesen, drüber nachdenken und dann nochmal lesen. Dann könnte dir auffallen das diese Risokoanalyse das statistische Mittel errechnet wann eine Verschwörung auffliegt, sei es wegen eines Whistleblowers oder durch andere Aussagen. Und bei den abertausenden an Opfern die es angeblich geben soll dürfte es dabei eher um Monate als um Jahre bis zum auffliegen gehen.
Libertador schrieb:Ich WEIß es wohl besser.
Ohh, du hast schon das neue Yps-Heft?
Libertador schrieb:Mir egal ob mir hier jemand Glauben schenkt.
Wenn du ernsthafte und nachvollziehbare Fakten lieferst wird man dir glauben, aber nicht bei dem Kram den du hier ablieferst.
Libertador schrieb:Mit der Wahrscheinlichkeitsrechnung kann ich im Gegenteil festellen, dass die Wahrscheinlichkeit für ein zufälliges Ereignis bei 9/11 schon fast gegen Null geht.
Da 9/11 ein geplanter Anschlag war muss die Wahrscheinlichkeit des Zufalls Null sein, sonst wäre es ja wohl nicht geplant gewesen, soweit verstanden?
Libertador schrieb:Sobald man etwas präsentiert bekommt was sehr schrecklich oder grundlegend vom eigenen Weltbild und den damit verbundenden Überzeugungen abweicht reagiert der Mensch erst mal mit starker Ablehnung.
Und es könnte nicht daran liegen das es unbewiesener Unsinn ist der einer kritischen Überprüfung nicht standhält?
Libertador schrieb:Das liegt daran das euer Ego sich im Laufe des Lebens stark mit den Ideen, Überzeugungen und Interpretationen eurer Umwelt und Mitmenschen identifiziert hat.
Das trifft aber nicht auf mich zu. Ich bin da ziemlich bescheiden, aber es ist nunmal Tatsache das mein Ego das Maß aller Dinge ist und andere sich an mir orientieren. Also kann deine Aussage nicht stimmen.


melden

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 15:50
Viele hier verstehen nicht den warscheinlichsten Hintergrund solcher Taten.

Es gibt genug Indizien dafür das bei diesen Gewalttaten kompromittierendes Material aufgezeichnet wird um die betroffenen Personen erpressbar zu machen.

In dem Fall wäre es doch durchaus möglich das eine Interessensgruppe/ein Dienst derartige Taten begünstigt/befördert und dem ganzen
eine Ideologische Färbung gibt


melden

Ritueller Missbrauch

18.10.2019 um 16:16
@Libertador
Niemand bestreitet, dass es so etwas gibt. Gerade in Zeiten des Internets auch durchaus grosse Netzwerke, in denen die widerlichsten Spacken sich gegenseitig befeuern etc. Und es ist auch nicht ausgeschlossen, dass es teilweise Überschneidungen von Leuten dieser Netzwerke gibt. Nur sitzt niemand auf dem Thron und koordiniert alles davon, weltweit.


melden

Ritueller Missbrauch

19.10.2019 um 14:04
Libertador schrieb:Caty o Brien
Die Frau, die behauptet, von George Bush und Hillary Clinton und diversen Countrymusik-Stars missbraucht worden zu sein?
Libertador schrieb:Beweise sind in meinem Kopf
Beweise befinden sich nicht im Kopf einer Einzelperson, sondern sind für jeden sichtbar und zweifellos verifizierbar.

