Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

3.154 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mikrowellenterror, Döner In Mikrowellen, Firlefanz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 00:43
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Dann haben aber alle einen Tinnitus.
Und wenn's die anderen mit Gehörschutz nicht hören? War ja kein "dass" sondern ein "ob", das erst noch vom TE nach Nachfragen beantwortet sein will.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 01:12
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Und wenn's die anderen mit Gehörschutz nicht hören?
Dann haben sie halt keinen Tinnitus. Eine externe Lärmquelle lässt sich sowieso problemlos messen.
Zitat von HansDampf2000HansDampf2000 schrieb:Ich habe die ganze Zeit hohe Geräusche im Ohr. Nein, ich hab als Jugendlicher Konzerte und Diskos eher gemieden.

Für mich ist es sowas wie Infraschall oder sowas.
Infraschall liegt unter 20 Hz. Unhörbar tief.
Zitat von HansDampf2000HansDampf2000 schrieb:Es hört sich an wie wenn jemand mit dem Finger über ein Weinglas streicht.
Weingläser schwingen um die 1000 Hz mit. Die Eigenresonanzfrequenz liegt je nach Beschaffenheit wohl etwa zwischen 800 und 1500 Hz.

@HansDampf2000

Entweder kennst du dich mit Frequenzen nicht aus oder du erzählst hier Hans-Dampf-Geschichten.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 08:56
@Narrenschiffer
Ich finde, du gehst hier ganz einfach zu weit.
Ich habe bei meinen Recherchen zu Tonbelästigungen interessantes gefunden, was Lautstärke und Lautheit angeht, und daraus geht hervor, dass sich eine externe Lärmquelle eben nicht problemlos messen lässt, da die technischen Messmethoden wenig mit dem Hören des Menschen zu tun haben.
Ich habe selbst Lautstärkemessungen im Modellflugbereich durchgeführt, Geräusche, die durchaus gut hörbar sind, die lassen sich nicht mehr mit einem Profi-Pegelmessgerät aufnehmen, da sie für das Gerät durch andere Geräusche (redende Menschen und Co.) verdeckt werden, der Mensch nimmt aber diese Geräusche wahr und kann sie natürlich trotzdem als störend empfinden.
Auch ist es total unwichtig, sich über die Frequenzen eines Weinglases zu unterhalten. Du missverstehst absichtlich, um zu polarisieren und dein Mütchen zu kühlen. Mir war es jedenfalls sofort klar, was Hans Fampf mit seinem Weinglas-vergleich gemeint hat, eben die schwebende Klangstruktur, wenn man ein Glas wie eine Glasharfe anschwingen lassen möchte und noch übt.

Auch ist es völlig irrelevant, ob ein Poster sich mit Frequenzen auskennt oder nicht, dadurch wird in keiner Weise seine Fähigkeit beeinflusst, etwas wahres posten zu wollen.

Ich denke, Allmystery hat da etwas besseres verdient.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 09:22
@PeterLipisch
Wenn! Allerdings glaube ich jemanden das nicht, wenn er die Töne als erstes mit Mikrowellenwaffen in Verbindung bringt.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 09:40
@GruenesKabel
Ja, die Sache mit Mikrowellen in Verbindung zu setzen, das hat mich auch gestört. Der Mensch sollte einen eigenen Thread aufmachen und nicht diesen hier kapern.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 16:50
Ich glaube! ich bin ein Opfer dieser sog. Microwellenwaffen.

Ich habe die ganze Zeit hohe Geräusche im Ohr.

Für mich ist es sowas wie Infraschall oder sowas.
Also das passt alles nicht zusammen. Man kann im Normalfall Mikrowellen nicht hören, und wenn du hohe Geräusche hörst, was hat das mit Infraschall zu tun?


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 18:54
Zitat von BrettschreckBrettschreck schrieb:und wenn du hohe Geräusche hörst, was hat das mit Infraschall zu tun?
Es war einfach eine Beschreibung.
Sowie die meisten Menschen davon reden, dass sie Platzangst in engen Räumen haben und obwohl das "wissenschaftlich" falsch ist, weiß trotzdem jeder, was gemeint ist.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 23:25
dh_awake schrieb
Brettschreck schrieb:
und wenn du hohe Geräusche hörst, was hat das mit Infraschall zu tun?
Es war einfach eine Beschreibung.

Nein, das klingt nach Wahnsinn.

