Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

3.154 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mikrowellenterror, Döner In Mikrowellen, Firlefanz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

15.12.2015 um 22:46
@behind_eyes
- Da gibt es einen ganz gewaltigen Unterschied. Ein handy, was auf einen Anruf wartet, das empfängt nur, es sendet nur in sehr weiten Abständen immer mal, dass es noch existiert. Deshalb hält der Akku von Handys im Standby auch recht lange, weil empfangen weniger Energie verbraucht als Senden.
Wird ein Handy angerufen, so muss es, bevor es klingelt und ein Gespräch laufen kann, erst einmal mit dem Sendemast "synchronisieren". Das kann man auch mit einem Radio oder so abhören, es findet eine Kommunikation statt, bevor überhaupt der Klingelton losgeht. Während des Gesprächs sendet das Handy die ganze Zeit, es sendet also Funkwellen aus, der Akku wird auch mehr belastet.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 07:36
@PeterLipisch
Schon klar, ich fragte aber nach signifikantem Unterschied oder kann hier jemand 500mW Sendeleistung von 100mW fühlen?

Darüberhinaus, viele Bahngäste haben noch WLan, Bluetooth etc an. Geringere Sendeleistung, klar, aber wie soll das gehen ?


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 08:19
@behind_eyes

Das bleibt das sahnige Geheimnis von Philadelphia, um das zu klären, muss halt eine Untersuchung durchgeführt werden, bei der eben nachvollziehbare Gegebenheiten vorhanden sind. Bis zu einer solchen Untersuchung ist alles Schall und Rauch, aber es macht vorher auch keinen Sinn, Wertungen über solche Aussagen "von Opfern" zu machen.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 10:36
@donnerlittchen
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:Den von dir vorgeschlagenen Feldversuch habe ich bereits bei diversen zugfahrten durchgefuehrt. So konnte ich die Bestaetigung sofort erhalten, dass es sich nicht um Einbildung handelt, weil sich die Empfindung des Handyanrufaufbaus durch das unmittelbar danach erfolgte Klingelzeichen des Handys bei einem der Fahrgaeste bestaetigte.
Auch ich möchte da gewisse Zweifel anmelden, und zwar aus diesem Grund:

Deine These ist ja, du könntest Mobilfunkaktivität anhand deiner Empfindungen erkennen; du sagst ja, daß wannimmer du diese körperliche Empfindung hattest, unmittelbar darauf ein Anruf bei einem Mitfahrer hereinkam und damit dein Empfinden bestätigt wurde.

Das heißt, wenn du kein körperliches Empfinden hattest, kam auch kein Anruf herein. Das hast du zwar nicht gesagt, schließe das aber aus der Beschreibung. Ist das so korrekt?

Daß du bei Nicht-Anrufen kein Empfinden hattest kann aber nicht sein, da die Mobiltelefone auch zwischendurch senden, wenn kein Anruf hereinkommt. Sei es, um mitzuteilen, daß es noch da ist, oder sei es, weil es sich in einer andere Zelle anmeldet. Insbesondere letzteres dürfte bei einer Bahnfahrt gehäuft auftreten.

Wenn du die Anmeldung in einer neuen Zelle jedoch nicht spürst, kannst du mit deinem Empfinden aber eben auch keinen Mobilfunk detektieren.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 13:46
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:Den von dir vorgeschlagenen Feldversuch habe ich bereits bei diversen zugfahrten durchgefuehrt. So konnte ich die Bestaetigung sofort erhalten, dass es sich nicht um Einbildung handelt, weil sich die Empfindung des Handyanrufaufbaus durch das unmittelbar danach erfolgte Klingelzeichen des Handys bei einem der Fahrgaeste bestaetigte.
Was du hier beschreibst, ist quasi nicht möglich.
Es wird schon länger an solchen Phänomenen geforscht und es gibt auch Studien dazu. Eine kleine Übersicht über einige Studien findet man hier: Wikipedia: Elektrosensibilität
Grundsätzlich kann man einen Zusammenhang im Besten Fall nur statistisch nachweisen. Insbesondere wurden auch Studien an Personen gemacht, welche selbst angeben, auf solche Phänomene sensibel zu sein. Hier sah man, dass jene sich (zu oft) irrten, als dass man einen Zusammenhang ersehen konnte.

Man muss weiter dabei auch noch unterscheiden zwischen Strahlung und Elektro- (Magnetischen)-Feldern. Strahlung kann solche Felder auslösen, muss aber nicht...
Ausserdem ist auch noch entscheidend, ob eine thermische Wechselwirkung stattfindet (oder überhaupt stattfinden kann) oder nicht. Falls eine thermische Wechselwirkung besteht, besteht auch eine mögliche Auswirkung. Das ist aber selten. Und da kommts dann auch noch darauf an, wo die Auswirkung auftritt.