Allerdings denke ich, kann ich mir die Diskussion sparen. Verschwörungstheoretiker glauben nur, was sie glauben wollen, und wenn "kein Beweis" der Beweis dafür sein soll, dass alles ach wie gut verschleiert ist - welche objektiven Fakten als Diskussionsgrundlage haben wir dann überhaupt?


melden

Ritueller Missbrauch

19.10.2019 um 15:46
@Libertador
Libertador schrieb:Was redest du für eine Scheiße. Man kann doch nicht mit mathematischen Formeln widerlegen, dass es eine globale Verschwörung gibt.
Was redest du für eine Scheiße. Das hat er nämlich gar nicht behauptet.
Sondern, dass man mit mathematischen Formeln belegen kann, dass es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass eine Verschwörung mit einem bestimmten Ausmaß an Mitwissern lange geheim blieb.
Libertador schrieb:Ich WEIß es wohl besser.
Danach sieht es allerdings nicht aus.
Libertador schrieb:dass die Wahrscheinlichkeit für ein zufälliges Ereignis bei 9/11 schon fast gegen Null geht.
Wie ich schon sagte, es sieht nicht so aus, als wüsstest Du wirklich das, was Du behauptest.
Um nur mal einen Punkt zu nennen: Die Flugzeuge flogen gar nicht zufällig in die Gebäude.


melden

Ritueller Missbrauch

19.10.2019 um 16:08
qlogic schrieb:Es gibt genug Indizien dafür das bei diesen Gewalttaten kompromittierendes Material aufgezeichnet wird um die betroffenen Personen erpressbar zu machen.
Dann wirst du doch mal die Indizien mit Quelle für eine falsifikation benennen können, oder?
qlogic schrieb:In dem Fall wäre es doch durchaus möglich das eine Interessensgruppe/ein Dienst derartige Taten begünstigt/befördert und dem ganzen eine Ideologische Färbung gibt
Dazu müsste solch eine Gruppierung aber erst einmal existieren, das ist schon das Grundproblem bei der ganzen Sache. Ich kann mir keine Gedanken machen welchen Plazierung ich beim Pferderennen machen werden wenn ich weder Sattel noch Pferd habe.
abberline schrieb:Gerade in Zeiten des Internets auch durchaus grosse Netzwerke, in denen die widerlichsten Spacken sich gegenseitig befeuern etc.
Was aber rein gar nichts mit den Strukturen rund um einen angeblichen rituellen Missbrauch zu tun hat! Klar gibt es Plattformen wo zb. Sodomie-Videos verteilt werden, dort werden sich einige rumtreiben und das ansehen. Ziehen wir da mal alle neugierigen Besucher ab die einfach mal schauen wollen was das so ist, dann werden da keine gewaltigen Anzahlen an Menschen übrig bleiben. Und selbst wenn die sich vernetzen wird das ganze keine homogene Bewegung sein, sondern eher ein loser Zusammenschluß aus Gleichgesinnten. Je stärker etwas strafrechtlich verfolgt um so stärker werden solche Netze zwar zusammen halten, aber jeder kämpft da nur für sich und darum das seine Identität nicht bekannt wird. Einige werden sich vieleicht auch lose treffen "Komm vorbei ich habe ein geile 10jährige Tochter", das sowas passiert sieht man zb. am Fall Lügde, aber es ist Lichtjahre von dem entfernt was immer wieder propagiert wird "Opferung von Babys, Essen von Menschenfleisch etc.".
Aloceria schrieb:Verschwörungstheoretiker glauben nur, was sie glauben wollen, und wenn "kein Beweis" der Beweis dafür sein soll, dass alles ach wie gut verschleiert ist - welche objektiven Fakten als Diskussionsgrundlage haben wir dann überhaupt?
Natürlich Youtube!
Reicht das nicht als DER ultimative Beweis aus, was willst du denn noch mehr?