Ein ordentliches Mikro mit weiter Aufnahmecharakteristik nimmt ALLES mit den Ohren wahrnehmbare auf, ein Nieren- oder Richtmikro muss man rumschwenken.
Kann man das Geräusch aufnehmen und anderen Vorspielen, ist es echt.
Was nicht auf der Aufnahme landet ist Ohrgeräusch, oder Einbildung.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.11.2015 um 23:54
Zitat von Console_CowboyConsole_Cowboy schrieb:Ein ordentliches Mikro mit weiter Aufnahmecharakteristik nimmt ALLES mit den Ohren wahrnehmbare auf
Bist du sicher?

"Das wesentliche Merkmal, welches auch den Brummton definiert, ist die Wahrnehmung eines aufdringlichen, niederfrequenten Tons, dem keine akustische Ursache zugeordnet werden kann."
Wikipedia: Brummton-Phänomen
Zitat von Console_CowboyConsole_Cowboy schrieb:Nein, das klingt nach Wahnsinn.
Es ging aber nicht um die inhaltliche Glaubwürdigkeit, sondern um die Beschreibung.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

28.11.2015 um 00:43
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Bist du sicher?
Hast du den Artikel auch gelesen?

Wiki:
Jedes Geräusch, das ohne eine äußere akustische Ursache wahrgenommen wird, ist definitionsgemäß Tinnitus. Nach dieser Definition ist der Brummton als Tinnitus zu bezeichnen.

Ergo: Man kann den Brummton nicht aufnehmen. weil er nicht ausserhalb der Wahrnehmung des Betroffenen existiert ---> Wahnsinn/Ohrgeräusch. Böswillige Nachbarn sind jedenfalls nicht involviert.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

28.11.2015 um 01:05
Zitat von Console_CowboyConsole_Cowboy schrieb:Hast du den Artikel auch gelesen?
Das habe ich.

Wenn du schon Wiki zitierst, dann bitte auch so, dass genau hervorgeht, was von Wiki ist und was von dir.

Und so einfach ist die Lage nicht:
"Eine besondere Eigenschaft des Brummtons ist sein vorübergehendes Verschwinden nach Ortsveränderungen. Ob dieses Phänomen auch bei SOAEs auftritt, ist anzunehmen, aber nicht bekannt. Denkbare Ursachen für diese Eigenschaft können eine abrupte Änderung des Luftdrucks, der Erdanziehungskraft, eine anhaltende Einwirkung von Vibrationen oder Lärm sein, für die bekannt ist, dass sie auf das Innenohr einwirken. Andere noch unbekannte Einflüsse sind nicht auszuschließen."
Wikipedia: Brummton-Phänomen#Erkl.C3.A4rungsm.C3.B6glichkeiten

Dieser Brummton kann also durch viele äußere Ursachen hervorgerufen werden, die selbst nicht als Ton aufzeichenbar sind aber letztlich einen hervorrufen.
Und es könnte auch erklären, warum @HansDampf2000 ihn auch trotz Gehörschutz wahrnimmt und andere ihn je nach Sensibilitätsgrad ebenfalls wahrnehmen.

Du musst ja nicht gleich jeden, der hier etwas berichtet, das er vielleicht tatsächlich erlebt, sofort der Lüge bezichtigen und schon gar nicht daraus schließen, er könne nicht die Wahrheit sagen, nur weil ihm die Ausdrucksmöglichkeiten fehlen, das Erlebte auch genau zu beschreiben.

Aber @PeterLipisch hat das ohnehin schon besser festgestellt:
Zitat von PeterLipischPeterLipisch schrieb:Auch ist es total unwichtig, sich über die Frequenzen eines Weinglases zu unterhalten. Du missverstehst absichtlich, um zu polarisieren und dein Mütchen zu kühlen. Mir war es jedenfalls sofort klar, was Hans Fampf mit seinem Weinglas-vergleich gemeint hat, eben die schwebende Klangstruktur, wenn man ein Glas wie eine Glasharfe anschwingen lassen möchte und noch übt.

Auch ist es völlig irrelevant, ob ein Poster sich mit Frequenzen auskennt oder nicht, dadurch wird in keiner Weise seine Fähigkeit beeinflusst, etwas wahres posten zu wollen.



1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

28.11.2015 um 01:15
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb:Du musst ja nicht gleich jeden, der hier etwas berichtet, das er vielleicht tatsächlich erlebt, sofort der Lüge bezichtigen und schon gar nicht daraus schließen, er könne nicht die Wahrheit sagen, nur weil ihm die Ausdrucksmöglichkeiten fehlen, das Erlebte auch genau zu beschreiben.
Das habe bzw. wollte ich nicht.
Weder Ohrgeräusche, noch akustische Halluzinationen sind erlogen.

Hälst du aber etwa "Mikrowellenterror" für eine wahrscheinlichere Ursache für "Hansdampf"s Wahrnehmung?


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

28.11.2015 um 01:21
Zitat von Console_CowboyConsole_Cowboy schrieb:Hälst du aber etwa "Mikrowellenterror" für eine wahrscheinlichere Ursache für "Hansdampf"s Wahrnehmung?
Natürlich nicht. Hättest du aber seine Postings gelesen, würdest du vielleicht erkennen, dass er einer natürlichen Erklärung durchaus nicht abgeneigt zu sein scheint.
Vielleicht erschien ihm diese Rubrik hier als einzige, wo er sein Anliegen posten konnte.

Jedenfalls kann man auch vermeintlich "Wahnsinnigen" zu Beginn durchaus freundlich begegnen und sich sogar genauso freundlich wieder absentieren, wenn man merkt, dass eine Diskussion zu nichts führt.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

01.12.2015 um 08:37
@dh_awake
Zitat von dh_awakedh_awake schrieb am 27.11.2015:Es war einfach eine Beschreibung.
Sowie die meisten Menschen davon reden, dass sie Platzangst in engen Räumen haben und obwohl das "wissenschaftlich" falsch ist, weiß trotzdem jeder, was gemeint ist.
Nein, sorry. Wenn mir jemand beschreiben will, daß er ein Piepen hört, verwendet er niemals einfach so den Begriff "Infraschall". Der ist im deutschen Sprachgebrauch nicht geläufig.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

06.12.2015 um 19:01
Moechte auf die Webseite knochenfunk.de aufmerksam machen. Sie koennte eine Erklae'rung zum Hoerproblem liefern.

Nach den Ausfuehrungen des Verfassers werden zur Zeit Experimente mit einem Brain/Computer/Brain/Interface unter Verwendung einer Hochfrequenzfunkenstrecke im oeffentlichen Funkraum durchgefuehrt. Illegal an ungefragten Menschenopfern. Folge davon sind u. a. Ohrgeraeusche.


2x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

06.12.2015 um 20:36
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:Sie koennte eine Erklae'rung zum Hoerproblem liefern.
Sie könnte aber auch völliger Unsinn sein...


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

07.12.2015 um 07:24
@Brettschreck
Und was hat jetzt elektromagnetische Hochfrequenz genau mit akustischen niederfrequenten Schwingungen physikalisch gemeinsam?
Erinnert mich an den Vergleich eines Zitronenfalters mit einer Zitrone..


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

07.12.2015 um 08:41
Wenn ich das lese

"Menschenversuche in einer Gesellschaft unter Kriegsrecht"

dann weiß ich, dass hinter diesen Texten Bekloppte stecken, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, na ja, vielleicht von Blasen ein wenig :)

Ich habe letztlich ein "Opfer" unter die Lupe genommen, der vermeint, ferngesteuert zu werden. Die "tollen" Unterlagen dieses Opfers, sie waren in Youtube-Videos versteckt als Link, der auf eine PDF-Datei verlinkte, die wiederrum einen weiteren Link enthielt, und dann hatte man ein Sammelsurium an Dateien, die genau erklären, warum Skalarwellen genau das sind, was sie alle tot macht, und wie alle Wissenschaftler, die sich mit diesen Wunderwellen befassen, totgemacht werden.

Halt der Schrei eines Opfers seiner eigenen Psychose.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

07.12.2015 um 11:57
Ohweia Knochenfunk.de

Der Schriftverkehr des vermeintlichen "Opfers" dort offenbart das dem Mann sehr bald medizinisch geholfen werden muss. Das ist ja fast nicht zum aushalten sich das durchzulesen.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

07.12.2015 um 12:55
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:Moechte auf die Webseite knochenfunk.de aufmerksam machen. Sie koennte eine Erklae'rung zum Hoerproblem liefern.

Nach den Ausfuehrungen des Verfassers werden zur Zeit Experimente mit einem Brain/Computer/Brain/Interface unter Verwendung einer Hochfrequenzfunkenstrecke im oeffentlichen Funkraum durchgefuehrt.
Ausführungen, die aber wieder ohne Quellenangabe sind. Woher will der das denn wissen? Welche Glaskugel muss er benutzt haben?

Wenn meine Beine gelähmt werden, ruf ich eher den Krankenwagen als an Brain-Computer-Interfaces zu denken!?

Körperliche Fehlfunktionen sofort für Gedankenmanipulationen zu halten, ist doch wohl eher Ausdruck einer krankhaften Fixierung auf das Thema als Teil der normalen Reaktion darauf.


melden