Das spannende ist nämlich auch, dass es grundsätzlich möglich ist, gepulste Hochfrequenzstrahlung zu "hören". Der Frey-Effekt ist relativ gut erforscht (Wikipedia: Frey-Effekt).
Handy-Strahlung ist dafür aber deutlich zu schwach. Der Frey-Effekt benötigt eine Sendeleistung von 20-150 W. Handys liefern "nur" 0.125-0.25 W.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 15:41
@vivajohn
Rationale Erklärungen oder Wahrscheinlichkeitsbetrachtungen spielen in diesem Thema keine Rolle - nur damit Du nicht allzu enttäuscht bist, wenn Deine Ausführungen im Sande verlaufen.

Ausnahmslos alle Argumentationslinien, die sich mit alternativen Erklärungsmodellen, Rationalitäts- und Wahrscheinlichkeitsbetrahtungen beschäftigt haben, sind kläglich gescheitert.

Der Grund ist folgender:
Die Betroffenen picken sich ein Erklärungsmodell heraus, das sie besonders attraktiv finden und das ist schlicht ein Fakt. Dieses Modell wird nicht mehr grundsätzlich auf den Prüfstand gestellt. Die ganze weitere Argumentation dreht sich dann nur noch darum, warum dieses Modell richtig ist. Und dabei spielt es auch keine Rolle mehr, wie absurd oder komplex die Erklärung sein muss, damit sie schlüssig bleibt.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 18:29
@vivajohn
@zaeld
@behind_eyes
@off-peak

zunaechst moechte ich vorausschicken, dass ich auch an der TImessung von Lars Drudgaard im Dez. 2011 in Berlin teilgenommen habe und sich ein gleiches Ergebnis zeigte, wie auf dem Video dargestellt / zu finden bei googleEingabe positive TI Messung in Berlin.


3x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 18:32
Da mein computer spinnt, geht es hier weiter.

Die Fragen hinsichtlich meiner Empfindungen beantworte ich wie folgt.

Ich habe ein permanentes Vibrationsgefuehl.


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 19:34
@donnerlittchen
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:zunaechst moechte ich vorausschicken, dass ich auch an der TImessung von Lars Drudgaard im Dez. 2011 in Berlin teilgenommen habe und sich ein gleiches Ergebnis zeigte, wie auf dem Video dargestellt
Gibt es zu den Messungen auch ein Protokoll? Was wurde gemessen, was ist das für ein Gerät?

Was ist das für eine seltsame Messung, wo die Dame von dem Gerät wegschreitet, das Signal verstummt, aber manchmal piept es nach dem Weggehen trotzdem weiter?

Hat man bei dir den eingepflanzten Chip gefunden? Das wäre ja schließlich der Beweis. Oder hat dir die Messung ausgereicht, und du läufst weiterhin mit dem Chip durch die Gegend?
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:Ich habe ein permanentes Vibrationsgefuehl.
Wie, permanent? Ständig, oder nur, wenn jemand angerufen wird?

Wundert es dich nicht, daß du das Gefühl nicht hast, auch wenn die Telefone wild herumfunken?


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

17.12.2015 um 21:28
@donnerlittchen
@zaeld

Von welchem Video sprecht Ihr?


1x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 08:57
@donnerlittchen
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:TImessung von Lars Drudgaard im Dez. 2011 in Berlin
Bei den Stichworten kommt nur etwas von Wissenschaft3000 und ner anderen obskuren schwedischen Seite (die der Meinung ist mein Browser ist zu alt).

Und Wissenschaft3000 wirst du doch nicht ehrlich als seriös einsortieren, oder? In dem Artikel steht nichts mit etwas Tiefgang.

Und prompt waren sie da wieder, die Skalarwellen:
TI Lars Drudgaard aus Dänemark und Dr. Henning Witte von White TV, Schweden, haben im Dezember 2011 eine Reise durch Deutschland gemacht, um Interviews und Messungen an Targeted Individuals (Opfer von Mind Control) auszuführen. Damit soll bewiesen werden, dass die TI’s Chips eingepflanzt bekommen haben, um sie mit Mind Control Technik fernsteuern zu können. Das Messgerät ist jedoch nur fähig, elektromagnetische Wellen zu messen. Wir wissen aber, dass die Mind Control Technik hauptsächlich mit Skalarwellen arbeitet. Daher darf man vermuten, dass unsere positiven Messungen nur beweisen, dass die elektromagnetischen Wellen, die aus dem Chip strahlen und gemessen worden sind, nur den Zweck haben, die Opfer zu orten, damit der Skalarwelleninterferometer der Täter diese fernsteuern und foltern kann.
Sryly? Gibts immer noch nix neues als unmögliche Wellen die schon widerlegt wurden?