Aber sind wir mal ehrlich, welche Diskussionsgrundlage hat man überhaupt mit einem Verschwörungstheoretiker? Nehmen wir doch einfach mal die dümmste aller Verschwörungstheorien, die Flache Erde. Wenn man sich hinsetzt und anfängt Fakten zusammenzutragen dann kommt man irgendwann an den Punkt wo der VTler aufspringt und laut brüllt das du einer von IHNENTM bist und das sowieso alles falsch ist weil du immer wieder mit so dummen Sachen wie zb. Physik kommst. Man sagt ja nicht umsonst "Taubenschach" dazu und das ist bei dem rituellen Missbrauch ja nicht anders. Das erste Problem fängt ja schonmal damit an das man überhaupt so eine "Geheimgesellschaft" aufbauen müsste und dann die ganze Organisation auch noch auf eine rituell-magische Schiene bringen müsste ohne das man auch nur einen Abweichler hat, man dürfte noch nicht einmal richtig die Organisationsstrukturen fertig haben und könnte wohl gleichzeitig einiges dazu auf Wikipedia nachlesen, also nichts mit Geheimhaltung. Und je mehr man das große Ganze in kleine Bestandteile zerpflückt um sie zu analysieren, um so mehr stellt man fest das es so nicht funktionieren kann. Ein VTler besteht aber darauf das es auch so funktioniert, weil du bist entweder dumm oder hast nichts verstanden, meist ist man beides nach Aussagen der VTler. Und spätestens dann ist die Diskussion vorbei.


melden

Ritueller Missbrauch

19.10.2019 um 16:44
@Thorsteen
Ein VTler findet eine These und versucht dann, Beweise für diese These zu sammeln, geht aber selten objektiv vor und befasst sich nur mit der Seite, die ihn bestätigt


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 12:51
Thorsteen schrieb:Aber sind wir mal ehrlich, welche Diskussionsgrundlage hat man überhaupt mit einem Verschwörungstheoretiker?
Keine. Das ist es ja mit faktenresistenten, in ihrer Meinung komplett festgefahrenen, Leuten. Da stimme ich Dir komplett zu. Gerade das hier:
Thorsteen schrieb:ann kommt man irgendwann an den Punkt wo der VTler aufspringt und laut brüllt das du einer von IHNENTM bist
macht die ganze Diskussion obsolet. Wie geht man mit solchen Leuten hier um? Ich persönlich habe für mich entschieden: Nach Fakten fragen. Wenn nix Ernsthaftes kommt - ignorieren, abhaken. Bringt nix.


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 13:40
Aloceria schrieb:macht die ganze Diskussion obsolet. Wie geht man mit solchen Leuten hier um? Ich persönlich habe für mich entschieden: Nach Fakten fragen. Wenn nix Ernsthaftes kommt - ignorieren, abhaken. Bringt nix.
Dazu hatte ich vor einiger Zeit einen Vortrag der GWUP gesehen, der Redner war der Ansicht das man mit dem eigentlichen VTler auf keinen gemeinsamen Punkt oder gar eine Klärung kommen wird. Allerdings gibt es oft ja auch noch genug Publikum die man noch erreichen kann, bevor sie auch in dem Unsinn versinken können und sich diese Ideen zu eigen machen. Oder zumindest zum kritischem (Nach)Denken anregen kann man einige, mehr kann man leider nicht tun, und retten wird man von den Hardcore-VTlern auch keinen.


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 13:53
@off-peak
@Thorsteen
@Aloceria
@abberline
@Libertador

Darf ich auf den eigens für das Thema erstellten Thread verweisen? Verschwörungs Thread


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 13:54
@Thorsteen
Das stimmt allerdings. Hinterfragen ist in so einem Fall sinnvoll. Oder Widersprüche vor Augen führen - für die, die noch nicht festgefahren in ihrer Meinung sind.

Ich frage mich übrigens, wie das denn von den VTlern begründet wird, dass so große Satanisten-Netzwerke möglich seien, ohne aufzufliegen?! Jaja, "alle" stecken mit drin, Politik, Polizei, Presse, usw ;) Aber trotzdem müsste sich doch irgendwann mal irgendwer verplappern oder es müsste, weil nicht jeder Mensch dauerhaft fehlerfrei ist, mal Beweise irgendwo geben.

@qlogic
Danke für den Hinweis!


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 15:07
@qlogic

Danke, bin dabei.


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 15:14
Kommt zurück zum Thema !


