Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

3.154 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mikrowellenterror, Döner In Mikrowellen, Firlefanz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 10:15
@Ilvareth

alderbaranium vielleicht..

@Micha007

also gilt: magnetisch=elektrisch leitend? Schule is ne weile her...


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 10:32
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:also gilt: magnetisch=elektrisch leitend?
Nein.
Ist Kupfer magnetisch? nein, aber elktr. leitend.
Ist Aluminium magnetisch? nein, aber elktr. leitend (hat sogar einen höheren Leitwert als Cu)
Um elktr. Strom zu erzeugen braucht es drei Dinge.
Ein gern durchgeführtes Experiment meines Berufschullehrers:
Zunächst wählt er einen "Freiwilligen", dann beginnt er:
    1. Man braucht z.B. einen U-Magneten
    2. dann braucht man eine Kupferspule (und steckt sie auf das eine "Bein" des U-Magneten die beiden Enden nimmt der "Freiwillige jeweils in eine Hand)
    3. man braucht Bewegung. In dem er das sagte, legte er schnell einen Eisenkern oben auf die beiden offenen Seiten des U-MagnetenDer "Freiwillige bekam durch die beiden Enden der Spule einen elktr. Schlag.



1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 10:53
@donnerlittchen
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:@zaeld

bei icaact.org
Und da steht, warum DU weiter mit dem Chip durch die Gegend läufst?

Wo soll das auf der unübersichtlichen Seite eigentlich stehen?

Und warum sind durchweg alle Anhänger "alternativer" Theorien so unwillig darüber zu diskutieren und geben einem nie Antworten, die einer Diskussion würdig wären?

Also wenn ich deine bisherigen Äußerungen mal zusammenfasse: Du bist in der Lage, im Gegensatz zu allen anderen normalen Menschen Handystrahlung zu erspüren, indem es ständig genau dann kribbelt, wenn ein Anruf hereinkommt, die andere Handystrahlung bei der Kommunikation des Handies mit der Basisstation merkst du dagegen nicht, und außerdem läufst du mit einem unfreiwillig implantierten Chip durch die Gegend und tust aber nichts dagegen. Noch nicht einmal überprüfen möchtest du, ob der Chip tatsächlich existiert. Ist das so richtig zusammengefasst?


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 12:40
Wenn der Chip funken kann, ist es egal ob er aus Metall ist, die Magnetenlösung funktioniert dann. Außer im Land der Phantasie halt.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 14:35
@zaeld

Deine zusammenfassung ist alles andere als richtig.

unter permament verstehe ich fortlaufend, dauernd, staendig, bestaendig.

bei einstrahlung mit sehr viel saft ist das gefuehl entsprechend veraendert.

sofern tatsaechlich interesse an dem thema besteht, ist eine umfassende beschaeftigung mit icaact.org unvermeidlich.

Ich vermute nano chips aus kotiertem/umhuelltem/siliciumdioxid hochdispers. hierdurch entsteht eine verstaerkte resonanz gegen elektromagnetische felder.

fuer das schriftbild bitte ich um entschuldigung. wie bereits erwaehnt, funkt hier jemand hinein. ich verabschiede mich bis zum neuen jahr.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:10
@donnerlittchen
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:Deine zusammenfassung ist alles andere als richtig.

unter permament verstehe ich fortlaufend, dauernd, staendig, bestaendig.
Dann kribbelt es also ständig, egal ob gerade ein Anruf auf einem Handy eines Mitreisenden hereinkommt oder nicht. Folglich kannst du eingehende Anrufe nicht speziell erspüren, weil es ja sowieso ständig kribbelt.
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:sofern tatsaechlich interesse an dem thema besteht, ist eine umfassende beschaeftigung mit icaact.org unvermeidlich.
Es besteht Interesse daran zu erfahren, warum du weiterhin mit einem ungewollt implantierten Chip durch die Gegend läufst, und es besteht Interesse daran zu erfahren, warum du nicht gegencheckst, ob tatsächlich ein Chip implantiert wurde. Ich wüßte nicht, wie die an _dich_ gerichteten Fragen bei dieser Webseite beantwortet werden würden. Ich gehe mal davon aus, daß du nicht der Betreiber dieser Seite bist.

Aber gut, du willst keine Diskussion, keine Fragen beantworten, dann eben nicht. Dann nehme ich dich eben auch nicht ernst.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:17
@zaeld

DeBroglie rotiert auch mal wieder in seinem Grab...


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:29
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:nicht alle implantate bestehen aus metall
wenn das Ding laut dir am rumfunken ist dann ist es elektronik und kann von Magneten zerstört werden.
Punkt.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:30
@Nerok

Man präzisiere: Wenn das Implantat Funkwellen aussenden (und angebglich empfangen, siehe Handystory) kann, dann kann man es auch per Funkwellen backen.

Wie Nanochips überhaupt mit Mikrowellen interagieren können, konnte mir aber aus der Klapsenfraktion sowieso noch niemand erklären.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:39
@Micha007
Zitat von Micha007Micha007 schrieb:Um elktr. Strom zu erzeugen braucht es drei Dinge.
Ich darf ergänzen: um Strom auf physikalischem Wege zu erzeugen, bedarf es in der Tat dieser drei Dinge.
Wurde übrigens von einem gewissen Michael Faraday (1791 - 1867) herausgefunden [*], und der kannte aber schon den Weg, Strom auf chemischem Wege zu erzeugen - mittels einer Batterie.


[*] Seine original handgewickelte Spule kann auch heute noch in der Royal Academy, London, besichtigt werden.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:43
@donnerlittchen
donnerlittchen schrieb:
nicht alle implantate bestehen aus metall
Klär mich bitte mal auf: welchen Nichtmetallen ist es möglich, elektromagnetische Wellen zu senden?


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:47
@off-peak

Nicht auf das Nebengleis leiten lassen, es ist egal, ob Metall oder nicht, wenn es senden und empfangen kann, kann man es auch überladen.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:56
Frage war ernst gemeint. Interessiert mich. Ein einfaches Ja oder Nein reicht als Antwort aus.
Halt, im Falle von Ja hätte ich gerne auch noch einen Link.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:57
@off-peak

Spezifiziere mal, welche elektromagnetischen Wellen, sonst ist die Antwort ein bisschen arg trivial ;)


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:58
@Rho-ny-theta
Funkwellen.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 15:59
@off-peak

Danke - mir war das klar, aber man weiß ja, wie sich die VT-ler an sowas hochziehen.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 16:02
@Rho-ny-theta
Dann darf ich davon ausgehen, dass die Frage auf meine Antwort Nein ist?


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 16:07
@off-peak

Kommt drauf an, ob du Laser noch gelten lässt - da gibt es auch nichtmetallische Emitter, aber eben mit entsprechendem technischen Aufwand. Größenordnung Kühlschrank+, nicht "Nanochip".


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

21.12.2015 um 16:08
@Rho-ny-theta

Wenn dem so ist, dann muss ich auch Laser gelten lassen. Allerdings, kommt der, wie Du schon sagst, wegen der Größe ja ohnedies nicht in Frage.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

27.12.2015 um 13:42
@off-peak
Beim abrollen von Tesafilm entsteht auch Strahlung. Zum einen Licht und zum anderen sogar Röntgenstrahlung!


1x zitiertmelden