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 09:01
@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Von welchem Video sprecht Ihr?
Wenn man nach den Begriffen googelt, die donnerlittchen angegeben hat, findet man gleich das Video. Einen Link habe ich aber gerade nicht parat.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 09:24
Zitat von donnerlittchendonnerlittchen schrieb:zunaechst moechte ich vorausschicken, dass ich auch an der TImessung von Lars Drudgaard im Dez. 2011 in Berlin teilgenommen habe und sich ein gleiches Ergebnis zeigte, wie auf dem Video dargestellt / zu finden bei googleEingabe positive TI Messung in Berlin.
Was heisst, du glaubst daran, dass in deinem Gehirn ein "Mind-Control"-Chip eingepflanzt wurde? Im ernst?^^


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 16:49
@zaeld

Danke, dann probier ich´s mal.

Fazit: wie befürchtet, gibt mehrere Videos mit dem.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 16:55
@donnerlittchen

Wenn du so einen Chip irgendwo im Körper hast...lass dich einfach mal in einem MRT durchscannen oder stell dich auf einem Schrottplatz vor einen fetten Industriemagneten.

Danach ist das Ding zu 100% Schrott.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 17:02
Stark finde ich ja schon die Überschriften: "Opfer vom CIA Mind Control" - so, als wäre diese Mind Control bereits eine bewiesene Tatsache. Und ebenfalls, dass der CIA dahinter stecke.

Hallo, VTler,

nennt mir doch bitte nur einen Grund, warum Euch der böse CIA eigentlich immer noch nicht mittels seiner gefürchteten Mind Cortol total unter Kontrolle hat?
Warum könnt und dürft Ihr immer noch Euren Müll posten?

Also, entweder funktionieren diese Chips einfach nicht oder die zuständigen Beamten sind echt nachlässig, was die Kontrolle anbelangt.

Schätze, ich muss da wohl mal ein Wörtchen mit den Technikern und den Bossen reden ...


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 20:45
Ach, frag doch nicht nach der Logik, wieso Geheimdienste und Geheimbünde soviele 'Beweise' hinterlassen, die jeder Depp ergoogeln kann ;)


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 23:19
Ja kann ich zustimmen das es sowas gibt.(Strahlenterror)Ich selbst bemerke immer
wieder oft in der Nacht laute Ohrgerräusche Spannung-Juckreiz und Körperliche Erscheinungen Druckgefühl am Geschlechtsberreich.Ich vermute das Strahlung unterhalb von dem Wohnungen absichtlich gezielt gemacht werden.Oftmals habe ich auch schon Bemerkt,das vermutliche Strahlung direkt aus dem Himmel über mehrere Wohngebiete
oftmals in den Nächtlichen Stunden zum Beispiel zwischen 0.00 Uhr und 2 Uhr am Morgen,
und wenige Stunden später so gegen 4.00Uhr am Morgen passieren.Sehr oft festzustellen.


3x zitiertmelden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

18.12.2015 um 23:33
Nun, ich stecke ja in niemandes anderen Körper drinnen, aber ich frage mich ernsthaft, wie man auf Grund von körperlichen Befindlichkeiten wie Tinnitus, Juckreiz (vermutlich wg. Bluthochdruck-Medikamentation, die verursachen alle einen Juckreiz) und was auch sonst noch auf den Trichter kommen mag, dass man mit Strahlen behandelt wird.


melden

Mikrowellenterror - gibt es hier Opfer?

19.12.2015 um 09:03
Mal lesen, welche Medikamente Tinnitus als Nebenwirkung haben können. Nix mit Strahlenfolter, sondern Chemiefolter...

https://www.thieme.de/de/gesundheit/tinnitus-medikamentennebenwirkung-45190.htm

Man muss bei medikamentösen behandlungen immer abwägen, was einem die Wirkung wert ist und wie die Nebenwirkungen dagegen gerechnet werden können.
Ich nehme z.B. ein Blutdruck senkendes Medikament, welches stellenweise einen unangenehmen Juckreiz auslösen kann. Dieser Juckreiz ist sehr unangenehm, geht fast in Richtung Schmerz, aber er hält nicht sehr lange an. Wenn mein Herz durch dieses Medikament entlastet wird, so bin ich bereit, den Juckreiz in Kauf zu nehmen, auch andere Nebenwirkungen, die nicht ganz so auffällig sind.

Jeder muss für sich selbst wissen, welche Nebenwirkungen akzeptabel sind, wenn das Medikament eine wichtige Funktion ausführt oder einem eine Tätigkeit ermöglicht, ohne die man insgesamt weniger Lebensqualität hätte oder eben hilft, das Leben auf Dauer zu verlängern.


melden