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 15:49
Photographer73 schrieb:Kommt zurück zum Thema !
Die Diskussion um eine Verschwörung ist sehr dicht am Thema dran. Weil genau das stellt die ganze Geschichte um rituellen Missbrauch doch dar, es widerspricht komplett der öffentlichen Meinung und Faktenlage, behauptet zwar sehr viel und kann keine einzige der Behauptungen nachweisen. Oder aber die Behauptungen stellen sich als frei erfunden heraus. Es ist somit eine zeimlich perverse Verschwörungstheorie die man ganz gern mal als moralische Keule rausholt (war zb. in der "Kinderklau"-Szene mal kurz Thema) oder aber um gegen bestimmte Gruppen vorzugehen. Die angeblichen "schwarzen Männer" sind dabei ja komplett austauschbar, mal ist es der Papst (Respekt wenn er mit 83 noch so aktiv ist!) dann die Rothschilds oder aber andere Geheimgesellschaften, und die Reptiloiden darf man dabei auch nicht vergessen. Nur was immer gleich ist: Entführungen, Vergewaltigungen und Rituale an Kindern/Babys, und natürlich das fehlen jeglicher Beweise.

Was soll also sonst im Kern des "Rituellen Missbrauchs" stehen wenn keine Verschwörungstheorie?


melden

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 15:52
Thorsteen schrieb:Was soll also sonst im Kern des "Rituellen Missbrauchs" stehen wenn keine Verschwörungstheorie?
Die AltRight mischt da auch kräftig mit, gerade auch in den USA - dem politischen Gegner wird unter anderem unterstellt, Kinder zu vergewaltigen oder sogar zu töten und aufzuessen, um sich angeblich zu verjüngen. Das schwappt über die entsprechenden Foren und Chans auch wieder rüber zu uns.

Im Kern des Ganzen steht auch ziemlich unverhohlen die mittelalterliche, antisemitische Ritualmordlegende. Dass viele der angeblichen Täter Juden sind, ist natürlich kein Zufall, hier werden primitivste Klischees bedient.


melden
Anzeige

Ritueller Missbrauch

20.10.2019 um 19:57
off-peak schrieb:Danach sieht es allerdings nicht aus.
Hast du Kontakt mit einer multiplen Persönlichkeit? Wenn nicht würde ich still sein.
Aloceria schrieb:Beweise befinden sich nicht im Kopf einer Einzelperson, sondern sind für jeden sichtbar und zweifellos verifizierbar.

Allerdings denke ich, kann ich mir die Diskussion sparen. Verschwörungstheoretiker glauben nur, was sie glauben wollen, und wenn "kein Beweis" der Beweis dafür sein soll, dass alles ach wie gut verschleiert ist - welche objektiven Fakten als Diskussionsgrundlage haben wir dann überhaupt?
"Verschwörungstheoretiker" sind investigative Journalisten übrigens. Ihr wollt Beweise? Es gibt einige Dokumentationen und Berichte darüber.
bgeoweh schrieb:Im Kern des Ganzen steht auch ziemlich unverhohlen die mittelalterliche, antisemitische Ritualmordlegende. Dass viele der angeblichen Täter Juden sind, ist natürlich kein Zufall, hier werden primitivste Klischees bedient.
Nazi Arzt Mengele war einer der ersten der Experimente durchführte um die Persönlichkeit zu spalten und somit neue Egos zu schaffen.
Aloceria schrieb:Ich frage mich übrigens, wie das denn von den VTlern begründet wird, dass so große Satanisten-Netzwerke möglich seien, ohne aufzufliegen?! Jaja, "alle" stecken mit drin, Politik, Polizei, Presse, usw ;) Aber trotzdem müsste sich doch irgendwann mal irgendwer verplappern oder es müsste, weil nicht jeder Mensch dauerhaft fehlerfrei ist, mal Beweise irgendwo geben.
Es gibt einige, die davon berichteten. Recherchier doch mal darüber.

Ich mach mir sogar die Mühe um euch bei der Nachforschung zu helfen. Ist aber bestimmt eine Lüge von antisemitischen, christlichen Psychotikern um Aufmerksamkeit zu erregen :D
Youtube: Geheimes Deutschland Rituelle Gewalt in satanistischen Sekten Doku 2017 NEU in HD


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt